XP | Installation | Keine Festplatte

Diskutiere XP | Installation | Keine Festplatte im Windows XP Probleme Forum im Bereich Windows Probleme; Erstmal hallo, ich hoffe das Topic war aussagekräftig genug xD Ich habe folgendes Problem: Mein Vater hat sich vor etwas über einem Jahr einen...

  1. #1 HexaKosi, 31.01.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal hallo, ich hoffe das Topic war aussagekräftig genug xD

    Ich habe folgendes Problem:
    Mein Vater hat sich vor etwas über einem Jahr einen DELL PC (Komplettsystem - Win XP Home Edition - Weitere Spezifikationen folgen) angeschafft.
    Jetzt - 12 Tage nach der Support-Zeit von DELL meinte der Computer mit Fehlermeldungen um sich spucken zu müssen. Welche das waren, kann ich hier nicht erläutern, da mein Vater mir diese nicht wiedergeben konnte - Nur so viel, es muss ein ellenlanges Zahlen und Buchstabenwirrwarr gewesen sein (Was für normalsterbliche keinen sinn ergibt^^).

    So weit so gut, der PC wurde neu gebootet und fuhr nicht mehr hoch:
    Windows hat einen Fehler in "System.ini" festgestellt und muss beendet werden.

    Also Fix die Windows CD reingepackt und durch den Setup jagen wollen...
    ...jedoch ging das nicht, da dort, wo sonst die Partitionen stehen sollten, lediglich "Kein Datenträger im Laufwerk" stand.

    Nach stundenlangem Googlen und dem studieren der Seite (sowie dem Begutachten der Bauteile) konnte ich dem PC entnehmen dass folgende Komponenten eingebaut sind (nur die wichtigsten):
    • Board: OPTIPLEX GX270 SMALL FORM - P4 2.6GHz/53
    • Ram: 512MB 333MHz DDR SDRAM MEMORY (2*256MB)
    • Floppy: SLIMLINE 3.5IN CHIP-CARD READER
    • CD/DVD: 24x SLIMLINE DVD-ROM/CD-RW COMBO DRIVE+
    • HardDrive: 80GB IDE - 7200RPM - WESTERN DIGITAL - WD Caviar SE - WD1600

    Da kein Diskettenlaufwerk vorhanden war, habsch mir nen USB-Floppy genommen (da ich auf das kleine board weder nen normales Floppy, noch die Festplatte in meinem PC bekomme aufgrund der Anschlüsse) und erstma auf die Herstellerseite gewandert um zu sehen, ob es evtl "Hersteller-Treiber" gibt. Bin auch fündig geworden. Also erneut gebootet und F6 gedrückt, gewartet - alles gemacht - und selbige Fehlermeldung: "Kein Datenträger im Laufwerk".

    Dann hab ich versucht die Reperaturkonsole zu öffnen und fixboot bzw fixmbr zu nutzen -> fehlanzeige - keine festplatte
    beim aufzeigen der Hardware wird ebenfalls keine festplatte erkannt.
    --> BIOS jedoch erkennt sie 1a

    Also erstma UltimateBootDisk genommen und nachgesehen, ob garnix mehr geht - Unter deren Linux-Live-CD läuft alles 1a, festplatte wird erkannt usw - 0 Problemo....

    Also dacht ich mir - hilft alles nix - Formatieren

    Win98-Startdisk -> fdisk -> partition killn -> partition neu erstelln -> format

    neu gebootet - windoof setup -> immernoch kein datenträger



    leutz ich bin echt ratlos -.-
    hat irgendwer von euch noch ne idee ?
    ich wär echt dankbar :(

    P.S: kauft euch bitte nie nie nie nen Dell-PC *lach*

    MFG
    Björn

    P.S: sollten angaben fehlen -> fragen :) thxi
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 simpson-fan, 31.01.2007
    simpson-fan

    simpson-fan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    3.581
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Komisch dass du mit fdisk was machen konntest, hmmm. Lad dir mal ein Diagnosetool deines Festplattenherstellers runter und versuche damit deine Festplatte zu checken.

    Kontrolliere außerdem den richtigen Sitz der Kabel auf der Platte.

    Ich denk, auch ein BIOS RESET wie hier beschrieben könnte man mal versuchen.

    Gruß simpson-fan
     
  4. #3 HexaKosi, 31.01.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    kabel stecken alle und das system lief ja auch (hab die nur kontrolliert obse richtig fest sitzn)

    vom hersteller gibts nur nen setuptool das ne kurzanalyse drüberjagd und dann ne art "setup" hat mit dem man die festplatte vorformatieren kann .. und halt die treiber - mehr gabs auffer seite nit

    was ich so faszinierend finde - ich mein ich kannte derartige boards bislang nit^^ - dass ich keine biosbaterie finde - das einzige was ich sehe ist eine rote diode (die anzeigt wie lange noch strom aufm board ist) und eine 'ne art transistor ....

    so blöd es klingt aber. ... gibts auch boards ohne baterien ? oO

    P.S: ich sollte vllt erwähnen, dass mir das alles seeeehr nach laptop-bauteilen aussieht wennsch mir das so betrachte ...
     
