WinXP "verbessern"

Diskutiere WinXP "verbessern" im Windows Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hi, kann man irgendwie Windows XP (32bit) auf 64bit verbessern ohne das Betriebssystem neu Aufzuspielen? Denn mich nervt es das ich 4GB RAM hab,...

  1. #1 arian06, 17.08.2009
    arian06

    arian06 n3Rd o.0

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    kann man irgendwie Windows XP (32bit) auf 64bit verbessern ohne das Betriebssystem neu Aufzuspielen?
    Denn mich nervt es das ich 4GB RAM hab, der nicht ganz ausgenutzt werden kann.

    Danke im Vorraus

    Gruß Arian
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Kannst du dir aus dem Kopf schlagen, es bringt dir nichts. Erstmal musst du neu installieren und dazu kommt das es keinen Effekt hat, 64bit Anwendungen nutzen ca. 40% mehr Speicher.

    PS: Ich glaub das hab ich mitlerweile das 10. mal hier im Forum geschrieben.
     
  4. #3 Leonixx, 17.08.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    [quote='LowBob',index.php?page=Thread&postID=771681#post771681]Kannst du dir aus dem Kopf schlagen, es bringt dir nichts. Erstmal musst du neu installieren und dazu kommt das es keinen Effekt hat, 64bit Anwendungen nutzen ca. 40% mehr Speicher.

    PS: Ich glaub das hab ich mitlerweile das 10. mal hier im Forum geschrieben.[/quote]Fasse das mal in einem Thread zusammen, dann pinne ich den OBEN an. Das lese ich mittlerweile schon zum hundersten male.
     
  5. #4 arian06, 18.08.2009
    arian06

    arian06 n3Rd o.0

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    also bringt WinXP 64bit mehr nach- als vorteile?
     
  6. #5 jofischi, 18.08.2009
    jofischi

    jofischi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    für den Privatanwender jedenfalls keine merklichen Vorteile.
     
  7. #6 Jaulemann, 25.08.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    so? das halte aber nicht nur ich für ein gerücht:
    http://www.pcgameshardware.de/aid,6...durch-64-Bit-Anwendungen/Windows/Test/?page=3

    und das 64bit anwendungen doppelt soviel RAM belegen ist nicht nur eine milchmädchenrechnung sondern absoluter unsinn- sie beanspruchen bei alleiniger nutzung bestenfalls den ganzen 64bit breiten bus- und sind somit natürlich ein wenig schneller zwischen prozessor, NB und ram unterwegs. Wer sich nicht überzeugen lassen will soll doch einfach selbst googeln- und immer schön auf die quellen schauen ;)


    und hier mal eine richtige erklärung- scheint hier ja sonst keinerr in der lage zu sein mehr dazu zu sagen als "32bit kann max. 4gb adressieren" (was falsch IST und BLEIBT):
    http://www.windowsblog.at/post/2009/08/17/32-oder-64-Bit.aspx


    eins der schönsten userzitate:
    "...Hach war das bei Windows 95 schön. Harter Umstieg von 16 auf 32 Bit und die Sache war durch. Vermutlich gibt es schon die ersten 128 Bit Prozessoren und Betriebssysteme, wenn noch die Hälfte der User überlegt ob sie mit Windows 12 auf 64 Bit umsteigen sollen oder lieber noch zehn Jahre bei 32 Bit bleiben werden....."
     
  8. #7 xandros, 25.08.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.162
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Aha.... das ist falsch! Und warum verlinkst du dann Seiten, auf denen genau diese Tatsache als erstes Limit von 32bit-Systemen aufgeführt wird?

    Rechne selbst nach, wie viele Adressen ein 32bit-System ansteuern kann! 2³²Byte sind eben 4GB....
    (Und ohne Segmentierungstechniken wird da auch nicht mehr draus.)
     
  9. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Genau aus dem Grund habe habe ich letztens meine Root-Server alle von x64 wieder auf x86 umgestellt und es wird deutlich weniger ram genutzt, 64bit variabeln sind also nicht doppelt so lang wie 32bit und brauchen deshalb nicht doppel so viel Speicher? Es war von 40% die rede, nicht von 50%.

