TuneUp Ut. 2013, Beurteilung

Dieses Thema im Forum "Software Probleme" wurde erstellt von Pitt61, 11.11.2012.

  1. Pitt61

    Pitt61 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hallo,

    Ich nutze TuneUp Utilities 2013 regelmäßig auf meinem PC.

    Ich bin zufrieden und meine auch tatsächlich (besonders beim Wechsel von V. 2012 zu 2013) eine Verbesserung der Reaktion und "Betriebsgeschwindigkeit" nach Verwendung dieser Software festzustellen.

    Ist diese "Pflegesoftware" nun wirklich o.k., wenn man sie auf Dauer nutzt,
    oder sollte man mit solchen "Kehrbesen" vorsichtig sein ?


    Grüße,

    Pitt
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 gamer97, 11.11.2012
    gamer97

    gamer97 Profi-Noob ;)

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Viele sagen, die Software zerschießt dein System, aber ich benutze die Software auch schon seit Jahren (auf mittlerweile 3 Rechnern, 3 Betriebssystemen und mehreren Neuinstallationen !!) und kann mich nicht beschweren, habe immer einen Leistungsschub bekommen.
    Einige Tools sind zwar schon in Windows integriert aber bei TU ist das alles bequem aufgelistet, sodass man nicht in der Registry rumfummeln muss.
    BTW: Es gibt auch kostenlose Alternativen, aber die sind dann immer ein bisschen anders, teilweise auch schlechter.
     
  4. #3 xandros, 11.11.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Absolut ueberfluessig!
    Alles was damit gemacht werden kann, kann bereits aus Windows heraus schon mit Boardmitteln erledigt werden.
    Man muss sich nur mit dem System beschaeftigen und wissen, wo welche Einstellungen versteckt sind.

    Abgesehen davon: TuneUp: Wundermittel oder Placebo?
    Daran hat sich bislang nichts geaendert!
    Und wer sich auf die 1-Klick-Wartungen verlaesst, der sollte sich mal selbst fragen, wie ein Programm mit einem Klick saemtliche Konfigurationsmoeglichkeiten des Betriebssystems auf zigtausend verschiedenen PC-Systemen erkennen koennen moechte!
    Sehr vorsichtig! Wer nicht weiss was da im System mit welchem Klick auf welche Option tatsaechlich ausgeloest wird, der faehrt besser damit die Finger davon zu lassen.
    Ausnahme: Es macht dem User nichts aus bei Falschanwendung den Fachmann zu rufen oder selbst eine komplette Neuinstallation durchzufuehren - und Letzteres ist in der Regel notwendig.
     
  5. #4 Pitt61, 11.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2012
    Pitt61

    Pitt61 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Verstanden. Es scheint wirklich nicht unumstritten. Werde hier vorsichtiger sein, Danke !


    Xandros, wie hälts du deinen PC denn fit?

    Stimmt es denn, dass sich Datenmüll im Laufe der Zeit auf dem PC ansammelt ?
    Laut deines Verweises auf den Text zu TuneUp hat dieser" Müll" keinen Einfluß auf die Rechner-Leistung?

    Wenn dem so ist,
    benötigt man diese Tools nicht.

    Braucht es denn Rechnerpflege ? Wenn ja wie sieht die - außer BIOS-Aktualisierungen und Treiberupdates, usw. - dann aus ?



    Gruß,

    Pitt
    l
     
  6. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.266
    Zustimmungen:
    9
    Nein, nicht wenn man sich mit dem Betriebssystem und seinen Möglichkeiten befasst.
    Ja, die reichen aus, wenn -> siehe oben ;)
     
  7. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. Pitt61

    Pitt61 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    heinzl (Danke für den Komentar) o. Xandros:

    o.K.
    Ich werde mich etwas bilden müssen.

    Was haltet ihr von diesem Buch: Computertechnikfibel : Computertechnik-Fibel

    Kein Schnickschnack, seriös, Behandlung der Grundlagen ... danach .. kann ich ja weiterführende Literatur lesen.

    Der Tip mit PCGH (aus einem anderen Forum zum Thema " wie geht Übertakten")
    ist sicher auch nicht falsch. aber bei All dem gilt : ich habe eben nicht verstanden was bei "am Multiplikator schrauben " in der CPU passiert.. usw.

    Da wäre solch ein Buch nicht schelcht, oder?

