Wie kühle ich meinen CPU am effektivsten(auf die Schnelle)?

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von paddeh5, 26.04.2014.

  1. #1 paddeh5, 26.04.2014
    paddeh5

    paddeh5 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    http://puu.sh/8osCJ.png

    (Lüfter ist gesäubert, - gehe von einem Defekt beim Kühler aus)

    Hola,

    Gestern Abend ist mein Rechner wegen überhitzung heruntergefahren, um vor Schäden zu schützen - habe mir dann den Kühler vorgenommen, ihn gesäubert, entstaubt und die Wärmeleitpaste des CPUs ausgewechselt(allerdings nur mit einer nicht-speziellen für den Prozessor, war nur eine die noch auf der Firma rumlag - kann sein dass es damit zusammenhängt, dass das Problem noch immer besteht, ist aber nur eine Vermutung meinerseits)

    Da es bereits Samstag Abend ist und ich nun nicht kurz in den Laden maschieren kann, frage ich mich was ich machen kann um vorübergehend meinen CPU zu kühlen?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 27.04.2014
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Die Frage ist, liegt das wirklich an den Temps der CPU oder hat der Rechner allgemein ein schlechten Airflow? Wenn das gesamte Gehäuse innen zu warm wird, kannst du auch mit dem CPU Kühler keine Wunder mehr vollbringen.

    Die Wärmeleitpaste, welche du auch immer verwendet hattest, sollte nur hauchdünn aufgetragen werden, da dadurch lediglich die Mikrorillen zwischen Kühler und Prozessor geglättet werden.
     
  4. #3 Icedaft, 27.04.2014
    Icedaft

    Icedaft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
    Liste mal detailliert die verbaute Hardware auf.
     
  5. #4 paddeh5, 28.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2014
    paddeh5

    paddeh5 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde vermutlich erneut die Paste auftragen und schauen ob dies was ändert.

    Betriebssystem: Windows 7 64 Bit
    GrafikkartE: Nvidia GeForce 470
    Mainboard: GIGABYE 970A-UD3
    Netzteil: Sharkoon WPM600
    Prozessor: AMD FX 6100 Six Core

    Als ich im Internet auf der Suche nach einer Lösung für das Problem war stieß ich sehr oft darauf dass es wohl die verdreckung und/oder das Netzteil sein könnte, in den meisten Fällen - wollte mich allerdings nicht zu einem Fachmann bewegen für eine Inforamtion welche mich dann mehr kosten würde, als das neue Netzteil.
     
  6. #5 xandros, 28.04.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das ist nicht die Grafikkarte, sondern der darauf verbaute Grafikchip.
    Ein Fachmann haette dir das Netzteil sehr wahrscheinlich kostenfrei schnell an einem Pruefgeraet getestet und gesagt ob es instabil arbeitet. Ich kenne dieses Sharkoon-Netzteil nicht. Das Innenleben stammt von Channel Well, was bei mir nicht auf der Einkaufsliste zu finden waere....
    (Bei einem Netzteil mit angegebenen 600W Ausgangsleistung und Kabelmanagement sollte aber schon der Preis von rund 65 Euro stutzig machen.)
     
  7. #6 paddeh5, 28.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2014
    paddeh5

    paddeh5 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Verzeihung, bin in diesem Themenbereich total unwissend. :)

    Ich werde wahrscheinlich auch mal den Fachhandel aufsuchen müssen.

    Die Temperaturen meines Innenlebens sehen Momentan übrigens so aus: puu.sh/8r1Wi.png

    Wenn ich nun ein Spiel, wie z.B. Diablo 3, anwerfe, steigt die CPU Temperatur auf 68-80°C - die GPU Temperatur bleibt allerdings "gering", bewegt sich zwischen 70-80°C
     
  8. #7 Icedaft, 28.04.2014
    Icedaft

    Icedaft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
    Wie lautet die genaue Bezeichnung deines Gehäuses?

    Wieviele Lüfter (nicht die vom Netzteil, der Grafikkarte oder der CPU!) sind im Gehäuse verbaut.

    Es sollten mindestens 2 12cm Lüfter verbaut sein, 1 Lüfter vorne unten einsaugend, 1 Lüfter oben hinten rausblasend.

    Welcher CPU-Kühler ist montiert?

    Der Originale "Boxed-Kühler" von AMD oder ein Nachrüstkühler wie z.B. dieser hier:

    EKL Alpenföhn Brocken 2 (84000000094) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
     
  9. #8 paddeh5, 28.04.2014
    paddeh5

    paddeh5 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    http://www.amazon.de/MS-Tech-CA-030...98717427&sr=8-1&keywords=husky+gaming+gehäuse
    Das ist das Gehäuse, wie man sieht, befinden sich am Seitendeckel 2 Lüfter und vorne einer.
    Der CPU Kühler ist der, der mit dem Prozessor geliefert wurde.

    Ich habe meinen Rechner nun seit gut über einem halben Jahr, kein Bauteil hat sich verändert - lediglich der Stehplatz des Rechners von Zeit zu Zeit(es ist immer genug Platz von der Wand weg und er steht nie in der Sonne oder andere Wärmequellen, die den Rechner unnötig aufheizen).
    Ich hatte das Überhitzung Problem bereits einmal, da lag es aber an der Verdreckung der Lüfter - diesmal ist dem leider nicht mehr so, trotz Reinigung läuft der Rechner heiß.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Icedaft, 28.04.2014
    Icedaft

    Icedaft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
    1 Seitenlüfter ausbauen und hinten ausblasend einbauen. Den 2. Seitenlüfter abklemmen.
    Öffnungen an der Seite abkleben.
    Neuen CPU-Kühler verbauen (WLP ist dabei):

    Raijintek Aidos (0P105246) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Eine erbsengroße Menge auftragen und dünn verstreichen.
     
  12. #10 paddeh5, 28.04.2014
    paddeh5

    paddeh5 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Sollte ich schon mit dem Umbar des Seitenlüfter beginnen oder erst dann, wenn ich einen neuen CPU-Kühler zur Hand habe?
     
Thema:

Wie kühle ich meinen CPU am effektivsten(auf die Schnelle)?

Die Seite wird geladen...

Wie kühle ich meinen CPU am effektivsten(auf die Schnelle)? - Ähnliche Themen

  1. Notebook: CPU und die leidige Kühlung

    Notebook: CPU und die leidige Kühlung: Servus, mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da...
  2. Hängt sich euer Handy auch immer auf und wird schnell heiß?

    Hängt sich euer Handy auch immer auf und wird schnell heiß?: Ich hatte früher ein S2 und das hat sich nach einer Weile ständig aufgehangen. Um die Kamera rum wurde es auch immer unglaublich warm und zuerst...
  3. CPU Auslastung

    CPU Auslastung: Guten Abend!! Nachdem ich mein neues Setup zusammen gebaut habe, habe ich ein paar Spiele getestet. Komischerweise liegt bei Spielen wie Rainbow...
  4. Suche Xeon CPU

    Suche Xeon CPU: Hat jemand zufällig einen Intel Xeon X5470 übrig? Möchte mir einen MOd auf 775 raufhauen. Thnx
  5. CPU Kühler unter Strom

    CPU Kühler unter Strom: Hey Leute, habe festegestellt, dass bei meinem CPU Kühler, der Kühlhörper, also der Radiator leicht unter Strom steht. Ich kann mit dem Finger...