    Was dort bei pcgameshardware steht, kann man meisten absolut nix drauf geben. Wenn ich mich nicht irre hab ich dort letzten CPU-Benchmarks gesehen die mit unterschiedlichen Komponenten getestet wurden. Teilweise wurde zb. 4gb RAM eingesetzt und teilweise 6gb, wobei auch ddr2 und ddr3 und somit Äpfel mit Birnen vergleichen.

    hier gibts einen ordentlichen test: http://www.tomshardware.com/de/Microsoft-Windows-Vista,testberichte-239936.html

    Das geht hier auch nicht darum das niemand in der Lage es zu erklären, sonder viel mehr das Thema schon 100 mal erklärt wurde und darauf hingewiesen wurde. 32bit kann 4gb adressieren es sei denn man kann /PAE nutzen Physical Adress Extension. Das muss vom Mainboard sowie vom Betriebssystem unterstützt werden und soweit ich weiß machen das unter den Windows Betriebssystemen nur die Windows Server Versionen. Genaueres kannst du auch aus dem Test auf Tomshardware entnehmen, auf den ich einiges mehr gebe als auf pcgameshardware...
     
  10. #9 Jaulemann, 25.08.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch

    steht da aber auch ;-) und das wir den adressraum des VRams abziehen müssen (vom ja eigentlich vorhandenem arbeitsspeicher) ist für dich kein argument? irgendwie komische argumentation....

    das pcgh nicht die dollste quelle ist ist wohl klar- aber windows blog scheint ja auch nur mist zu schreiben.....
    du scheinst den von dir ja als ordentlichen beschriebenen test auch übrigens nicht richtig gelesen zu haben!


    deswegen:


    ein mit 4 gb ram + average 0,5 gb Vram bestücktes system kann nunmal seine 4096mb ram nicht verarbeiten- basta
     
  11. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Das VRAM ist kein RAM oder wie? Der muss auch verwaltet werden, wenn du es ganz genau haben willst werden für alle Komponenten auch Teile des Rams reserviert z.B. auch für die PCI-Slots.

    Wie die 4 GB aufgeteilt werden ist doch völlig egal, Tatsache ist ohne /PAE nix mehr als 4gb in 32bit System und ohne Mainboard was dies unterstützt + Windows Server nix mit /PAE.

    PS: Auf den Seiten 2 und 3 siehst du wieviel Ram die einzelnen Windows Systeme verwalten können.
     
  12. #11 Jaulemann, 25.08.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    klar für treiber wird auch adressraum beansprucht, nix neues-deswegen bleibt nutzbarer arbeitsspeicher-auch bei 0% auslastung des vrams- im durchschnitt bei 3,2gb bei einem 32bit system, nicht bei 3,5

    Hier wird oft genung usern die sich ein typisches gamersystem aufgebaut haben (1<GB Vram+4gb RAM) irrsinnigerweise empfohlen auf 32bit zu setzen-OBWOHL abzusehen ist das immer mehr RAM von Games verbraucht wird (siehe GTA4, selbst cod5 geht richtig an die ram-ressourcen) und auch systeme mit mehr als 4gb ram sich auf kurze oder lange zeit durchsetzen werden. Was sollen die dann machen die auf die steinzeit-32bitties gehört haben? dumm aus der wäsche schauen nämlich. Würde sagen das sich bei manchem "profi-IT-ler" einfach eine art betriebsblindheit einstellt- wärt ihr noch zwanzig jahre älter wär das sowieso alles quatsch und 16bit wär die macht..... man man man...
     
  13. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Jo und an welchen Punkt haben wir nach deiner Meinung dann Unsinn erzählt?

    ja und der VRAM ist kein RAM oder wie? Der zählt in die 4gb Ram mit rein ist doch logisch, es war nie die Rede davon das 4gb Arbeitspeicher adressiert werden können. Es ist die rede von Ram und da zählt auch der VRam und alle anderen Reservierungen mit rein.
     