  5. #4 simpson-fan, 31.01.2007
    simpson-fan

    simpson-fan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    3.581
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, zumindest etwas batterieähnliches muss da oben sein. Ansonsten würden die BIOS Einstellungen immer gelöscht werden sobald der PC vom Netz getrennt wird.

    Starte den PC mal mit gParted, schau ob das die Festplatte erkennt. Wenn ja, dann lösch mal die Partition, geh ins Windows Setup und erstelle falls möglich.

    Gruß simpson-fan
     
  6. #5 HexaKosi, 31.01.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    ich kanns gern darüber au nomma testn aber wie gesagt, festplatten habsch schonma neu partitioniert :) mom ich teste
     
  7. taess

    taess Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    auf herrkömmlichen boards kannst du das bios auch via jumper resetten, such mal nach nem jumper (irgendwo dort in der näche müsste cmos reset oder änliches stehen...) nen versuch mit dem bios reset isses allemale, vorallem wenn du schon (fast) alles probiert hast
     
  8. #7 Bruno91, 01.02.2007
    Bruno91

    Bruno91 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Tach,
    Ich kenn mich da auch nicht so aus aber ich weiß dass diese Festplatten von Western Digital sehr schnell zerkratzten und es dann zu Fehlermeldungen kommt.....
     
  9. #8 HexaKosi, 01.02.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    hmmm also gPart hat mir lediglich die erkenntnis gebracht, dass die scheinbar ne versteckte partition erstellt hamm, die ich weder löschen noch formatieren kann ... nennt sich [DELL RESCUE] und enthällt lediglich sys dateien -.-
    najo .... problem besteht weiterhin ... ich such jetz ma nachm cmos reset

    EDIT -.- OMG da soll man ma druff komn ... die cmos baterie steckt -nich wie sonst inner mitte - am rand des boards direkt unter ner metallblende -.- wer suchet der findet

    going for cmos reset ;)
     
  10. #9 simpson-fan, 01.02.2007
    simpson-fan

    simpson-fan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    3.581
    Zustimmungen:
    0
    Die DELL RESCUE Partition solltest du nicht löschen, da damit dein System neu installiert wird. Die Daten für die Wiederherstellung sind auf dieser Partition gespeichert.

    Gruß simpson-fan
     
  11. #10 HexaKosi, 01.02.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    du bistn spassvogel, wenn das abba nit geht isses mir relativ egal ob ich irgendwas "rescuen" kann -.- bootn von der rescuepartition liefert lediglich nen pc-selftest mehr is da nit bei
    und dieser läuft ohne probleme

    hab jetzt mal memtest86 durchlaufn lassn - arbeitsspeicher ohne probleme
    seatools sind ebenfalls durchgelaufen ohne probs....

    Cmos bereits resettet
    partition aufgehoben

    bleibt alles beim alten

    ich bin mit meinem spanisch echt am ende oO?




    das einzge was sich nu geändert hat ist, dass ich wenn ich bei "Kein Datenträger im Laufwerk" ENTER drücke, folgende meldung erhalte (vllt kann damit wer was anfangen):

    *schulterzuck*
     
  12. #11 Ostseesand, 01.02.2007
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    es könnte sein das deine partitionstabelle defekt ist oder ein ram riegel macht dir ein strich durch die rechnung.

    da du dich ja mit dem pc aus kennst mache ich es kurz.
    xp cd einlegen und von der booten.
    dann in die reparaturkonsole mit R gehen.
    dann
    fixboot
    fixbmr
    eingeben.
    das könnte schon der fehler gewesen sein.

    oder tausche oder stecke nur 1 ram riegel rein und versuche es erneut.
    mach auch mal ein memtest.
     
  13. #12 HexaKosi, 02.02.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    wie du sicher oben gelesen hast
    -.-

    und ramriegel sinds 2 stück
    jeweils mit jedem einmal getestet - lüppt ohne probleme -.-

    kanns vllt einfach sein dass die festplatte schrott is ? (wobei ich das etwas fraglich finde, durch die volle funktionsfähigkeit in dos/linux -.-)
     
  14. #13 Ostseesand, 02.02.2007
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    HI,

    sorry habe ich überlesen.

    ich wollte fragen wie ist die installation von xp mit nur einem ram riegel?
    geht es dann?
    hatte schon oft gehört das die installation mit einem ram funktioniert und der 2 danach zugesteckt wurde.
     
