WLAN Router für Gästezugriff

Diskutiere WLAN Router für Gästezugriff im Netzwerkprobleme & Internetprobleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo liebes Forum, ich habe mehrere WLAN Router die ich von meiner lokalen Netzwerkstruktur (Server/Drucker) trennen möchte, damit niemand aus...

  1. #1 Oli P., 24.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2013
    Oli P.

    Oli P. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    ich habe mehrere WLAN Router die ich von meiner lokalen Netzwerkstruktur (Server/Drucker) trennen möchte, damit niemand aus dem WLAN darauf zugreifen kann (- also nur Internetzugang hat).
    Die Router befinden sich allerdings alle am selben Switch wie die besagten Server und nicht alle bieten eine Gastzugang-Funktion.
    Die Router sind alle direkt am selben Switch angebunden.
    Hier einmal eine vereinfachte Darstellung:

    [​IMG]

    Wie kann man diese Trennung am besten erreichen?

    Ist es möglich dies mit unterschiedlichen Netzmasken zu realisieren, oder haben die Router dann keinen Internetzugang mehr, da sie auch vom Netz des WAN-Routers getrennt sind?

    Leider habe ich das Prinzip der Netzwerkmasken noch nicht richtig verstanden. Ist es überhaupt möglich mein Problem über diese zu lösen?


    Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir bei diesem Thema etwas weiterhelfen könntet!

    Liebe Grüße
    Oli
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 25.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2013
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.070
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Mit den Netzwerkmasken bestimmst du lediglich wie viele Stellen der binaer dargestellten IP-Adresse zum Netzwerk- und wie viele Stellen zum Host-Teil der IP gehoeren.
    Darueber laesst sich also vom Standard abweichend ein Subnetting oder Supernetting erreichen, wenn man entweder die verfuegbaren Netzwerkadressen reduzieren will oder erweitern muss.
    Da du mit Routern arbeitest, kannst du hier jedoch auch die Router bereits als separate Teilnetze betrachten, die jeweils einen eigenen Netzwerkadressbereich verwenden. Diese Adressbereichen haben miteinander erst einmal gar nichts zu tun und sind fuer sich eigenstaendig. Die Router verwenden in ihrer Funktion einmal eine Adresse des jeweiligen Netzwerkbereiches/Teilnetzwerkes als lokale IP und nach Aussen zum ersten Router mit Internetzugang eine eigene IP aus dem lokalen Bereich des ersten Routers.
    Damit sehen sich die Geraete in den jeweiligen Netzwerkbereichen, nicht aber die Geraete in anderen Zellen. Ein Endgeraet an WLAN-Router1 wuerde somit niemals ein Endgeraet an WLAN-Router 2 sehen. Es waere jedoch moeglich auf die Ressourcen der vorgelagerten Server am Switch zuzugreifen, sofern man deren IP oder Netbios-Namen kennt bzw. in der Netzwerkumgebung angezeigt bekommt. (Bei den Servern sollte man also mit entsprechenden Zugriffsberechtigungen arbeiten und auch die Netzwerkfreigaben verstecken sowie ggfs. auf uPnP und solche Spielchen verzichten.

    Als Beispiel:
    An allen Geraeten wird weiterhin als Netzwerkmaske 255.255.255.0 verwendet.
    der erste Router verwendet im lokalen Netzwerk 192.168.1.1. DHCP sollte deaktiviert werden und alle Geraete statische IP-Adressen aus dem Bereich 192.168.1 verwenden. Server X 192.168.1.100, Server Y 192.168.1.101.
    WLAN-Router 1 verwendet lokal 192.168.2.1, als WAN-Adresse 192.168.1.2. Hier wird ein eigener DCHP-Server aus seinem lokalen Adresspool 192.168.2.x-192.168.2.y verteilen koennen. Als Gateway verwendet dieser Router auf seinem WAN-Anschluss die 192.168.1.1.
    WLAN-Router 2 verwendet lokal 192.168.3.1, als WAN-Adresse 192.168.1.3. Hier wird ein eigener DCHP-Server aus seinem lokalen Adresspool 192.168.3.x-192.168.3.y verteilen koennen. Als Gateway verwendet dieser Router auf seinem WAN-Anschluss die 192.168.1.1.



    Al
     
Thema:

WLAN Router für Gästezugriff

Die Seite wird geladen...

WLAN Router für Gästezugriff - Ähnliche Themen

  1. Probleme nur in einem von vielen WLANs

    Probleme nur in einem von vielen WLANs: Hello, finde leider keinen Ansatzpunkt für mein Problem. Mit meinem Laptop (Win 7, alle Updates, nie Probleme, Windows vor einer Woche frisch...
  2. Internet Probleme mit meinem neuen Rechner(WLan-Stick)

    Internet Probleme mit meinem neuen Rechner(WLan-Stick): Guten Tag liebes Forum, ich habe ein Problem welches mir vor Stress langsam die Haare rausfallen lässt. Mein Internet funktioniert im Haus...
  3. langsames Internet, woran liegt's - Wlan-Stick, Rechner oder Signal?

    langsames Internet, woran liegt's - Wlan-Stick, Rechner oder Signal?: Hallo zusammen, ich rege mich in letzter Zeit enorm über meine Internetverbindung an meinem stationären PC auf. Allerdings kann ich nicht ganz...
  4. WLan Problem

    WLan Problem: Hallo, habe ein kleines Problem mit meinem Netzwerk zu Hause. Zur Info: Internetanschluß ist nen 16.000er von ALice/O2. (Bitte nichts sagen,...
  5. Windows 10 - WLAN

    Windows 10 - WLAN: Hallo liebe Forengemeinde, bin auf ein Problem gestoßen und zwar wie kann ich denn unter Windows 10 ein bereits eingerichtetes WLan Profil...