Wer kennt sich mit Verschlüsselungssoftware aus?

Dieses Thema im Forum "Software Probleme" wurde erstellt von CeresZP, 14.08.2007.

  1. #1 CeresZP, 14.08.2007
    CeresZP

    CeresZP Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mal eine Frage. In meinem Bekanntenkreis sind mir mittlerweile zwei Fälle bekannt, wo es plötzlich an der Tür klingelte und die Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl davor stand. Grund: Rechner sollte beschlagnahmt werden, weil irgendwelche Software oder Filme runtergeladen wurden. Mag sein, dass es zu Recht war, nur stellt sich hier die Frage wie schütze ich meine privaten Daten vor Mißbrauch durch die Polizei? Keiner will doch, dass private Bilder, E-Mails oder Tagebücher von einem gelesen werden? Die Antwort ist hier sicher ein Verschlüsselungsprogramm installieren. Nur wie sicher sind diese Programme Behörden gegenüber? Gibt es eine Art Bug, über die der Hersteller der Software und somit auch Behörden an die Daten kommen?
    Wenn es wirklich sichere Programme gibt, kann mir jemand eins empfehlen? Am besten wäre Freeware.

    Vielen Dank
    CeresZP
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Odious

    Odious Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    2.305
    Zustimmungen:
    0
    Wenn dein Rechner beschlagnahmt wird, dann finden die den Inhalt raus! Sichere ALLE illegalen Daten am besten auf eine externe Festplatte, wenn du einen Brief bekommst, du hättest was illegales heruntergeladen, formatier die Festplatte mehrmals, so dass, wenn sie beschlagnahmt wird, die Daten wirklich weg sind.

    Falls das nicht reicht, solltest du das mit deiner Familie absprechen und üben, wenn die Polizei vor der Tür steht, unbemerkt ein Familienmitglied benachrichtigen (zb. per Piepser), der schraubt dann in Sekunden den PC auf und steckt eine andere Platte hinein.^^
     
  4. #3 Stalker, 14.08.2007
    Stalker

    Stalker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    peerguardian 2
    für algemeinen schutz! ist ne firewall sehr gut für solche sachen! zeigt dir auch den namen von dem zugriffsserver an und so weiter......
    dann für die dateien zuverschlüsseln ist truecrypt gut!


    abersolang du nix zu verheimlichen hast, brauchst du auch nix zu blocken oder verschlüsseln!



    EDIT:



    und dazu!^^ deswegen werd ich mir wechelramen kaufen! ich werde meine datenplatte in einen wechelramen machen und angenommen es währ jetzt die polizei vor der tür, dann könnte ich die platte rausziehen und einfach ne andere mit en paar unwichtigen daten reinstecken! es würde keinen auffallen! die zweite platte in dem wechelramen würde ich dann ganz einfach unauffälig aus dem haus schaffen!
     
  5. #4 GrayGhost, 14.08.2007
    GrayGhost

    GrayGhost Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
  6. Sven93

    Sven93 Guest

    omg, wenn die polizei das jetzt liest wirst du gleich verdächtigt :D, am bsten net so nen scheiss machen weils doch besser ist sagen zu können, habe ich mir selbst gekauft xD
     
  7. #6 Hagbart, 14.08.2007
    Hagbart

    Hagbart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    hI,

    erstmal: Du kannst deine Daten so gut verschlüsseln wie du willst, man kommt immer noch dran. Außerdem musst du dein Passwort, mit dem die Daten verschlüsselt wurden der "Polizei" mitteilen musst. Ansonsten werden sie solange probieren die Verschlüsselung zu knacken, bis sie es geschafft haben. Du trägst dann aber die kosten für die ganze Aktion.

    1. Wie willst du die Platte formatieren wenn du Polizei vor deinem Haus steht
    2. Bringt formatieren gar nichts, man muss die Platte formatieren und dann wieder beschreiben und immer so weiter (ein gutes Programm ist DBAN, braucht aber ca. 3 Stunden um eine 80 GB Platte wirklich "Leer" zu machen).

    Und zu der tollen Idee mit dem Festplatten ausbauen und andere rein:
    1. Glaube ich nicht das du die Ruhe hast, wenn die Polizei bei dir vor der Tür steht, eine andere Festplatte einzubauen
    2. Sind die nicht blöd, die durchsuchen das gesamte Haus und dich selbst auch, wo willst du also die Platte verstecken.


    Also kann man als Resultat ziehen: Entweder man hat nichts zu verbergen oder man sollte eine Schrottpresse in seinem Zimmer haben wo die Festplatte dann reinkommt (anschließen wird sie noch Schock gefrostet und dann gegrillt).
     
