Ständige Abstürze

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Benutzername!, 08.10.2011.

  1. #1 Benutzername!, 08.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2011
    Benutzername!

    Benutzername! Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem. Mein PC stürzt ständig ohne erkennbaren Grund ab, d.h. er startet einfach neu. Es lief nach folgendem Muster ab. Nachdem der PC nach der "Nachtruhe" am nächsten Tag eingeschaltet wurde, lief er ca. für 5 Minuten und machte danach diesen selbstständigen Neustart.
    ( kleine Anmerkung, bei meinem PC Gehäuse kann man den Reset Knopf gedrückt halten und der PC startet erst wieder, wenn der Reset Knopf losgelassen wird. Während des langen Drückens des Reset Knopfs, hört man "Turbinengeräusche", also vermutlich arbeitet der Lüfter oder ähnliches :) )
    Und eben wenn der PC abstürzt, hört man diese "Turbinengeräusche", also sozusagen als ob der Reset Knopf gedrückt gehalten wird. Erst wenn ich manuell auf Reset drücke, hören diese Geräusche auf und der PC macht tatsächlich einen Reset. Das nächste Problem ist aber, dass der PC nach seinem selbstständigem Rest nicht beginnt wieder zu arbeiten. Also es kommen keine Bios Geräusche und auch der Bildschirm bleibt schwarz. Erst wenn ich ca. 20 mal den PC selber resete, indem ich den reset Knopf für ca. 10 sek. halte und das wiederhole, fängt der PC an zu arbeiten. Und erst jetzt läuft der PC wieder ohne abzustürzen.
    Also meine Vermutung ist, dass irgendetwas mit der Stromversorgung irgendwelcher Komponente nicht stimmt. Da gab es noch ein anderes Problem, welches eventuell hiermit zusammenhängt. Ich erhielt zu meinem PC kostenlos eine USB 3.0 Schnittstelle die auch von dem PC-Geschäft verbaut wurde. Allerdings erhielt ich Fehlermeldungen, dass es eine Stromüberspannung am USB 3.0 Hub gibt. Also deaktivierte ich diesen. Das ist vielleicht in Indiz dafür, dass da tatsächlich was mit dem Stromfluss nicht stimmt.

    Ich bedanke mich schonmal im Voraus für jegliche Hilfe

    Edit:

    Mein PC-System:
    AMD Phenom II X4 955 3,20
    KÜhler Scythe Mugen 2 Revision B
    Mainboard Gigabyte GA-Ma770T-UD3 AM3
    Magic Prism GeForce GTX460 1024 MB
    Festplatte Hitachi 1 TB Sata II HDS721010CLA332 32 MB Cache
    Netzteil bequiet! 550W System Power
    Gehäuse Thermaltake Element S
    RAM 4096 MB VMAX DDR3 1333
    Windows 7 Home Premium
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Leonixx, 08.10.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Netzteil defekt, würde ich spontan tippen. Auch ein Grund für selbständiges Abschalten und Neustarten kann eine Überhitzung von z.B. Prozessor sein. Mal den Rechner ohne Seitenwände des Gehäuses testen, ob er noch abstürzt. Wenn nicht, dann ist es ein Temperarturproblem. Wenn er trotzdem abstürzt, würde ich wieder auf Netzteil tippen.
     
  4. #3 Benutzername!, 08.10.2011
    Benutzername!

    Benutzername! Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mein Gehäuse (siehe edit im 1. Beitrag) hat vorne unten, oben und links an der Seite einen Lüfter. Der Lüfter oben und vorne unten war schon vom Hersteller angeschlossen. Der Lüfter an der Seite aber war nicht angeschlossen, und ich schloss ihn selber an. Da Aber mit den drei Lüftern die Luft ziemlich stickig wurde und ich im Raum nur noch Plastik roch, schloss ich den dritten wieder ab. Also weiß ich nicht wie es vom Hersteller des Gehäuses gedacht ist, dass alle drei Lüfter eventuell immer laufen müssen? Die Abstürze traten dann nach ner Zeit auf, als die beiden Lüfter trotzdem angeschlossen waren (wie es vom PC-Verkäufer verbaut war). Da die Luft aber auch hier stickig wurde, also wieder dieser Plastik Geruch, schloss ich auch den Lüfter vorne unten ab. Die Abstürze häuften sich dadurch nicht, aber die Luft im Raum war wenigstens angenehm. Vielleicht hilft diese Information irgendwie, und eventuell kann jemand was zu diesem Gehäuse sagen und welche Funktion diese drei Lüfter haben.

