Was zuerst? XP oder Linux?

Diskutiere Was zuerst? XP oder Linux? im Linux Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Leute, ich wollte Linux auf meinen rechner machen um im internet zu surfen. Ich finds fürs I-net einfach besser. Nun hab ich aber schon...

  1. #1 Nielz1988, 04.07.2007
    Nielz1988

    Nielz1988 Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich wollte Linux auf meinen rechner machen um im internet zu surfen. Ich finds fürs I-net einfach besser.
    Nun hab ich aber schon Windows XP Pro drauf. Hab auch schon eine zweite Partition für Linux gemacht nur ich weiß nich ob mein system dann in arsch ist wenn ich nun Linux installiere.

    Danke
    Nielz1988
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 michael_mitti, 05.07.2007
    michael_mitti

    michael_mitti Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    welches Linux willst du dir Installieren? Ich würde bevor du das Linux installierst ein Backup der Dateien machen. Ich hab ne zweite Festplatte (das geht auch).
     
  4. #3 Nielz1988, 05.07.2007
    Nielz1988

    Nielz1988 Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Also ich lade mir gerade Ubuntu 7.04 amd64 edition runter. Habe aber auch noch Opensuse 10.2. Welches ist denn besser?
     
  5. #4 michael_mitti, 05.07.2007
    michael_mitti

    michael_mitti Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 Dooku11, 05.07.2007
    Dooku11

    Dooku11 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    0
    wenn du ubuntu aber mit der Live-Cd startest werden keine daten gespeichert
     
  7. #6 michael_mitti, 05.07.2007
    michael_mitti

    michael_mitti Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Eben, nur ausprobieren.
     
  8. #7 xandros, 05.07.2007
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.948
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    wenn man Linux und Windows parallel installieren will, ist es immer geistreich, zuerst Windows auf den Rechner zu schaufeln und danch Linux.

    Windows hat die Angewohnheit, einen Bootmanager nur dann einzusetzten, wenn es ein weiteres Windows findet. Linux wird ignoriert.

    Linux bindet jedoch alle vorhandenen Betriebssysteme in den Bootmanager ein, sodass später eine anständige Auswahl getroffen werden kann.


    Bevor ich es vergesse: eine Partition für Linux reicht nicht! Zwei sind mindestens erforderlich, drei oder vier wären noch besser.... (Bootverzeichnis, Swap, Rootverzeichnis und Home)
     
  9. #8 michael_mitti, 05.07.2007
    michael_mitti

    michael_mitti Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Tschuldigung, aber ich habe Ubuntu und xp auf jeweils zwei Festplatten aber Grub (von Ubuntu) erkennt xp nicht. Liegt das am Format?
     
  10. #9 xandros, 05.07.2007
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.948
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    eigentlich nicht. Grub erkennt schon, wenn irgendwo eine bootfähige NTFS-Partition herumfliegt. In der Regel schreibt Grub aber statt Windows den Begriff "Other" als Auswahlpunkt in das Bootmenü.

    Es kann aber durchaus sein, dass bei der Installation von Grub wegen der Verwendung von mehreren Platten Windows untergegangen ist. Lässt sich aber relativ problemlos nachtragen. (müsste für Genaueres aber erst selbst erst ein Ubuntu aufsetzen - das hab ich hier nicht im Einsatz. Vielleicht schubs ich das mal in eine virtuelle Maschine...)


    Ist die aktuelle Version die Dapper Drake oder schon ein Nachfolger? (Bin bei der Breezy Badger ausgestiegen)
     
  11. #10 michael_mitti, 05.07.2007
    michael_mitti

    michael_mitti Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Unter "Other" ist es nicht. Wäre SEHR glücklich wenn du eine Lösung finden würdest. Ist umständlich immer im Bios die Bootreihenvolge zu verändern.
    Was meinst du eigentlich mit einer "virtuellen Maschine"?
     
  12. #11 xandros, 05.07.2007
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.948
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    virtuelle Maschine: Man hat einen echten greifbaren Rechner. Darauf wird ein Betriebssystem gefahren, in dem ein Programm/Dienst läuft, welches wiederum die physikalischen Komponenten (CPU, Speicher, Netzwerkkarten, Festplattenplatz etc.) mehreren anderen Betriebssystemen als virtuelle Rechner bereitstellt.
    Diese virtuellen Rechner teilen sich die Komponenten des Wirts (also des echten Rechners) und laufen gleichzeitig nebeneinander. Kann man sich etwa so vorstellen, als wenn man eine Office-Anwendung (z.B. Word) mehrmals startet und mehrere Texte parallel bearbeitet - Für jedes Dokument ein Fenster.... hierbei wird nur in einem Fenster der Desktop eines virtuellen PCs dargestellt.

