stromsparender Office/Multimedia-PC

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von BloodEX, 06.10.2013.

  1. #1 BloodEX, 06.10.2013
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Moin

    gleich zur Sache: kleiner, leiser (unhörbar?), stromsparender (max. 15-20W) PC, hauptsächlich für Office, Musik, Filme und einige (ältere) "Spielchen" wie UT2004 oder PoP.
    Beim OS wäre Linux nicht schlecht, nur welches wäre noch die Frage.
    Auch nicht schlecht wäre es, wenn man mehrere Monitore (mit und ohne Touchscreen) mit einer Auflösung von bis zu 2560x1440 anschließen kann. Man weiß ja nie, wie schnell das massentauglich ist.
    Die Schmerzgrenze beim Preis würde ich erst mal auf ~600€ ansetzen, wobei sich darüber im Notfall noch verhandeln ließe.

    Was haltet ihr von diesen Intel NUCs? Oder hättet ihr da andere/bessere Vorschläge?
    Intel NUC Kit D34010WYK (BOXD34010WYK) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Intel NUC Kit D54250WYK (BOXD54250WYK) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Intel NUC Kit DC3217IYE (BOXDC3217IYE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Intel NUC Kit DC53427HYE (BOXDC53427HYE) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    So ein VivoPC von Asus scheint ja an sich auch nicht übel zu sein (sogar mit HDD und schaut optisch ein wenig ansprechender aus als die Intel NUCs), nur die 35W der CPU klingen im Vergleich zu den 15-17W der Intel NUCs etwas viel.
    ASUS VivoPC VC60-B013M (90MS0021-M00450) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Beim Shuttle XS35 dagegen würden mir Leistung und Anschlüsse wohl etwas Sorgen machen, wobei die CPU im Vergleich zu den NUCs noch etwas höher getaktet ist.
    Shuttle XS35-703 V3 (PEC-XS35U301) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Noch eine Frage: welche Möglichkeiten gäbe es eigentlich, UKW, DAB und/oder DVB zu empfangen, ohne, dass groß irgendwas aus dem Gerät rausguckt?
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Also für Office-Anwendungen taugen sie alle, aber zum Spielen ist das alles zu wenig, auch wenn es "ältere" Spiele sind.
    Und ich weiß nicht, ob Linux ein Plattform zum Spielen ist.
    Ich würde einen normalen Office-Windows PC nehmen, der eine ordentliche Grafikkarte hat <passiv gekühlt und deshalb leise). Dazu Windows 7 weil ich glaube, das ganze Touchscreen Zeug für den Heimgebrauch wird sich nicht durchsetzen.
     
  4. #3 BloodEX, 08.10.2013
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Zumindest die Unreal-Reihe müsste mit Linux kompatibel sein (Steam samt einigen Spielen gibt es ja auch schon für Linux), zudem sind die Anforderungen an die Hardware bei der Unreal-Reihe noch recht gering. Theoretisch dürfte es da eigentlich keine oder kaum Probleme geben.

    Wobei man da wieder das Problem hätte: eine Grafikkarte verbraucht Platz und Strom und beides, besonders aber der Strom, soll möglichst aufs Nötigste reduziert werden. Zudem braucht man im Grunde selbst für relativ aktuelle Spiele nicht mal eine Grafikkarte, sofern man auf hohe Grafikeinstellungen verzichten kann. Daher wäre eine Grafikkarte nicht nur ein ziemlicher Overkill, sondern würde den Ball nicht nur knapp am Tor vorbei schießen.
    Schließlich will ich nicht primär aktuelle Spiele damit spielen, sondern "nur" einige Ältere, deren Anforderungen teils noch gut im MHz Bereich liegen und das auch nur zwischendurch.

    Das Thema Touchscreen hat zwar nichts mit dem PC an sich zu tun, allerdings sehe ich Touchscreens schon etwas länger (seit den Navis fürs Auto) als brauchbare Ergänzung zu Maus und Tastatur. Aber wie heißt es noch so schön: über Geschmäcker soll man nicht streiten.
     
  5. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Du hast natürlich recht, auf die Umwelt zu achten und wenig Energie zu verbrauchen, aber ich garantiere Dir, dass Du eine Graka nicht am Ende des Jahres auf der Stromrechnung findest ;)
    Also Leistung brauch Imput. Ein Porsche mit Käfermotor fährt auch nicht 200 km/h.
    Aber wie Du willst. Wenn es hauptsächlich Büroanwendungen sind hast Du ja die freie Wahl.
     
  6. #5 BloodEX, 08.10.2013
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt natürlich, allerdings gäbe es im Stau oder im Stadtverkehr noch ganz andere Gründe, wegen denen man keine 200km/h fahren sollte, selbst, wenn man es könnte. Und wenn man ohnehin (fast) ausschließlich innerstädtisch unterwegs wäre, um mal bei dem Beispiel zu bleiben, holt man sich ja keinen Gelände- oder Rennwagen, oder gar einen LKW für den wöchentlichen Einkauf, sondern ein geeignetes Stadtauto, welches möglichst wenig verbraucht und dennoch zumindest ein paar kleine Reserven für den Fall der Fälle hat. Nicht?
    Auf jede noch so kleine Nachkommastelle zu achten, wäre wohl etwas übertrieben, auch, wenn man in einigen Fällen damit günstiger weg kommen würde, aber der Unterschied zwischen einem eindeutigen Stadtauto und einem eindeutigen Geländewagen (mal wieder als Beispiel) macht sich dann doch wieder gut bemerkbar.

    Eine Sache wäre ja, dass ich selbst bei "normalen" Office-Anwendungen gerne mehrere Monitore am Rechner habe, um beispielsweise auf dem einen Monitor einen Film, Bilder, Texte, Radio, sonst was zu haben, während ich auf dem anderen z.B. Office-Dokumente bearbeite. Besonders, wenn man z.B. einen Film schaut, empfinde ich es als Angenehmer, wenn dieser den ganzen Monitor einnehmen kann und nicht auf der einen Bildschirmhälfte mittig angezeigt wird und sowohl darüber, als auch darunter noch so ein großer, schwarzer Balken zu sehen ist. Da würde die Fläche ja auch nicht völlig ausgenutzt werden, was ja eigentlich recht schade ist und umso geringer die Auflösung, umso mehr wird "gequetscht". Verstehst du?
     
  7. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Na ja, 2 Monitore und beide parallel laufen zu lassen (und dazu noch ein Video schauen) erfordert mehr Power als Du vielleicht denkst. Da kommst Du um einen Rechner mit einigermaßen starker CPU und Grafikkarte nicht herum. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es mit den vorher geposteten Modellen nicht funktionieren wird. Eine CPU von 1,8 GHz zieht keine Wurst vom Teller. Tut mir leid.
     
  8. #7 BloodEX, 09.10.2013
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Nur warum sind bei den Intel NUCs dann mehrere Ausgänge verbaut, wenn es denn nicht funktionieren würde? Gleiches gilt für Notebooks (besonders die alten Netbooks), an die man ja auch trotz fehlender Grafikkarte noch externe Monitore anschließen kann.
     
  9. soth

    soth Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 BloodEX, 09.10.2013
    BloodEX

    BloodEX Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es denn leistungstechnisch zumindest vergleichbare Geräte, die unhörbar/lautlos sind?
     
  12. #10 gamer97, 09.10.2013
    gamer97

    gamer97 Profi-Noob ;)

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Dieser müsste doch passen.
    Dazu noch ne SSD und du hörst nichts mehr.
     
Thema:

stromsparender Office/Multimedia-PC

Die Seite wird geladen...

stromsparender Office/Multimedia-PC - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...