Wie viel spart man bei einer Umstellung auf LED?

Diskutiere Wie viel spart man bei einer Umstellung auf LED? im Off-Topic Forum im Bereich Allround Forum; Unsere Firma plant im Zuge von Renovierungsarbeiten in der Betriebshalle die Beleuchtung auf LED umzustellen. Ich habe mich daher...

  1. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Firma plant im Zuge von Renovierungsarbeiten in der Betriebshalle die Beleuchtung auf LED umzustellen.

    Ich habe mich daher interessehalber etwas über LED schlau gemacht und gesehen, dass man zwar damit bei den Stromkosten spart, aber dass die Firma dafür auch mit sehr hohen Anschaffungskosten rechnen muss.

    Kennt sich hier jemand mit diesem Thema aus und kann mir sagen, wie rasch sich diese Kosten amortisieren? Das würde mich voll interessieren. :)

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.276
    Zustimmungen:
    9
    Anschaffungskosten + Stromkosten LED in das Verhältnis gesetzt zu den aktuellen Stromkosten. Das sollte jeder Oberschüler hinbekommen. :rolleyes:
     
  3. #3 xandros, 21.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.945
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    ROI-Rechner beruecksichtigen z.B.
    - Verbrauch einer herkoemlichen Gluehbirne (W)
    - Preis einer Gluehbirne
    - Lebensdauer einer Gluehbirne (Stunden)
    - Anzahl der vorhandenen Gluehbirnen
    - Tägliche Betriebsstunden pro Gluehbirne
    - Anzahl der Betriebstage im Jahr pro Gluehbirne
    - Stromkosten (€/KwH)
    - Lohnkosten für den Austausch (€/Stunde)
    - Benoetigte Zeit zum Wechsel einer Gluehbirne (Minuten)
    - Anzahl Mitarbeiter um alle Birnen zu wechseln
    - LED Verbrauch (W)
    - LED Einzelpreis (€)
    - LED Lebensdauer (Stunden)

    Daraus wird dann ermittelt:
    - Stromeinsparung pro Jahr
    - Stromeinsparung ueber die Lebensdauer der LED pro Stunde
    - Einsparungen über die Lebensdauer der LED inkl. Lohn
    - ROI erreicht in Monaten

    Im Prinzip ist hierbei ausschlaggebend, wie teuer die Umruestung durch die Lohnkosten wird. Sparen wird man aber spaetestens ab dem zweiten Jahr - und dann deutlich.
    Die Gluebirne (auch wenn fachlich falsch bezeichnet) soll hierbei stellvertretend fuer die verwendeten alten Beleuchtungsmittel stehen.
     
  4. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Antworten!

    @ heinzl: Ja klar weiß ich, dass man die Anschaffungskosten sowie die Stromkosten bei LED mit den aktuellen Stromkosten ins Verhältnis setzen muss. Mir gings aber eben auch um die Amortisationszeit.

    @ xandros: Vielen Dank für die tolle Übersicht! Du scheinst dich da sehr gut auszukennen und die Amortisationszeit ab dem zweiten Jahr klingt gut. Wobei wir vermutlich Fachmänner für die Installation bestellen würden... das wäre denke ich sicherer. :) Die Instandhaltung sollte aber bei LED eigentlich das geringste Problem sein oder?
     
  5. #5 funlife, 23.03.2015
    funlife

    funlife Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich haben die eine lange Lebensdauer und sind wenig anfällig. Das ist schon mal sicher.
    Hmm was hängt denn bisher und warum denn die Erneuerung, könnt ihr die vollen Anschaffungskosten denn auch tragen?
     
  6. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort!

    Der Grund ist, dass die Firma bereits seit etwas mehr als zehn Jahren besteht und dass seitdem nie wirklich umfangreiche Renovierungsarbeiten stattgefunden haben. Momentan haben wir Neon-Leuchten.

    Die vollen Anschaffungskosten könnten wir nehme ich einmal tragen, aber bei uns sind Gott sei Dank richtige Geschäftsmänner am Weg... sprich es geht sehr fair zu, aber desto niedriger die Kosten sind, desto besser ist es.

    Ich stelle jetzt einmal die Frage in den Raum... kann so ein Beleuchtungssystem eventuell auch mieten?
     
