wake up from lan

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von lol1996lol, 04.11.2012.

  1. #1 lol1996lol, 04.11.2012
    lol1996lol

    lol1996lol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Halli Hallo
    kurze Vorgeschichte: Ich habe hier ein Ubuntu Server stehen der nicht 24/7 laufen soll und in den Keller verfrachtet werden soll. Das selbe mit einem Laptop der Windows Xp beherbergt.

    Jetzt ist die Frage kann ich die beiden Rechner so einstellen das sie einen Boot Befehl von mir bekommen und demendsprechen hoch fahren?
    Wenn das geht mit welchem Programm bewergstelle ich das?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 04.11.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das Programm nennt sich BIOS. Ist dort eine Funktion enthalten, die sich WOL nennt, muss diese nur aktiviert sein.

    Von einem anderen Rechner aus kannst du dann ein entsprechendes Datenpaket an einen schlafenden Rechner schicken. Die Netzwerkkarte muss dabei in Betrieb sein - der Rechner ist also nie ganz aus! Die Netzwerkkarte lauscht auf ein solches Datenpaket und startet den Rechner.
    Ein passendes Programm auf dem entfernten Rechner waere z.B. Magic Packet/Magic Packet Sender oder Aehnliches.
     
  4. #3 lol1996lol, 04.11.2012
    lol1996lol

    lol1996lol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Ok das mit dem BIOS war mir bekannt. Also du meinst ich soll die Rechner einfach per CMD anpingen?
    Wie bekomme ich denn ein Shell Server in den Ruhezustand?
     
  5. #4 xandros, 04.11.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    ???
    Die Netzwerkkarten reagieren bei aktiviertem WOL nur auf ein sog. Magic-Packet!
    Wenn ein Ping an die Netzwerkkarte gesendet wird, passiert ...... NICHTS.
    Du musst also schon ein Datenpaket mit den richtigen Daten an den schlafenden Server schicken - und dafuer ist die einfachste Variante die Verwendung von Software wie Magic Packet oder Magic Packet Sender oder vergleichbaren Programmen.

    Entweder ueber Remote-Terminal/Remote-Desktop oder ueber die Energieeinstellungen des Servers selbst. (Nach einer voreingestellten Zeit der Inaktivitaet selbst schlafen legen....)
     
  6. #5 lol1996lol, 04.11.2012
    lol1996lol

    lol1996lol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    Ja drauf zugreifen ist kla aber es gibt ja kein Befehl wie "shutdown -h 0" dafür zumindest währe er mir nicht bekannt.
     
  7. #6 xandros, 04.11.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ubuntu Server: pm-utils mal genauer betrachten und bei Bedarf nachinstallieren.
    pm-utils
    Im Verzeichnis /usr/lib/pm-utils/sleep.d/ sind dann die Moeglichkeiten gegeben, den Rechner von der Konsole in den gewuenschten Suspend-Mode zu versetzen.

    Windows: Verwende die GUI und stelle die Energiesparoptionen korrekt ein.
    Als Konsolenbefehl warst du gar nicht mal so weit entfernt! Der Shutdown-Befehl besitzt den Parameter /m mit dem man einen entfernten Rechner ansprechen kann auf dem dann der Shutdown ausgefuehrt werden soll. Das Problem dabei ist aber, dass auf diversen Windows-Versionen zuerst einmal verschiedene Hibernate- und Standby-Einstellungen vorgenommen werden muessen, was nicht sonderlich einfach ist.
    einfacher ist es da schon eher, wenn man (z.B. via Powershell- oder VB-Skript) ein Sendkeys durchfuehrt und auf dem entfernten Rechner den Befehl
    Code:
    rundll32 powrprof.dll,SetSuspendState
    ausloest.
    Damit wird der entfernte Rechner unmittelbar in den Standby (Suspend to Disk) geschickt.
    (Wenn du den Befehl auf deinem lokalen Windows-Rechner ausprobierst -> Abwarten bis der Rechner komplett fertig ist bevor du ihn wieder startest. Windows wird dir dann mitteilen, dass es fortgesetzt wird, also kein Neustart!
     
  8. #7 helidoc, 05.11.2012
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Wenn WOL im Bios aktiviert und deine NIC dazu fähig ist, sollte WOL von S3 (Suspend to Ram) über S4 (-to Disk) bis S5 (SoftOff) funktionieren. Daher brauchst du kein spezielles shutdown-Kommando. Du musst aber unter Umständen deiner Netzwerkkarte jeweils mitteilen, dass sie auf ein MagickPaket lauschen soll.

    Führe mal auf deinem Ubuntu-Server folgendes aus und poste die Ausgabe hier:
    Code:
    sudo ethtool eth0 | grep Wake
    ...wobei eth0 für die Netzwerkkarte steht und entsprechend angepasst werden muss, wenn deine NIC sich anders nennt. Evtl. muss auch ethtool nachinstalliert werden, das sollte sich aber in den Paketquellen von Ubuntu befinden.

