Wahrscheinlich CPU defekt. Frage bezügl. Sockel

Diskutiere Wahrscheinlich CPU defekt. Frage bezügl. Sockel im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Leute, ich habe seit einem Jahr ein Gigabyte GA-X58A-UD3R x58, Sockel 1366 und einen Intel Core I930. Jetzt scheint der Rechner...

  1. psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,



    ich habe seit einem Jahr ein Gigabyte GA-X58A-UD3R x58, Sockel 1366 und einen Intel Core I930. Jetzt scheint der Rechner kaputt zu sein und ich werde mir einen neuen Prozessor und ein neues Board (???) kaufen müssen. Ich könnte mir vorstellen, dass es durchs Übertackten so weit gekommen ist. Gestern ist der Rechner eingefohren und geht seit dem nicht mehr an. Der Lüfter lüftet für 1,5 Sekunden und dann geht der Rechner wieder aus..und dann geht er automatisch wieder an...und wieder sofort aus usw. Ein ewiges Hin und Her, bis ich den Stecker ziehe. Auf dem Motherboard wird per roter Led "Overclocking Southbridge" angezeigt. Ich hab alles (für mich) Mögliche probiert: Ram, Powerknopf checken, Bios Reset... Hat nichts gebracht. Ich hatte ja die Hoffnung, dass es das Netzteil ist und bis jetzt hab ichs noch nicht getauscht. Aber ich glaube nicht dran. Die Reihenfolge "Einfrieren->nichts geht mehr" fühlt sich für mich nach defekter CPU an.

    Meine Frage: Passt der intel i960, Sockel 1366 auf das Board? Müsste doch eigentlich, oder? Ist doch der gleiche Sockel. Oder muss ich auf etwas anderes achten? Denn wenn das so wäre, müsste ja auch der Intel XEON DP X 5670 passen und das kann ich mir kaum vorstellen. Schlussendlich noch die Frage: Warum ist der ICore 950 teurer als der Icore 960? Der 950 hat doch die geringere Taktzahl.

    Also entschuldigt, wenn die Fragen zu blöd sind(-: Ich bin Anfänger und kenne mich da nicht so mit aus.


    Vielen Dank,

    Dominik
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Ja mein Lieber, wenn Anfänger ist, sollte man die Finger weglassen vom Übertakten. Dazu muss man nämlich einige Regeln beachten. Aber egal ich will Dir jetzt leine Predigt halten.
    Du kannst mit der Vermutung Recht haben, dass das Netzteil defektc ist.Das kannst aber nur in einem PC-Laden prüfen lassen. Die haben einen Tester, der auf den ATX Stecker gesteckt wird. Dann sieht man sofort, ob es gut oder nicht. Also NT aubauen und prüfen lassen. Nicht erst ein neues NT kaufen!
     
  4. psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab nicht einfach den Multiplikator verändert beim Übertakten, sonder auch ne bestimmte Spannung eingestellt usw. Hab mich eben Beraten lassen. Es lief ja auch alles sehr gut. Ein Jahr lang...
     
  5. #4 Leonixx, 14.07.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Du meinst sicherlich Core i7 930?
    Wenn du Glück hast, dann ist nur ein Bauteil defekt. Beim übertakten werden alle Bauteile in Mitleidenschaft gezogen, so dass es eben nach einem Jahr zu Hardwareschäden kommen kann. In der heutigen Zeit sind Mehrkern-Prozessoren schnell genug und müssen nicht mehr wie SingleCores übertaktet werden.

    Wenn "nur" das Netzteil defekt ist hast du Glück. Ich vermute aber das auch das Mainboard sich verabschiedet hat. Im dümmsten Fall auch der Prozessor. Ich glaube nicht, dass du den Standardkühler von Intel gegen einen leistungstärkeren CPU Kühler ausgetauscht hast, oder?

    Genau das ist eben nicht empfehlenswert. Wenn man versucht an alle möglichen Übertaktungsschrauben zu drehen, kann das nicht lange gut gehen.
     
