Wärmeleitpaste verschwunden/aufgelöst?

Diskutiere Wärmeleitpaste verschwunden/aufgelöst? im PC Overclocking - PC Kühlung & Modding Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo, Seit ein paar Tagen habe ich massive Latenzprobleme bei Spielen und habe alles kontrolliert. Bis ich schließlich darauf kam mal nach der...

  1. #1 KennethBaker, 20.04.2011
    KennethBaker

    KennethBaker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart,Baden-Württemberg
    Hallo, Seit ein paar Tagen habe ich massive Latenzprobleme bei Spielen und habe alles kontrolliert. Bis ich schließlich darauf kam mal nach der Paste am CPU zu schauen und siehe da die war so gut wie verschwunden,lediglich am Rand war noch etwas vorhanden.
    Nun habe ich erstmal ne neue draufgemacht. Aber kann das sein das die Wärmeleitpaste nach etwa 6 Monaten sich unter der Hitzebelastung auflöst???
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 weltbesiedler, 20.04.2011
    weltbesiedler

    weltbesiedler 08/15 User

    Dabei seit:
    19.07.2010
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Glaub ich nicht. Nach 3 Jahren war unter meinem Box-Lüfter vom Core 2 Quad Q6600 auch noch WLP drauf.
     
  4. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Die wird nur steifer. Wer hat die CPU denn ursprünglich gesetzt?
     
  5. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Naja,wenn die Wärmeabgabe ständig sehr hoch ist,
    kann die WLP regelrecht austrocknen.

    Dann wird die WLP zur Isolierschicht und die Wärmeübertragung
    zum Kühler deutlich schlechter.
     
  6. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Jupp, stimmt. Dann müssten aber noch Bröselreste unter der CPU sein. Ich denke, da hat jemand keine oder viel zu wenig WLP benutzt. Hoffentlich hat die CPU nichts abbekommen.
     
  7. #6 KennethBaker, 20.04.2011
    KennethBaker

    KennethBaker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart,Baden-Württemberg
    Das war Ich.

    Also ich habs damals so gemacht das ich die WLP in jeweils drei Streifen aufgesetzt hatte. Also einen in der Mitte und die restlichen an der Seite.
     
  8. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 Jaulemann, 20.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2011
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    ....es soll ja keine "Schicht" zwischen Heatspreader und Kühlkörper aufgebaut werden (wie beim Kleben) sondern lediglich die Luftpölsterchen & unebenheiten die sich (egtl nur unterm Mikroskop zu sehen) in den Oberflächen finden gefüllt werden. "Zu wenig" geht eigentlich garnicht- halbwegs plane Flächen vorausgesetzt.

    Wird eine richtige Schicht aufgebaut so wirkt diese bei zuwenig Anpressdruck sogar isolierend und treibt die Temperatur nach oben.


    Einfach nur "drei Würste" nebeneinanderzulegen kann auch die bildung von Luftpolstern begünstigen, die dann erst recht isolierend wirken. Optimal verteilt wird die Wlp So jedenfalls nicht.
    Am besten geht es mit einer glatten Kunststoffkante mit der man die WLP unter geringem Druck plan über die Fläche des Heatspreaders zieht. Geht sehr gut mit zb einer alten Bankkarte.


    Hinzu kommt das gewisse Kühlerhersteller ihre Auflageflächen leicht konvex (lleicht ballig) gestalten, was aber in der Wirkung umstritten ist. Das kann ein korrektes verteilen der WLP durch alleinigen Andruck ebenfalls erschweren
     
  10. #9 Laton, 20.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2011
    Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Aber wohin ist die ganze WLP dann verschwunden? :confused:

    Da du wohl irgendwie doch eine passende Menge WLP getroffen hast (wenn du viel zu viel genommen hättest, hättest du um die CPU herum riesige Würste WLP finden müssen), dürften die Latenzprobleme nicht von einer schlecht gekühlten CPU herrühren.
     
  11. #10 DerMichi, 20.04.2011
    DerMichi

    DerMichi Guest

    OMFG ^^

    da reicht ein großzügiger kleks
    und dann bastels dir n spachtel aus papier und vereibst es

    boar 3 streifen ^^
    heftig :D
     
  12. #11 KennethBaker, 21.04.2011
    KennethBaker

    KennethBaker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart,Baden-Württemberg
    Keine Ahnung. Vielleicht liegt es ja beim Hersteller das die Paste anders zusammengesetzt wurde:confused:

    Ich habe mir das damals in nem Computerfachgeschäft named Arlt von nem Verkäufer sagen lassen ,nachdem ich ihn nach dem richtigen auftragen gefragt hatte:rolleyes:

    Ich habe alles überprüft, GPU,RAM,HDD da liegen die Temps im normalen Bereich. Bei Volllast hat die CPU 45°,die Grafikkarte liegt bei 52°(Readon HD 5850).
    Und genug Frisch-Abluftzufuhr ist auch vorhanden. Am Netzteil kanns au nicht liegen,habe 750W.
     
  13. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Der Link von Opa zeigt es gut, ich würde nur nie mit meinen Pfoten vorher auf der CPU rumwischen. :D


    Die Temps sehen doch gut aus, ich würde weiter in Richtung Netztwerk nach dem Fehler suchen.
     
  14. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Diese Latenzprobleme,wie wirken die sich aus?
    Mit der WLP haben sie nichts zu tun,wenn die Temps ok sind.
    Was hast Du für eine Grafikkarte?
     
