Strafe bei unbefugter inbetriebname einer Software?

Diskutiere Strafe bei unbefugter inbetriebname einer Software? im Off-Topic Forum im Bereich Allround Forum; Hallo! (Ich weiß nicht, ob ich das überhaupt schreiben darf. Wenn nicht, dann einfach wieder löschen!) Welche Strafen werden bei Raubkopierern...

  1. #1 BlackTiger_4, 17.12.2009
    BlackTiger_4

    BlackTiger_4 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Tirol
    Hallo! (Ich weiß nicht, ob ich das überhaupt schreiben darf. Wenn nicht, dann einfach wieder löschen!)

    Welche Strafen werden bei Raubkopierern verhängt? Hängt das von der Software ("nur" ein Lied, oder ein ganzes Spiel) ab?

    Wie werden solche Menschen überhaupt gefunden? Per ip-adresse? Diese wechselt doch alle 24 stunden, oder nicht?

    Wie viele Raubkopierer werden im Schnitt eigentlich gefunden?

    mfg
     
  2. Sviper

    Sviper Guest

    Strafrechtlich sollten die 5 Jahre Gefängnis wohl bekannt sein, das richtet sich auch nicht ob Lied oder Spiel, Straftat ist Straftat. Die zivilrechtlichen Ansprüche, die zusätzlich hinzu kommen können variieren, je nachdem worum es geht.

    Du weißt schon, dass das alles protokolliert wird vom Internetanbieter, wann du mit welcher IP was gemacht hast?

    ALSO: Tu's nicht und respektiere die Werke anderer Menschen!
     
  3. #3 Jaulemann, 17.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    Von wegen raubkopieren- dieser Begriff existiert rechtlich überhaupt nicht, denn Raub bezeichnet ein entwenden unter Androhung von Gewalt, also Pistole etc an den Kopf gehalten und herausgabe erzwungen (obwohl das wieder bewaffneter Raub wäre)....das wäre dann allerdings strafrechtlich zu verfolgen (los du sau, Kopier mir win7 oder du wirst dran glauben)

    Die ganze Geschichte ist übrigens im Urheberrecht geklärt und nicht im Strafrecht, von daher ist dies ALLES eine zivilrechtliche Geschichte, solange es nicht gewerblich betrieben wird.

    Nur mal so am Rande ;-)
     
  4. Sviper

    Sviper Guest

    Auch im Urheberrecht geregelte Dinge können strafrechtliche Konsequenzen (Freiheitsentzug) nach sich ziehen. Das gewerbliche Betreiben hat nur Wirkung auf die Höhe der Freiheitsstrafe (5 Jahre bei gewerblich, 3 Jahre bei nicht gewerblich)
     
  5. #5 BlackTiger_4, 17.12.2009
    BlackTiger_4

    BlackTiger_4 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Tirol
    Das ist aber schon zimliech schräg, wenn man wegen eines Liedes genauso lange ins Gefängnis muss, wie wegen Win7. Man beachte den preislichen Unterschied!

    mfg
     
  6. #6 Puma45, 17.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2009
    Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
     
  7. Namyn

    Namyn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwerin
    Naja dein Inet Provider hat deine Adresse und der weisst dir jeden tag die IP zu und das schreibt der alles mit und löscht den Kram nach frühstens 6 Monaten (war doch so oder) und so kann jeder Staatsanwalt der dich drankriegen will rausfinden wann du mit welcher IP was gemacht hast.

    Mfg
     
  8. #8 Master_3, 17.12.2009
    Master_3

    Master_3 Error*x04: Text too long!

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    0
    Ganz einfach, dein Pc wenn du damit ins Internet gehst fordert (meinet Wegen bei der Telecom oder 1&1) eine IP an so dann steht schon mal bei dem Provider fest "Herr Müller hatte um 14:10Uhr die IP xxx.xxx.xxx.xx, mit dieser IP hat er Daten von der Website XXXXXX empfangen"

    Deswegen: Es gibt ja Idioten die meinen "Ich habe ein Progamm das alle 10 sec meine IP ändert, damit bin ich sicher!!!"

