VMware - erste virtuelle Maschine mit AERO Glass

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von unawave, 06.11.2009.

  1. #1 unawave, 06.11.2009
    unawave

    unawave Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    • Die neue Version 7 von VMware unterstützt erstmals jetzt auch AERO Glass in der virtuellen Maschine.
    • Mit der neuen Freeware Version 3 des VMware-Players lassen sich jetzt auch virtuelle Maschinen erstellen.
    • Auch unter 32 bit kann nun ein 64 bit Betriebssystem in einer virtuellen Maschine installiert werden.
    [align=center]Details siehe hier.

    [​IMG][/align]
     
  2. #2 xandros, 06.11.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Was der Host nicht bereitstellt, kann auch in der VM nicht vorhanden sein.... technisch somit nicht möglich!
     
  3. #3 unawave, 06.11.2009
    unawave

    unawave Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    [quote='xandros',index.php?page=Thread&postID=790805#post790805]Was der Host nicht bereitstellt, kann auch in der VM nicht vorhanden sein.... technisch somit nicht möglich![/quote]Tja, was soll ich sagen ? Bei mir geht's …
    • Windows XP 32 bit ist installiert
    • VMware Player 3 installiert
    • Windows 7 64 bit im VMware Player installiert
    und läuft.
     
  4. #4 MisterWoo, 08.11.2009
    MisterWoo

    MisterWoo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Für was ist so eine Software, habs nicht kapiert :whistling:
     
  5. #5 unawave, 08.11.2009
    unawave

    unawave Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Man kann in der virtuellen Maschine praktisch jedes Betriebssystem wie in einem PC installieren; Windows, Linux, Novell NetWare, Sun Solaris, usw.

    Nützlich ist das unter folgenden Gesichtspunkten:
    1. Man kann das gleiche Betriebssystem installieren, das man schon auf dem PC hat. Dann kann man die virtuelle Maschine zum testen hernehmen. Z.B. um neue Software, die man sich aus dem Internet heruntergeladen hat, zu testen. Viele installieren diese Software ja gleich auf ihrem PC, löschen sie nach kurzer Zeit wieder, aber häufig bleibt doch irgendein Rest im PC. In der virtuellen Maschine kann man alles gefahrlos testen - und nur wenn's gefällt installiert man sich das dann später auf dem realen PC.
    2. Man kann auch ganz andere Betriebssysteme installieren - z.B. um Linux mal kennenzulernen.
    3. Oder man installiert sich ein altes Windows XP, 2000, 98 in virtuelle Maschinen. Wenn mal ein Freund oder Bekannter anruft und nach Hilfe bei seinem PC anfragt, kann man schnell mal ein Windows 2000 in der virtuellen Maschine starten und ihm dann per Telefon leichter helfen, weil man dann alle Menüs direkt vor Augen hat.
     
  6. #6 MisterWoo, 08.11.2009
    MisterWoo

    MisterWoo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Achso, scheint aber recht nützlich zu sein!
     
  7. Sviper

    Sviper Guest

    [quote='xandros',index.php?page=Thread&postID=790805#post790805]
    Was der Host nicht bereitstellt, kann auch in der VM nicht vorhanden sein.... technisch somit nicht möglich![/quote]
    Jein. Denn was heißt in diesem Fall "technisch nicht möglich"? Virtuell ist das möglich. Es dürfte aber für die meisten Anwendungsbereiche uninteressant sein, da die 64 Bit eigentlich nur Nachteile bringen, da die Vorteile der 64 Bit-Technologie aufgrund des 32 Bit-Host-OS nicht umgesetzt werden können. Ist höchstens zum Testen interessant, für virtuelle Server oder anderen Produktiveinsatz aber wohl kaum.
     
  8. #8 xandros, 09.11.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Eben! wir pumpen virtuell 64 Liter Wasser durch einen Kanal, der nur 32 Liter (pro Zeiteinheit X) verträgt.
    Der Stau ist damit vorprogrammiert....
    Ausser der CPU wird von der tatsächlichen Hardware gar nichts in die VM durchgereicht, sondern komplett auf dem Host-OS bereitgestellt.
    Den Performanceeinbruch bei Belastungen brauchen wir daher gar nicht näher betrachten.....
     
