Welcher Job passt wirklich zu mir..

Dieses Thema im Forum "Sport, Fun, Liebeskummer, Philosophie, Musik, Kin" wurde erstellt von Stipten, 04.06.2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Stipten, 04.06.2012
    Stipten

    Stipten Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich bin echt verzweifelt was meine Berufswahl angeht..
    ich habe bisher immer im Büro gearbeitet, (bin 20 Jahre alt).. eine Ausbildung musste ich leider abbrechen weil ich denen "nicht ausreichte"..
    Vom Ding her macht mir das Arbeiten im Büro wirklich Spaß, hab mich schon immer für Zahlen interessiert, bisher in zwei verschiedenen Buchhaltungsbüros gearbeitet und momentan arbeite ich in einem Lohnabrechnungsbüro (Einstiegsqualifizierungsjahr), kann dort allerdings ledier nicht übernommen werden ab Sommer weil die Geschäftszahlen nicht stimmen..
    Mein Problem ist halt.. das ich wirklich sehr sehr ungern telefoniere.. ich mache zwar gern die Sachen die ich hier mache, die Abrechnungen, Neueinstellungen ect. doch hier wird halt auch sehr viel telefoniert und das war noch nie mein Ding vor anderen Mitarbeitern.. Auch so wurd ich irgendwann sehr ruhig, bin auf der Arbeit irgendwie immer sehr ruhig und aus dem Grund hab ich glaub ich auch damals die Ausbildung verloren..

    Ich würd allerdings auch liebend gerne etwas anderes machen, wo ich nicht nur im Büro hocke 9 Stunden am Tag.. zwar nichts handwerkliches, da hab ich zwei linke Hände, doch etwas im Marktforschungsbereich oder im Grafik Bereich.. weiß halt auch nicht.. :(

    Ich bewerb mich auch schon seit Ende letzten Jahres um eine Ausbildung für dieses Jahr, allerdings ohne Erfolg.. Habe schon um die 100-150 Bewerbungen abgeschickt, 2 Vorstellungsgespräche gehabt, vom Rest Absagen oder gar nichts bekommen. Und bis August / September ist ja auch nicht mehr so lange Zeit.

    Was kann ich tun? :S
     
  2. #2 xandros, 04.06.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das kenne ich..... ich telefoniere auch nicht sonderlich gern!
    Allerdings hast du doch bei Telefonaten in der Regel zwei Moeglichkeiten.

    a) du wirst angerufen! Dann moechte der Anrufer etwas Bestimmtes wissen, was du dann doch (je nach Berechtigung) erklaeren kannst oder an einen zustaendigen Bearbeiter weiterleiten darfs.

    b) du rufst jemanden an! Dann willst du doch etwas Bestimmtes von dem Angerufenen erfahren oder diesem mitteilen.

    Viel mehr kann da doch nicht passieren.
    Mir persoenlich faellt es trotzdem leichter mit anderen Personen ueber ein bestimmtes Thema zu reden, wenn ich sie vor mir sehe.... Telefon ist doch sehr distanziert und somit ein wenig unpersoenlich.
    Aber das ist Uebungssache - mit der Zeit wird das immer leichter gehen!

    Da wirst du aber haeufig mit voellig fremden Personen telefonieren duerfen..... Viele Umfragen fuer solche Forschungen werden ueber Callcenter mit "cold Calls" (welche eigentlich gesetzlich nicht erlaubt sind) durchgefuehrt.
     
  3. #3 Stipten, 04.06.2012
    Stipten

    Stipten Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Habe ja auch schon öfters hier telefoniert, passierte allerdings schon ein paar Mal dass ich dann auf einmal nicht mehr wusste was ich sagen wollte und die Kunden hier (meistens Steuerberater) sind ziemlich streng und ungeduldig was mir nicht grad dabei hilft das zu üben und locker zu bleiben..

    Aber ich weiß halt wirklich nicht was sonst zu mir passen würde..!
    Da ich auch nur den Hauptschulabschluss besitze ist dies umso schwerer und nochmal 2 Jahre in der Schule hocken.. hatte ich ehrlich gesagt nicht mehr vor.
     
  4. #4 xandros, 04.06.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Notizblock mit Stichpunkten, die du beim Gespraech abarbeitest.
    Ich habe meist ein Notizblock griffbereit, auf dem ich kurze Infos fuer oder von einem Gespraech mitschreibe. Darauf sind dann schon vor dem Gespraech die Daten notiert, die ich vom Gespraechspartner erfahren muss oder die ich weitergeben will.
     