    Hehe sag ich da nur das is umsomehr Beweismittel für die Polizei, wenn dein PC mit 100 Ip´s immer auf Illegalen oder Rechtlich fragwürdigen Seiten war....

    Die Strafen variieren je nach dem es sind bis zu 5 Jahren möglich, abhängig von der Menge, obs für "eigenen Bedarf" war, veröffentlicht wurde (an Kumpels weiter geben) oder sogar damit gehandelt wurde....

    Mein Tipp ist einfach, lasst den Scheiß....

    mfg Master_3
     
  9. #9 Jaulemann, 17.12.2009
    Jaulemann

    Jaulemann insgesamt zufrieden
    Moderator

    Dabei seit:
    26.09.2007
    Beiträge:
    3.940
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sehr idyllisch
    trotzdem gibt es keine Raubkopien
     
  10. #10 Z4NZ1B4R, 17.12.2009
    Z4NZ1B4R

    Z4NZ1B4R Klosterschüler im Zölibat

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    4.323
    Zustimmungen:
    0
    Mal ne andere Frage
    Stell dir vor, du hast ein Betriebssystem programmiert, beispielsweise Windows 7
    Und um die Zeit, die du in deinem Leben damit "verschwendet" hast wieder auszugleichen (z.b. durch einen schönen Urlaub) verlangst du Geld für diese Software
    Und was ist, wenn dann jemand diese Software einfach kopiert und unentgeltlich nutzt?
    Am Anfang ist es dir egal
    Wenn du dann aber beispielsweise windows 8 rausbringst, welches viel besser ist, aber sich offiziell nur 1/3 weniger über die Ladentheke geht, dann ärgert dich das schon.
    Und noch schlimmer wirds, wenn dann jemand sich deine Software illegale besorgt und diese auch noch weiter verkauft.
    Würde dich das nicht ärgern?

    Es muss ja nicht Software sein...
    z.b. du hast die Teflon Pfanne erfunden und die Chinesen kopieren deine Pfanne, an der du so lange gearbeitet hast und verkaufen sie für 1/3 des Preises, weil die ja schließlich nicht jemanden brauchten, der das erstmal entwickelt.

    Das würde dich sicherlich stören.

    Das ist ein Werk und ein Werk ist individuell, so wie der Mensch selbst
    Wie sagt man so schön - ein Mensch ist unbezahlbar
    Gedankengut ist ebenfalls unbezahlbar.
    Und das ist im Prinzip geistiges Eingentum.
    Völlig egal ob dieses Eigentum nun groß oder klein ist.

    Das ist ne Straftat und punkt.
    Sicherlich kann man über das Ausmaß der Strafe diskutieren.
    Natürlich wird ein Richter bei der Urteilsbildung mit einbeziehen ,was für einen Schaden der rechtliche Eigentümer durch dein Handeln erlitten hat.
    Wenn ihm jetzt nur 50ct für das Teflon Patent fehlen wird sich die Strafe in Grenzen halten.
    Wenn du das ganze aber kommerziell und mit krimineller Energie betreibst und ihm so einen Umsatzeinbruch von vielleicht 5000€ beschert hast, sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

    Von daher, immer schön bezahlen
    Für Musik gibt es Musikflatrates oder einfach sogenannte "Radios"
    Und sogar für Computer Spiele gibt es eine Flatrate.

    Nur halt nicht für ein Betriebssystem - aber das kauft man sich auch nicht alle Tage ;-)
    Und wenn das zu teuer für dich ist, dann ist das halt so.
    Soetwas muss man einsehen können, heutzutage verspüren ja viele den Drang alles haben zu wollen und das ohne Grenzen, weil sie es in irher Erziehung nicht anders gewohnt waren...
     
