Würde....

Diskutiere Würde.... im Philosophie Forum Forum im Bereich Sport, Fun, Liebeskummer, Philosophie, Musik, Kin; Hallo alle zusammen, seid gegrüßt. Gibt es eine Situation in der man die eigene Würde ausser Acht lassen sollte? LG mamamiamilan

  1. #1 mamamiamilan, 13.09.2006
    mamamiamilan

    mamamiamilan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    seid gegrüßt.

    Gibt es eine Situation in der man die eigene Würde ausser Acht lassen sollte?


    LG
    mamamiamilan
     
  2. #2 profalety, 13.09.2006
    profalety

    profalety Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Was verstehst du unter eigener Würde?
     
  3. #3 mamamiamilan, 13.09.2006
    mamamiamilan

    mamamiamilan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Die eigene Würde, ist im Prinzip ein Teil deines Stolzes oder wenn dich eine andere Person erniedrigt....

    Wenn du deine Bedürfnisse zurück schraubst und du alles mit dir machen lässt........

    Komm schon, ich weis, das du weist, was ich meine! :D

    LG
    mamamiamilan
     
  4. Taddy

    Taddy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    ich sehe es so: keiner sollte einen menschen soweit treiben oder dazu bringen, dass seine würde außer acht lassen müsste.
     
  5. #5 profalety, 13.09.2006
    profalety

    profalety Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ist pauschal schwer zu beantworten.

    Grundsätzlich gilt für mich, dass ich nach meinen Überzeugungen lebe und nur das bessere Argument akzeptiere.
    Durch Gewalt/Gewaltandrohung gefügig gemacht zu werden, empfinde als Schlag gegen meine Würde.

    Zwangsdienste wie Zivildienst oder Bundeswehr kommen damit ebensowenig für mich in Frage wie andere autoritäre Organisationen wo andere ihre Macht über mich physisch begründen.
    Auch Gesetze sollte man nur insoweit achten wie sie sinnvoll erscheinen.

    Auf Dinge die keine praktische Auswirkung haben, wie z.B. Beleidigungen, Provokationen sollte man gelassen reagieren, da ein kühler Kopf und eine rationale Handlung immer das beste Ergebnis hervorrufen.
    Und wenn man sich in seiner Würde verletzt fühlt, so sollte man an seinem Ego arbeiten. "Was macht es schon der Sonne, wenn Kinder Dreck nach ihr werfen."

    Das wichtigste ist die Freiheit und die kann von außen nicht genommen werden, solange man seinen Überzeugungen Treu bleibt, so lange hat man seine Würde nicht verloren.

    Oder wie Gandhi sagte:
    "But whether we convert them or not, we are determined to make their rule impossible by non-violent non-co-operation. It is a method in its nature indefensible. It is based on the knowledge that no spoliator can compass his end without a certain degree of co-operation, willing or compulsory, of the victim. Our rulers may have our land and bodies but not our souls."

    Soweit die graue Theorie. Ich versuche diesem Prinzip Treu zu bleiben. In Extremsituationen könnte das Verhalten natürlich abweichen...
     
  6. Taddy

    Taddy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    du bist sowohl gegen zivildienst als auch gegen die bundeswehr?
    wie kommt das?
    Ich kenne die diskussion darüber, ob es richtig ist, dass frauen nicht zum bund müssen, männer schon.
    aber jemanden, der weder zum bund gehen noch zivi sein will, ist mir noch nicht begegnet *g*
    erklärst mir warum?
     
  7. #7 profalety, 13.09.2006
    profalety

    profalety Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    ich könnte jetzt viele gründe vorgeben die alle richtig und logisch wären:

    - Zivildienst ist ein Teil des Kriegsprogramms, wenn Krieg ausbricht, ist man auch involviert, nicht also Soldat mit Gewehr, aber man wird anders eingebunden.
    - Es gibt die Wehrungerechtigkeit: bei weitem nicht mehr alle Männer werden eingezogen, das ist eine Ungleichbehandlung und damit Verfassungswidrig.
    - Wieso müssen Frauen keinen Wehrdienst machen?
    - Ist die Wehrpflicht nach Ende des Kalten Krieges noch notwendig und damit überhaupt von der Verfassung gedeckt?
    - Wieso kommen andere EU-Länder ohne Wehrpflicht aus?
    - Ohne Wehrpflicht wäre der Zivildienst verfassungswidrig. Gibt es die Bundeswehr nur noch um den Zivildienst zu rechtfertigen?

