Windows 7, bootbar von exFat?

Diskutiere Windows 7, bootbar von exFat? im Windows 7 Probleme Forum im Bereich Windows Probleme; hallo, ich hab mir vor ein paar tagen eine SSD gekauft und eingebaut(vertex 3 FW:2.15(aktuellste)) und weil ich so faul bin, wollte ich einfach...

  1. kinsi

    kinsi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich hab mir vor ein paar tagen eine SSD gekauft und eingebaut(vertex 3 FW:2.15(aktuellste)) und weil ich so faul bin, wollte ich einfach das ganze aktuelle system auf die ssd übertragen in ubuntu, mit der windows 7 cd den mbr etc. fixen und das system dann so behalten.

    bevor ich mir jetzt aber die ganze mühe mache, ist windows 7 überhaupt von exFat bootbar? NTFS möcht ich nur ungern auf der SSD verwenden, weils ja die lebenszeit stark verringert.. AHCI hab ich bereits aktiviert und die SSD funktioniert problemlos.

    bin für jede hilfe dankbar.

    es handelt sich btw. und win7 ultimate 64 bit

    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Windows 7, bootbar von exFat?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.680
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Nicht wichtig, irgendwo in Deutschland
    Wo stammt das denn wieder her? :confused:
     
  4. kinsi

    kinsi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    durch das journaling werden doch mehr schreibprozesse ausgeführt?

    aber hab schon alles mögliche versucht, jetzt einfach mal als NTFS formatiert und versuche grade meine C partition darauf zu clonen
     
  5. #4 xandros, 25.12.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.651
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Journaling wurde ab Vista dahingehend veraendert, dass es nicht NTFS, sondern TxF (Transaktional NTFS) benutzt, was die Schreibvorgaenge auf dem Datentraeger nur dann ausfuehrt, wenn die Transaktion vollstaendig erfolgreich war.

    Das Problem ist aber eher die Auslagerungsdatei, die man sinnvollerweise auf eine uebliche HDD verlagert! Damit hat man dann den staerksten SSD-Killer von diesem Laufwerk entfernt - eine HDD kommt damit deutlich besser zurecht.
     
  6. kinsi

    kinsi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    jo das ist mir klar, das mitm geänderten journaling wusst ich noch ned. ein problem ist also schonmal weg jetzt zum anderen, denk mal dafür mach ich keinen extra thread auf.

    ich wollte einfach umsteigen von hdd auf ssd(ohne reinstall halt)

    ich habe versucht, mit robocopy die komplette hdd zu kopieren (win 7 installations disk, dort eine konsole geöffnet)

    scheitert direkt an der ersten datei(zugriff verweigert), meine parameter:

    X:\>robocopy E:\ D:\ *.* /E /COPYALL /SEC

    des weiteren habe ich nach einem programm gesucht, das unter win7 64bit lauffähig ist, welches eine partition klonen kann. leider vergebens. hatte auch acronis true image geladen, dieses kann aber nur ganze festplatten klonen:(
     
  7. #6 heinzl, 25.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 25.12.2011
    heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.680
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Nicht wichtig, irgendwo in Deutschland
    Damit ist aber der Hauptvorteil der SSD zunichte gemacht. ;)
    Die SSD halten viel länger, als mancher glaubt.
    Wer Angst hat, etwas auf der SSD zu speichern, sollte bei einer HDD bleiben :cool:
    Was du meinst, läßt sich ziemlich einfach abschalten:
    Das geht einfach über die Eingabeaufforderung, die unbedingt über einen Rechtsklick mitAdministratorrechten geöffnet werden muß! Dort wird folgendes eingegeben:
    FSUTIL behavior set disablelastaccess 1
     
  8. kinsi

    kinsi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    joa ist jetzt erstmal egal, hab jetzt aber nen anders problem

    also ich habe mit "acronis true image" nen full backup von meine aktuellen C partition gemacht, und über nacht auf die SSD "wiederhestellen" lassen.

    soweit sogut, sind auch genau so viele dateien wie auf C

    bin dann also in die WIN7 installations cd gebootet, shift+F10 und die console öffnet sich, und dann folgende befehle ausgeführt

    bootsect /nt60 ALL
    BootRec.exe /fixmbr

    ging auch alles ohne fehler durch, booten konnte ich von der ssd aber immernoch nicht, auch in msconfig wirds nicht angezeigt bei den OS'

    bin grade echt ratlos

    mfg
     
  9. emmes

    emmes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    3
    Am besten ist aber, bei genügend speicher, eine ramdisk.

    die rennt bei mir.

    emmes
     
  10. kinsi

    kinsi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hab jetzt mal inne live cd von gparted gebootet und der ssd die boot flag gegeben, wenn ich von ihr booten will kommt dass der bootmanager ned gefunden wurd, selbst wenn ich den boot manager fix mache

