Virensoftware kaufen

Diskutiere Virensoftware kaufen im Viren, Würmer, Spyware Forum im Bereich Computerprobleme; Hey @ all, ich möchte mir eine neue Virensoftware kaufen und mir ist auch bewusst das jeder etwas anderes mag, die stiftung warentest empfiehlt...

  1. neroes

    neroes Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hey @ all,

    ich möchte mir eine neue Virensoftware kaufen und mir ist auch bewusst das jeder etwas anderes mag, die stiftung warentest empfiehlt g-data aber das würde anscheinde viele ressourcen fressen. wie sieht das aus, was würdet ihr mir denn empfehlen?

    liebe grüße neroes
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 04.07.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Hi,

    du meinst sicher Antivirensoftware ;) Willst du nur ein AV Programm oder eine Internet Security mit Firewall etc...
    Welche Systemvoraussetzungen hat dein PC?

    Gruss
     
  4. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    moin,

    ich würde garkeine antivirus software kaufen, ich selber nutze antivir personal. das ist aber auch nur zur deko auf dem rechner, das letzte mal das ich mir nen virus eingefangen habe liegt jahre zurück. das hängt auch sehr vom anwender ab weil die viren kommen ja nicht von selber. ausgenommen vom sasser virus der hat aber glaube damals auch nur den rechner neugestartet und das auch nur wenn dort incoming alles offen war.

    wenn du jetzt mal kostenpflichte und freeantivirus software vergleichst haben beide das selbe problem, der aktuelle trend sind encrypted viren die in verschlüsselter form im umlauf sind. das bedeutet es kann immer der selber virus sein aber er sieht jedes mal anders aus und somit kann ein hacker innerhalb von ein paar sekunden den virus wieder in neuer tahnung verbreiten ohne das ihn deine antivirensofterware erkennen wird. noch als kleine anmerkung das sind dann aber keine public viren die in masse auftreten von daher sowieso schon schwer zu erkennen.

    ich sag einfach immer auf sauberen seiten im netz unterwegs sein, email adressen nicht veröffentlichen und vor allem keine warez files, cracks, keygens oder sonstiges nutzen. dann kann normal nichts passieren. dafür braucht man dann auch kein geld zahlen.
     
  5. #4 Leonixx, 04.07.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    [quote='LowBob',index.php?page=Thread&postID=756072#post756072]ich sag einfach immer auf sauberen seiten im netz unterwegs sein[/quote]Das ist nicht ganz korrekt. Üblicherweise sind die Webseiten sauber. Allerdings werden immer mehr reguläre Webseiten gehackt. Das liegt mit großer Wahrscheinlichkeit an der mangelnden Pflege bzw. erkennen von neuen Sicherheitslücken.

    Im Augenblick ist auch Clickjacking sehr beliebt. Du befindest dich auf einer regulären Webseite und klickst auf einen Link, den du selbstverständlich für sauber hälst. Über diesem Link liegt ein unsichtbares Fenster, dass dich nicht auf die Originalwebseite führt, sondern auf eine gefälschte Seite. Schöpfst du keinen Verdacht und klickst hier auch noch weiter, kannst du dir Schädlinge über z.B. Drive by Download einfangen. Voraussetzungen sind natürlich auch, dass auf deinem System nicht alle Sicherheitslücken geschlossen sind.

    Allerdings, wer aktualisiert schon täglich das System? Adobe Reader, Flash Player etc... Selbst wenn du versuchst das System immer aktuell zu halten, können Sicherheitslücken von Hackern entdeckt werden, die dem Hersteller noch gar nicht bekannt sind.

    Ein Restrisiko ist immer da. Hundertprozentig läßt sich eine Infizierung durch surfen nicht ausschließen. Man sollte sich immer mit einer gewissen skepsis im www bewegen.

    Essenziel ist auf jeden Fall die regelmäßige Sicherung von wichtigen Daten. Auch sehr zu empfehlen ist auch regelmäßiges Backup des System mit z.B. Acronis True Image.

    Ansonsten stimme ich dir zu.
     
  6. #5 thegeldfanb, 04.07.2009
    thegeldfanb

    thegeldfanb Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Oder nimm Avg bzw. das neue von MS hmm wie heiß das nochmal gleich?
     