  14. #13 Jaulemann, 25.08.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    trotzdem ist und bleibt einer der riegel die teuer geld kosten verschenkt MANN so schwer ist das doch nun wirklich net

    eben drum:


    4gb kann 32bit - habs auch noch mal rekapituliert-aber bei von mir genanntem durchschnittsystem sprechen wir deiner rechenart nach, die ja durchaus richtig ist, ja schon von mindestens 5GB RAM (1gb Vram+4GB RAM- und eben hier ist es absoluter unsinn auf ein 32bit system zu setzen. Jetzt müsste es klicken oder??? 8o
     
  15. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Ja und weiterhin macht es kein Sinn bei 4gb auf x64 umzusteigen weil die x64 Applications ca 40% mehr Ram nutzen PUNKT
    Es wäre halt ratsam bevor man sich 4GB Ram zulegt erstmal ein bisschen zu lesen, dann hat man auch kein Geld unnötig ausgegeben oder man kauf direkt 6gb oder mehr dann geht man auf x64 und dann lohnt sich der Umstieg definitiv.

    Richtig, bei 32bit und 64bit bleibt er verschenkt, es sei denn man nutzt auf seinem x64 System nur 32bit Anwendungen.

    Bei 5gb kommt man dann schon langsam an den Punkt wo es wirklich Sinn macht, nur hat jetzt 1gb VRAM?

    Beispiel:
    3300mb / 100 * 40 = 1320
    3300 + 1320 = 4620mb

    Das heißt ich müsste über 4620mb kommen, da ist man mit 5gb drüber. Für den 1gb Ram rechnte ich dir mal 25euro an, dann hätte ich 25 euro verschenkt. Dann soll ich also um die 80 oder mehr Euro für ein x64 System zahlen wenn ich nicht vorher eine none OEM hatte um zu upgraden um die 380mb mehr nutzen zu können? Wäre 1gb = 25€ vs. 380mb = 80€+ naja muss jeder selber wissen.
     
  16. #15 Jaulemann, 25.08.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    <Hände über dem kopf zusammenschlag> die durchschnittsanwendung ist nach wie vor in 32bit geschrieben- mag sein- aber eben da liegt der vorteil eines OS welches eine 64bit Architektur wie es 99%aller hardware ist auch nutzen kann-nämlich darin das es beim Multitasking massiv von vorteil ist wenn sich zwei 32bit anwendungen EINEN 64 bit Bus teilen können- es geht ja letztenendes nicht nur um den arbeitsspeicher.

    letztenendes brauchen wir darüber nicht zu diskutieren das eine prozessorarchitektur von 64 bit wohl in einem 32bit betriebssystem zur hälfte brach liegt. PUNKT


    PS: du kannst jeden versionsgleichen 64bit windowsVista-datenträger für eine neuinstallation auf Vista64bit verwenden (z.b. im computerfachgeschäft deiner wahl ausleihen)- die lizenz bleibt davon unberührt- Vorhandenen Key eingeben, fertig- vollkommen egal ob OEM Key oder nicht.
    wüsste nicht warum man dafür jetzt geld ausgeben sollte, bzw warum 64bit MEHR kOSTET- es sei denn man möchte einen 64bit datenträger sein eigen nennen, dafür muss man dann wohl auf microsoft.com gehen und sich einen für 11,25 bestellen....
     
  17. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Weil es nur ein paar Versionen sind bei denen das möglich ist, du wirst von keiner OEM und wohl auch keiner SystemBuilder 32bit auf 64bit gehen können (bei der SystemBuilder bin ich nicht sicher bei OEM definitiv nicht).
     
  18. #17 Leonixx, 25.08.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Hi Leute,

    ich glaube eure Diskussion wer nun recht hat, hilft dem TO nicht. Die grundsätzliche Aussage der Fragestellung wurde schon beantwortet. Denke mehr ist nicht nötig, oder?

    Gruss
     
  19. #18 Jaulemann, 25.08.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    hab es bei beiden schon erfolgreich praktiziert
    (Handelsübliche OEMS sind System-Builder Versionen)


    -Schwiegervater: hyrrican OEM kiste mit vista HP :

    - prozessor getauscht, RAM Ersetzt durch 4x1GB , Graka er5setzt- 256er flog raus- stärkere karte mit 800schlagmichtot mb rein- Vista installation von Handelsüblicher Endbenutzer-Vista64 DVD (von dem freund mit dem Laden) installiert - Zwar telefonische aktivierung nötig- HAT GEFUNZT

    -Freund und arbeitskollege:

    vorhandene Vista ultimate SB 32bit (OEM) version- hat auf 8gb ram aufgestockt- Hab ihm meine Vista SB OEM Ultimate 64bit DVD mitgegeben- er hat seinen key eingegeben-LÄUFT!