  11. Sviper

    Sviper Guest

    Natürlich gibt es die. Du kannst Dich bestenfalls darüber beschweren, dass die Bezeichnung eigentlich nicht korrekt ist. Ist quasi wie bei Schweinegrippe. Der Begriff hat sich so eingebürgert und jeder weiß, was damit gemeint ist.
     
  12. #12 Z4NZ1B4R, 17.12.2009
    Z4NZ1B4R

    Z4NZ1B4R Klosterschüler im Zölibat

    Dabei seit:
    26.04.2007
    Beiträge:
    4.323
    Zustimmungen:
    0
    das ist ne Schweinegrippe weil sie der eigentlichen schweinegrippe ( die seit mehreren Jahrzenten jährlich bei Schweinen vorkommt) ähnelt.
    Aber man hätte den Wirkstoff auch eifnach in die alljährliche Grippeimpfung intetgrieren können^^
    Weil die alljährliche Grippe eben so etwas ist ^^
     
  13. #13 KennethBaker, 18.12.2009
    KennethBaker

    KennethBaker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart,Baden-Württemberg
    Hi wollte wenn man doch gleich beim Thema ist auch was loswerden^^

    Raubkopien von hoch entwickelter Software sowie von Teuren Kinofilmen finde ich tausendmal schlimmer als von irgendeiner Retortenband. Manche Produkte und da denke ich besonders an die Musikbranche haben es "nicht anders verdient" Illegal vervielfältigt zu werden. Heute wird dir ja nur noch billig produzierte Musik zu absolut überteuerten Preisen angeboten. Und das in Deutschland momentan immer noch von hochgezüchteten retortenbands die ich als eigentliche Künstler nicht ansehe;).
    Ich denke das Bild kann sich jeder machen wenn man diese "Bands" mit Solokünstlern vergleicht.

    Und Leute die immer noch jedes neuste Digitale Produkt downloaden kann man nur empfehlen die Making of`s anzuschauen,alleiner davon wird deutlich wie komplex es überhaupt ist solche Sachen herzustellen:).
     
  14. #14 BlackTiger_4, 18.12.2009
    BlackTiger_4

    BlackTiger_4 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Tirol
    @ Z4NZ1B4R:
    Wir sprechen ja nicht darüber, ob das verhalten gut zu heissen ist, oder nicht. Und keiner sagt, dass ich am Raubkopieren bin.

    @ KennethBaker:
    Ganz egal, wie einfach ein Lied zu produzieren ist, arbeit bleibt arbeit. Es bleibt jeden selbst überlassen, ob er das Lied hören will oder nicht... Von irgendwas müssen diese Künstler (oder in deinen Augen eben keine Künstler) ja leben.

    Genau das wollte ich wissen. Danke ;)

    mfg
     
  15. Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Dich zwingt ja (hoffentlich) niemand, deren Songs, die dir eh nicht gefallen, anzuhören und somit kaufen zu müssen. :D

    Was mich aber auch stört: Mir fällt gelegentlich bei CDs auf, dass die Qualität bestimmter Aufnahmen ein ziemlich niedriges Niveau erreicht... Natürlich nicht bei allen. Wenn ich als band (oder Solosänger/in) meine Musik verkaufen möchte, muss ich mich auch irgendwie darum kümmern, dass diese eine gewisse Qualität bietet. Was nützt mir das schönste Lied, wenn ich vor lauter schlecht aufgenommener Töne taub werde, obwohl ich XX€ für die CD (NICHT MP3/AAC File) bezahlt hab???

    Da darf ich mir dann aber auch erwarten, dass ich bestmögliche Qualität geboten bekomme...

    @Z4NZ1B4R: Was ist eine Musikflatrate?

    Ich hoffe, BT4 hat nichts gegen eine "Erweiterung":

    Wie siehts denn mit "mitschneiden" von Radio-Musik (oder auch Youtube etc.) aus?
    Ebenfalls strafbar oder eine Rechtslücke oder gar rechtlich erlaubt?!?
     