  9. Nico

    Nico Ehemaliges Teammitglied

    Dabei seit:
    28.10.2005
    Beiträge:
    6.675
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man Intel VT einsetzt, dann ist das durchaus möglich, da das dann direkt mit der CPU ausgehandelt wird und so ein 64bit gastsystem auf einem 32bit hostsystem problemlos laufen kann.

    Gruß
     
  10. #10 xandros, 09.11.2009
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Die CPU wurde schon in älteren Versionen IMMER direkt durchgereicht. Das ist nicht das Problem. Da brauchts auch nicht zwangsläufig Intel VT oder AMD V (was die Sache aber enorm verbessert).

    Das Problem ist vielmehr, dass z.B. eine reale Netzwerkkarte eben vom Host nur mit 32bit angesprochen wird. Wie soll diese Hardware vom Guest mittels seiner virtuellen Netzwerkkarte, die ja 64bit-Treiber verwendet, dann korrekt angesprochen werden?

    Der Hypervisor hat keinerlei direkten Zugriff auf die Netzwerkkarte, da das bereits vom Schichtenmodell von Windows unterbunden wird. Es bleibt also lediglich ein Transfer der 64bit-Unterstützung der virtuellen Hardware in eine 32bit-Unterstützung der realen Hardware. Und genau an der Stelle ist doch der Hase begraben! Dass es irgendwie umgesetzt wurde, will ich gar nicht in Frage stellen, sondern eher darauf aufmerksam machen, dass solche Transfers zwangsläufig bei der "Übersetzung" vom Guest zum Host mehr Performance kosten, als der Guest annimmt. Die Abarbeitung jedes einzelnen Befehls, der eine Befehlsbreite von 64bit hat, muss also in einen Befehl mit der Breite von 32bit transferiert werden. Und das führt bei verschiedenen Dingen mit Sicherheit dazu, dass ein Befehl rund die doppelte Bearbeitungszeit benötigen wird.

    Einzige Möglichkeit, die ich sehe, aber bislang noch nirgends bei VMWare nachlesen konnte: Die Jungs haben Windows ausgetrickst und haben sich den direkten Vollzugriff auf die reale Hardware verschafft, damit der Hypervisor am Host-OS vorbei arbeiten kann. Und da hat Windows mit Sicherheit etwas dagegen, wenn es urplötzlich die Kontrolle abgenommen bekommt. (Bluescreens auf dem Host wegen fehlerhafter Speicherzugriffen wäre da wohl noch das Verständlichste!)

    Es ist also lediglich eine schöne heile 64bit-Welt, die man da vorgegaukelt bekommt. Wirklich nutzbar wird das nur mit Einschränkungen sein.
    Allerdings frag ich mich, warum man überhaupt auf einer 32bit-Maschine ein virtuelles 64bit-OS installieren sollte.
    Das macht man doch eher andersrum. Host 64bit und dann je nach Bedarf 32- oder 64bit für die Guests. In der Richtung ist das völlig unproblematisch.
     
Thema: VMware - erste virtuelle Maschine mit AERO Glass
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. virtuelles windows 7 aero glass ubuntu

Die Seite wird geladen...

VMware - erste virtuelle Maschine mit AERO Glass - Ähnliche Themen

  1. Pc fährt immer erst beim zweiten Versuch hoch?

    Pc fährt immer erst beim zweiten Versuch hoch?: Heyho, seit ca. einer Woche fährt mein Pc beim ersten "Versuch" einfach nichtmehr hoch sondern erst beim zweiten. Ich starte meinen Pc wie...
  2. Der erste Kaiser

    Der erste Kaiser: Ja, ich weiß, das Spiel ist schon sehr alt, aber ich habe das schon früher sehr gerne gespielt und habe es jetzt mal wieder ausgegraben. Nun habe...
  3. virtuelles Laufwerk

    virtuelles Laufwerk: Guten Abend, ich habe eine Blue-ray-Disk und möchte sie mit meinem DVD-Laufwerk abspielen. Ich habe gehört es gibt da Programme mit denen man Blue...
  4. Erster PC Kauf...Hilfe!

    Erster PC Kauf...Hilfe!: Ich habe seit mehreren Jahren einen Laptop der langsam seinen Geist aufgibt und hatte vor mir einen Desktop-PC zu kaufen. Aber da ich von der...
  5. VmWare Maschine Zugriff

    VmWare Maschine Zugriff: Hallo, weiss jemand wie ich meine VMware Linux Maschine bzw die VMware Workstation konfigurieren muss dass die Virtuelle Maschine als eigener...