  7. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    @Leonixx klar da hast du schon recht, wenn ein 0815 programmierer am werk war und dort schön angriffspunkte wie sql-injection und remote file inclusion einbaut. bei seriösen seiten die ordentliche webentwickler bezahlt haben und keine opensource cms nutzen ist das in der regel nicht der fall.
     
  8. #7 Leonixx, 04.07.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    [quote='thegeldfanb',index.php?page=Thread&postID=756093#post756093]Hallo

    Oder nimm Avg bzw. das neue von MS hmm wie heiß das nochmal gleich?[/quote]Die neue Antivirenlösung Moro von MS ist noch nicht erschienen. Muss sich erstmal beweisen ob die Software besser als Live One Care ist.
     
  9. #8 helidoc, 06.07.2009
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Ist zwar nun Offtopic, würde mich aber interessieren:
    [quote='LowBob',index.php?page=Thread&postID=756100#post756100]bei seriösen seiten die ordentliche webentwickler bezahlt haben und keine opensource cms nutzen ist das in der regel nicht der fall.[/quote]
    Was ist schlecht an OpenSource in Bezug auf Sicherheit?
     
  10. #9 TIPower, 06.07.2009
    TIPower

    TIPower Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    0
    Ich sags ja immer wieder ;)
    Avast + Windows Firewall+Threatfire+Sandboxie

    Dann ist man auch schon auf der Sicheren Seite , für umsonst.
     
  11. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    was sagt opensource aus? der code liegt offen, jeder kann ihn einsehen und somit sind exploits viel schneller im script zu finden. wenn jetzt beispielweise ein exploit für ein bestimmtes cms oder forenscript auftaucht hat es der hacker sehr leicht diese zu finden, indem er in einer suchmaschine nach copyright + versions texten sucht und ihm dann viele seiten mit teffern geliefert werden.

    das schlimme an der sache ist, dass diese sicherheitslücken erstmal gemeldet werden müssen. dann wird es ein stück dauern bis der opensource entwickler ein update bereitstellen kann, da diese leute damit kein geld verdienen und entsprechend der support nicht gegeben ist (sicher gibts es ausnahmen).

    gehen wir jetzt mal davon aus, es wurde ein exploit für sql-injection gefunden. kann der hacker innerhalb von nur einem tag 100derte seiten auslesen evtl. kundendaten oder einfach nur adressen klauen, password hashes auslesen usw. wenn der hacker nicht dumm ist macht er nichts an den seiten kaput und holt einfach nur daten somit bekommt der entwickler keinen report das ein exploit existiert.

    bei closedsource ist der aufwand einen exploit zu finden viel höher da dort halt auf der seite expliziert nach den sicherheitslücken gesucht werden muss, da kein zugriff auf den serverseitigen code besteht. was den versuch für den hacker schon mal viel uninteressanter macht da er mit diesem exploit nicht die masse angreifen kann. auch die suche nach identischen scripts in gleicher version ist schwer da bei closed source in der regel keine copyright texte und versions nummer auf dem frontend auftauchen.

    wenn du dich selber davon überzeugen willst das auch namenhafte cms wie z.b. typo3 betroffen sind einfach mal google: "typo3 exploits" oder halt irgend ein anderes (weißt nicht ob ich das hier schreiben darf @mod wenn nicht gerne entfernen, will hier keine anleitung zum hacken geben).

    ps: noch schlimmer ist aber das die opensource cms sehr einfach erweiterbar sind und viele hobbyentwickler ihre plugins zur verfügung stellen, diese sind dann auf irgend welchen portalen für jeder man zugänglich und diese sind im endeffekt noch viel unsicherer.

    ob die windows firewall an oder aus ist macht fast kein unterschied. incoming wird eigentlich schon durch einen router unterbunden. outgoing kann die windows firewall nicht blocken somit ist man mit der windows firewall sicher nicht gut beraten. da kannst du es auch noch so oft sagen, davon wird die windows firewall nicht sicherer.
     
  12. #11 TIPower, 06.07.2009
    TIPower

    TIPower Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    2.201
    Zustimmungen:
    0
    Dafür gibt es auch für Opensource bestimmte plugins diedie sicherheit nochmal erhöhen.
     