  15. #14 HexaKosi, 02.02.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    nö - pc meckert lediglich, dass sich der speicher veränder hat
    mit F1 lässt er sich dann mit diesen settings booten - und dann alles wie gehabt

    nur halt weniger arbeitsspeicher ^^
     
  16. #15 HexaKosi, 03.02.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    keiner mehr ne ahnung ? :(
     
  17. #16 Ostseesand, 03.02.2007
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    dann gibt es noch die möglichkeit folgendes zu tun:
    bootdiskette besorgen, oder deine schon mal verwendete.
    von der booten und dann folgendes eintippen
    chkdsk
    oder
    chkdsk /f /r

    das sollte dann helfen.
     
  18. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  19. #17 HexaKosi, 04.02.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    O...M...G....

    eben kommt mein vater runter und drüggt mir nen papier in die hand was er mal eben gefunden hat ^^

    in kürze:
    die festplatte hat nen dell-eigenen MBR (den ich heute wiederhergestellt hab) der dafür zuständig ist, mit STRG+F11 die recovery-platte zu booten.
    die recoveryplatte ist ebenfalls dafür da, bei systemfehlern die benötigten systemdateien zu überschreiben

    und da is scheinbar der haken gewesn -.-
    auffer recoveryplatte hatt ich nen fehler -> der hats falsch überschrieben -> windoof putt

    und nu das dollste .... die partitionstabelle is komplett hinüber -.-

    also recovery kannsch flötn lassn -.-

    jemand kenntnisse von dell rechnern ? ^^
    kan man das "Dell-Bios" mit nem anderen überflashen ?
    bzw ... meint ihr das es was bringt einfach ne neue sata platte dran zu hängen ?
    low-level-format bei der alten ?

    lasst ma paar tips winkn -.-


    edit: den parameter /r gibts bei chkdsk nit... chkdsk /f lief ohne probelme - scandisk tiefentest auch fehlerfrei
     
  20. #18 HexaKosi, 10.02.2007
    HexaKosi

    HexaKosi Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    ER LÄUFT WIDA xD

    bin ma so frei meinen lösungsweg zu posten

    für alle die ähnliche probleme haben, denen rate ich sich mal in
    http://www.goodells.net/dellrestore/
    einzuarbeiten.

    wenn dat nix hilft (ihr also genausoviel mist gebaut habt wie ich)

    -alle partitionen löschen
    -SAFEDISK runterladen und DELL-RESCUE partition wiederherstellen
    -mit fdisk deine 2. partition des restlichen festplattenspeichers erstellen
    -win98se bootdisk nutzen um auf die rescuepartition zu booten
    -autoexec.bat öffnen und den part raussuchen in dem der "dell aufbau für festplatten" geprüft wird und diese beiden zeilen auskommentieren
    -\bin\recover.exe ausführen und \img\fi.gho damit als partitionsimage laden
    -auf die "große" partition spielen
    -mit ptedit die partitionen 'wechseln' (spalte boot austauschen)
    -pc neu booten --> hassu neues DELL sucked PC -.-

    also eins sag ich euch das war das erste und letzte mal dass ich nen DELL PC freiwillig neu aufgesetz hab ....
     
Thema: XP | Installation | Keine Festplatte
Die Seite wird geladen...

XP | Installation | Keine Festplatte - Ähnliche Themen

  1. Festplatten Tool unter Win98 ?!

    Festplatten Tool unter Win98 ?!: moin zusammen, suche ein programm, womit man den festplattenstatus mal ansehen kann. habe ja noch einen alten win 98SE rechner und würde mir...
  2. Festplatte defekt?

    Festplatte defekt?: Hallo liebe Community, ich habe zwar schon einen Verdacht da ich aber nicht wirklich Ahnung davon habe, schildere ich kurz mein Problem: Meine...
  3. CPU/Festplatte schrottt?

    CPU/Festplatte schrottt?: Moinsen, Ich hatte ja meiner Röhre (neu) win7 drauf gezogen, in der Hoffnung das Sie dann wieder etwas besser läuft. Ich hatte vorher schon...
  4. [Suche] NAS mit/ohne Festplatten + Beratung

    [Suche] NAS mit/ohne Festplatten + Beratung: Moinsen ihr Lieben ^^ ich bin auf der Suche nach einem vernünftigen NAS. Mit oder ohne Festplatten. Gibt nur ein paar kleine Anforderunge dafür...
  5. Festplatte defekt ?!

    Festplatte defekt ?!: Hallo, gestern habe ich gesehen das CrystalDiskInfo bei meiner externen Festplatte "Vorsicht" anzeigt. Die Platte ist ca. 2-3 Jahre alt und nur...