Unix und Defragmentierung?

Dieses Thema im Forum "Linux Probleme" wurde erstellt von Orchidee75, 15.10.2010.

  1. #1 Orchidee75, 15.10.2010
    Orchidee75

    Orchidee75 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage die mich schon länger beschäftigt:

    Wieso muss man Linux, bzw. Unix Systeme nicht Defragmentieren?

    Was macht dieser Systemkern anders als der von Microsoft Windows?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 helidoc, 15.10.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Die Systemkerne machen dahingehend nichts anders, es ist eher eine Sache der benutzten Dateisysteme.

    Das die unter unix/Linux typischerweise eingesetzte Dateisysteme nicht fragmentieren, ist ein Märchen - jedes Dateisystem fragmentiert in bestimmten Situationen - manche mehr, manche weniger.

    Es ist daher auch in bestimmten Szenarien nötig und üblich, eine Defragemtierung, zB durch umkopieren der Daten oder Benutzung eines Tools (soweit es für das jeweilige Filesystem ein solches/aktuelles existiert) durchzuführen.
     
  4. #3 Orchidee75, 15.10.2010
    Orchidee75

    Orchidee75 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Hey Danke na das war doch schonmal ne brauchbare Auskunft...Frage mich nur wieso Microsoft dann nicht die Dateysysteme nutzt die langsamer Fragmentieren ( z.B ext4)
     
  5. #4 xandros, 20.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2010
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    .... weil mindestens 75% der Microsoft-Nutzer keine Ahnung von den Internas der Rechner und ihrer Funktionsweise haben und somit auch von diesen 75% wiederum mindestens 75% der User permanent willenlos Datenmuell auf die Platten schreiben, diesen wieder vernichten und neu aufspielen....
    Da muss auf Dauer jedes Dateisystem die Segel streichen..... Bei anstaendiger Anordnung der Dateien auf der Platte und anstaendigem Umgang mit dem Rechner hat man auch unter NTFS recht lange Ruhe.

    Ausserdem ist es eine Frage von Patentrechten etc.
    Wuerdest du ein Patent aufs Spiel setzen, nur weil du deine eigene Erfindung nicht verwendest?
    Wuerdest du ein Dateisystem ausmustern, wo es weltweit inzwischen einen Quasi-Standard darstellt? Die Verbreitung des NTFS ist recht gewaltig. Warum auf diese vielen User verzichten.
     
  6. #5 Orchidee75, 20.10.2010
    Orchidee75

    Orchidee75 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Xandros ich gebe dir natürlich recht. Jedoch ist NTFS nur soweit verbreitet weil Windows es eingeführt hat. Klar wegen den Patentrechten möchte ich jetzt hier garkeien Diskussion auslösen ( da gebe ich dir nämlich recht, denn das wäre ja genauso als wenn BillyBoy mit nem Apple Mac zu einer Microsoft Sitzung geht )Nur hätte Microsoft ja von Anfang an ein anderes Dateisystem entwickeln können. Naja vielleicht wäre Windows dann aber heute nicht so ein KlickiBunti System was jeder Mensch mit dem IQ einer Banane (15) bedienen könnte.
     
  7. #6 helidoc, 20.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    Auch wenn das "KlickiBunti" so garnichts mit dem benutzten Dateisystem zu tun hat...aber liegt nicht darin gerade die stärke von Windows, dass jeder motivierte Bananenbediener auch Windows bedienen kann?
    • Hat sich Apple nicht auch Benutzerfreundlichkeit aufs Obst gemalt?
    • Hat BeOS/Zeta/etc. nicht auch den Versuch unternommen, durch bunte Bedienelemente Windowsnutzer abzuwerben?
    • Versuchen Distributionen wie openSuse, Ubuntu, etc. nicht auch genau diesen vorkonfigurierten Buntwäscheanteil dem Pinguin anzuziehen?

    Übrigens OS-Bashing war noch nie "in" - jeder wie er mag, man hat ja die Auswahl.
     
  8. #7 Orchidee75, 20.10.2010
    Orchidee75

    Orchidee75 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Klar es ging mir ja auch nicht darum Windows schlecht zu machen ( ich nutze Ubuntu und Windows 7 und wo käme ich ohne Windows mit meinen Basic Kentnisse hin, von den Spielen ganz zu schweigen?)

    Eigentlich bezog sich meine Hauptfrage ja nur darauf was Unix anders macht als Windows, das man da nicht ständig defragmentieren muss (unter Ubuntu gibt es von vornherein noch nicht mal ein Tool zum defragmentieren).

    Aber ich hätte niemals gedacht hier so eine Diskussion auszulösen :eek:
     
  9. #8 helidoc, 20.10.2010
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    ext4 (und auch ext3), das Ubuntu wohl benutzt, macht das natürlich schon recht clever und fragmentiert daher auch nicht übermässig stark. Daher ist es sicherlich für viele nicht nötig, an eine Defragmentierung zu denken. Eine Online-Defragfunktion für ext4 ist bereits in Entwicklung und wird irgendwann, wenn nichts unvorhersehbares dazwischenkommt, auch mal stabil genug sein.

    Wie bereits oben erwähnt - dass es kein Tool gibt, heisst nicht, dass das Dateisystem nicht fragmentiert - man muss sich im Bedarfsfall eben mit umkopieren helfen.


    Falls du eine neue Ubuntu-version mit btrfs bentutz: Btrfs ist zwar noch "experimentel", kann aber Online-Dateisystemüberprüfung und Defragmentierung, so wie auch das "Vorbild" zfs.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.266
    Zustimmungen:
    9
    Also ICH muß das nicht ständig defragmentieren, aller 2-3 Monate laß ich es einfach mal auf der Systempartition durchlaufen, auf anderen nie :cool:
     
  12. #10 Orchidee75, 20.10.2010
    Orchidee75

    Orchidee75 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2010
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich hab leider nur eine Partition (habe mir einen Laptop gekauft wo die eine Partition schon drauf war und war zu faul die löschen).
    Naja und ich arbeite halt öfters mit großen Dateien, die geladen und wieder gelöscht werden. insofern ist das Defragmentieren schon öfters mal erforderlich.
    Ansonsten würde ich einfach den alten trick anwenden, wenn eine Partition fragmentiert, einfach alles auf ne neue schieben.
     
Thema: Unix und Defragmentierung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unix defragmentieren

    ,
  2. Defragmentierung Unix

    ,
  3. defragmentierung unix sinnlos

    ,
  4. unix defrag,
  5. kostenloses defragmentierungsprogramm für linux,
  6. defragmentierung 75%,
  7. linux defragmentieren,
  8. warum defragmentiert man unix nichtr,
  9. defragmentieren unix und linux,
  10. defrag unix,
  11. linux ntfs defragmentieren,
  12. unix defragmentierung,
  13. unix defragmentieren ntfs,
  14. unix festplatten defragmentierung,
  15. unix fragmentiert,
  16. unix fragmentierte datein,
  17. unix fragmentierung,
  18. defragmentieren unter unix,
  19. fragmentierung unix,
  20. defrag bei mac os auslösen,
  21. defrag für unix,
  22. unix hdd defrag,
  23. unix festplatte defrag,
  24. dateisystem defragmentieren unix
Die Seite wird geladen...

Unix und Defragmentierung? - Ähnliche Themen

  1. Nach Defragmentierung alle Treiber gelöscht

    Nach Defragmentierung alle Treiber gelöscht: Hallo zusammen, ein Freund hat mit dem CCleaner seine Festplatte defragmentiert und die Registry gereinigt. Nachdem beides abgeschlossen war und...
  2. Defragmentierung funktioniert nicht

    Defragmentierung funktioniert nicht: Die Defragmentierung lässt sich bei meinem Optimierungsprogramm Twin XP nicht mehr durchführen. Es erscheint ständig folgende Fehlermeldung:...
  3. Nach Defragmentierung: ca. 2 Minuten nach Anmeldung, fährt PC sich runter...

    Nach Defragmentierung: ca. 2 Minuten nach Anmeldung, fährt PC sich runter...: Hallo zusammen, ich hab jetzt die letzten Stunden damit verbracht, Foren im Inet zu durchstöbern, aber so wirklich weitergeholfen hat mir das...
  4. Defragmentierung funktioniert nicht!

    Defragmentierung funktioniert nicht!: Wenn ich auf Defragmentieren gehe ,zeigt mein Laptop mir immer diese fehlermeldung an: [Die Defragmentierung wurde mit einem anderen Programm...
  5. Rechner bei Defragmentierung abgestürzt

    Rechner bei Defragmentierung abgestürzt: Hallo, auf einem Rechner haben wir eine Defragmentierung machen wollen. Leider ist der Rechner mittendrin einfach ohne jeglichen Grund...