  13. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    genau weil die plugins mit sicherheit den fehlerhaften bzw. unsicheren source korrigieren. was ein schwachsinn sich plugins installieren zu müssen um sicherheit zu erhöhen und auch diese plugins sind wieder opensource und man sieht genau was diese plugins bewirken.

    vor allem werden plugins auf die dafür vorgesehene api gesetzt ansonsten ist es kein plugin mehr.
     
  14. #13 helidoc, 06.07.2009
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Jaja, noch immer OT... evtl. kann man es ja auch nach Smaltalk schieben:
    [quote='LowBob',index.php?page=Thread&postID=756645#post756645]was sagt opensource aus? der code liegt offen, jeder kann ihn einsehen und somit sind exploits viel schneller im script zu finden. [/quote]...genauso könnte man sagen, dass daher Sicherheitslücken schneller geschlossen werden. OpenSource wird in der Regel von sehr viel mehr Leuten entwickelt, durchgesehen und, was vor allem wichtig ist, gepflegt. Aber es ist die alte Leier, die nun nicht wirklich (vorprogrammiert ergebnisslos) ausdiskutiert werden muss...

    Aber natürlich verdienen Entwickler an einem OpenSource Projekt Geld. Mmeist durch Support oder speziellen Anpassungen - und damit meine ich nicht das installieren von irgendwelchen PlugIns oder Templates... Mitarbeiten am Projekt wird da nicht zum kostenlosen Engagement, sondern zur notwengen Arbeit, da man sonst sein Produkt, also den Support, nicht verkaufen kann. Eine langsamere Reaktion bei Lücken kann man daher wohl auch von der Liste streichen.

    Speziell angefertige Lösungen sind natürlich nicht massenhaft angreifbar, nur logisch - sie sind ja einzigartig. Damit sind die Zielscheiben verständlciherweise (wie bei allem) die weit verbreiteten Produkte. Aber generell ein technisch sichereres Konzept steckt dadurch nicht hinter ClosedSource.

    Ich persönlich schlage mich im Punkt Sicherheit da auf keine Seite: es gibt sowohl gutes als auch schlechtes in beiden Abteilungen. Allerdings arbeite ich (wie man vermutlich merkt) lieber im offenen Vollzug.

    [quote='LowBob',index.php?page=Thread&postID=756645#post756645]wenn du dich selber davon überzeugen willst [...] will hier keine anleitung zum hacken geben[/quote] Davon brauche ich mich nicht zu überzeugen - es ist mir bewusst. Anwenden von bereits bekannten Exploits würde ich jedoch nicht als "Hacken" bezeichnen - und wer trotz bekannter Löcher in dem von ihm eingesetzen System nicht reagiert, sollte sich lieber mit Holzschnitzen, Panflöte oder einem anderen Hobbie beschäftigen... ich denke da sind wir einer Meinung?

    [quote='LowBob',index.php?page=Thread&postID=756645#post756645]noch schlimmer ist aber das die opensource cms sehr einfach erweiterbar sind und viele hobbyentwickler ihre plugins zur verfügung stellen [...][/quote]Das Problem der Hobbiebastler die ein OpenSourceCMS gänzlich ungepflegt ins Netz stellen, und womöglich noch mit irgendwelchen Feierabend-Plugins ausstatten, von Webservern und deren Sicherheit keine Ahnung haben..etc... ist natürlich imens. Aber es sind dann nicht die CMS selbst, sondern vielmehr die "Betreiber", die es so unsicher machen. Vielleicht sollte man die Installation nicht so einfach machen, um einen gewissen Grundlevel des Anwenders zu fordern - aber ob das der richtige Weg ist?


    [quote='TIPower',index.php?page=Thread&postID=756652#post756652]Dafür gibt es auch für Opensource bestimmte plugins diedie sicherheit nochmal erhöhen.[/quote][quote='LowBob',index.php?page=Thread&postID=756654#post756654]genau weil die plugins mit sicherheit den fehlerhaften bzw. unsicheren source korrigieren. was ein schwachsinn sich plugins installieren zu müssen um sicherheit zu erhöhen[/quote]
    Evtl. waren hier zusätzliche Dinge wie IDS oder ähnliche gemeint. Fehlerhaften Code schliesst man nicht mit Plugins...
     
