Wechsel auf IP-Telefonie

Dieses Thema im Forum "Alles für den Einsteiger" wurde erstellt von Zundam, 29.08.2016.

  1. Zundam

    Zundam Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hey :),

    da man neuer Technik ja zunächst immer etwas skeptischer gegenübersteht, möchte ich mich schon frühzeitig informieren und etwas über IP-Telefonie in Erfahrung bringen.

    Im nächsten Jahr wird auch bei uns umgestellt und deswegen würde ich gern wissen, was auf mich beim Wechsel zukommt!?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 29.08.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Dein Anbieter stellt dir ein passenden Router bereit (oder du kaufst dir ein entsprechendes Gerät), schliesst daran deine vorhandenen Telefone an und gut ist.

    Es kommt sonst nichts auf dich zu, sofern du keine exotischen Telefongeräte verwendest, die via irgendwelcher ungängigen Adapter an dem aktuell vorhandenen Telefonanschluss verwendet werden.
    Analoggeräte können in der Regel an den meisten Routern direkt eingesteckt werden. ISDN-Telefone nur dann, wenn der Router einen S0-Bus bereitstellt. (Und das ist bei manchen Heimroutern nicht gegeben. Z.B. Speedport W724V, der erst über einen separaten externen Adapter für ISDN-Telefone tauglich wird.)
     
  4. jhkil9

    jhkil9 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2012
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    5
    Das Hauptproblem bei der IP-Telefonie ist, das wenn die Leitung ausfällt, gehen auch die Telefone nicht mehr. Bisher geht entweder Telefon oder Internet nicht, nach der Umstellung ist es aber nur noch eine Leitung. Nicht falsch verstehen, es ist auch jetzt nur eine Leitung, aber beim Anbieter ist es getrennt und der schickt das DSL und das Telefonsignal über eine Leitung zu dir und dort wird es wieder getrennt.
     
  5. #4 Fritzlos, 31.08.2016
    Fritzlos

    Fritzlos Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Siegen
    Hey zundam,

    du solltest auf jeden Fall nochmal deinen Anbieter kontaktieren. Der kann dir ja mit Sicherheit am besten sagen, wie genau der Umstieg letztlich stattfinden wird. Allerdings brauchst du keine Angst haben, dass sich das kompliziert gestaltet.

    Hab im Netz eine ganz gute Sache gefunden, die dir bestimmt weiterhelfen könnte. Auf VoIP Schweiz findest du ein kostenloses E-Book, welches alle wichtigen Fragen zur Umstellung auf IP-Telefonie klärt. Auch wenn das aus der Schweiz ist, lässt es sich zu 90% auf Deutschland übertragen.

    In dem E-Book findet sich zum Beispiel eine super übersichtliche Grafik, die den Umstieg in 5 einfachen Schritten zeigt. Zudem gibt es noch ein paar Vort- und Nachteile sowie Tipps wie man die Nachteile möglichst gering hält.
     
  6. Fesora

    Fesora Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.09.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab auch nichts feststellen können, was jetzt anders sein soll, als vorher.
    Bei uns wurde vor 2 Monaten umgestellt.
     
  7. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 BooWseR, 10.09.2016
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Deutschland
    War bei der Telekom leider nicht der Fall. Es kam ein Schreiben, dass umgestellt wird und Ende. Router kann man sich stellen lassen, aber dann auch gegen ein Entgelt, welches einem unterm Strich deutlich teurer zu stehen kommt.

    IP-Telefonie ist genau genommen eher ein Abstrich im Vergleich zur "alten" Methode, da der QoS verloren geht. Früher bekamst du beim Telefonieren eine gesicherte Leitung, von einem Punkt zum Anderen. Heute wird dein Gespräch in Stücke zerhackt und mittels UDP durchs Netz geballert. Hier kann mal was auf der Strecke bleiben oder bei Überlastung eine ziemlich miese Qualität zu Stande kommen. Da wir aber eine ziemlich starke Infrastruktur in Sachen Netzausbau haben, sind diese Probleme eher theoretischer Natur.