    (bootsect /nt60 ALL und BootRec.exe /fixmbr)
     
  11. kinsi

    kinsi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    okay nun zum nächsten problem.

    habe in die gparted live cd gebootet und ne raw copie von C auf die ssd gemacht (G). hat soweit geklappt, danach in die windows cd gebootet und boot sector gefixt etc. bootet von der hdd einwandfrei, bootet von der ssd einwandfrei(es werden aber z.b. die autostart programme nicht ausgefürt + fehler kommen:

    Code:
    ---------------------------
    vsnpstd3.exe - Ungültiges Bild
    ---------------------------
    G:\Windows\system32\ODBC32.dll ist entweder nicht für die Ausführung unter Windows vorgesehen oder enthält einen Fehler. Installieren Sie das Programm mit den Originalinstallationsmedien erneut, oder wenden Sie sich an den Systemadministrator oder Softwarelieferanten, um Unterstützung zu erhalten. 
    ---------------------------
    OK   
    ---------------------------
    ---------------------------
    trillian.exe - Ungültiges Bild
    ---------------------------
    G:\Windows\WinSxS\x86_microsoft.vc90.crt_1fc8b3b9a1e18e3b_9.0.30729.4974_none_50940634bcb759cb\MSVCR90.dll ist entweder nicht für die Ausführung unter Windows vorgesehen oder enthält einen Fehler. Installieren Sie das Programm mit den Originalinstallationsmedien erneut, oder wenden Sie sich an den Systemadministrator oder Softwarelieferanten, um Unterstützung zu erhalten. 
    ---------------------------
    OK   
    ---------------------------
    
    )

    und jetzt kommt das größte, öffne ich z.b. vom startmenü den autostart ordner mitm explorer, öffnet sich der alte ordner auf C. schließe ich die hdd ab, bootet er von der ssd, loggt sich in einen temporären nutzer ein und ich kann kaum sachen ausführen(nur so standart sachen wie cmd usw), beim rest(u.a. auch arbeitsplatz) kommt schnittstelle nicht unterstützt.
    mache ich win + r und gebe compmgmt.msc ein, kommt dass der pfad nicht gefunden wurde, obwohl ein DIR bestätigt, dass die datei da ist(zeigt auch den laufwerksbuchstaben G).

    ich dreh hier bald durch
     
  12. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.680
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Nicht wichtig, irgendwo in Deutschland
    Für die Auslagerungsdatei? :D
     
  13. emmes

    emmes Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    3
    ja, das klappt prima

    emmes
     

    Anhänge:

Thema: Windows 7, bootbar von exFat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. exFAT bootfähig

    ,
  2. exfat booten

    ,
  3. von exfat booten

    ,
  4. exfat boot,
  5. exfat bootfähig machen,
  6. exfat zum booten,
  7. exfat bootfähig?,
  8. exfat usb boot,
  9. booten exfat,
  10. exfat boot usb,
  11. exfat bootable,
  12. windows usb boot exfat,
  13. boot usb exfat,
  14. usb stick bootfähig exfat,
  15. exfat bootable usb,
  16. windows 7 exfat boot,
  17. usb boot exfat,
  18. Ist exFat Bootfähig?,
  19. exfat bootbar machen,
  20. boot exfat,
  21. win 7 auf exfat,
  22. ssd exfat,
  23. w7 exfat booten,
  24. neue ssd explorer schnittstelle nicht unterstützt,
  25. usb exfat bootfähig
Die Seite wird geladen...

Windows 7, bootbar von exFat? - Ähnliche Themen

  1. Windows 7 Home Premium weiter nutzen

    Windows 7 Home Premium weiter nutzen: Sehr geehrter Hilfsdienst, wie Ihnen bekannt ist, läuft der Support für Windows 7 im Januar 2020 aus, was ich sehr bedauere. Ich bin mit den...
  2. Windows 7 installations Problem BIOS

    Windows 7 installations Problem BIOS: Hallo Leute, ich habe einen Asus Gaming Laptop gekauft mit Windows10 als Betriebs System,jetzt möchte ich Windows7 darauf Installieren da es mir...
  3. Windows anti piracy update

    Windows anti piracy update: Hey Leute, unter Windows XP & Windows 7, gab es ein explizietes Update (für Win 7 KB971033) welches illegal erworbene Windows Versionen erkannte....
  4. Windows 10 32bit auf 64bit "upgraden"

    Windows 10 32bit auf 64bit "upgraden": Hallo, ich habe hier einen Pc der ein Upgrade von Windows 7 auf 10 erfahren hat. Bei Windows 7 war es die 32bit Version und nun bei Windows 10...
  5. Windows 95 im Jahr 2018?

    Windows 95 im Jahr 2018?: Gibt es noch die Möglichkeit Windows 95 zu erhalten?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden