Verlangsamen viele Programme den Rechner? Wie wird der RAM genutzt ?

Dieses Thema im Forum "Alles für den Einsteiger" wurde erstellt von Pitt61, 17.02.2014.

  1. #1 Pitt61, 17.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2014
    Pitt61

    Pitt61 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hallo

    Ich muß hier einmal etwas Grundlegendes erfragen.
    Auslöser war eine heute gehörte Behauptung:
    " Viele Programme (sowie vom Rechner heruntergeladene Cookies, der Cache, Windowssicherungen, usw. ) machen den Rechner langsam(er)"!

    Meine Frage:
    stimmt das so ???

    Meines bescheidenen Wissensstandes nach verlangsamen viele (Autostart-)Programme das Hochfahren des Rechners.
    Aber die Rechengeschwindigkeit - z.Beispiel : die Leistung in der Verarbeitung von PC-Spielen ist ausschleßlich von der Leistung der eingebauten CPU,
    der Leistung der Grafikkarte und zum Teil natürlich von der Taktung und Größe des verwendeten Arbeitsspeichers abhängig.

    Sobald ich also ein Spiel starte, speilt die Anzahl der auf dem Rechner vorhanden Programm eigentlich keine Rolle.
    Ich könnte mir nur vorstellen, dass der Arbeitsspeicher anfängt "auszulagern", wenn noch andere dieser Programm im RAM verarbeitet werden müssen .. und dies verlangsamt dann tatsächlich...
    Ist das so richtig dargestellt ???

    Muß ich zum RAM .. oder dessen optimaler Nutzung noch was wissen ???


    Was die Cookies und Windowssicherungen angeht: wie diese verlangsamend wirken sollen...dazu kann ich nichts sagen.

    Jedoch die Menge der aufgespielten Programm verlangsamt nur dann den Rechner, wenn zuviele im Hintergrund aktiviert laufen.
    Sehe ich das so richtig ??

    Letzte Frage:
    Ich führe die Defragmentierung der Festplatte(n) regelmäßig aus.
    Reicht das Defragmentieren um eine Bremse der Rechnerleistung hier zu vermeiden ?


    Grüße,

    Pitt
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 17.02.2014
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Stimmt teilweise.
    Je mehr Programme (ob nun beim Windows-Start oder nachtraeglich manuell gestartet) im Hintergrund laufen, desto mehr RAM wird dadurch belegt und der Prozessor muss dafuer natuerlich auch im Leerlauf ein kleines bisschen Leistung abstellen koennen, um auf eventuell auftretende Aktionen zu reagieren. Die Prozessorlast ist dabei i.d.R. recht gering, aber vorhanden. Was den Speicherbedarf betrifft, siehe unten.
    Belegter RAM ist fuer aktive Programme nicht nutzbar. Wenn Windows beginnt, inaktive Anwendungen aus dem RAM auf die HDD auszulagern, wird dabei nie der komplett benoetigte Speicher ausgelagert. Teile bleiben immer im RAM. Und wenn der dann verbleibende RAM nicht fuer die aktiven Anwendungen reicht, dann werden selbst davon Teile ausgelagert und muss bei Bedarf von der HDD wieder gelesen werden. Und das fuehrt letztendlich dazu, dass die aktive Anwendung langsamer wird.
    Wird nur dann interessant, wenn die Kapazitaet der HDD zu neige geht und dadurch der Platz fuer die Auslagerungsdatei eng wird und diese Datei stark fragmentiert abgelegt ist. Ansonsten wird man davon nichts merken.
    So ist es. Je mehr im Hintergrund aktiv ist, desto mehr Rechenleistung wird vom Prozessor dafuer bereitgestellt und desto mehr RAM wird belegt. Das bremst dann die Ausfuehrungszeit von aktiven Anwendungen im Vordergrund.
    Nur zum Teil. Unnoetige Hintergrundanwendungen und -Dienste sollte man vermeiden und nur das laufen lassen, was wirklich gebraucht wird. Das bedeutet, dass auch der Autostart und die Dienste gelegentlich mal durchgesehen werden muss, damit ueberfluessige Dinge abgeschaltet werden koennen.
     
  4. #3 Icedaft, 21.02.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.02.2014
    Icedaft

    Icedaft Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.02.2014
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    13
  5. Pitt61

    Pitt61 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Icedaft,

    Danke für deinen Tip!
    Würde "Tuneup Utilities" von AVG den gleichen Zweck erfüllen ?

    Gruß,

    Pitt
     
  6. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.266
    Zustimmungen:
    9
    Vergiss das ganz schnell, es sei denn, du willst den Rechner völlig unbrauchbar machen. :eek:
     
Thema:

Verlangsamen viele Programme den Rechner? Wie wird der RAM genutzt ?

Die Seite wird geladen...

Verlangsamen viele Programme den Rechner? Wie wird der RAM genutzt ? - Ähnliche Themen

  1. Ram aufrüsten oder eher unnötig?!

    Ram aufrüsten oder eher unnötig?!: Guten Abend zusammen, wollte meinen 2. Rechner mal etwas aufrüsten, der dient eigentlich nur zum LAN daddeln, wenn mal besuch hier ist. hier die...
  2. Rechner friert ein

    Rechner friert ein: Habe folgendes Problem und bin mit meinem Latein am Ende: Seit ungefähr 2 Wochen hängt sich mein Rechner jeden Morgen 1-2 mal auf und dann...
  3. RAM läuft nicht richtig

    RAM läuft nicht richtig: Nabend! Nachdem ich vorhin meinen PC aufgerüstet habe, funktionieren meine RAM teilweise nicht richtig. Ich habe sogar schon etwas gegoogelt,...
  4. Rechner startet nicht.

    Rechner startet nicht.: Hallo, der PC meines Papas streikt. Beim normalen Betrieb auf einmal "tot" - ohne runter fahren, kein Bild mehr. Papa war lediglich im Internet...
  5. Rechner zum zocken und für Musik (800-1000€)

    Rechner zum zocken und für Musik (800-1000€): hallo, ich bin nicht mehr bewandert, was Neuheiten angeht. Daher auch der Thread. Ich benötige eine starke CPU, starken RAM und schnelle...