    Der Vorteil von Virtualisierung ist, dass die Rechenleistung einer einzelnen Maschine besser ausgenutzt wird, für die betriebenen Maschinen darin keine zusätzliche Hardware benötigt wird (spart Geld!) und jeder virtuelle Rechner schneller kopiert bzw. dupliziert werden kann, als ein Image eines echten Rechners erstellt wird.
    Wenn man ein BS durch Spielerei zersemmelt, muss man nicht ewig herumbasteln, bis das Biest wieder läuft. Rechner löschen und einen neuen erzeugen oder eine Kopie starten - fertig.
    Nachteil: Man muss schon einen leistungsstarken Server haben, wenn man mehrere virtuelle Rechner gleichzeitig betreiben will. Auf einem "normalen" Arbeitsplatzrechner kommt man schnell an die Grenzen.

    Software für Virtualisierung ist z.B. VMWare Workstation/Server/ESX, XEN, Virtual PC....

    aber das ist ja eigentlich nicht das Thema.
    bei Ubuntu bin ich mit Sicherheit nicht der richtige Ansprechpartner - da scheint es hier ein paar Andere zu geben, die sich damit auskennen.
    Hab gerade kein Zugriff auf meine ext3-Laufwerke, weil ich hier mit Windows und Visual Studio an einer ASP.NET Anwendung bastel... werd aber trotzdem bei Gelegenheit nachschauen.
     
  13. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  14. #12 simpson-fan, 06.07.2007
    simpson-fan

    simpson-fan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    3.581
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich würde die 32-Bit Version bevorzugen, vor allem Anfänger sollten damit weniger Probleme haben.

    Gruß simpson-fan
     
  15. #13 helidoc, 06.07.2007
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Eigentlich sollte das schon als "Windows XP wasweissichwasfürneversionduhast" erkannt werden.

    Durch editieren der Datei /boot/grub/menu.lst

    Dort trägst du dann mit "title" den Namen den du für deine Windowsversion sehen willst ein, und unter "root" machst du die Angabge, auf welcher Platte/Partition dein Windows zu finden ist. Die Datei sollte kommentiert sein, also findest du eigentlich direkt in dieser Datei einige Beispiele.

    Zu beachten ist, das Grub eine sehr eigene Nomenklatur von Festplatten und Partitionen benutzt. Die Nummerierung beginnt immer bei 0, wonach (hd0,0) deine erste Partition der ersten Festplatte ist (entspräche also /dev/hda1).
    Die erste Partition der zweiten Festplatte wäre also (hd1,0). Du sollstest also schon wissen, wo genau dein Windows zu finden ist...



    Nachfolger -> stable 7.04 Feisty Fawn und testing 7.10 Gutsy Gibbon

    Edit: Auf der ubuntu-Seite findet sich (wie könnte es anders sein) auch was zum Thema GRUB.
     
Thema:

Was zuerst? XP oder Linux?

Die Seite wird geladen...

Was zuerst? XP oder Linux? - Ähnliche Themen

  1. Dateien von Linux vServer auf Google Drive hochladen?

    Dateien von Linux vServer auf Google Drive hochladen?: Hallo, ist es eigentlich irgendwie möglich, dass man Dateien direkt von einem vServer (Linux, verbunden eben mit putty) auf sein Google...
  2. OriginalCD für W XP dringend gesucht

    OriginalCD für W XP dringend gesucht: Hallo, ich suche für mein Tablet eine OriginalCD für Windows XP, weil ich offenbar nur damit hochfahren kann. Ich bitte um Angebote mit...
  3. win xp pro mit nvidia 359.00-desktop-winxp-32bit-treiberproblem

    win xp pro mit nvidia 359.00-desktop-winxp-32bit-treiberproblem: win xp pro mit nvidia 359.00-desktop-winxp-32bit-treiberproblem habe auf meinem pc noch win xp professional version 2002 servicepack 3 am laufen....
  4. Linux Heimserver für Remote zugriff

    Linux Heimserver für Remote zugriff: Hallo, da ich auf der Uni viele verschiedene Linux Distributionen benutzen muss, habe ich mir überlegt dass es sehr hilfreich wäre wenn ich die...
  5. Win XP neu installieren - wie geht dies?

    Win XP neu installieren - wie geht dies?: Hallo an das Forum, habe auf meiner Festplatte das System wohl geschädigt. Möchte nun mit der Win CD das System wieder neu installieren. Nach dem...