  5. #5 Leonixx, 04.06.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Genau, so mache ich das auch immer, damit ich nichts vergesse.
    dafür kann man sich während des Telefonats die Fussnägel schneiden :D

    Bürojobs sind mit deinem Abschluss dünn gesät. Du kannst auch auf der Volkshochschule Weiterbildungen besuchen, um dich besser zu qualifizieren. In welche Richtung musst du selbst nach deinen Wünschen entscheiden.
     
  6. #6 Desert Rose, 05.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2012
    Desert Rose

    Desert Rose Nerd :-)

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Wie siehts mit studieren aus? Gegebenenfalls Abitur nachmachen.

    edit:
    Das hab ich wohl dezent überlesen. Muss leider den Standardspruch bringen: Je mehr Papier du in der Hand hast umso bessere Chancen hast du, dir einen guten, deinen Vorlieben entsprechenden Job aussuchen zu können. (Ab Abitur musst du dich natürlich festlegen wenns mit Studium und/oder Weiter/Fort/Ausbildungen weitergeht.)
     
  7. #7 4FX, 06.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2012
    4FX

    4FX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Bewirb dich um einen Ferienjob (gibts wenigstens Geld für) oder ein Praktikum. Da kann man einfach mal ohne Druck testen ob man sich in einem Arbeitsfeld wohl fühlt oder nicht.

    In größeren Firmen kann es durchaus sein, dass man in einem Büro nur würgen könnte wegen der Arbeitsweise, die Leute untereinander ect und sogar wie und ob man mit Kunden ect. umgeht.. und ein Büro nebenan wird das ganze einfach etwas netter und sinnvoller gehandhabt.. Ich habe früher tatsächlich daran geglaubt, es gäbe einheitliche Firmenrichtlinien und die Arbeitsweise würde in der Praxis auch tatsächlich diesem vorgegebenen Firmenideal entsprechen.. *LOL* aber wo Menschen sind, da Menschelt´s* und was da einige Betriebe tolerieren oder nicht kontrollieren...

    Ansonsten könntest du auch einfach mal bei Industriebetrieben in der Buchhaltung oder Sachbearbeitung arbeiten, da ist man nur einer von xx Sachbearbeitern für ein Arbeitsfeld und Kundenkontakt ist oft völlig ausgegliedert. Sowas macht z.B. die EnBw / Yellostrom so, aber auch im Mercedes-Verbund (Produktionswerk, Logistikwerk oder Autohaus wie S&G) habe ich diese Trennung gesehen.

    Wenn´s Handwerklich sein soll, bleibt eigentlich nur neue Ausbildung oder ein Mittelständischer Betrieb wo man den Grad zwischen Büro, aber z.B. auch Waren ein/aus gangskontrolle mitmacht und ev. auch einfach mal beim Verladen anpacken muss wenns sonst eng wird..

    Bei der Quote von 100-150 Bewerbungen zu 2 Einladungen würde ich mir vor allem erst mal Gedanken machen über deine Bewerbung! Ich suche auch was neues (mehr Zeit, mehr Geld, sinnvoll und langfristig) aber meine einladungs-Quote liegt bei 70% wobei ich mir die Stellen schon rauspicke und mich erst mal über das Unternehmen informiere und dann (auch telefonisch) vorsortiere bevor ich anfange eine Be-Werbung zu erstellen.
     
  8. #8 Achimle, 04.07.2012
    Achimle

    Achimle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Hey Stipten,
    kann deine Sorgen gut nachvollziehen und würde dir deshalb raten, dass du dich vielleicht nochmal umschulst und dir genau den Bereich überlegst, der die Spaß machen würde, in dem du voll aufgehen könntest, wo du dich und deine Persönlichkeit gut einbringe kannst, damit du dich wohlfühlst und vielleicht auch nicht mehr so ruhig bist und dich versteckst.
    Hast du schon mal so eine Mind-Map gemacht, in der du die Bereiche aufgelistet hast, die dich interessieren, wie z.B. Der soziale Bereich oder Wirtschaft, Politik, Medizin, Ökologie etc.? Danach machst du wieder Unterpunkte, unter den jeweiligen Bereichen und filterst so heraus, welcher Job/Studium dir Spaß machen würde.
    Du bist erst 20 Jahre alt und hast auf jeden Fall noch die Möglichkeit zu studieren oder eine andere Ausbildung zu machen, was ich dir raten würde, denn es macht keinen Sinn im Büro weiterhin zu arbeiten, wenn es dir überhaupt keinen Spaß macht.
    Wenn du dir klar geworden bist, wo du dich in Zuknuft siehst, hast du so viele Möglichkeiten, dich im Internet über Jobs/Jobbörsen/Praktika/Studiums zu informieren und wir können dir nat auch wieder unterstützend zur Seite stehen :). Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
     
  9. #9 4FX, 07.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2012
    4FX

    4FX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    ich würde auf keinen Fall (mehr) Umschulen, wenn dann neue Ausbildung in einem größeren Unternehmen oder Konzern. In einer kleinen Klitsche wo man Seelsorger und Buhmann ist - bei oftmals nicht klar geregelt und getrennten Kompetenzen, Arbeitsfelder ect. kann man auch nicht so flexibel Urlaub nehmen ect. und Aufstiegschancen sind meist auch Sache der Lieblinge vom Chef.