    Grüße,

    Pitt
     
  9. #7 xandros, 11.11.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ich weiss, was ich wo und vor allem warum installiere. Ich vermeide ueberfluessige Installationen von Demosoftware oder verwende dafuer eine virtuelle Maschine, die nach Gebrauch in die Tonne kann. (Habe dafuer aber auch einen entsprechenden HP ProLiant Server hier stehen.)
    Datenmuell sammelt sich schon an. Allein die temporaeren Dateien fressen u.U. enorme Mengen an Speicherplatz. Hier kann man aber gezielt gegen vorgehen und die Dateileichen manuell entfernen.
    Datenmuell in Form von Registry-Eintraegen macht gar nichts aus, da die Registry eine Datenbank ist und ohnehin nur dir Eintraege gelesen werden, die Windows gerade benoetigt.
    BIOS-Updates -> NUR DANN, wenn mit dem Rechner im Betrieb Probleme auftreten, die vom Mainboardhersteller ausdruecklich durch das Aufspielen einer aktuelleren Version behoben werden. Ansonsten kann man sich das schenken.
    Treiber von den Komponentenherstellern, nicht von den Chipherstellern. Der Chiphersteller weiss in der Regel nicht, was der Komponentenhersteller mit dem Chip angestellt hat und ob sein Referenztreiber auf der Steckkarte auch wirklich funktioniert.

    Prozessortakt = Basistakt x Multiplikator.
    Der Basistakt wird in der Regel vorgegeben und ist stellenweise unveraenderlich. Der Multiplikator ist somit haeufig die einzige Moeglichkeit, den Prozessortakt anzuheben.
    Dabei stellt sich aber die Frage, in wie weit der Prozessortakt/Basistakt/Multiplikator noch sauber mit dem angebundenen Arbeitsspeicher und den anderen Bustakten zusammenarbeitet.
    Was nutzt es einem, wenn man die Prozessorgeschwindigkeit durch Erhoehung des Multiplikators anhebt, aber einige andere Bauteile diese Geschwindigkeit nicht mitmachen und der Prozessor auf Daten warten muss?
    Z.B. Festplatten werden dadurch nicht schneller beim Lesen oder Schreiben - aber die Wartezeit wird groesser.
    ....
    Man muss also nicht nur einen Punkt beleuchten, sondern das Zusammenspiel saemtlicher Komponenten im Rechner erst einmal kennen.
    Zum Mitnehmen oder dort Essen: Galileo Computing :: IT-Handbuch fr Fachinformatiker - index
    Darin sind Basisinformationen ueber die Bauteile eines Rechners enthalten, auf die auch heutige Systeme immer noch aufbauen.
     
Thema: TuneUp Ut. 2013, Beurteilung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was haltet ihr von tuneup utilities 2013

    ,
  2. was haltet ihr von tuneup 2013

    ,
  3. was haltet ihr von tuneup utilities

    ,
  4. Tuneup utilities ja oder nein,
  5. tuneup 2013 forum,
  6. was haltet ihr von Tune Up Utilities 2013 ??,
  7. tuneup 2013 was haltet ihr davon,
  8. tuneup utilities bei pc wechsel,
  9. was haltet ihr von tune up 2013,
  10. was haltet ihr von tuneup utilities 2012,
  11. tuneup 2013 ja oder nein,
  12. was haltet ihr von tune up,
  13. tuneup utilities 2013 foren,
  14. was haltet ihr von tune p 2013,
  15. tuneup 2013 zerschiesst system,
  16. tuneup ut2013,
  17. tuneup utilities 2013 was haltet ihr davon,
  18. forum tuneup 2013,
  19. was nutzt tune up,
  20. tuneup mitnehmen bei rechner wechsel,
  21. kann man mit tune up 2013 den prozessor höher takten,
  22. tuneup 2013 zerschiesst druckertreiber
Die Seite wird geladen...

TuneUp Ut. 2013, Beurteilung - Ähnliche Themen

  1. Outlook 2013 Problem

    Outlook 2013 Problem: Hallo Mitstreiter, ich habe ein kleines Problem bei einem Kollegen. Wenn er eine Mail bekommt, die eigentlich mit Absätzen geschrieben ist, diese...
  2. Outlook 2013

    Outlook 2013: Folgendes Problem: wenn ich eine .msg datei öffnen möchte, auch wenn die Datei von einem anderen Benutzer schon geöffnet ist bekomme ich die...
  3. Outlook 2013

    Outlook 2013: Problem, wenn eine Kollege eine Mail auf den Desktop verschiebt, wird der darin befindliche Text automatisch ohne Absetze gespeichert. Jemand...
  4. Exchange 2013

    Exchange 2013: Ich habe das Problem, dass meine Benutzer bei bestimmten Funktionspostfächern keine Berechtigung haben im Namen des Postfaches zu senden....
  5. Outlook 2013

    Outlook 2013: Moin Leute, habe ein kleines Problem mit Outlook 2013. zur Verfügung stehen ein Exchange 2013 und Outlook 2013. Mein Problem. Ich habe bei...