Switch > Router

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von norisknofun, 03.02.2010.

  1. #1 norisknofun, 03.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2010
    norisknofun

    norisknofun Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Ich habe eine Frage bezüglich Switch. Wir haben Breitband-Internet (Breitband "Box") , davon geht ein LAN - Kabel zum Router, und von diesem zu den Clients. Angenommen ich würde jetzt VOR den router den switch setzen, aber an dem > switch < einen PC hängen, würde dann das Internet gehen? Und er würde nicht über den Router ins Inet?

    Grafisch:

    [​IMG]

    danke und lg
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 julchri, 03.02.2010
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    was ist eine Breitband-Box, hab ich noch nie gehört. Soll das ein Modem sein?
    Warum willst Du nicht über den Router ins Internet?
    Sag uns, warum Du das machen willst, dann kann man sich das besser vorstellen.
     
  4. #3 kawageri, 04.02.2010
    kawageri

    kawageri Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch
    was macht denn die Breitband Box? Bzw ist das ein modem?
     
  5. #4 Jaulemann, 04.02.2010
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    aber sicher handelt es sich hierbei um ein Modem, genauer gesagt um ein Breitbandmodem für das digitale Kabelnetz. Dort Liegt ein WAN anschluss an von dem, als zentraler zugang, ein Netzwerkkabel zum router geht von dem aus dann geroutet wird


    Frage nun-warum switch davor? dann bist du aber "Nackt" im netz, ohne die Barriere/den schutz des subnetzes/Hardwarefirewall des routers..bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege , netzwerk is nich so meins
     
  6. Sviper

    Sviper Guest

    Prinzipiell ist es der Vermittlungsschicht egal, ob du den Rechner jetzt physikalisch an den Router oder an den Switch hängst. Die Frage ist: Wer verbindet sich denn mit dem Internetprovider, wo liegen die Zugangsdaten? Die Box, der Router oder ein Rechner?
    Wenn Du als Standardgateway die IP-Adresse des Routers angegeben hast, wird sich der Rechner auch darüber verbinden, unabhängig von der physikalischen Verkabelung (natürlich nur insoweit die IP-Adresse in eine MAC-Adresse aufgelöst werden kann, was aber bei Dir der Fall ist).
     
  7. #6 Jaulemann, 04.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2010
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Es gibt keine zugangsdaten im herkömmlichen Sinne- die macadresse des Modems dient dem provider als authentifizierung für den Anschluss und ist sozusagen den kundendaten zugeordnet. Das Modem ist quasi immer on und stellt direkt die verbindung zum inet her, so hab ich es mir zumindest vom Techniker der das Modem installiert hat erklären lassen.
    Man klemmt es an, es authentifiziert sich und man ist on. Es sind keine zugangsdaten im herkömmlichen Sinne à La kundennummer und Passwort einzugeben wie bei dsl Modems. Wird das Modem zb bei defekt ausgetauscht wird es (oder bessergesagt die macadresse) vom Techniker erst auf den kundenaccount registriert
     
  8. Sviper

    Sviper Guest

    Ah, okay. Dann bleibt nur noch die Frage, wie man sich mit dem Modem verbindet. Kann man es über IP als Gateway nutzen, oder muss man mit PPP o.ä. arbeiten?
     
  9. #8 Jaulemann, 04.02.2010
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Ja , also da hört es bei mir dann auch schon wieder auf- Netzwerktechnik ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln- wenn's da n Problem gibt probier ich einfach immer herum bis es klappt- aber fragen was ich da gemacht hab darf man mich meist nicht .... ;-(

    aber ich bin gern behilflich, wenn ich n Blick in meine routerkonfig zur Klärung des Sachverhalts werfen soll gerne- die wird wohl die selbe sein wie beim threaderöffner
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 norisknofun, 14.02.2010
    norisknofun

    norisknofun Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2007
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Ich muss nun doch wieder diesen Thread ausgraben. ;-)
    Ich hab' mich mal ein bisschen umgehört...Also zuerstmal, sorry, dass ich mich unverständlich ausgedrückt habe....die "Breitbandbox" ist natürlich das Breibandmodem. Dann hängt dahinter ein D-Link Router (der schon des öfteren resettet wurde) und dann kommen die Clients. Ich will jedoch nicht, dass die Rechner die 192.168.x.x. IP Adresse zugewiesen bekommen, sondern die statische IP vom Provider (mit der ich auch ins Internet gehe). Nun nochmal eine Frage: Wie kann man dies anstellen ? :D Mit einem Switch müsste es doch gehen!? Aber irgendwie war letztes mal, als ich dann einen 2. PC an den Switch hängte, das Internet für beide PC's weg!? Hat da einer eine Idee? Vllcht MAC-Filter?

    Liebe Grüße aus Österreich. ;-)
     
  12. Sviper

    Sviper Guest

    Okay, die IP ist zwar i.d.R. nicht statisch, aber ich verstehe was Du willst. Du musst dann von dem Rechner dich per PPP bei Deinem Provider einwählen. Falls noch ein Router dazwischen ist, musst Du den für PPPoE konfigurieren.

    Und da ist der Haken an der Sache. Du kannst Dich nur mit einem Rechner mit deinem Provider verbinden. Zwei Rechner würden ja auch 2 IP-Adressen benötigen, alleine deswegen geht das nicht.
     
Thema: Switch > Router
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum switch

    ,
  2. wasa macht eine switsch box

    ,
  3. windows 7 switch router problem

Die Seite wird geladen...

Switch > Router - Ähnliche Themen

  1. Asus Switch?

    Asus Switch?: Hallo! Ich suche nun einen Switch und ein Feund bietet mir einen alten ASUS GigaX 1105N. Das Gerät sieht ziemlich alt aus. Kann mir jemand etwas...
  2. Desktop Switch Problem

    Desktop Switch Problem: Hallo, Mein altes TP-Link TL-SG1005D Gigabit-Desktop-Switch scheint nicht mehr richtig zu funktionieren. Nachdem ähnliche Geräte nicht teuer...
  3. Router-Probleme

    Router-Probleme: Guten Abend! Ich habe folgendes Problem wofür ich dringend Hilfe bräuchte: Mein Router (TP-Link) will kein Internet mehr hergeben. Wlan wird...
  4. IP-Telefonie fähigen Router gesucht

    IP-Telefonie fähigen Router gesucht: Moin Leute, nachdem mir die Telekom gekündigt hatte und mir einen tollen, neuen Anschluss angedreht hat, kann ich nicht mehr Telefonieren. Es...
  5. Internet geht, kann aber auf keine Server verbinden

    Internet geht, kann aber auf keine Server verbinden: Servus bin neu hier und habe folgendes Problem: wir haben uns bei unitymedia eine 100k Leitung geholt da meine Mutter von zuhause arbeitet. Jetzt...