    Mit Ausbildungen und Weiterbildungen wird auch viel Geld verdient so dass man ohne Zielsetzung, wofür man die Qualifizierung braucht, meist eher rausgeworfen als wirklich Gewinnbringend ist. Finden des Bereiches: siehe meinen vorherigen Post.

    1. rausfinden für welchen Bereich man sich Beruflich interessiert

    2. schauen welche Stelle, Position u. Aufgabenfeld man haben möchte

    3. Firmenauswahl

    4. Firmenkontakt suchen, z.b. Jobmessen und dort unverbindliche mit den vertretenen Personalern sprechen - über Möglichkeiten, Trends und ev. Wünsche (eigene u. der Firma) - Abklären ob die geforderten Inhalte z.b. innerhalb der Firma selbst vermittelt werden (auch Weiterbildung/zusatz-Ausbildung ist über eine feste Firma möglich)

    5. Firmeninfos einholen und Konzept ausarbeiten (Ansatzpunkte für die Bewerbung, eigene passende Vorzüge, Aufmachung und Be-Werbungs-Strategie)

    5. gutes Bewerbungskonzept ausarbeiten, gegen-prüfen lassen und dann professionell umsetzen - von Privat, und einem Fachmann /unabhängigen Person kontrollieren lassen

    6. Video-Coaching machen um sich auf Vorstellungsgespräche vorzubereiten. Auch allgemeine Themen aus Euro, Wirtschaftstrends (z.b. Inport/Export Rate und Trends) und interessante Firmenentwicklungen mitüben. Z,.B. wie hat sich in den letzen 5 Jahren der Export entwickelt, welcher Investitionkraft entspricht dies für z.b. Deutschland, EU, USA und China bzw. Asiatischer markt (schau mal nach entwicklungen von Daimler, BMW und Porsche als Referenz). als Kaufmann sollte man auch wissen was der ESM u. Euro-Rettungsschirm ist, welche Risiken und Vorteile bestehen können (alles in Kurzform, 1, 2 Sätze dazu) und ob die aktuelle Entwicklung einfluss auf das Unternehmen hat, wo man sich gerade bewirbt. Das kann man mit dem Bekannten vom Vater ect. mit ner Digicam machen. Mach das 3x und du bist 10x besser wie wenn du völlig belämmert das erste mal da sitzt. Schau dir dein Video mit deinem Erscheinen / Verhalten mit Bekannten an - und teste nochmals mit einer anderen Person. Üben was besser läuft und die Zeituhr im Blick behalten. So übt man vieleicht zu 10-20 Fragen 2-3 Antwortsätze und du hast dieses Thema in der Tasche. Zieht auch am Stammtisch.

    7. Matching-Konzept überlegen. Welcher Job - welches Auftreten möchte ich haben und was passt zu der Arbeitsstelle. einige Frauen investieren für Vorstellungsgespräche komplette Kleidungsberatung (neue Klamotten je Jobart), Kosmetiker, Frisör und Nageldesign sowie Zahnarztcheck (bleaching ect) damit bei dem Bewerbung-Auftritt alles perfekt für diesen Eindruck passt.

    Einen Arbeitsplatz sollte man sich langfristig aussuchen. Daher nimmt man sowas nicht in 3 Stunden in Angriff sondern wenn man auf Jobsuche geht bereitet man sich dementsprechend ein, zwei Monate darauf vor. In diesem Rahmen sind die oben genannten Punke durchaus zu erlernen und ein / zwei Bewerbungsoutfits gefunden.

    Du wilst nur eine gute Stelle, um die sich unter anderem vieleicht 10-2000 Leute bewerben. Wenn ich sehe, wie (oben beschrieben) einige Leute vorbereitet sind - und die aller meisten nicht - dann versteht man mitunter warum viele Leute sich schwer tun, eine gescheite Stelle zu bekommen. Um diese eine gute Stelle zu bekommen, musst du vieleicht 10 Vorstellungsgespräche machen.

    Wenn du obrige Punkte nicht machen willst, kannst dich bei 20- 50 Firmen bewerben um eine ebenso anspruchslose Stelle zu bekommen wie man sich auch dafür beworben hat. Auch dies muss nichts schlechtes sein!

