Startprobleme, die mit der Zeit verschwinden...

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Cyric, 24.11.2006.

  1. Cyric

    Cyric Guest

    Okay, ich hab ein etwas seltsames Problem, denke ich. Zumindest konnte ich online dazu nichts brauchbares finden bisher.

    Falls gehobene techn. Daten dazu benötigt werden, kann ich diese leider erst heute Abend liefern.

    Ohne besondere Umrüstungen fing mein Rechner plötzlich beim Booten an zu spinnen. Er braucht sozusagen eine Vorwärmzeit, bevor ich ihn nutzen kann. D. h. ich versuche ihn zu starten und der Bildschirm bleibt nach kurzer Antrittsphase (ca. 2 sek. Bootgeräusche) schwarz (ohne, dass BIOS Angaben oder sonst was auftauchen).
    Nach ungefähr 30+ weiteren Bootversuchen (Rechner aus/Rechner an) kommen erste BIOS Daten, nach weiteren Versuchen dann irgendwann erst die POST Daten, später Hinweise auf aufgetauchte Bootprobleme, dann Windows Ladevorgang und irgendwann läuft dann tatsächlich der Rechner.

    Der Rechner hat ein 450 Watt Netzteil, 2 Festplatten, 2 DVD Laufwerke, 2 512er RAM Riegel und ne 3000 Sempron CPU zu versorgen.

    Ich hab auch schon einzelne Laufwerke / Festplatten abgeklemmt vorm Ladevorgang... hat nichts genutzt.

    Die RAM Riegel hab ich ausgetauscht... als Konsequenz scheint lt. Dr.Hardware2006 nun die CPU runtergetaktet worden zu sein. USB Geräte wie Handy, MP3 Player oder Memory Stick werden mittlerweile nicht mehr erkannt, führten in der Anfagsphase des Problem aber zu Abstürzen. Der USB Drucker, USB Maus und Tastatur laufen aber einwandfrei...
    Die gleichen Probleme existieren auch mit meinem PS/2 Keyboard/Mouse bundle.

    Die Grafikkarte ist ebenfalls ausgetauscht, war aber nicht Anfang der Probleme.

    Die Netzwerkkarte habe ich ausgebaut und nutze stattdessen jetzt den Onboard Controller... hat auch nichts geändert.

    Das BIOS hab ich upgedated auf die neueste Version... keine Besserung.

    Ich habe die Steckerleiste ausgetauscht und zumindest taucht jetzt kein anfängliches BIOS Piepen wie bei einem RAM Speicher Problem mehr auf.

    Irgendwie erscheint mit der Rechner strommässig unterversorgt, aber ein 450 Watt Netzteil sollte die bisschen Hardware doch vertragen können? Und dann hätte ja auch das Abklemmen einzelner Komponenten was bringen müssen, oder?

    Wäre für euren Rat echt extrem dankbar. Momentan muss ich zwischen 30 und 90 Minuten warten, bis der Rechner läuft. Und Gesund kann das stete Rebooten für das Board ja nun auch nicht sein...
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 K@rsten, 24.11.2006
    K@rsten

    K@rsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    5.351
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Berg Songshan. Ort Dengfeng in der Provinz Hena
    Hi

    Du hast ein Wärmeproblem!
    Eines der elektr. Bauteile arbeitet nicht mehr richtig!

    Du kannst den Fehler finden, indem Du Teil für Teil austauscht

    oder

    mache mal folgendes
    >> kleiner Elektrikertrick:

    Nimm Dir einen Fön und erkitze mal einzelne Teile im Innenraum damit.
    Ich würde mit dem Netzteil anfangen
    Dann Startversuch

    Wenn der Fehler noch ansteht > abkühlen lassen


    Dann das nächste Elemet vornehmen
    > Teil des Mainboards



    Irgendwann wird er dann normal hochfahren und Du hast die Quelle des Fehlers!




