WLan Übertragung

Diskutiere WLan Übertragung im Netzwerkprobleme & Internetprobleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo, mir wurde seinerzeit von Telekom das Speedport W 722 V installiert. Damals wurde außer dem Rechner auch mein Laptop mit eingerichtet. Wohne...

  1. #1 rabaukelein, 20.07.2011
    rabaukelein

    rabaukelein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, mir wurde seinerzeit von Telekom das Speedport W 722 V installiert. Damals wurde außer dem Rechner auch mein Laptop mit eingerichtet. Wohne in einer Altbauwohnung und möchte nun das Laptop im hinteren Zimmer benutzen. Es sind vom Speedport ca. 25 m. Und da habe ich nun keinen W-Lan-Empfang mehr.
    Nun wurde mir von Telekom gesagt ich könnte mir ein "Repeater" oder wie dieses Ding heißt zulegen.
    Nun meine Frage, was kann man mir hier empfehlen. Weil wie ich schon gegoogelt habe gibt es ganz billige und ganz teure. Es wurde mir auch ein Netwerkkabel empfohlen von Telekom, aber dann hätte ich immer das Kabel in der Wohnung rumliegen und dies mit zwei Wuffs ist nicht so ideal.

    ie kann man mir da so richtig helfen. Weil wenn ich jetzt wieder Telekom kommen lasse um dieses Speedport anders in der Wohnung zu plazieren, damit es für Rechner und Laptop optimal wäre, kostet auch wieder ein Stückchen Geld.

    Lieben Gruß
    rabaukelein
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 20.07.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Das wird eh nicht so einfach gehen, da du eine Telefondose dazu benötigst.

    Hier wäre etwas ohne Kabel mit Powerline über die Steckdose. Dann kannst du auch das Laptop in einem anderen Raum mit Wlan betreiben.
    Conrad Powerline PL85D + WLAN im Conrad Online Shop

    Grundsätzlich kommt es beim Funksignal darauf an, wie Wände reflektieren. Hast du den Router mal ein bisschen verschoben? Manchmal reichen ein paar Millimeter aus.
     
  4. #3 Street_Fighter, 20.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.07.2011
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Repeater kann ich Dir folgenden empfehlen:
    AVM Fritz!WLAN Repeater N/G zur Erhöhung der Reichweite: Amazon.de: Computer & Zubehör

    Ich nutze den selbst schon seit etwa 2 Jahren und läuft immer noch einwandfrei.
    Ist natürlich auch nicht ganz billig, er ist sein Geld aber wert!
    Ich gebe zu, die Einrichtung ist nicht gerade einfach, man muss ein bisschen rumprobieren, es sollte aber für jeden möglich sein den einzurichten.

    Ob das Signal dann in einer Altbauwohnung ausreicht, kann ich natürlich nicht sagen.


    EDIT: Flächendeckender Softwarefehler durch den Hersteller AVM bestätigt!
    Habe mir im Zuge der Verlinkung in diesem Thread nochmal ein paar Rezensionen bei Amazon.de zu Gemüte geführt und bin auf mehrere negativ-Bewertungen mit dem selben Inhalt gestoßen. Durch den Softwarefehler ist es bei relativ vielen Routern nicht möglich, den Repeater mit selbigem zu verbinden. Unter diesen Umständen empfehle ich das gute Stück nur ungern. Am besten vorher genau überprüfen, ob das mit dem Router möglich ist.
    Es muss sich offenbar um ein neueres Modell handeln, das es zu der Zeit meines Kaufes noch nicht gab, denn sonst hätte ich den nie gekauft.

    Mal so nebenbei. Wie viele Wände befinden sich denn "im Weg"?
     
  5. #4 xandros, 20.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.945
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Mal so nebenbei: Das ist relativ egal.... Funk geht nicht durch Waende! Die reflektierten Wellen muessen ausreichen, wenn keine direkte Sichtverbindung existiert.....
     
  6. #5 Street_Fighter, 21.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2011
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Oh, das wusste ich nicht. Tut mir Leid.
    Ich dachte bisher immer, dass das maßgeblich von der Anzahl der Wände beeinflusst wird...
     