    Als Produktionshelfer oder Gärtner sicherlich nicht im Boss-Anzug aufschneiden sondern ein "zum Arbeitsplatz passendes" Bild halt. Aber gepflegte Erscheinung mit sauberer Frisur (das kann als Motorradmechaniker auch ne gepflegte Lockenmäne mit Bart als Mann sein) und passender Auftritt in Bewerbung und Person eben.

    Bewerbung professionell erstellen: ich habe meine Bewerbungen auf USB und lasse dann die Bildbearbeitung (Helligkeit, Farbabgleich, Ränder ect), Layout und Druck im Kopy und Druck-schop prüfen und mitmachen lassen. Dann passt auch die Qualität - und teurer, als wenn man das selbst hinmurksen will ist das auch nicht. Einfach mal paar Geschäfte anfragen, bei mir im Shop die machen u.a. auch Firmenberatungen mit und kennen sich damit aus. Ich hab 20€ bezahlt und die änderungen in den Zeugnissen sind dann ja auf USB für spätere Bewerbungen gespeichert so dass man nur noch das Deckblatt, Anschreiben und Lebenslauf jeweils ändern/anpassen muss.

    Du hast geschrieben dass du auf 150 Bewerbungen 2 Einladungen bekommen hast. Daher wollte ich mal aufzeigen woran das unter anderem liegen KANN ob man meist Erfolg-los bei der Bewerbung und Arbeitsuche ist. Ob du die komplette Schiene durchplanst oder ob du mittels "easy-going" einfach so wie du halt gerade bist ne Stelle suchst - das ist dir überlassen. Denn nicht nur du sollst der Richtige für die Stelle sein, auch die Stelle muss die Richtige für dich sein.
     
  10. #10 julchri, 07.07.2012
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ach Kinder, habt Ihr mal auf das Datum gesehen?
    Glaubt Ihr wirklich, dass das den user noch interessiert, wenn er seit über 4 Wochen nicht mehr hier war.
    Da habt Ihr Euch ganz umsonst Mühe gegeben.
     
Thema: Welcher Job passt wirklich zu mir..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welches smartphone passt zu mir teste dich

    ,
  2. welch sind die marktforschungsbereiche

    ,
  3. welcher ferienjob passt zu mir test

    ,
  4. ferienjob daimler referenz,
  5. welcher job passt zu mir allerdings schon 50 jahre alt,
  6. ich mache gerne videos welcher beruf passt zu mir?,
  7. 50 jahre alt: welcher beruf passt zu mir,
  8. welcher job passt zu mir 13 jahre,
  9. welcher beruf passt wirklich zu mir test,
  10. welche beruf paßt zu einer 43 jahre alten ,
  11. welche position genau passt zu mir test,
  12. welcher job passt zu mir teste dich,
  13. welcher job passt wirklich zu mir,
  14. welche philosophie passt zu mir,
  15. ich bin jetzt 14 jahre alt und möchte gern wissen welcher beruf zu mir passt.test?,
  16. 30 jahre welcher job passt zu mir,
  17. welcher Job passt zu mir? Forum,
  18. buchhaltung ferienarbeit,
  19. was passt wirklich zu mir,
  20. nichts passt wirklich ,
  21. vor anderen telefonieren büro
Die Seite wird geladen...

Welcher Job passt wirklich zu mir.. - Ähnliche Themen

  1. Passt diese Grafikkarte auf dieses Board?

    Passt diese Grafikkarte auf dieses Board?: Hallo, und zwar habe ich in meinen Computer das Mainboard: Gigabyte Ga-78LMT-USB3 Würde diese Grafikkarte (MSI Geforce GTX 750TI Low Profile) mit...
  2. Wird ein PC wirklich langsamer?

    Wird ein PC wirklich langsamer?: Moin Leute, seit geraumer Zeit beschäftigt mich immer wieder eine bestimmte Frage: Wird ein PC mit der Zeit wirklich langsamer, oder bilden wir...
  3. was für ein Netzteil passt in mein pc welche Grafikkarte ist die beste für pci express

    was für ein Netzteil passt in mein pc welche Grafikkarte ist die beste für pci express: hallo ich möchte eine neue Grafikkarte in meinen pc bauen brauche aber ein stärkeres Netzteil das ist mein Motherboard: FUJITSU SIEMENS D2312-A3...
  4. welche Grafikkarte passt in den PC :)

    welche Grafikkarte passt in den PC :): Hallo erstmal allerseits ich will Wissen ob auf diesem Mainboard es möglich wäre eine PCI-e x16 2.0 zum laufen bringen wäre? Asus N2NS-NVM...
  5. Asus GeForce GTX750Ti passt?!

    Asus GeForce GTX750Ti passt?!: Hey, würde diese Grafikkarte in mein Setup passen?!...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.