    Praktisch braucht man nur mal an Silvester denken: Früher konnte man von 0-2 Uhr keinen erreichen, da alle verfügbaren Leitungen vergeben waren. Heute kannst du zwar jemanden erreichen, verstehst aber nicht sonderlich viel, weil sich die Datenpakete vom Telefonat im Netzwerk mit den anderen um die Wette stauen, bis irgendwann ihre TTL, also Lebenszeit abgelaufen ist und sie einfach verworfen werden.

    Aber wie schon gesagt, so wirkliche priorisierte Leitungen mit QoS gibt's schon lange nicht mehr. Spätestens beim Schaltkasten wurde das analoge Signal mittels Annex moduliert. Anders wären Features wie Anklopfen oder Konferenzschaltungen auch gar nicht möglich gewesen.

    Natürlich schaltet der Anbieter nicht um, um dir etwas gutes zu tun. Es ist einfach deutlich einfacher, wenn er sich die Abrechnung solcher Daten spart und ohnehin alles vereinheitlichen kann. Auch der Grund warum du heute eigentlich fast alles als Flatrate hinterher geworfen bekommst, spart die Abrechnung.

    Bis auf eine längere Zeit bis zum obligatorischem Freizeichen, habe ich in der Praxis aber keine negativen Eigenschaften verspüren können. Während "früher" nach Eingabe der Nummer nur eine Sekunde bis zum Freizeichen verstrichen ist, so sind es jetzt teilweise knapp 4 Sekunden. Kann jedoch auch am DECT liegen... Oder einer Mischung aus beidem - Aber die Zeit sollte man für ein Telefonat ja schon mitbringen können! :)
     
  9. #7 xandros, 11.09.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Natürlich stellt die Telekom keinen Router kostenfrei. Den muss man kaufen oder mieten. Und das sollte man bei Auftragserteilung für die Umstellung berücksichtigen und entweder ein entsprechendes Gerät gleich mitbestellen oder direkt selbst eines kaufen.
    Das kann man so nicht sagen. Es sieht erst einmal teuer aus, kann sich aber durchaus bezahlt machen. Ist allerdings immer individuell zu betrachten und lässt sich schlecht vorhersagen.
    Hält sich hier in Grenzen. 1-2 Sekunden und das Freizeichen ist da. Hier habe ich auf dem Smartphone teilweise längere Zeiten für die erste Rückmeldung.... (und häufig klingelt es in der Zeit bereits beim Angerufenen)
     
Thema:

Wechsel auf IP-Telefonie

Die Seite wird geladen...

Wechsel auf IP-Telefonie - Ähnliche Themen

  1. IP-Telefonie fähigen Router gesucht

    IP-Telefonie fähigen Router gesucht: Moin Leute, nachdem mir die Telekom gekündigt hatte und mir einen tollen, neuen Anschluss angedreht hat, kann ich nicht mehr Telefonieren. Es...
  2. Starkes piepen nach GPU wechsel

    Starkes piepen nach GPU wechsel: Guten tag, Ich habe mein PC selber zusammengestellt und gebaut habe heute ca. 1 jahr später eine neue GPU bekommen und wollte sie verbauen hat...
  3. Ram- Wechsel

    Ram- Wechsel: Moin! Nach einem Ram- Wechsel von 2x 256 mb auf 2x512mb in meinem Medion 40100 ist der Bildschirm schwarz geblieben. Nach dem Rückbau uaf 2x256mb...
  4. Fixe IP Addresse von DHCP

    Fixe IP Addresse von DHCP: Hi Leute, ich habe einen Banana PI der als NAS Server bei mir läuft. Jetzt wollte ich den Server für Zugriff von aussen einrichten und wollte...
  5. Wechsel der Festplatte

    Wechsel der Festplatte: Hallo an alle Stehe vor einem Problem und benötige eure Hilfe. Da bei meinem Samsung RV 515 Notebook das Display defekt ist will ich mir ein...