Stufenweiser Absturz

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Kraize, 10.03.2012.

  1. #1 Kraize, 10.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2012
    Kraize

    Kraize Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich sitze hier am Rechner meiner Freundin und wir sind beide am verzweifeln. Der Fehler ist mir völlig neu und ich habe keine gute Idee, wo man ansetzen kann, ohne gleich ganze Komponenten auszuwechseln. Folgendes passiert:
    Nach einer Weile im Betrieb (Dauer und Leistung spielen anscheinend keine Rolle, es passiert während Skyrim, aber auch während Youtube o. Ä.) verliert als erstes die Maus den Strom. Erst geht sie an und aus, dann bleibt der Strom weg. 1-2 Minuten später schaltet sich das Internet ab. Danach schalten sich Boxen und Tastatur aus (auch hier gehen die Lampen der Tastatur aus, scheinbar wegen Strom). Der Rechner läuft während dieser Zeit völlig normal, aber eine Eingabe ist eben nicht mehr möglich, da besagte Geräte keinen Strom mehr haben. Ein- und ausstecken der Geräte hilft nicht weiter, nur das Abschalten des Rechners bleibt übrig.
    Unsere Vermutungen gehen in die Richtungen des Netzgerätes oder des Mainboards, sicher sind wir uns bei keinem. Gegen die Theorie des Netzgerätes spricht, dass es anscheinend leistungsunabhängig passiert, dafür spricht, dass man, sobald die Maus abschaltet, alles aussteckt, der PC nicht crasht, jedoch regeneriert er sich auch nicht mehr vollständig, was einen Neustart erzwingt.
    Der Fehler besteht schon seit einem halben Jahr, die Abstände zwischen zwei Abstürzen kann sehr kurz (der PC erholt sich nicht innerhalb von Stunden/Tagen), aber seltsamerweise auch sehr lang sein (mehrere Wochen ohne Probleme).

    Die Komponenten:
    Board: Gigabyte GA-MA78LMT-US2H
    Prozessor: AMD Phenom(tm) II X4 945 Processor (4 CPUs), ~3.0GHz
    Ram: DDR3 2GB (Nachdem es zum ersten Mal passierte, wurden die vier RAM-Riegel à 2GB getestet und auf Verdacht 3 Riegel herausgenommen, scheint dadurch stabiler zu laufen, aber alles andere als stabil).
    GraKa: ATI Radeon HD 5800 Series
    Netzgerät: 550W HEC-550TE-2WX
    Betriebssystem: Windows 7 64Bit

    Über Ideen und Hilfestellungen würde ich mich sehr freuen.
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 julchri, 10.03.2012
    julchri

    julchri Super-Moderatorin

    Dabei seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10.561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo und willkommen,

    kannst Du Dir denn nicht vielleicht von einem Bekannten mal ein Netzteil ausleihen? Nur um zu sehen, ob es daran liegt.
    Ich würde auch mal die Batterie für 10 Minuten entfernen. Ändert sich z. B. auch die Uhrzeit/Datum?
     
  4. #3 xandros, 10.03.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.883
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Deutet fuer mich darauf hin, dass die verbauten Module nicht wirklich mit dem Mainboard kompatibel sind - und folglich werden sie mit Hersteller- und Modulnummern sicher auch nicht in der von Gigabyte fuer dieses Board bereitgestellten Liste der empfohlenen Speichermodule zu finden sein.

    (Anstelle der Grafikkarte hast du auch nur die Serienbezeichnung des darauf verbauten Chips angegeben. Damit wird aber die tatsaechliche Grafikkarte keineswegs identifizierbar.... Die exakte Hersteller- und Modellbezeichnung waere da schon aussagekraeftiger!)

    Treiber stammen von den jeweiligen Komponentenherstellern oder von den Herstellern der auf diesen Komponenten verbauten Chips?

    Auch digitale Schaedlinge solltest du nicht ausschliessen - die koennen zum Teil ebenfalls fuer das Abschalten von Peripherie wie Maus und Tastatur verantwortlich sein. Allerdings wuerde das Verhalten des Rechners beim Abziehen der Komponenten dadurch nicht erklaert.
     