  6. psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Richtig i930. Doch, ich haben den kühler gegen einen ekl Brocken ausgetauscht. Wenn ich eine neue CPU kaufe und das mainboard ist in Wirklichkeit kaputt, kann dann die neue CPU kaputt gehen, wenn ich sie mit diesem Board Teste? Ich kann ja momentan nicht sagen, was der Fehler ist
     
  7. #6 JackBlack, 14.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2011
    JackBlack

    JackBlack Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Bevor du was neues kaufst lass dein Netzteil prüfen bei einem Fachhändler das kostet am wenigstens.
    Das die CPU defekt ist denk ich nicht aufgrund der hohen Absicherungen die man heute hat.
    Danach bleibt nur mehr das Board über.

    Versuch mal folgendes baue alles aus bis auf CPU und starte das Board und berichte wie es sich dann verhält.
     
  8. psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Auch das RAM?
     
  9. #8 JackBlack, 14.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2011
    JackBlack

    JackBlack Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ja auch den RAM!

    Der Sinn der Sache ist dieser wenn du den Rechner startest bekommst du eine Fehlermeldung Biebtöne damit kannst dir sicher sein das Die CPU OK ist.
    Dein Board wird versuchen das Bios in den RAM zu laden und wenn keiner
    da ist gibts ne Fehlermeldung. Außerdem kannst du überprüfen ob die Southbrigde noch so heiss wird.

    EDIT: Du kannst bevor du das Durchtestest noch die BIOS Batterie für 10 min entfernen bei ausgeschaltenem Netzteil.
     
  10. #9 xandros, 14.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.934
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Die Schutzschaltungen sind dafuer da, dass der Prozessor unter den vom Hersteller angegebenen Betriebsbedingungen vor Ueberhitzung geschuetzt wird.
    Wenn man die CPU durch Uebertaktung staerker belastet als der Hersteller das vorgegeben hat, haben auch die Schaltungen kaum eine Chance!
    Wird z.B. VCore zu hoch eingestelt, brennt einem im Prozessor schon einiges weg, bevor die "Absicherungen" greifen wuerden.....
    Bei abgezogenem Netzstecker! Netzteil ausschalten alleine ist nicht wirklich hilfreich!
    Fuer Arbeiten IM Gehaeuse gehoert der Stecker abgezogen.

    Die Beschreibung des Verhaltens deutet allerdings sehr auf das Netzteil hin.
    Was ist das fuer ein Geraet? (Hersteller/Modell)

    Mechanisch auf jeden Fall.
    Auch richtig! Der Xeon ist fuer den gleichen Sockel konstruiert. Mechanisch passt der ebenfalls auf dein Board.
    Allerdings muss dein Board diese spezielle CPU nicht unterstuetzen. Laut Gigabyte lassen sich darauf Xeons der W35xx und W36xx-Serie betreiben.

    Welche CPU auf dem Board eingesetzt werden kann, ist der entsprechenden Liste bei Gigabyte unter GIGABYTE - Mainboard - Socket 1366 - GA-X58A-UD3R (rev. 2.0) zu entnehmen.

    Der Core i7-950 ist bei Hardwareversand genauso teuer wie der Core i7-960.
    Und die Taktfrequenz bestimmt nicht den Preis, sondern Angebot und Nachfrage.
    Es kann also durchaus passieren, dass eine langsamere CPU z.B. wegen niedrigerer Produktionsmengen einen hoeheren Preis bekommt - wenn die Nachfrage vorhanden ist, funktioniert das sogar!
     
  11. psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Hilfe. Mein Netzteil ist ein Corsair TX650W. Ich probiere gerade aus, was mir heir geraten worden ist. Baue alles ab, Batterie raus (gleich wieder rein) und schaue dann mal. Es wäre toll, wenns am Netzteil liegen würde. Heute Abend werde ich es bei jemandem checken lassen. Aber für mein (laienhaftes) Verständis, fühlt es sich wirklich nach etwas anderem an. Wenn der Rechner einfach ausgegangen wäre, würde ich auch ans Netzteil glauben. Da er mir aber eingefroheren ist (was noch NIE vorher vorgekommen ist) und danach nichts mehr ging, glaube ich das nicht. Wir werden sehen.