  8. #7 CeresZP, 14.08.2007
    CeresZP

    CeresZP Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Das ich die Kosten für eine gescheiterte Polizei-Entschlüsselungsaktion bezahlen muss, ist doch an den Haaren herbeigezogen. Soweit ich die Gesetze kenne, bin ich nicht verpflichtet mich selbst zu belasten. Und eine Freigabe meines Passwortes wäre vielleicht eine Belastung. Ausserdem bin ich dann psychisch vielleicht so unter Schock durch die vielen Polizisten, dass mir das Passwort entfallen ist. Es geht hier auch gar nicht darum illegale Dateien zu verstecken, sondern ums Prinzip. Wie man sehen kann, komme ich aus Mecklenburg-Vorpommern, also ehemals DDR. Dieser Staat war Überwachung pur, naja, jeder wird die Geschichte kennen. Es gibt einfach eine Privatsphäre, die ich schützen möchte.
     
  9. #8 [chaos], 15.08.2007
    [chaos]

    [chaos] Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Genau! Die Herausgabe eines Passwortes ist keine Pflicht.

    Versuch mal Daten zu entschlüsseln die mit AES verschlüsselt worden sind. Nahezu unmöglich da ja Bruteforce angewendet werden muss. Also (fast) unknackbar.

    Compusec verschlüsselt die gesamte Festplatte und wenn der Rechner heruntergefahren oder wenn der Stecker gezogen wird, kann keine Person ohne das Passwort an die Daten rankommen. Somit ein wirksamer Schutz.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Hagbart, 15.08.2007
    Hagbart

    Hagbart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2006
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich musst du das Passwort nicht herausgeben, aber wie ist es denn, wenn man jemanden Anzeigt und gewinnt den Prozess, dann muss derjenige, der verliert die Gerichtskosten tragen. Genauso ist es da auch, wenn du nichts zu verstecken hast, kannst du ihnen das Passwort geben. Falls du was zu verstecken hast, musst du ihnen nicht das Passwort geben, sie werden aber probieren das Passwort herauszufinden und wenn sie dann etwas finden musst du die Kosten für den Aufwand übernehmen. Wie es ist wenn sie nichts finden weiß ich nicht genau.

    Wie gesagt, ein Brute Forcer findet "irgendwann" das Passwort, ich habe ja auch nicht gesagt, dass es keinen guten Schutz gibt. Aber alles ist knackbar.
     
  12. #10 CeresZP, 15.08.2007
    CeresZP

    CeresZP Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    @Hagbart

    In deinem ersten Beitrag hast Du aber nicht von Gerichtskosten gesprochen, sondern von Ermittlungskosten. Das sind für mich zwei verschiedene Dinge.

    Ansonsten glaube ich, habe ich das gefunden was ich wollte. Habe mir mal truecrypt runtergeladen und werde das mal testen. Was man so im Internet drüber liest klingt echt gut und recht "Behördensicher". :)

    Also vielen Dank @all

    Gruß
    CeresZP
     
Thema: Wer kennt sich mit Verschlüsselungssoftware aus?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alle illegalen daten

Die Seite wird geladen...

Wer kennt sich mit Verschlüsselungssoftware aus? - Ähnliche Themen

  1. hi, kennt sich jmd mir PC aus und kann mir erklären, wie man das in Text umwandeln kann, um es nicht

    hi, kennt sich jmd mir PC aus und kann mir erklären, wie man das in Text umwandeln kann, um es nicht: hi, kennt sich jmd mir PC aus und kann mir erklären, wie man das in Text umwandeln kann, um es nicht über die tastaur tippen zu müssen ....
  2. Wer nutzt Netflix?

    Wer nutzt Netflix?: Ich bin am Überlegen, ob ich es mir zulege oder nicht. Wie sind denn eure Erfahrungen damit? Wie oft kommen neue Serien/ Filme ins Programm und...
  3. Wer oder was ist JS.Agent?

    Wer oder was ist JS.Agent?: Sehr geehrte Sicherheitsexperten des Modernboards, ich bin etwas verunsichert. Ich habe, rein routinemässig, mal wieder eine vollständige...
  4. Wer besitzt einen Kamin?

    Wer besitzt einen Kamin?: Hallo! Mein Mann und ich wünschen uns schon lange einen Kamin, allerdings besitzen wir kein riesiges, sondern eher normal großes Wohnzimmer. Wäre...
  5. Wer kann mir ein Profilbild erstellen?

    Wer kann mir ein Profilbild erstellen?: Hallo, ich suche jemanden der mit ein Profilbild erstellen kann, nähere Infos würden dann kommen :D Am besten per PN oder Skype melden: EurenikZ