  7. #7 xandros, 26.03.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.945
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Nun ja, wenn man die Basics der Wirtschaft aus kaufmaennischer Sicht betrachtet, kommt man an dem Begriff " Return of Investment" nicht vorbei. Und das Internet stellt unzaehlige ROI-Rechner zur Verfuegung, die man einfach nur nutzen muss...

    (ROI-Berechnung ist zwar immer auch ein Schoenrechnen fuer oder gegen etwas, kann aber durchaus auch fuer derartige Kostenanalysen beigezogen werden.)
     
  8. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Erklärungen! :)

    Ja, ich weiß schon was der ROI ist, das hört man ja hin und wieder auch im Zusammenhang mit Sponsoring-Aktivitäten usw., aber Rechnungswesen ist nie ganz meines in der Schule gewesen, daher habe ich auch nichts von den ROI-Rechnern im Netz gewusst. Ich werde mir das gleich einmal ansehen. :)
     
  9. #9 xandros, 26.03.2015
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.945
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Rechnungswesen.... ja, da gehoert das offiziell dazu.
    Ich persoenlich sehe es eher als Teil der Kalkulation bei Investitionen/Modernisierungen und damit als Bestandteil der Betriebsausstattung bzw. eher noch der betriebsbedingten Aufwendungen. Im Rechnungswesen ist das fuer einen Einzelhaendler sicherlich auch interessant, wenn ein groesserer Posten einer Ware gekauft werden soll. Kommt eben ganz darauf an, was man bewerten will und wie sich die Investition auf das Betriebsergebnis auswirkt.
    Waere mir nicht bekannt. Aber die Anschaffungskosten lassen sich im Rahmen der Betriebskosten (Bewirtschaftungskosten) steuerlich absetzen. Und wenn eine Fremdfirma das durchführt, dann sogar die Lohnkosten des Fremdunternehmens....
     
  10. #10 BooWseR, 27.03.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Oh, ich lese hier Firma - Kleine Anekdote von meiner Seite:

    Ein Bekannter besitzt einen Fachhandel mit großer Verkaufsfläche. Als die LEDs Einzug erhalten haben rüstete er teuer um, damit er bei den Stromkosten wieder sparen kann. Dies klappte auch sehr gut, der Stromverbrauch brach rapide ein. Ende der Geschichte war, dass er den Tarif für Großabnehmer verloren hatte und somit unterm Strich etwas mehr an Strom zahlen musste, als noch zuvor. Zudem hatte er noch die 5 stelligen Umrüstungskosten zu tragen.

    Ich kenne mich jetzt nicht großartig auf dem Gebiet aus, zudem ist die Geschichte ein paar Jahre alt und ich weiß halt nicht ob sich die Tarifbestimmungen oder ähnliches geändert haben. Bei einer kleinen Firma ohne riesigen Verkaufsraum und etlichen Stromfressern würde sich eine Umstellung vermutlich rechnen, nur wollte ich mal anmerken, dass es leider nicht immer positiv ist Strom zu sparen.
     
  11. #11 benneteau, 28.03.2015
    benneteau

    benneteau Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kommt darauf an, wie viele Lampen ihr habt und wie viel ihr das Licht brennen lasst...

    Seit wir unsere wirklich vielen Spots im langen Flur umgestellt haben, kann das Licht auch mal eine Weile brennen, ohne, dass der Zähler heißläuft.

    Überall dort, wo nur wirklich kurz Licht an ist, haben wir die alten Lampen gelassen. Trotzdem ist unsere Stromrechnung merklich runtergegangen, obwohl hier nun eigentlich mehr Licht brennt.
    Ich würde es immer wieder machen und wenn was kaputtgeht wird hier nur noch durch LED ersetzt!
     
  12. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank an alle für die Antworten!

    @ xandros: Ja, das haben wir uns auch gedacht, dass man die Anschaffungskosten und auch die Lohnkosten des eventuellen Fremdunternehmens abschaffen kann, aber der Punkt ist, dass wir das ja vorher alles bezahlen müssten. Und die Renovierungsarbeiten werden generell kostspielig sein... daher wäre es super wenn wir das so gut wie möglich hinbekommen könnten. Und ich habe durch Googeln tatsächlich einen Mietanbieter gefunden...