    Zum wecken:
    - unter Linux zB mit "wakeonlan" oder "ether-wake", beide befindet sich sicherlich in den Ubuntuqellen, und auch in den Repos vieler anderer Distributionen.
    - unter Windows kannst du zB auf "wol.exe" zurückgreifen, das lässt sich mittels Suchmaschine finden.
     
  9. #8 lol1996lol, 05.11.2012
    lol1996lol

    lol1996lol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    @xandros
    Wie genau soll ich das denn machen habe da jetzt eine menge Dateien aber ich kann diese nicht öffnen oder ausführen.

    @helidoc
    Ich bekomme die Meldung:
    Supports Wake-on: pumbg
    Wake-on: d
    ich weiß nur nichts damit anzufangen.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 helidoc, 05.11.2012
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    ...deine NIC unterstützt WakeOnLan u.a. per MagicPacket (Supports Wake-on: pumbg), es ist aber deaktiviert (Wake-on: d). Versuche mal

    Setze deine Karte mal mit folgendem Befehl auf g
    Code:
    ethtool -s eth0 wol g
    (natürlich muss auch hier wieder eth0 durch das bei dir richtige ersetzt werden)

    Danach kannst du mal ein "shutdown -h now" machen und von einem anderen Rechner im Netz mittels einem der oben genannten Tools und der Mac-Adresse deines Servers versuchen, ob der Server aufwacht. Wenn das klappt, brauchst du nur noch zB ein init.d Skript, das dir jeweils nach dem Start oder beim herunterfahren deine Karte in den richtigen Modus versetzt.

    Welche Version von Ubuntu nutzt du denn, ich müsste dann mal nachschauen, wie du das bei deiner Version am einfachsten machst. Vielleicht weisst du aber eh schon, wie du dort am einfachten Start/Stop-Skripte einbindest.

    Hier Beispielsweise ein init.d-Skript:
    Code:
    #! /bin/sh
    # enable eth0 WOL MagicPacket 
    set -e
    
    case "$1" in
      stop|start|restart|force-reload|reload)
    	echo -n "eth0 Wake on Magic Packet"
    	/usr/sbin/ethtool -s eth0 wol g
    	echo
    	;;
      *)
    	N=/etc/init.d/hwtools
    	echo "Usage: $N {start|stop|restart|reload|force-reload}" >&2
    	exit 1
    	;;
    esac
    
    exit 0
    
    Evtl. kannst du auch einfach in /etc/network/interfaces ein "up ethtool -s eth0 wol g" ergänzen... etc...
     
  12. #10 lol1996lol, 05.11.2012
    lol1996lol

    lol1996lol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2010
    Beiträge:
    450
    Zustimmungen:
    0
    OK Danke für die Mühe habe gedacht das geht einfacher geht werde die Dinger sehr warscheinlich jetzt 24/7 laufen lassen da es einfach zu viel rumgemurkse ist. Werde es aber trotzdem nochmal probieren.
     
Thema: wake up from lan
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wake up from lan

    ,
  2. shutdown -h wol problem xp

    ,
  3. wake up on lan altes mainboard

    ,
  4. ubuntu user wake up to lan
Die Seite wird geladen...

wake up from lan - Ähnliche Themen

  1. W-Lan Stick funktioniert nach Update nicht mehr

    W-Lan Stick funktioniert nach Update nicht mehr: Hallo! Ich hab jetzt nach langem Warten endlich das Update auf Win10 gemacht, weil ich durch die regelmäßige Meldung ja quasi genötigt wurde......
  2. LAN Problem

    LAN Problem: Hallo, und zwar Fritzbox (Port 1Gbit) unten im Keller, über Switch -> Steckdose -> PC (1) Keine Netzwerkverbindung Fritzbox (Port 100Mbit)...
  3. Broadcom 802.11 wirless lan app funktioniert nicht, win 10

    Broadcom 802.11 wirless lan app funktioniert nicht, win 10: Hallo zusammen, seit ein paar Tagen, nach einem Update erscheint immer die Meldung, dass og App nicht ausgeführt werden kann. Der PC läuft...
  4. LAN - Internet Abbruch

    LAN - Internet Abbruch: Hallo, ich kann in meinem Netz über WLAN ohne Probleme Surfen, sobald ich meinen Desktop PC anmache, dauerst nur ein paar minuten bis die Inet...
  5. LAN oder WLAN was ist in meiner Situation besser

    LAN oder WLAN was ist in meiner Situation besser: Hallo zusammen ich will meinen PC aus dem Wohnzimmer verbannen da ich mir ein Büro einrichte. Nun weiß ich nur nicht wie ich das mit der Internet...