Suchmaschinen und Kindersicherung

Dieses Thema im Forum "Software Probleme" wurde erstellt von hexe, 30.12.2007.

  1. hexe

    hexe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen allerseits,

    ich wünsche allen schon mal einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    Ich habe eine 7 jährige Tochter, die gestern über den Begriff "Topfotos" bei Google auf eine Seite gelangte, die sie in ihrem Alter nicht einsehen sollte. Wir saßen Gott sei Dank dabei und konnten es unterbinden. Da sie gerade lesen und schreiben lernt, sollte ich was tun.
    Habe mich gestern dann noch über Kindersicherheit im Internet informiert und bin auf die Freeware "Partens Friends" gestossen, aber mir sagen die Filterfunktionen nicht wirklich zu. Vielleicht gibt es hier User, die mir ihre Erfahrungen mit Parten´s Friends berichten könnten.

    Jetzt habe ich bei ihrem Benutzerkonto die Kindersuchmaschine "Blinde Kuh" als Standart eingeben und auch in der rechten Suchleiste Google rausgenommen und nur Blinde Kuh und Yahoo Kids als Suchmaschine eingefügt. Jedoch wird sie wenn sie in der Adressleiste "Topfotos" eingibt, direkt an Google weitergeleitet. Gibt es eine Möglichkeit, auch hier Google rauszunehmen und nur ihre Kindersuchmaschine anzugeben?

    Ich bin mir bewusst darüber, das es zu meiner Aufsichtspflicht gehört zu schauen, was sie am Rechner macht. Aber wenn hier jemand Kinder hat, weiss er, das das nicht in jeder Sekunde möglich ist. Auch weiss ich, dass über kurz oder lang eine möglicherweise eine kostenpflichtige Kindersicherung her muss. Aber noch weiss sie nicht, was ich verstellt habe und kann die Optionen nicht alleine rückgängig machen.

    Wie schaut es denn mit der Kindersicherung aus, die bei Kaspersky integriert ist? Habe irgendwo im Netz gelesen, das es das gibt.

    Also bin um viele Vorschläge und Anregungen dankbar.

    hexe
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 ReinMan, 30.12.2007
    ReinMan

    ReinMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    8.577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die Kindersicherung von Kaspersky kann ich dir mal etwas genauer beschreiben da ich KIS7 benutze ist sie somit vorhanden.

    Also du kannst erstmal wählen für welches Profil du die Kindersicherung einstellen willst. Entweder für Erwachsene oder für Kinder. Dann die Begrenzungsstufe, die ist eingeteilt in:

    Niedrig:-Verbot von Anzeige für Pornographische Charactere, über Drogen und Gewalt in Anstößiger Sprache

    Mittel: Verwendung von Internet-Chats und Mails-erlaubt

    Hoch: Anzeigen von Webseiten entsprechend den Verbotenen Kategorien sperren

    Aktion: Protokollieren oder Zugriff verweigern. Dann kannst du noch die Tägliche Arbeitszeit einstellen in Stunden und Minuten, wie lange das Kind im Internet sein darf.
     
  4. hexe

    hexe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen ReinMan,

    sperrt Kaspersky den zuverlässig bei der Stufe Hoch die Kategorien? Wählt Kaspersky nur nach Schlagwörtern aus? Oder muss ich die Adressen genau benennen, die gesperrt werden sollen?

    Sowas ähnliches gibt es doch auch unter Systemsteuerung-Internetoptionen. Dort habe ich allerdings alles auf "Kein Zugriff" gesetzt und das ist mal völlig für die Füsse.

    Also ich merke, es wird nicht leicht das Richtige zu finden.

    hexe
     
  5. #4 ReinMan, 30.12.2007
    ReinMan

    ReinMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    8.577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn du auf "Hoch" einstellst kannst du dort mit einem Pfeil markieren bei Kategorien was das Internet nicht anzeigen soll. Dort stehen dann auch noch 2 Listen zur Auswahl. Einmal die weiße Liste und einmal die schwarze Liste. Dort kannst du dann bei "Hinzufügen" eine URL sprich Internet-Seiten-Addresse eingeben die gesperrt sein soll oder deren Suchbegriffe nichts anzeigen soll. Je nachdem was du markiert hast in dem Kategorien Feld.

    Ich hab es mal getestet und ja..es sperrt bei Google den Begriff "Sex" wenn man es eingibt. Dort kommt dann sofort "Bei Kaspersky ist forbidden".
     
  6. hexe

    hexe Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Ok, danke schön, das wäre dann doch schon mal eine Option.

    hexe
     
Thema: Suchmaschinen und Kindersicherung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kindersichere suchmaschinen

Die Seite wird geladen...

Suchmaschinen und Kindersicherung - Ähnliche Themen

  1. leere Seite bei cliqz Suchmaschine

    leere Seite bei cliqz Suchmaschine: bei der "cliqz" Browser und Suchmaschine gefällt mir die 1.Seite nicht, ich möchte gerne eine leere Seite, leider finde ich keinen Button, sonst...
  2. Zukünftige Änderungen in den Suchmaschinen

    Zukünftige Änderungen in den Suchmaschinen: Guten Tag. Meine Frage bezieht sich auf die aktuellen Suchmaschinen Änderungen oder die Änderungen, die wohl in naher Zukunft auf uns zu kommen...
  3. Einladung zur Online-Befragung über Suchmaschinen und Datenschutz

    Einladung zur Online-Befragung über Suchmaschinen und Datenschutz: Hallo, zum Thema Suchmaschinen und deren Nutzung führe ich eine wissenschaftliche Online-Befragung an der Johannes Gutenberg-Universität durch....
  4. Kindersicherung spinnt rum was ist das?

    Kindersicherung spinnt rum was ist das?: Hallo erstmal ich bin 17 Jahre alt und neu hier. Und ich habe mal ne frage. Warscheinlich gibt es das Thema hier schon hundert mal, aber ich bin...
  5. Neue Suchmaschine

    Neue Suchmaschine: Hallo ins Forum, Es gibt eine Menge Suchmaschinen, aber welche ist die IDEALSTE? Google ist wegen Datenschutz nicht mehr beliebt, deshalb suche...