    @ BooWseR: Das mit dem Tarif für Großabnehmer wusste ich nicht, nach welchen Richtlinien bekommt man ihn?
     
  13. #13 BooWseR, 29.03.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Musst du mal mit deinem Stromanbieter klären - Schätze aber mal, dass du unter 10.000 kWh nicht anfragen brauchst.
     
  14. #14 funlife, 30.03.2015
    funlife

    funlife Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also eine weitere Möglichkeit wäre es auch das LED System nur zu mieten statt zu kaufen, siehe Unternehmen wie Deutsche Lichtmiete die das machen, da spart man auch und muss sich auch um Instandhaltung keine Gedanken machen.
    Letztlich muss man sowieso mitdenken denn gerade im EU Raum werden viele alte Lampensystem langsam aber stetig abgeschafft, kann man eh immer wieder lesen, da lohnt sich eine umrüstung.
     
  15. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Hinweis!

    Ich kenne Mieten von Beleuchtungssystemen nur von Konzerten usw., und es ist gut zu wissen dass eben auch Betriebshallen usw. möglich ist.

    Verstehe ich das richtig? Wir müssten uns ab der Installation abgesehen vom Bezahlen der Miete (no na) um nichts mehr kümmern?
     
  16. #16 BooWseR, 07.04.2015
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    Kenn ich, ich hab auch noch recht viele (meist defekte) U-Röhren, die ich leider nicht im Internet finde. Nur ganz selten und dann zu horrenden Preisen.

    Um was muss man sich denn noch so kümmern, mal abgesehen von der Installation. Die LEDs sind recht beständig - ein Austausch wird da nicht oft anfallen und auch nicht mit sehr viel Arbeit verbunden sein.

    Mir ist das Mietmodell neu, hört sich aber für mich langfristig gesehen nach einem Verlustgeschäft an. Schließlich wollen solche Unternehmen auch Geld verdienen und das geht nur wenn die Kunden unterm Strich mehr als für eine Neuanschaffung zahlen.
     
  17. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort!

    Na ja ich habe mit Mietverträgen grundsätzlich auch gute Erfahrungen gemacht. Klar hängt es von Produkt zu Produkt sowie von Dienstleistung zu Dienstleistung ab, aber man kann ja erst beim Preis sagen ob es bei einer Neuanschaffung billiger kommen würde? Oder bin ich da irgendwie zu optimistisch.

    Bezüglich der Instandhaltung habe ich auch schon gehört, dass es mit LEDs eigentlich kaum Probleme gibt. Aber was ist wenn doch eine Lampe ausfallen sollte oder es sonst irgendwelche Probleme gibt? Wäre die Instandhaltung im Mietvertrag inbegriffen?
     
  18. #18 funlife, 09.04.2015
    funlife

    funlife Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Nee, das funktioniert gut, eben aus der Sicht heraus dass man einfach auch bei solchen Unternehmen produziert und nicht die LED Beleuchtungssysteme wo anders einkauft, so kann sich das schon rentieren - und was ich weiß ist im Service eine Instandhaltung inbegriffen, und sparen tut man ja auch vor allem daran dass es amortisiert nach einiger Zeit.
     
  19. nyhavn

    nyhavn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort!

    Wenn ich ein Mathe-Genie wäre, könnte ich jetzt berechnen wie rasch sich sozusagen die Mietkosten amortisieren. Aber ich denke auch in unserem Fall, dass es sich eher rentiert, die monatliche Miete zu zahlen als sich mit den sehr hohen Anschaffungskosten auseinander zu setzen. Unabhängig davon, dass man diese natürlich dann auch steuerlich absetzen kann.

    Die Tatsache, dass die Instandhaltung inklusive ist und keine extra Kosten anfallen würden, ist ebenfalls ein Vorteil.

    Aber was ist eigentlich wenn der Mietvertrag warum auch immer nicht mehr verlängert wird? Dann muss ja wieder das Beleuchtungssystem ersetzt werden oder?
     