    Aber das sind alles nicht meine Gründe.
    Ich will mein Leben selbst bestimmen und verstehe nicht, warum andere Menschen glauben, dass sie das Recht haben mir 9 Monate meines Lebens zu stehlen.

    "Alle unsere Steitereien entstehen daraus, daß einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will."
     
  8. Taddy

    Taddy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    (Fast) alles gute Argumente für mich.
    Aber ich glaube nicht, dass dir die neune Monate völlig gestohlen werden würden. du sitzt ja nicht im Knast und kannst nichts tun. Vielleicht ist es eine Erfahrung die es wert ist zu machen....?
    Außerdem stimme ich dir zu, dass e swohl hauptsächlich um finanzielle sachen gibt. denn ohne wehrdienst kein zivildienst und das wäre sehr teuer... allerdings würde das vielleicht auch neue arbeitsplätze schaffen???
     
  9. #9 profalety, 13.09.2006
    profalety

    profalety Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    wie gesagt, der wirtschaftliche Aspekt interessiert mich recht wenig.

    Vielleicht - viele Erfahrungen sind es wert gemacht zu werden.
    Ich könnte in diesen neun Monaten aber auch viele andere Erfahrungen machen. Welche zu denen ich mich selber entschieden habe.
     
  10. Taddy

    Taddy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    warum gibt es denn dann bund und zivi noch?
     
  11. #11 profalety, 13.09.2006
    profalety

    profalety Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    - vll. wirtschaftliche Interessen
    - vll. machtpolitische Interessen des Herrn Außenministers
    - Neues muss sich immer gegen die Trägheit des Alten durchsetzen

    Ich glaube der letzte Grund ist der Entscheidenste
     
  12. Taddy

    Taddy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    gut. damit bin ich einverstanden.
    aber wo wir beim thema würde sind: kann es gerecht sein, dass so viele menschen ein leben unter ihrer würde führen müssen? sehen wir uns die ganzen afrikaner an. was haben diese menschen getan, dass sie nicht ein würdevolleres leben leben können?
     
  13. #13 mamamiamilan, 13.09.2006
    mamamiamilan

    mamamiamilan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Inwiefern siehst du deren Leben als würdelos an??

    Bitte um nähere Erklärung!!

    Danke dir schon mal.


    Hmm..., aber grundsätzlich ging es mir um die Frage, ob es irgend einen Grund/Situation oder sonstiges gibt, wo man die eigene Würde und den Stolz außer Acht lassen sollte??

    So richtig habt ihr mir diese Frage noch nicht beantwortet!! :(

    LG
    mamamiamilan

    PS: Versaut hier meinen Thread nicht! :D
     
  14. Taddy

    Taddy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Also.
    Ich denke ganz einfach, dass die Menschen in einigen Ländern ein besseres Leben verdient haben.
    Warum müssen sie Hungern, wenn es doch für alle genug zu essne gibt? Warum haben sie nur eine Hütte für die ganze Familie, während viele von uns große Häuser haben.
    Der Spruch, dass man sein Essen aufessen soll, denn die Kindern hungern in Afrika, ist schon sehr alt. Aber ich glaube kaum einer von uns kann sich vorstellen, was es bedeutet zu Hungern.
    Hinzu kommt: Warum müssen einige Menschen in einem Land leben, in dem es Krieg gibt. Sollten nicht alle das recht auf ein würdevolels friedliches Leben haben`?
     
  15. Taddy

    Taddy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Zu deiner eigentlichen Frage:
    ich denke ja: es gibt solche situationen

    gleich wirst du fragen welche.
    so genau weiß ich es nicht. muss ich mir mal gedanken machen. aber wenn ich beispielsweise einen Menschen, den ich über alles liebe dadurch "retten" kann (vor dem tod, schmerzen, qual, unsäglichem leid, ...), dass ich etwas unter meienr würde tue, würde ich es tun.
     
