Wireless USB adapter

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von Sharmaddy, 28.10.2014.

  1. #1 Sharmaddy, 28.10.2014
    Sharmaddy

    Sharmaddy Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    test
    Hallo!

    Habe folgenden Air 2411 Adapter beim surfen gefunden, möchte aber nicht mehr als 20EUR dafür zahlen (außerdem bin ich icht sicher ob es in DE verfügbar ist).
    Kann mir jemand etwas ähnliches empfehlen, das auch mal probiert wurde?

    Danke!
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Ich habe sehr gute Erfahrung mit dem Bazoo WALN Mini-Stick gemacht. Kann ich empfehlen, auch weil er klein ist und man ihn fast nicht beschädigen kann.

    [​IMG]
     
  4. #3 Sharmaddy, 28.01.2015
    Sharmaddy

    Sharmaddy Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    test
    Danke Sigi

    Kann bestätigen es funktionier sehr gut!
     
  5. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Freut mich. Dann weiterhin viel Spaß ;)
     
  6. #5 BooWseR, 29.01.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Wie ist die Empfangsleistung? Mein Router muss durch ein paar Wände funken, daher hatte ich mir einen mit Antenne gekauft, welcher leider nun doch an einem anderen PC hängt. Ich liebäugle auch mit PCI-E WLAN Karten, gerade weil ich irgendwann mal mein Netz auf 5Ghz upgraden will. Jemand damit Erfahrung?
     
  7. #6 xandros, 29.01.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Was er nicht tut.
    Pauschal kann man erst einmal davon ausgehen, dass 2.4GHz eine SICHT-Verbindung voraussetzt. Wenn diese nicht gegeben ist, bleiben noch reflektierte Wellen sofern ausreichend stark. Durch Waende geht hoechstens ein kleiner Teil, den man unter Materialdurchdringung einstuft. Das sollte man aber generell nicht beruecksichtigen, sondern hoechstens als Zugabe in Kauf nehmen. Schliesslich ist dieser Faktor vom Baumaterial abhaengig.....

    Wenn du flaechendeckend eine sehr gute Ausleuchtung durch das WLAN-Netz haben willst und mit den herkoemmlichen WLAN-Routern dies nicht ausreichend erfuellt wird.....
    Repeater!
    Alternativ kann man natuerlich auch zu Belkin AccessPoints greifen (z.B. Linksys LAPAC- oder LAPN-DualBand AccessPoint), was vermutlich in den meisten Heimanwendungen aufgrund des Preises kaum geschehen duerfte. Die Teile kosten im Schnitt pro Stück rund 200 Euro und mehr.
     
  8. #7 BooWseR, 02.02.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Also die Funkabdeckung ist ausreichend. Es gibt 3 Stockwerke. Der Router steht im EG, der eine PC im 1 OG und der andere im Keller. Alle haben auf der gesamten Fläche eine gute Verbindung. Ich weiß nicht in welcher Frequenz er funkt, aber da es mit Sicherheit keine 5 GHz sind, geh ich mal von 2,4 aus, gemäß des 802.11. Und einem anderen Weg als durch den Boden (Stahlbeton) bleibt ihm nicht (Außer er nimmt die Treppe + Tür).

    Mir stellt sich aber nun die Frage ob PCI-E Karten nicht evtl. besser sind als USB Sticks, denn die Anbindung wird ja eine bessere sein. Gibt es irgendwelche anderen Vorteile?
     
  9. #8 xandros, 02.02.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Was wahrscheinlicher ist als Stahlbeton-Durchdringung, wo bereits der verbaute Stahl eine natuerliche Barriere ist und der Beton je nach Festigkeit und Koernung sein Uebriges dazu gibt. (Bzw. vice versa betrachtet.)
    Kommt darauf an, welcher Steckplatz benutzt wird.
    USB2.0 hat eine Brutto-Datenrate von 480MBit/s, was fuer die meisten 2.4GHz-Funknetze voellig ausreichend ist.

    PCI-E 2.0 x1 hingegen kann bis zu 4GBit/s Brutto uebertragen, was fuer interne PCI-E-GBit-Netzwerkkarten ausreichend Bandbreite bietet, bei WLAN-Karten allerdings nie genutzt werden kann... die Funkstandards unter 802.11 auf 2.4GHz haben dafuer gar keine Kapazitaet. (Ist ein bisschen wie mit Schrotflinten auf Spatzen schiessen, aber immerhin nie am Limit des Bus, sondern eher am Limit des WLANs.)

    PCI-E 2.0 x4 kann aufgrund der verfuegbaren Lanes annaehernd die vierfache Bandbreite bereitstellen. Fuer die Nutzung mit einer WLAN-Karte wird das Spielchen hier bereits sinnfrei, koennte technisch aber funktionieren wenn man entsprechende Karten bekommt! (Theorie waere z.B. eine Karte mit mehreren Chips und Antennen zur Anbindung an mehrere WLAN-Netze zur gleichen Zeit. Ist mir allerdings bislang noch nicht begegnet.)