  16. #16 KennethBaker, 18.12.2009
    KennethBaker

    KennethBaker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart,Baden-Württemberg
    Eigentlich sind die meisten Youtube videos urheberrechtlich geschützte Werke, dazu zählen auch sowie ich weiß die Fansubs.
    hab mal gehört das Youtube den Urhebern Beträge als eine Art Entschädigung zahlen muss.
    Ich glaube das mitschneiden vom Radio ist auch Illegal.
     
  17. Puma45

    Puma45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.02.2007
    Beiträge:
    4.436
    Zustimmungen:
    0
    Wahrscheinlich hast du Recht, der Meinung bin ich auch, ABER warum versteh ich ehrllich gesagt nicht ganz.
    Wo liegt z.B der Unterschied, ob ich den Song auf YouTube anhöre oder die Datei auf meiner HDD habe und von dort aus anhöre? Der Interpret hat ja nichts daovn, wie oft EINES seiner Videos (gibt ja vom selben Song 1000e Einträge) geclickt wurde, oder?
     
  18. #18 BlackTiger_4, 18.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2009
    BlackTiger_4

    BlackTiger_4 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Tirol
    Wenn ich raten müsste, dann würde ich sagen, dass es so etwas wie Radio fürs i-net ist. Also so ne Seite, bei der, wie im radio, ein song nach dem anderen gespielt wird.

    Das ergebniss ist doch das selbe. Du hast einen Titel unrechtmäßig erworben. Zumindest ist es theoretisch das selbe.

    mfg

    EDIT:
    Der unterschied liegt darin, dass das Lied dann in deinem Besitz ist, wenn auch unrechtmäßig. Du kannst diesen Song dann auf den iPod laden und in diesem Moment hat der interpret Geld verloren. Oder zumindest nicht eingenommen^^

    mfg
     
  19. #19 Street_Fighter, 18.12.2009
    Street_Fighter

    Street_Fighter Modernboard-Veteran

    Dabei seit:
    19.04.2009
    Beiträge:
    2.278
    Zustimmungen:
    0
    Es ist tatsächlich ein Unterschied zwischen Streaming und Download. Bei einem Streaming ist die Datei ja nie in deinem Besitz...
    Radio hören ist doch auch nicht illegal, oder? ;)

    mfg
     
  20. #20 BlackTiger_4, 18.12.2009
    BlackTiger_4

    BlackTiger_4 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Tirol
    Der unterschied besteht aber nur in der Handlung selbst, denn das Ergebniss ist das selbe. Und wenn man Radio hört, dann ist das Lied doch nie in deimem Besitz. Folglich kannst du es auch nicht auf den iPod laden.

    mfg
     
Thema: Strafe bei unbefugter inbetriebname einer Software?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. programme cracken strafe

    ,
  2. radio mitschneiden strafe

    ,
  3. uncut patch strafe

Die Seite wird geladen...

Strafe bei unbefugter inbetriebname einer Software? - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Tipps für HR Software?

    Tipps für HR Software?: Hallo zusammen! Wir benötigen für unsere Firma eine gute Personalsoftware, die vor allem Kosten und Zeit sparen soll. Da ich mich in dem Bereich...
  3. Schichtplanner Software

    Schichtplanner Software: Moin @all, meine Frage. Hat jemand zufällig Erfahrung mit einer Schichtplanner Software? Eine habe ich mir schon ausgeschaut,...
  4. Software - dafür ist auch eine nötig?

    Software - dafür ist auch eine nötig?: Hi Leute, mal aus Interesse, gibt es eigentlich Software von der ihr nicht gedacht hättet das es sie gibt oder das für gewisse Anwendung/Bereiche...
  5. DMS Software

    DMS Software: Hallo, ich bin neu hier und weiß nicht ganz, ob ich hier richtig bin. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Ich bin gerade auf der Suche nach...