viele Bluescreen Abstürze bei Clevo Notebook

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von ModusQou, 11.10.2011.

  1. #1 ModusQou, 11.10.2011
    ModusQou

    ModusQou Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe da ein ziemlich großes Problem mit meinem Notebook. Hier die Daten:

    Intel(R) Core i7-2820 QM CPU @ 2.30 GHz ;L2 Cahche 1.024 KB
    Mainboard Clevo P150HMx
    16 GB RAm SO-DIMM DDR3 RAM 1333MHz von Samsung
    NVIDIA® GeForce® GTX 460M 1024MB GDDR5 RAM
    Seagate Momentus XT 500GB/4GB Sata II 7200u/min
    THX TruStudio Sound System, High Definition Audio, 2 Lautsprecher, 1 Subwoofer, integriertes Mikrofon

    Betriebssystem ist Win 7 Pro; 64 Bit SP 1

    Das Notebook stürzt mehrmals täglich ab. Zu sehen ist jedesmal dieser Bluescreen

    [​IMG]

    Nach dem Neustart bleibt der Desktop nach erscheinen des Windowslogos oft auch einfach schwarz. Der Mauszeiger ist
    zwar noch zu sehen und zu bewegen,
    aber keinerlei Reaktionen auf irgendwelche Tastendrücke.
    Auch gerade heute wieder war es echt heftig. Siehe Fehlerprotokoll:

    Den Anhang fuck fuck fehler.txt betrachten

    Was ich nicht verstehen kann ist, dass mein Notebook bei allen möglichen Programmanwendungen abstürzt. Heute war es zum Beispiel
    zweimal bei Skype (ohne Video) , bei Photoshop, VLC und bei einem Online Flash Player. Jedes mal liefen nie sonderlich viele Prozesse
    im Hintergrund (ca. 65) CPu Überlastung ist also auszuschließen.
    Die Rams habe ich auch mit einer Memtest Bootdisc geprüft. Sowohl einzeln als auch zusammen keinen Fehler zu finden. Die Festplatte
    wurde mit Seatools for Win durchleuchtet. Ebenfalls ohne Fehlermeldung. Allerdings wurde die Platte bei Seatool for DOS nicht erkannt
    (???)
    Man sagte mir von Seiten des Herstellers, dass dies nicht weiter tragisch sein muss.

    Nachdem ich das alles getestet habe war ich mit meinem Leihentein auch schon am Ende, darum hilt ich es für besser das Notebook zum
    Hersteller zurück zu schicken. Ich habe es erst knapp 7 Monate.

    Nach 4 langen Wochen Kam das Paket heute wieder zu mir zurück. Und es kam tatsächlich nur zurück, denn laut Fehlerprotokoll konnten
    keine Fehler bei der Prüfung des Gerätes beobachtet werden. Es wurde also nix gemacht!
    Nun gut, dachte ich...Vielleicht lösen sich ja Probleme manchmal auch von selbst. Aber Pustekuchen! Kaum eine halbe Stunde nach
    Inbetriebnahme stürzt das Gerät wieder ab....Selbe Fehlermeldung...

    Nach einem nicht mehr ganz so freundschaflichem Gespräch mit dem Hersteller und der Aufforderung es doch nochmal für 4 Wochen
    einzuschicke, habe ich mich erstmal entschlossen hier im Forum zu fragen wo der Fehler liegen könnte.

    Mein Dilemma ist, dass ich das Notebook für mein Studium brauche. Werde in den nächsten Wochen nicht drum herum kommen
    mit dem Gerät arbeiten zu müssen ob es nun geht oder nicht. Darum kommt einschicken erstmal nicht in Frage.

    Hört sich das für euch eher nach einem Software- oder Hardwareproblem an? Es würde mich unfassbar freuen wenn Ihr mir helfen könntet

    Vielen Dank und beste Grüße,
    Martin
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 11.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Da das SP1 installiert ist, koennte es sich um einen Konflikt mit der Antivirussoftware handeln.
    Stop-Fehler "0x0000007F" nach der Installation von Windows 7 Service Pack 1 unter Windows 7

    Antivirenprogramm entfernen, Rechner neu starten, Antivirenprogramm neu installieren....

    Normalerweise wird von dem Fehlercode 0x7F allerdings ein Hardwarefehler mitgeteilt, den das Betriebssystem nicht eindeutig einordnen und behandeln kann.
    Das kann bereits ein falscher oder fehlerhafter Treiber sein. Z.B. wenn bei Notebooks nicht die Treiber des Notebookherstellers verwendet werden.

    btw: Wie du privat deine Dateien benennst, ist mir reichlich egal! In der Oeffentlichkeit sollte man sich solche Bezeichnungen besser verkneifen....
     
Thema: viele Bluescreen Abstürze bei Clevo Notebook
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. clevo usb bluescreen

    ,
  2. clevio notebook bluescreen

Die Seite wird geladen...

viele Bluescreen Abstürze bei Clevo Notebook - Ähnliche Themen

  1. Notebook: CPU und die leidige Kühlung

    Notebook: CPU und die leidige Kühlung: Servus, mir geht es um die Leistungssteigerung meines Notebooks. Mir ist klar, dass ein Laptop immer Probleme mit der Kühlung hat und man da...
  2. Notebook für Reisen mit ausreichender Leistung gesucht

    Notebook für Reisen mit ausreichender Leistung gesucht: Hallo miteinander, ich tue mich gerade etwas schwer bei dem großen Angebot an Notebooks und den neuen "Tablet-Notebooks" und bin auf eure...
  3. Nvidia Pascal: Desktop-Grafikleistung im Notebook?!

    Nvidia Pascal: Desktop-Grafikleistung im Notebook?!: Moin Leute, gerade bin ich über über einen Artikel von PC-Welt gestolpert, wo es heißt, dass Nvidia mit der aktuellen Generation die Chips im...
  4. Kann man die Grafikkarte des Notebooks bzw. die Platine "backen"?

    Kann man die Grafikkarte des Notebooks bzw. die Platine "backen"?: Ich hab bei mir noch eine Notebookleiche rumliegen, die leider nicht mehr funktioniert. Es war mal ein ziemlich guter HP Lappy, aber scheinbar hat...
  5. Multimonitor setup fürs Notebook

    Multimonitor setup fürs Notebook: Hi Leute, ich habe ein Asus Zenbook UX303UB-R4100T welches eine Geforce 940M hat. Im moment habe ich über VGA und HDMI noch 2 zusätzliche...