    Ich glaube aber das es bei bestimmten Notebook-lizenzen (OEMAct) nicht klappt- das kann wohl sein- aber ohne es ausprobiert zu haben würde ich meine hand dafür nicht ins feuer legen, Aber egtl ist LIZENZ=LIZENZ

    Danke leonixxx!
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Ich kann soviel sagen bei mein Product Key für Windows XP Pro OEM funktioniert nicht bei einer x64, in diesem Thread geht es um Windows XP.

    was Vista betrifft:
    Da hast du wohl Recht wenn man die DVD auf anderen Weg als über Microsoft bezieht mag das wohl klappen.
     
  22. #20 xandros, 25.08.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.162
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ob 4GB (reiner) RAM sinnvoll sind, hängt von einigen Punkten ab.
    Es ist nicht nur ausschlaggebend, ob ein 32bit-System verwendet wird und wieviel VRAM bereits vorhanden ist, sondern auch, mit welcher Technik der RAM im System angesteuert wird.

    Es ist durchaus sinnvoll, wenn man in einem DualChannel-fähigen Board 4GB RAM verbaut, um die bessere Performance im DC-Betrieb zu nutzen, auch wenn nicht der volle Arbeitsspeicher nutzbar ist. (Die Speicherpreise sind derzeit recht niedrig, weshalb die Anschaffungskosten rein aus Performance-Gründen einen Sinn ergeben - auch wenn der User selbst davon vielleicht gar nichts bemerkt!)
    Bei TripleChannel ist die Sachlage dagegen wieder anders zu betrachten. (Welche Speicherbausteingrösse wird verwendet, was soll nachgerüstet werden, wie sieht die Leistung bei entsprechender Bestückung aus, ...)

    Kurz gefasst: Es gibt zum Verbauen von RAM-Modulen keine allgemeingültige Regel, die auf jeden User mit seinem speziellen System und den Anwendungsanforderungen zutrifft. Das ist immer individuell zu betrachten - und dafür werden ALLE Systemdaten benötigt.
    Somit ist auch die Angabe von 3.2GB oder 3.5GB nutzbarem Speicher selten zutreffend, sondern eher geraten!

    Fakt ist und bleibt aber, dass ein 32bit-Betriebssystem exakt für 4GB Speicher Adressen zur Verfügung hat - wobei nicht gesagt ist, dass diese Adressen nur als reiner Arbeitsspeicher verwendet werden können.


    UND NUN: BTT!
     
Thema: WinXP "verbessern"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. winxp verbessern

Die Seite wird geladen...

WinXP "verbessern" - Ähnliche Themen

  1. Fritzbox Antennen verbessern.

    Fritzbox Antennen verbessern.: Hallo zusammen, das Problem an dem ich schon seit längerem Knabbere ich die Verfübarkeit unseres WLANs für unsere Nachbarn. Wir teilen uns die...
  2. win xp pro mit nvidia 359.00-desktop-winxp-32bit-treiberproblem

    win xp pro mit nvidia 359.00-desktop-winxp-32bit-treiberproblem: win xp pro mit nvidia 359.00-desktop-winxp-32bit-treiberproblem habe auf meinem pc noch win xp professional version 2002 servicepack 3 am laufen....
  3. Spielleistung verbessern kann wer helfen?

    Spielleistung verbessern kann wer helfen?: Hallo, ich hab das Problem dass mein Desktop Pc (Daten unten), trotz laut daten der Bauteile, Spiele die er eigentlich schaffen sollte selbst auf...
  4. Pc zusammengestellt (passt oder kann man was verbessern?)

    Pc zusammengestellt (passt oder kann man was verbessern?): Hallo zusammen, da mein alter Pc es nicht mehr mit macht und sich ständig aufhängt habe ich beschlossen mir einen anständigen gaming pc...
  5. GTX 760 Referenzkühler Leistung verbessern

    GTX 760 Referenzkühler Leistung verbessern: Hallo, Ich hab eine neue PNY GTX 760 mit Referenzkühler. Beim Spielen geht er immer auf 2200rpm was einfach viel zu Laut ist.Kann man die...