  15. #14 Laton, 21.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2011
    Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Würd mich jetzt interessieren, inwieweit das Aufschluss in Richtung Latenzprobleme geben kann? :D "Falscher" Treiber?

    Kannst du deinen PC an der Leitung eines Freundes ausprobieren? Würde schon mal was bringen.
     
  16. #15 KennethBaker, 21.04.2011
    KennethBaker

    KennethBaker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart,Baden-Württemberg
    Nein.

    Ati Readon HD 5850 von Asus.

    Programme dauern länger als gewöhnlich zum Ausführen,Bei Spielen habe ich große Ruckler und teilweise für etwa 3 Sekunden Standbild sowie die FPS Rate sinkt deutlich in den Keller.
     
  17. #16 opa, 21.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.2011
    opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    Die Latenzprobleme liegen nicht an der WLP.
    Das kannst Du ja auch nicht,bei dem Firmenlaptop.:D


    @KennethBaker
    Wieviele Prozesse hast Du am laufen?
    Schonmal die HDD mit CCleaner gesäubert?
     
  18. #17 Laton, 21.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2011
    Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Musst du überlesen haben, meine Frage war:


    Auch da hatte ich den Kühler schon runter, das Ding ist aschalt und der Lüfter war saudreckig.:D

    Hast du die Leitung schon mal neu synchronisieren lassen?


    Passiert das bei Onlinespielen oder wie kommst du auf "Latenz"probleme?
     
  19. opa

    opa Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2007
    Beiträge:
    11.383
    Zustimmungen:
    0
    @Laton

    Der TE hat garantiert den vollen Durchblick,wenn er bei Latenzproblemen nach der WLP schaut.
    Latenzprobleme kann man bekommen,wenn mann versucht andere Werte im Bios einzustellen,
    z.B aus einem CL9 RAM einen CL5 RAM zu machen.
    Wenn die anderen Werte völlig falsch eingestellt sind und nicht auf Autom.
    steht,passiert sowas schonmal.
    Dann muß man die Leitung synchronisieren lassen,aber klar doch.:eek::D:D:D
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. Laton

    Laton Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2010
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    0
    Na siehste, deswegen ist die Stimmung hier so gereizt. Ich gehe davon aus, das er Latenzprobleme beim Onlinespielen hat. Auch deswegen hab ich ihn oben ja nochmal gefragt. ;)
     
  22. #20 KennethBaker, 22.04.2011
    KennethBaker

    KennethBaker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart,Baden-Württemberg
    So also die Latenzprobleme betreffen den Ping bei Online Computerspielen sowie in der Ausführung von Programmen wie zB. PS 5.5 beim den die Bildbearbeitung nicht dem Stand welcher mir beim Monitor angezeigt wird entspricht, auf Deutsch: zeichne ich eine Linie oder coloriere eine Fläche so wird dies mit einer Verzögerung angezeigt was so gar nicht geht:mad:

    Ich habe meinen Rechner sowie mein Netzwerk kontrolliert und das einzige was mir aufgefallen ist,ist das die WLP nicht mehr vorhanden war. Da ich aus Erfahrung eine ähnliche Situation vor Jahren einmal hatte ist mir in erster Linie die Kühlung der Prozessoren als Fehlerursache eingefallen.

    So nun ist die Paste wieder drauf und das Problem besteht weiterhin:confused:

    an der Grafikkarte kanns nicht liegen,ebenso wenig an den Festplatten. Was mir noch einfallen würde wäre mein Arbeitsspeicher,ich habe 6,5GB davon sind 4GB von zwei Riegeln der identischen Marke,dann noch einen älteren 2GB Riegel (ca. 3 Jahre Alt) und einen mit 512MB (<5 Jahre Alt).
    Jedoch kann ich das auch nicht glauben weil ich mit dem Arbeitsspeicher bisher nie Probleme hatte.

    Vielleicht hat die CPU doch einen Schaden genommen in den wenigen Tagfen an der keine WLP zwischen Kühkopf und Prozessor bestand:confused:
     
Thema: Wärmeleitpaste verschwunden/aufgelöst?
Die Seite wird geladen...

Wärmeleitpaste verschwunden/aufgelöst? - Ähnliche Themen

  1. Desktop Dateien unter Parallels verschwunden

    Desktop Dateien unter Parallels verschwunden: Hallo zusammen, auf meinem Mac läuft Windows mit Parallels (aktuell Version 12). Vor ein paar Wochen habe ich mein Laptop mit HDMI mit meinem...
  2. Taskleiste verschwunden

    Taskleiste verschwunden: N'Abend zusammen, als ich vorhin den Rechner startete, war die Taskleiste weg, alles Symbole sind verschwunden und das Startmenü funktioniert auch...
  3. Taskleiste verschwunden

    Taskleiste verschwunden: Ich habe den PC mittags runtergefahren, da war die Taskleiste noch da. Eine Stunde später habe ich ihn wieder hochgefahren und die Leiste am...
  4. scrollbalken verschwunden

    scrollbalken verschwunden: [ATTACH] Moin! Seit kurzem sind auf vielen Seiten die Scrollobalken verschwunden, wenn ich im Netzt surfe. Auf den Suchseiten sind sie noch da,...
  5. LAN-Drucker nach Router-Wechsel verschwunden

    LAN-Drucker nach Router-Wechsel verschwunden: Nachdem ich mir einen neuen Router zugelegt habe, bleibt einer meiner Drucker im Netzwerk verschwunden. Ein Brother HL 2250DN. Mit dem alten...