  7. #6 Leonixx, 21.07.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Ähnliches Prinzip wie bei einer Fernbedienung vom Fernseher. Wenn du in die Ecke hälst, dann kann es sein das durch die Reflektion der Wand der Fernseher bedienbar ist.
     
  8. #7 Laton, 21.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2011
    Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Seit wann denn das nicht mehr? Abgesehen davon, dass "Funk" und "Wände" so verflixt allgemein ist, dass es natürlich stimmt. Aber die Aussage, dass WLAN nur durch Reflexion der Wellen funktioniert, halte ich so für Blödsinn. Lerne aber gerne dazu! ;)



    Zitat: Zwar durchdringen die WLAN-Funkwellen im Gegensatz zu Licht durchaus auch massive Barrieren wie Wände und Decken, die Stärke des Signals nimmt dabei aber ab und somit auch die Güte der Verbindung.

    Quelle: http://www.pc-magazin.de/ratgeber/wlan-reichweite-erhoehen-1077009.html


    Ich halte es für eine Kombination aus Durchdringung und Reflexion, abhängig von Frequenz, Sendeleistung und zu durchdingendem Material. Den pauschalen Satz:
    kann man im Bezug auf WLAN gleich wieder streichen.


    http://wiki.uni-konstanz.de/wiki/pub/Wireless/OnlinedokuZuWlan/WLAN.pdf

    http://staff.fh-oow.de/koops/Vorlesungen/lnwn/WLAN.pdf

    http://www.mydarc.de/dl7afb/projects/DECT-WIFI-Antennas.htm
     
  9. #8 xandros, 21.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.945
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wenn das fuer dich Bloedsinn ist, dann mauer eben einen Access-Point komplett ein und versuche dich dann von aussen damit zu verbinden. Viel Spass bei dem Nichtgelingen!
    Das 2.4GHz-Band ist fuer Sichtverbindung ausgelegt. Und wo die nicht existiert, kann nur mit Reflektionen gearbeitet werden.....
     
  10. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, ich lerne gerne dazu. Einen (besser mehrere) Link (s) bitte.
     
  11. fabste

    fabste Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.02.2010
    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    0
    egal ob 2.4 oder 100 ghz. einige kommen besser durch wände durch wie andere, selbst BT kommt durch wände. bei uns geht das wlan signal durch 3 dicke decken durch un hat dann "noch" die hälfte der leistung...
     
  12. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber.... nein. Bei 2,4 geht das noch gut. Bei 60 GHz kannst du das von einer Etage in die andere vergessen. ;)
     
  13. #12 Jaulemann, 23.07.2011
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
  14. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Guter Link. Ich habe diejenigen bevorzugt, die direkt im Zusammenhang mit WLAN standen.
     
  15. #14 xandros, 23.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.945
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    WAS ist denn WLAN?
    Funkuebertragung auf dem 2.4GHz-Band!
    Und dem Frequenzbereich ist es reichlich egal, welche Art Informationen damit uebermittelt werden.
    Selbst die von dir genannte Uni Konstanz hat das ausfuehrlich erklaert und Durchdringungen als Effekt von grobporigen Mauermaterialien genannt. Verwende Beton ab B65 (wie er seit den Neunzigern verwendet wird - inzwischen sind wir afaik bei B115), das ganze dann noch mit Stahlarmierungen und du kannst Durchdringungen vergessen......

    Deshalb besser gleich davon ausgehen, dass Funk im 2.4GHz-Bereich KEINE Waende durchdringt. Sollte es baulich dann doch funktionieren (Mancheiner baut Trennwaende auch mal aus Gasbeton), ist das ein positiver Effekt, aber nicht die Regel!
     
  16. #15 Laton, 23.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2011
    Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Dann wäre eine WLAN- Verbindung im 2,4 GHz Bereich bei geschlossenen Stahltüren (keine Fenster, bzw. Alujalousien) von einer Etage in die andere unmöglich?

    Das Prinzip habe ich verstanden. ;)
     
  17. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  18. #16 xandros, 23.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.945
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Lies dir die letzten Posts und die (auch von dir!) verlinkten Quellen aufmerksam durch. Dann findest du die Antwort auf diese Frage selbst heraus.
     