  16. #16 profalety, 13.09.2006
    profalety

    profalety Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    @mama
    ich habe immer noch ein Problem mit dem Begriff Stolz/Würde.

    Stolz hat für mich was negatives.
    So viele Menschen sind auf unwichtige Dinge stolz.

    „Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

    Sooft führt verletzter "Stolz" zu kleineren Streiteren bis hin zum Krieg.
    Sooft prüglen sich Jugendliche, weil andere ihre Ehre verletzt haben, so als ob sie durch Worte beschmutzt werden könnte.

    Für mich ist Ehre/Würde/Stolz eben etwas anderes. Es ist etwas das nie von aussen kommen kann. Denn wie sollte man auf Ereignisse die von außen kommen Stolz sein können.

    Wenn man mißhandelt oder gedemütigt wird wie die Häftlinge in Guantanamo so leidet man Schmerzen, aber wenn man nicht kriecht und buckelt so behält man seine Würde.

    Nun nochmal zurück zu deiner Frage:
    Ich behalte mein Würde so lange ich das tue was ich für richtig halte. Deswegen gibt es keinen Grund für mich meine Würde irgendwann für irgendetwas aufzugeben.

    Den falschen Stolz den viele Menschen haben, weil sie meinen durch Worte oder Schläge gedemütigt zu werden, den sollte man sofort aufgeben. Denn nicht die Dinge an sich sind schlecht, sondern höchstens die Meinungen die wir von ihnen haben.

    les dir mal:
    http://gutenberg.spiegel.de/epiktet/moral/moral1.htm
    durch.

    Einer der besten Texte zum Thema Lebensphilosophie.
     
  17. #17 P.Funker, 14.09.2006
    P.Funker

    P.Funker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    hm ehre würde stolz.....das sind alles sachen die jeder mensch für sich selbst definieren muss....


    ich hab eigentlich nen recht geringen stolz und es gibt nicht viel was meinen stolz verletzt aber meine ehre ist für wiederrum was komplett anderes....es ist das was ich für andere mache und nicht für mich selbst....weil es zu den wenigen ehrbaren dingen auf der welt gehört....

    aber würde? würde ist eine sache, die für mich wohl die grenze zur verletzbarkeit ausmacht. eine linie die mir zeigt wann ich wirklich verletzbar bin....alles unter dieser würde würde (oh mann gleiches wort andere bedeutung...wie verwirrend) mich wohl langsam auffressen....
     
  18. #18 mamamiamilan, 14.09.2006
    mamamiamilan

    mamamiamilan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Funkerchen =),

    sehr schön und klar gesagt, aber meine Frage hast mir damit nicht beantwortet! Würde es für dich eine Situation, Moment oder was auch immer geben, wo du denken würdest, das man die eigene Würde ausser Acht lassen sollte?? Und wenn ja, warum??

    @profalety,

    werde noch ausführlicher auf deine Zeilen eingehen. Ist bei dir nicht immer so einfach, weil mir immer riesig viele Gedanken kommen und eine Frage folgt der Nächsten....löl

    LG
    eure mamamiamilan
     
  19. #19 P.Funker, 14.09.2006
    P.Funker

    P.Funker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    ja würde ich.....allerdings nur für jemanden anderes und der sollte es wert sein.....für mich selbst würde ich nie unter meiner würde agieren bzw meine würde angreifen lassen

    EDIT: guten morgen meine liebe mamamiamilan :-*
     
  20. #20 mamamiamilan, 14.09.2006
    mamamiamilan

    mamamiamilan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    :D

    Also für die Liebe zu einem anderen Menschen, wenn ich dich richtig verstehe?? Was macht für dich der Wert eines Menschens aus?? Hat nicht jeder seinen eigenen Wert??

    Und wiederlegst du dich nicht in dem Moment, wo du deine eigene Würde/Stolz für jemanden anderen ausser Acht lassen würdest, deinen letzten Abschnitt, das du für dich selbst nie unter deiner Würde agieren würdest?? Du tust es doch für den anderen aus freien Stücken und nicht weil du dazu gezwungen wirst und somit machst du es für dich!!! Oder etwa nicht??

    LG
    mamamiamilan
     
Thema:

Würde....