    Und den Rest der PCI-E-Reihe sparen wir uns, damit wir nicht gedanklich nach Absurdistan reisen.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 BooWseR, 02.02.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Sollte ich das richtig verstanden haben, so bietet Asus so etwas an. Bei dem Router-Flagschiff wird eine Datenrate von 2.3 GB/s angegeben.

    Ich weiß natürlich, dass die Hersteller die dollsten Methoden haben um diese Bandbreiten zu erreichen, die mit dem eigentlichen Gebrauch nichts mehr zu tun haben, aber etwas schneller als die Masse scheint er ja dann doch zu sein.

    Was noch erwähnt wird ist, dass es nur mit entsprechender Gegenstelle mit entsprechendem Intel-Chipsatz funktioniert. Asus verkauft ebenfalls teure PCIe-Karten mit mehreren Antennen.

    Wenn man also tatsächlich über 2 Anbindungen funken könnte, so sollte man doch unterm Strich die doppelte Geschwindigkeit gegenüber herkömmlichen 802.11ac Routern bekommen.
     
  12. #10 xandros, 02.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    802.11ac laeuft primaer auf 5GHz und verwendet mindestens zwei oder mehr Frequenzen parallel (als Kanalmatrix) um diese Datenraten zu erreichen. Meist in der Form von 3x3 MIMO (mit 80MHz-Kanalbreite anstatt mit 20- oder 40MHz-Kanalbreite wie bei 2.4GHz-Netzen ueblich) bis hin zu 8x8 MIMO mit der entsprechenden Anzahl Antennen.

    Die von Asus produzierten Dualband-Router liefern - wenn verfuegbar - auf 2.4GHz auch nur ihre theoretischen 600MBit/s (300+300MBit/s) durch ihre 4x4-MIMO-Technik, was andere Hersteller bei ihren Routern inzwischen auch erreichen. Z.B. D-LINK DIR-826L oder die Nighthawk-Serie von Netgear.

    Daemlich nur, wenn nicht alle Geraete im WLAN-Netz diese Geschwindigkeit beherrschen!
    EIN einziges Geraet reicht aus, damit das komplette Netzwerk die Geschwindigkeit auf dessen Maximum heruntersetzt. (Im WLAN entscheidet das langsamstes Geraet die gemeinsame Geschwindigkeit innerhalb des verwendeten Frequenzbereiches.)
    Erschwerend kommt hinzu: Wenn man wirklich auf 2.4GHz wegen den verwendeten Endgeraeten arbeiten muss, wird es in Gebieten mit vielen WLAN-Netzen schon schwierig. Schon kleinere Kanalbreiten verursachen hier mitunter immense gegenseitige Stoerungen. Wenn dann ein Netz gleich die Frequenzen von mehreren Kanaelen fuer sich beansprucht, wird es zwangslaeufig durch die Ueberlagerungen Probleme geben. Da ist "langsam" dann manchmal schneller als "schnell".
    Aber das muss man an den oertlichen Gegebenheiten pruefen und individuell betrachten.
    (Ein Scan der vor Ort bereits belegten Frequenzen kann schon hilfreich sein.)
    Kombiniert! Sprich Bruttodatenrate 5GHz + Bruttodatenrate 2.4GHz. Die Endgeraete entscheiden dann, welches Band sie verwenden (koennen) - entweder 5- oder 2.4GHz, aber nicht beides.
     
Thema:

Wireless USB adapter

Die Seite wird geladen...

Wireless USB adapter - Ähnliche Themen

  1. USB 3.0 wird nur bei 2.0 erkannt

    USB 3.0 wird nur bei 2.0 erkannt: Hey Leute, habe einen SanDisk Ultra Fit USB 3.0 32GB Stick. Dieser funktioniert tadellos an USB 2.0 Schnittstellen, jedoch nicht an 3.0. Ich...
  2. Über USB IDE+SATA Konverter werden keine Datenträger mehr angezeigt

    Über USB IDE+SATA Konverter werden keine Datenträger mehr angezeigt: Ich habe einen Renkforce USB 2.0 zu IDE+SATA Konverter mit USB-Anschluss von Conrad. Aber seit kurzem werden keine angeschlossenen Datentrgäger...
  3. Nokia 808 USB Tauschen?

    Nokia 808 USB Tauschen?: Hi Bei mir ist der USB Stecker defekt am 808. Wie kann man das machen? Irgend wie muss man das an löten können. Das ist leider irgend wie hinter...
  4. SOHO KVM-Umschalter, DVI & USB

    SOHO KVM-Umschalter, DVI & USB: Hallo Community, mein Problem: Ich wollte gern ein Firmwareupdate durchführen nach Anleitung. Das Problem ist, dass bei klicken auf "Find Device"...
  5. USB-Stick Problem-erkannt,aber öffnet sich nicht.....

    USB-Stick Problem-erkannt,aber öffnet sich nicht.....: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Intenso-USB-Stick (8GB). Und zwar wie folgt: Ich habe heute den USB Stick in den PC gesteckt und bekam...