  19. #17 Laton, 23.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2011
    Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Tja, ich habe das alles jetzt noch einmal gelesen und folgende Erkenntnisse gewonnen:

    Zitat aus Tipps: WLAN-Reichweite erhöhen - pcmagazin - Magnus.de :

    --Zwar durchdringen die WLAN-Funkwellen im Gegensatz zu Licht durchaus auch massive Barrieren wie Wände und Decken, die Stärke des Signals nimmt dabei aber ab und somit auch die Güte der Verbindung.--

    Zitat aus: http://staff.fh-oow.de/koops/Vorlesungen/lnwn/WLAN.pdf :

    --Die höhere Dämpfung macht sich in der Praxis weniger im Freifeld, wohl aber bei der Durchdringung von Hindernissen wie Wänden bemerkbar. Dies bedeutet, dass speziell in Gebäuden die Funkzellen in 5 GHz Wireless LANs deutlich kleiner als in 2.4 GHz LANs sind.--


    Zitat aus Wireless LAN - Pschitt :

    --Insbesondere Stein- und Betonaußenwände dämpfen, vor allem durch Feuchtigkeit bedingt, stark – ebenso wie metallbedampfte Glastüren/Brandschutzkonstruktionen. Metalle werden nicht durchdrungen.--


    Zitat aus DECT & WLAN-Antennen, Wi-Fi-Antennas, by Bodo Woyde, DL7AFB :

    --Metallplatten und Wände oder Decken aus Stahlbeton erweisen sich oft als undurchdringlich, was Funkübertragungen zwischen verschiedenen Stockwerken erschwert oder sogar komplett verhindert.--

    So wirklich neue Erkenntnisse haben sich mir nicht ergeben. Ich habe aber in meinen Ausführungen nichts über die Entfernung eingebracht gehabt. Spare es mir auch jetzt, zugegeben.



    Ach sooooo. Hab ich doch gar nichts gegen gesagt.....

    Was mich gejuckt hat war folgendes:

    Womit ich natürlich damit
    zufrieden bin. Hat bei mir nicht gleich geklickert.
     
Thema: WLan Übertragung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geht wlan durch wände

    ,
  2. Wlan geht nicht durch wand

    ,
  3. wlan signal reflektion an wand

    ,
  4. wlan signal von wänden reflektieren,
  5. telekom speedport w 722v richtig platzieren,
  6. 2.4ghz stahlwand reflektiert,
  7. wlan-übertragung für 2 4ghz,
  8. wlan durch wand
Die Seite wird geladen...

WLan Übertragung - Ähnliche Themen

  1. langsames Internet, woran liegt's - Wlan-Stick, Rechner oder Signal?

    langsames Internet, woran liegt's - Wlan-Stick, Rechner oder Signal?: Hallo zusammen, ich rege mich in letzter Zeit enorm über meine Internetverbindung an meinem stationären PC auf. Allerdings kann ich nicht ganz...
  2. WLan Problem

    WLan Problem: Hallo, habe ein kleines Problem mit meinem Netzwerk zu Hause. Zur Info: Internetanschluß ist nen 16.000er von ALice/O2. (Bitte nichts sagen,...
  3. Windows 10 - WLAN

    Windows 10 - WLAN: Hallo liebe Forengemeinde, bin auf ein Problem gestoßen und zwar wie kann ich denn unter Windows 10 ein bereits eingerichtetes WLan Profil...
  4. Wlan Stick Hama rtl8192s funktioniert nicht richtig

    Wlan Stick Hama rtl8192s funktioniert nicht richtig: Hallo, Ich benötige eure Hilfe ich habe von einem Freund den Wlan Stick Hama rtl8192s geschenkt bekommen. Jetzt wollte ich ihn benutzen aber er...
  5. Fritzbox 6490, WLAN Reichweite gering, Verbindungsabbrüche

    Fritzbox 6490, WLAN Reichweite gering, Verbindungsabbrüche: Hallo zusammen, bin schon recht verzweifelt, daher wende ich mich an euch. Versuche mich kurz zu fassen.... Die Fritzbox steht schon immer ca....