    Grüße
     
  4. #3 simpson-fan, 24.11.2006
    simpson-fan

    simpson-fan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    3.581
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich tippe mal einfach so auf das Netzteil.

    Wo hast du das gekauft? Vielleicht um 25 € bei Ebay? Billignetzteile bergen großes Risiko in sich. Kaputte Netzteile können unter Umständen die gesammte Hardware in den Tod reißen!

    Vielleicht kannst du ja mal ein anderes Netzteil testen.

    Gruß simpson-fan
     
  5. #4 Ostseesand, 24.11.2006
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    könnte durchaus das netzteil sein.
    poste uns doch mal deine spannungen aus dem bios oder lade dir everest herunter und ermittle sie damit.
     
  6. Cyric

    Cyric Guest

    Erst mal danke für die Hilfe bisher!

    Die Spannungswerte sind

    CPU Core 1,65V
    +3.3 V 3,28 V
    +5 V 4,84V
    +12V 12,35V
    +5V Bereitschaftsmodus 3,66 V

    Das Netzteil war im Gehäuse. Beides zusammen hat 40 Euro gekostet, ohne dass das Gehäuse jetzt was besonderes wäre.

    Gruß
    Hauke
     
  7. #6 Ostseesand, 24.11.2006
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    5V sollen sein und 3,66 sind es?

    wenn das netzteil und gehäuse so wenig gekostet haben.

    sage ich netzteil---netzteil---netzteil.

    probier mal ein anderes aus.
     
  8. Cyric

    Cyric Guest

    Vielleicht ne dusselige Frage... ist der Bereitschaftsmodus wichtig?
     
  9. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  10. cyric

    cyric Guest

    Tja, und bevor ich mir ein neues Netzteil kaufen konnte, geht nun gar nichts mehr. Rechner lässt sich nicht starten, null. Lediglich ein schwaches blaues Lämpchen im Display des Gehäuses wird noch mit Strom versorgt. Und die USB Maus bekommt noch Spannung, wie man am leuchtendem Scrollrad erkennen kann.
    Ansonsten nichts; keine Reaktion, kein Geräusch.

    Nur ne kurze Frage: Netzteil hin oder eher das Motherboard?

    Gruß
    Hauke
     
  11. #9 Ostseesand, 08.12.2006
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    du kannst das netzteil ja durchmessen wenn du ein voltmweter hast.

    aber denke das dein netzteil hin ist.
     
Thema:

Startprobleme, die mit der Zeit verschwinden...

Die Seite wird geladen...

Startprobleme, die mit der Zeit verschwinden... - Ähnliche Themen

  1. Nervigster Song aller Zeiten?

    Nervigster Song aller Zeiten?: Was ist für euch der nervigste Song aller Zeiten. Oder habt ihr sogar mehrere? Ich kann Helene Fischer nicht mehr hören, oder auch "Ein Stern"....
  2. CRC Fehler in letzter Zeit

    CRC Fehler in letzter Zeit: Hallo, Ich habe in letzter Zeit sehr viele CRC Fehler auf meiner Internetleitung. Bisher waren es sehr wenige, sodass es sich nicht auf den...
  3. Radeon R9 270x "Zeit verschnellert sich"

    Radeon R9 270x "Zeit verschnellert sich": Hallo liebes Modernboard Forum, mir ist seit ein paar Wochen ein Fehler aufgetreten, dass scheint ziemlich unbekannt zu sein (habe ich...
  4. PC schaltet sich die ganze Zeit von alleine AN und AUS

    PC schaltet sich die ganze Zeit von alleine AN und AUS: Guten Tag, ich habe von meinem Onkel einen PC geschenkt bekommen, der diesen irgendwie bekommen hat von seiner Firma. Der PC war noch OVP und...
  5. Es ist wieder mal Zeit.... :confused:

    Es ist wieder mal Zeit.... :confused:: Hallo Leuz.. Es ist wieder mal soweit und ich würde gerne mein Pc entweder aufrüsten falls das geht oder halt wenn es sein muss einen neuen...