    Vielen Dank,


    Dominik
     
  12. #11 psigh, 14.07.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.07.2011
    psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mit diesen Werten habe ich übertaktet:

    vcore auf 1.25

    qpi vtt auf 1,2

    CPU pll auf 1,81


    Mit dem Multiplikator bin dann so weit hochgegenagen, so lange die Kiste stabil lief. Ich weiß nicht mehr genau wie hoch. ich denke 170. Wie gesagt, ich habe mich Beraten lassen und weiß im Prinzip nicht, was die Werte genau bedeuten. Man lernt...

    Ich hab den Test gemacht und es hat sich nichts verändert. Kein Piepen, einfach nichts. Lüfter geht 1,5 Sekunden an und wieder aus. Was ich nicht verstehe ist, dass er danach wieder an geht und wieder aus usw...
     
  13. #12 xandros, 14.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.934
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Rechner versucht zu starten, findet einen kritischen Fehler, faehrt herunter und startet danach automatisch neu... bis der gleiche Fehler wieder gefunden wird.
    Das kann durchaus das Netzteil sein. Wenn z.B. beim Start und der Initialisierung der Komponenten die Spannung abfaellt, schaltet der Rechner ab. Danach bringt das Netzteil ja wieder die korrekten Werte - weil im Leerlauf.....

    Waere die CPU alleine hin, wuerde der Rechner normalerweise gar nicht erst zu starten versuchen.
     
  14. #13 psigh, 14.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2011
    psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich war jetzt bei jemandem mit dem Rechner, um wenigstens die Daten zu bekommen. Wir haben das Netzteil mal ans VU Meter gehangen und da kommt eigentlich immer eine stetige Spannung. Aber wie dem auch sei. Ich habe jetzt folgenden Plan. Ich bestelle jetzt bei Atelko ein Netzteil und ein neues Board. Dann werde ich erst das Netzteil ausprobieren. Wenns das nicht ist, probiere ich das Board mit meinem Prozessor aus. Wenn der Prozessor kaputt ist, kann das Board wohl nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Wenn es das alles nicht ist, bestelle ich eine CPU. Jetzt muss ich mir nurnoch ansehen, was ein zu meinem alten Board vergleichbares sein könnte.

    Wenn ich da mal eine Frage stellen dürfte: Geht es bei der Wahl des Mainboards im Wesentlichen um die Ausstattung (Anzahl Steckplätze usw. und die Art der Kühlung (Wsserkühlung ect.) oder kann ein Mainboard auch die Leistung des Gesamtsystems sehr bremsen? Denn letzteres möchte ich auf keinen Fall. Ich kann aber im Gegensatz dazu theoretisch mit einem USB-Anschluss leben (-:

    Denn ich habe im letzten Jahr gelernt, dass ich sehr wenige Anschlüsse brauche. Ich habe zwei Festplatten und schließe alle Jubel-Jahre mal eine externe Festplatte an.

    Vielen Dank für Eure Hilfe,


    Dominik
     
  15. #14 xandros, 15.07.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.934
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Der auf dem Mainboard verwendete Chipsatz ist ausschlaggebend.
    Wenn hier ein aelteres Board zum Einsatz kommt, dessen Chipsatz noch aelter ist.... du kannst dir denken, dass die Leistungsfaehigkeit da nicht sonderlich umwerfend sein wird.
    Je neuer der Chipsatz auf dem Board, desto leistungsfaehiger wird auch das Mainboard mit den anderen Komponenten umgehen koennen.

    BTW: Wenn du das Mainboard wechselst, kann es durchaus sein, dass der vorhandene RAM darauf NICHT funktioniert - selbst wenn er die passenden technischen Daten aufweist!
    Schaue beim Mainboardhersteller in den Produktbeschreibungen zum gewaehlten Mainboard nach der Memory-QVL! Darin stehen alle Module, die der Hersteller mit diesem Board getestet hat und empfiehlt. Was da nicht drin steht, kann funktionieren, muss aber nicht! Ist also ein Risiko...... (und nicht selten werden durch inkompatible RAM-Bausteine Bluescreens oder kuriose Verhaltensweisen der Rechner ausgeloest!)
     