  5. #4 zockerlein, 10.03.2012
    zockerlein

    zockerlein SEHR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kargh Island
    treten die Probleme bei allen Peripherie-Geräten auf (gamepad, etc.)?
    Ansonsten mal Tastatur und Maus, Netzteil und RAM auswechseln... :eek:
     
  6. Kraize

    Kraize Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für euren schnellen Rückmeldungen.
    Leider können wir das Netzgerät so schnell nicht austauschen, erst so in 2-3 Wochen.
    Das mit den Rams stimmt tatsächlich. Die 4GB Modelle der Serie sind in der Liste, die 2GB Modelle, welche hier verbaut sind nicht. Ich werde hier versuchen einen Riegel aus der Liste zu bekommen und schauen, ob der Fehler weiterhin auftritt. Auch werde ich einmal im Gigabyte-Forum schauen ob dort jemand ähnliche Erfahrung machte und welche Speicher mit dem Board kompatibel sind und auch noch im Handel.
    Das mit der Grafikkarte tut mir leid, ich fand leider nicht viel mehr Informationen. Im DxDiag steht sie sei von AMD, Chip type: ATI display adapter (0x6899), DAC type: Internal DAC(400MHz) und habe 1.7GB speicher.
    Zu den Peripheriegeräten: Habe bereits damit ein wenig rumexperimentiert. Auch angeschlossene Wlan-Sticks geben den Geist auf, auch bei den Fronteingängen. Auch andere Maus und Tastatur taten dasselbe.
    Vielen Dank für eure Hilfe und die neuen Hinweise, wo zu suchen ist. War schon kurz davor das Board zu ersetzen.
     
  7. #6 zockerlein, 10.03.2012
    zockerlein

    zockerlein SEHR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kargh Island
    Schraub den PC für den Hersteller der GraKa auf, und schau, was draufsteht ;)
    Was oben steht, sind wieder nur genauere angaben zum CHIP! ;)
     
  8. Kraize

    Kraize Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Oh, da hab ichs: AX5850 1GB D5 MDH. Laut Google eine Powercolor.
    Habe eben mal alle Ramriegel reingesetzt und siehe da: Garnix. Der Pc fährt nichtmal die Festplatte an. Strom leuchtet und er verbleibt im Nichts, keine Anzeichen von Hochfahren. Entferne ich wieder die 3 weiteren Riegel, fährt der PC hoch. Nur wundert es mich, da der PC vorher mit allen Riegeln lief und erst spät der Fehler auftrat, jetzt bereits allein durch die Zugabe der Riegel ausgelöst wird. Könnte ich einen Defekt am Board durch die Nutzung der Riegel verursacht haben?
     
  9. Kraize

    Kraize Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Update: Habe neue Rams eingebaut, die in der Liste der empfohlenen Rams standen, nur verbessert hat sich dadurch nichts. Der Fehler tritt weiterhin munter auf. Habe aber was interessantes bemerkt: Sobald sich der Fehler ankündigt (Maus ohne Strom), kann man den Absturz verhindern und den Fehler etwas minimieren (Maus ist "nur" noch alle paar Sekunden ohne Strom), indem man resourcenfressende Programme beendet (z.B. Spiel). Startet man wieder etwas (VLC oder nen Browsergame genügt) und schon ist der Strom wieder weg und der Absturz droht erneut.
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.266
    Zustimmungen:
    9
    Kümmere dich mal um dieses starke Teil:
    ;)
     
  12. Kraize

    Kraize Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Welche Leistung wäre denn bei diesem System (wenn wir davon ausgehen, dass 4 Ram-Riegel verbaut wären), angebracht? Auf den ersten Blick waren das OCZ ZS650W oder das Sharkoon WPM600 mir ins Auge gefallen. Welches wäre vernünftiger, oder muss gar mehr Leistung her?
    Danke für die Hilfestellung.
     
Thema: Stufenweiser Absturz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hec-550te-2wx defekt

    ,
  2. netzteil hec-550te-2wx reparatur

    ,
  3. hec win 550 w test

    ,
  4. phenom maus langsam absturz,
  5. pc absturz durch browsergame,
  6. ati radeon hd 5800 series absturz
Die Seite wird geladen...

Stufenweiser Absturz - Ähnliche Themen

  1. Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen

    Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen: Hallo. Ich bin relativer Neuling in der Materie Hardware/Software... Vor wenigen Jahren ging meine Festplatte hinüber - warum auch immer... Ich...
  2. Ständige PC Abstürze

    Ständige PC Abstürze: Hallo, Seit geraumer Zeit stürzt mein PC in unregelmäßigen Abständen ab und es scheint mit der Grafikkarte zusammenzuhängen. Mitten im Spiel bei...
  3. Laptop stürzt immer ab...

    Laptop stürzt immer ab...: Mein Sony Vaio Laptop war die letzten Tage sehr langsam,stürzte mitunter ab und desöfteren erschien ein Bluescreen Crash Dump (wenn das die...
  4. Computer startet nach GTA iv Absturz nicht mehr

    Computer startet nach GTA iv Absturz nicht mehr: Hallo, ich bin nicht sicher in welches forum mein Problem gehört, da ich das Problem nicht lokalisieren kann. Ich hoffe jemand von euch kann mir...
  5. Office 2013 - Abstürze

    Office 2013 - Abstürze: Hallo Community. Habe seit einiger Zeit Office 2013. Seit ein paar Wochen stürzen Word und Excel beim Speichern der Dateien ab. Die Dateien werden...