  20. #20 Modernicus, 12.04.2015
    Modernicus

    Modernicus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im deutschsprachigen Raum :)
    zunächst mal sorry wenn ich da etwas ungestüm reinplatze... ich dachte anhand der überschrift es geht um den privaten bereich, da ich ebenfalls mich schon lange damit beschäftige. der thread war dann doch so interessant, dass ich mich durchgelesen habe und jetzt muss ich auch meinen senf dazu abgeben :)

    das kenne ich ;) allerdings ist das nur dann ein verlustgeschäft, wenn man ganz knapp eine schwelle unterschreitet, was bei einer größeren lagerhalle oder dergleichen beim umstieg auf LED eine deutlich größere stromersparnis bedeuten sollte, als der "kleine" bonus den man verliert. im schnitt rechnet man ja mit einem drittel, also sollte das kein thema sein ;)

    umrüstung lohnt sich eigenlich fast immer, es sei denn man hat schon einmal einen umbau durchgeführt in den letzten jahren und dieser hat sich noch nicht bewährt bzw. man hat schon LED-Beleuchtung. wenn man von spots, glühbirnen oder diesen xy-dampflampen ausgeht, die normalerweise verwendet werden, wird die ersparnis immens sein.

    das man licht auf dauer mieten kann ist mir komplett neu, gar nicht mal so schlecht die idee... im gleichen atemzug dachte ich aber wie boowser, nämlich...

    ... aber habe mich mal schlau gemacht über dieses Unternehmen Deutsche Lichtmiete und ich glaube es so verstanden zu haben, dass die die Leuchtmittel selbst produzieren, insofern ändert das natürlich einiges, denn es ist kein "Zwischenhändler" der mitkassiert beim Verkauf, sondern lediglich der Produzent, der somit seine Gewinnmarge auf eine längere Zeit ausdehnt.

    Da ich selbst einen wirtschaftlichen Beruf ausübe, kann ich aber verstehen, dass sich Mieten selbst wenn Mehrkosten über einen gewissen Zeitraum entstehen sollten, es sich trotzdem aus einem anderen Blickwinkel lohnen kann, auf eine Mietoption umzusteigen:

    Aus Unternehmenssicht ist vielleicht ein Kauf auf lange Sicht einen gewissen Prozentsatz günstiger, wobei man dann aber davon ausgehen muss, das die Qualität stimmt, was wiederum die Amortisationszeit in die Höhe treibt.

    Aus Managersicht ist es aber so: Wenn ich in der Position bin, Fixkosten deutlich senken zu können und das von einen Tag auf den anderen, dann macht sich das nicht nur als AG in den Finanzen sichtbar, sondern stellt mich als Manager auch in eine bessere Lage. Was letztendlich in 5, 10, 15 Jahren besser ist, daran denkt man dann, wenn es soweit ist ;)
     
Thema:

Wie viel spart man bei einer Umstellung auf LED?

Die Seite wird geladen...

Wie viel spart man bei einer Umstellung auf LED? - Ähnliche Themen

  1. Windows professional von 32 bit auf 64 umstellen

    Windows professional von 32 bit auf 64 umstellen: Hallo leute, habe ein kleines problem. ich möchte mein windows auf 64 bit upgraden und treffe hier auf einigen problemen auf. 1. ich habe mit...
  2. PC fährt nicht an. Mainboard LED leuchtet nicht

    PC fährt nicht an. Mainboard LED leuchtet nicht: Hallo Leute. Ich habe folgendes Problem. Es fing damit an das der Onboard (ASROCK FM2A88M-HD+, AMD A8 5600K Quad-Core Prozessor, 8GB RAM) HDMI...
  3. Schlechte Downloadrate nach VDSL Umstellung

    Schlechte Downloadrate nach VDSL Umstellung: Hallo Leute, Danke schonmal im vorraus für die Hilfe! Folgendes mein Anschluss wurde gestern von DSL 16.000 auf VDSL 50 umgestellt. Lief alles...
  4. Power Switch und Power LED am Mainboard

    Power Switch und Power LED am Mainboard: Guten Tag, ich habe mir kürzlich einen neuen Arbeitsplatz-Rechner zusammen gestellt. Da dieser aber unter einem Schreibtisch steht, muss ich immer...
  5. Brauche HIlfe von Leuten mit LED Know-How

    Brauche HIlfe von Leuten mit LED Know-How: Hallo, habe seit langem ein Gehäuse von PAckard Bell unten stehen, es ist ein iPower X2.0. Nachdem ich die Lüfter entfernt habe, habe ich mir...