  16. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Warum gehst Du nicht mit dem Netzteil in einen PC Laden. Die haben die Testgeräte speziell für Netzteile und nicht ein x-beliebiges VU Meter. Bevor Du im Internet bestellst und dann auf den Teilen sitzt....Man kann auch in den PC Läden ein Netzteil kaufen, das in der Regel nicht teurer ist als im Versandhandel + 6,90 Euro Versand.
     
  17. psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tip mit dem RAM.

    Dies Ram

    A-Data 6 GB Kit PC3-10667U DDR3-1333 CL9

    finde ich momentan gar nicht mehr bei Adata. Ich werds einfach mal testen. Wollte entweder dieses

    Ich wolltes eines dieser beiden Boards bestellen:


    ASUS P6X58D-E, Sockel 1366, ATX, DDR3

    ASRock X58 Extreme6, Sockel 1366, ATX (DDR3)


    Welches weiß ich noch nicht. Liest sich alles gleich für mich. (-:
     
  18. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  19. psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Netzteil ist übrigens nicht kaputt...leider. Ich habe es mal an einem anderen Rechner getestet.
     
  20. psigh

    psigh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal ein kurze Frage, bovor heute Abend mein Test losegeht (Board und Prozessor sind angekommen). Ich wollte wie gesagt zuerst das neue Board mit meinem alten Prozessor testen. Ich leg das Board einfach auf Zeitungspapier, stecke nen Ramriegel rein, schließe die Festplatten an und benutzte auch zum Test den boxed Lüfter. Das Motherboard sollte eigentlich nicht kaputt gehen, wenn der Prozesser hinüber sein sollte, oder?
     
Thema: Wahrscheinlich CPU defekt. Frage bezügl. Sockel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. xeon x5670 übertakten

    ,
  2. x5670 übertakten

    ,
  3. verhalten bei defekter cpu

    ,
  4. cpu vom overclocken kaputt,
  5. ga x58a ud3r led verhalten,
  6. frage geht das netzteil beim übertakten kaput,
  7. cpu.stecker oder cpu steckplatz kaputt,
  8. asus mainboards p6x58d-e stratet automatisch,
  9. prozessor kaputt wie bestelle ich einen neuen,
  10. intel i960 1366,
  11. gigabyte sockel kaputt,
  12. intel xeon x5670 gigabyte udr3,
  13. xeon x5670 gigabyte ud3r,
  14. cpu sockel defekt,
  15. intel cpu sockel reparieren,
  16. wie hoch ist die wahrscheinlichkeit von cpu defekt,
  17. läuft Intel Xeon X5670 in gigabyte x58,
  18. cpu durch übertakten kaputt,
  19. prozessor sockel defekt,
  20. mainboard verhalten defekter prozessor,
  21. mainboard verhalten bei defekter cpu,
  22. übertakten prozessor defekt,
  23. neue cpu lüfter eingesetzt nach 3 minuten dreht nicht mehr
Die Seite wird geladen...

Wahrscheinlich CPU defekt. Frage bezügl. Sockel - Ähnliche Themen

  1. CPU macht schlapp

    CPU macht schlapp: Hi, in letzter Zeit hat mein CPU ein paar Schwierigkeiten. Bei normaler Nutzung war bis vor einer Woche alles in Ordnung. Auf einmal stieg die CPU...
  2. Amd 12V auf CPU?

    Amd 12V auf CPU?: Hallo mein Name ist Herr Birkovsky ich bin im neu im Computer Genre. Kann ich von meinem Netzteil die 12 V auf die Cpu machen? LG Birko
  3. Festplatte defekt ?!

    Festplatte defekt ?!: Hallo, gestern habe ich gesehen das CrystalDiskInfo bei meiner externen Festplatte "Vorsicht" anzeigt. Die Platte ist ca. 2-3 Jahre alt und nur...
  4. Taskleiste defekt???

    Taskleiste defekt???: Ich habe mir für günstiges Geld einen Rückläufer - PC mit Windowa 10 gekauft (Neupreis 900 Euronen). Habe ihn erst ein paar Tage und nun blinken...
  5. Was mit defekten Laptop machen?

    Was mit defekten Laptop machen?: Hallo Leute, Ich bräuchte mal ein paar Gedankenanstöße für die Optimale Ausnutzung eines Problems :) Bei meinem Toshiba Laptop (P300D) ist die...