Wasserkühlung eingebaut, danach Tote Hose

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Balrogh, 31.01.2006.

  1. #1 Balrogh, 31.01.2006
    Balrogh

    Balrogh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Bruder baute sich eine Wasserkühlung in den Pc ein, mit dem Egebnis, daß er anscheinend den Pc gekillt hat.
    Selbstverständlich wurden alle Teile, Motherboard, Grafikkarte...usw, sogar das Netzteil au dem Case genommen.
    Beim Neustart des Systems waren unidentifizierbare Zeichen auf dem Monitor zu sehen,danach war gar nichts mehr los, einzig ein Knacken, beim Anstecken.
    Nach einiger Zeit; stellte sich heraus, zu viel Wärmeleitpaste, jetzt startet er zwar wieder, doch er schaltet sich selbsttätig wieder aus. Auch zeigt der Monitor, daß er kein Signal erhält.
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Ecko@Home, 31.01.2006
    Ecko@Home

    Ecko@Home Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Wie ist das gemeint?
    Was macht er genau?
    Läuft die Wasserkühlung richtig?
    Habt ihr mal eine andere Grafikkarte versucht?
    Oder Onboard Grafik oder ähnliches?
    Ist die Wasserkühlung auch dicht?????
    Bekommt alles Strom, drehen alle Lüfter?

    MFG Ecko@Home
     
  4. #3 Balrogh, 31.01.2006
    Balrogh

    Balrogh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    jetzt startet er zwar wieder, doch er schaltet sich selbsttätig wieder aus

    So wie es aussieht läuft er nicht lange genug um zu booten.

    Strom ist vorhanden.
    Lüfter rotieren,
    Kühlung hat einen Strom; hat also nichts mit dem Netzteil zu tun.

    Kühlung ist dicht; der Pc steht nicht unter wasser;
     
  5. #4 Ecko@Home, 31.01.2006
    Ecko@Home

    Ecko@Home Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Wenn er sich abschaltet, sind dann auch die Lüfter und Laufwerke usw. aus?
    Wenn ja, dann bau mal alles überflüssige aus dem Rechner aus, also nur 1x RAM, wenn möglich Onboard Grafik verwenden und dann starte das System mal!
    Kannst auch mal kurz den Strom von der Wasserkühlung abmachen und versuchen ob er dann startet! Aber nur kurz!!!!

    Wie kannst du da so sicher sein, wenn sich der PC immer wieder abschaltet?
    Hast du mal ein anderes Netzteil getestet?
    Kannst du die Komponenten nicht irgendwo anders testen?

    MFG Ecko@Home
     
  6. #5 Balrogh, 31.01.2006
    Balrogh

    Balrogh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich schlecht ausgedrückt und etwas falsch beobachtet; der Pc rennt im Lehrlauf, und schaltet scih dann irgenwann ( es wäre aber Zeit genug um zu booten) ab.
    stellt sich der Schluß totes Bios; kann das möglich sein da Motherboard ein Duales Bios hat?
     
  7. #6 Ecko@Home, 31.01.2006
    Ecko@Home

    Ecko@Home Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    0
    Wie siehts aus mit einem BIOS Reset?
    Hast du schon Komponenten getestet?
    Warum denkst du das das BIOS defekt ist, eigentlich geht ein BIOS nicht einfach so kaputt, meistens liegt es an den Komponenten wie CPU, Speicher und Grafikkarte, wenn der PC nicht startet!
    Was hast du jetzt alles schon probiert?

    MFG Ecko@Home
     
  8. #7 Balrogh, 31.01.2006
    Balrogh

    Balrogh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also.... Jetzt hatter:

    Bios Resettet (hat aber dualbios, weiss nicht ob das funktioniert)
    ALLE Komponenten Durchgetestet...
    Computer auseinandergebaut, falls irgendwo ein Kurzschluss war, neu
    zusammengebaut... usw.

    Jetzt schauts so aus:

    Computer startet ganz normal, Kühler läuft, Motherboard funktioniert, bzw LED für Ram am MB leuchtet, aber Bios piepst nicht (auch anderen Lautsprecher ausprobiert, nutzt nix). HDD LED leuchtet normal, Event-LED leuchtet ein paar
    sekunden, und schaltet sich dann ab (also wie beim normalem Booten). Bildschirm bleibt schwarz... (auch anderen Bildschirm probiert) ;(

    Aber der PC läuft jetzt... - stellt sich eigentlich nur mehr die Frage: was hat der Bildschirm (Graka, GPU, oder so...), oder ist das BIOS gekillt worden???


    Ach ja, weiss jemand, wie man bei einem dual-bios das Backup lädt? (In der Beschreibung is nix drinnen, Jumper find' ich auch keine)
     
  9. #8 Balrogh2, 31.01.2006
    Balrogh2

    Balrogh2 Guest

    So, folgendes...

    Wahrscheinlich ist das BIOS doch nicht resettet geworden, Gigabyte (Hersteller des MB, ach ja, GA-7VAX-A heisst das Teil) schreibt irgendwas von Jumper setzen und 30 minuten warten....

    ICH FINDE ABER KEINEN JUMPER !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! hilfe !!!!!!!!!!!!!!!!
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. MikeHH

    MikeHH Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gerade mal ins Manual geschaut, da steht nichts von Jumpern.

    1.) Rechner komplett von der Stromversorgung trennen (Netzkabel abziehen).

    2.) Batterie herausnehmen

    3.) 30 Sekunden warten

    4.) Batterie wieder einsetzen

    5.) Start des Rechners.

    Um festzustellen, ob ein CMOS-Reset erfolgreich war, einfach beim ERSTEN Start sofort ins BIOS und dort mal nach dem Datum und der Uhrzeit schauen. Wenn dort nicht mehr das aktuelle (heutige) Datum und die aktuelle Uhrzeit angezeigt wird, war der Reset erfolgreich.

    Gruß Mike
     
  12. #10 K@rsten, 31.01.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hallo!

    Wenn Du dann im Bios bist, schaue SOFORT nach den aktuellen Temperaturen!


    Grüße
     
Thema:

Wasserkühlung eingebaut, danach Tote Hose

Die Seite wird geladen...

Wasserkühlung eingebaut, danach Tote Hose - Ähnliche Themen

  1. Acer Aspire Festplatte Tot

    Acer Aspire Festplatte Tot: Hallo, Kaum zu glauben, mein alter Acer Aspire 1810TZ scheint nicht mehr gut zu funktionieren ;-) Ich schätze die Festplatte ist tot und würde...
  2. PC ist tot

    PC ist tot: Hallo an das Forum, habe heute ein wenig an meinem alten PC gearbeitet und die Grafikkarte getauscht, weil der Monitor nur noch ein hellblaues...
  3. Sapphire R9 290 tri-x oc eingebaut und unregelmäßige abstürtze in Win 7

    Sapphire R9 290 tri-x oc eingebaut und unregelmäßige abstürtze in Win 7: Hi wie der Titel schon sagt haben ich seit neusten ein tolles Problem mit (schätzungsweise der oben genannten Graka). zum System: Prozessor:...
  4. Neue Wasserkühlung

    Neue Wasserkühlung: Hallo, Ich suche eine AiO Wasserkühlung für mein System da eine gute Lüftkühlung zu groß ist. Habe mir schon viele angeguckt kann mich aber ned...
  5. PC-Wasserkühlung

    PC-Wasserkühlung: Mein 8-Kern PC (4,0GHz) läuft unter Volllast so heiß, daß er sich binnen 2 Minuten selbst ausschaltet. Daher will ich zur Wasserkühlung...