  15. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  16. LowBob

    LowBob Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    wie man sehen kann finden die leider nicht alles und dem nutzer hilft es nicht wenn nach 2 tagen ein update bereit steht (was schon sehr unwahrscheinlich ist wenn keine leute am werk waren die einfach nur zerstören wollen) und es zu dem zeitpunkt schon zu spät ist.

    das closedsource produkt könnte im schlimmsten fall viel mehr exploits enthalten, nur sind diese nicht so schnell zu finden.

    da bin ich auf jeden fall gleicher meinung. allerdings ist eben wieder die sache zu opensource kann jeder greifen und zum größten teil haben die leute einfach keine ahnung was möglich ist und was passieren kann. ich sehe den vorteil ehr bei closed source bzw. kostenpflichten angeboten, da es ehr unwahrscheinlich ist das leute die garkeine ahnung haben eben mal so z.b. 2000€ für ein cms auf den tisch legen.

    ich glaube ehr das war einfach so in den raum geworfen ohne groß drüber nach zu denken.
     
  17. #15 Leonixx, 06.07.2009
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.904
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Tipower meinte damit sicherlich Addons wie z.B. WOT für Firefox oder Mcafee Site Advisator. Diese Tools würde ich nicht als Erhöhung der Sicherheit bezeichnen. Im Fall von WOT ist die Einstufung von nicht vertrauenswürdigen Webseiten durch User zumindest ein guter Ansatz.

    Was die regelmäßigen Updates angeht. Auch Hersteller von Kaufversionen haben gar nicht mehr die Zeit ständig Updates bereit zu stellen. Da kann es doch mal ne Zeit dauern, bis eine Sicherheitslücke entdeckt wird bzw. auch das entsprechende Update vorliegt.

    Alles in allem ist aber auch die ständige Pflege für die Hersteller kaum noch zumutbar. Das Internet hat sich eben für Kriminelle zu einem sehr lukrativen Geschäft entwickelt, mit dem auch schnell Geld verdient werden kann. Siehe z.B. Botnet.

    Im Prinzip kann man so viel updaten wie mal will. Es gibt immer noch viel zu viele User die absolut Gedankenlos alles ansurfen und sich dann wundern, dass der Rechner infiziert wird. Da kann man es auch leicht auf die Hersteller schieben, anstatt sich an die eigene Nase zu fassen.

    Die meisten Infizierung erfolgen durch die Dummheit der User. Wenn ich sehe wieviele Kiddies Photoshop 4 auf dem Rechner haben, dann wundert es mich nicht das diese schön verseucht sind. Wer mir erzählen will das er das von seinem Taschengeld gekauft hat, den kann ich nur auslachen.
     
Thema: Virensoftware kaufen
Die Seite wird geladen...

Virensoftware kaufen - Ähnliche Themen

  1. Handy nur mit Kreditkarte kaufen ?

    Handy nur mit Kreditkarte kaufen ?: Guten Abend miteinander wende mich an euch, weil ich wissen möchte ob es üblich ist, dass man extra wegen dem Kauf eines Handys eine Kreditkarte...
  2. Wo kann ich gute Auktionsvorlagen für eBay kaufen

    Wo kann ich gute Auktionsvorlagen für eBay kaufen: Hallo an alle User!:) Wie im Titel. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich Auktionsvorlagen für eBay kaufen kann, oder auch besser zuerst...
  3. Kauf eines gebrauchten Programms

    Kauf eines gebrauchten Programms: Ein unwissendes Mitglied fragt: Lässt sich ein gebrauchtes Programm unbedenklich auf seinen Rechner laden? vg an alle
  4. Hardware Kauf/Tausch Fragen etc...

    Hardware Kauf/Tausch Fragen etc...: Hallo liebe Community, Ich hätte ein paar Fragen bezüglich meines Pc´s. Und zwar möchte ich ein paar Komponenten erneuern und evtl. eine...
  5. Desktop-PC Kauf/Aufrüstung

    Desktop-PC Kauf/Aufrüstung: Hallo Leute ich schwanke ob ich mein System aufrüste oder ein neues kaufe. (Bin ein noob in so Sachen^^) Mein jetziges System ist: CPU: AMD...