    Das mit den Seitenwänden habe ich schon versucht. An den Abstürzen änderte das nichts. Gibt es irgendwelche Software mit der ich das System auf überhöhte Temperatur oder auf Fehler im Netzteil prüfen kann?
     
  5. #4 Leonixx, 08.10.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Fehler des Netzteils nicht. Es gibt bei Windows die Ereignisanzeige. Dort werden im allgemeinen Fehler protokolliert. Würde erstmal hier nachschauen. Ausserdem kannst du noch den automatischen Neustart deaktivieren, damit dir ein Bluescreen angezeigt wird. Dann kann man den Fehler noch eher eingrenzen.

    Das dein Gehäuse diesen Geruch verursacht ist nicht normal. Hatte ich noch nie mit einem PC Gehäuse.
     
  6. #5 Benutzername!, 08.10.2011
    Benutzername!

    Benutzername! Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Im Ereignisprotokoll sind unzählige Fehler aufgelistet. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Der Fehler der mit dem Absturz zusammenhängt ist folgender.
    Quelle: Kernel-Power, Ereignis-ID: 41
    "Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde."
    Nach diesem Fehler sind sehr viele Fehler aufgelistet, z.B. "Dienst "NVIDIA Update Service Daemon" wurde unerwartet beendet. Dies ist bereits 1 Mal passiert."
    "Name der fehlerhaften Anwendung: daemonu.exe, Version: 1.3.5.0, Zeitstempel: 0x4dd73162
    Name des fehlerhaften Moduls: daemonu.exe, Version: 1.3.5.0, Zeitstempel: 0x4dd73162
    Ausnahmecode: 0xc000000d
    Fehleroffset: 0x00059c30
    ID des fehlerhaften Prozesses: 0x92c
    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01cc853232db4150
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\NVIDIA Updatus\daemonu.exe
    Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\NVIDIA Updatus\daemonu.exe
    Berichtskennung: 717cf9ec-f125-11e0-b10c-00040ec65221"

    Ich habe jetzt den automatischen Neustart deaktiviert, wenn ich einen konkreten Fehler angezeigt bekommen, werde ich es hier posten. Danke schonmal
     
  7. #6 xandros, 08.10.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    = unerwarteter Ausnahmefehler beim Start des Rechners oder eines Dienstes.
    In deinem Fall sagt dir die Fehlermeldung auch noch, dass der NVidia-Updater der Ausloeser ist.
    Da du eine Grafikkarte von Magic Prism (=Galaxy) und nicht von NVidia verwendest, schalte diesen Updater dauerhaft in den Diensten ab.
    Es nutzt dir nichts, wenn ein Update-Programm dir Treiber aufspielt, die nicht zu deiner Hardware passen.

    Bei der Gelegenheit: Du verwendest doch hoffentlich die Treiber vom Kartenhersteller?
    Wenn es sich um diese Karte handelt, dann solltest du auch die dazu angebotenen Treiber verwenden. KFA2 - Premium Nvidia Graphic cards
     
  8. #7 Benutzername!, 08.10.2011
    Benutzername!

    Benutzername! Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das kann tatsächlich der Fehler sein. Ich kann mich erinnern dass ich auf nvidia's homepage nach updates gesucht habe. Und vermutlich habe ich da auch was installiert. Außerdem habe ich vergessen zu erwähnen, dass wenn ich nach dem Abstuzr des PC's am Reseten bin, manchmal das bios sich meldet. Lang-kurz-kurz, habe gerade nachgeschaut und es scheint ein Fehler mit der Grafikkarte zu sein.

    Dann deinstalliere ich jetzt alle Graka Treiber die ich habe, und installiere das was du gepostet hast.
     
  9. #8 xandros, 08.10.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.885
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Ich weiss nicht, ob es sich bei dem Link um die richtige Karte handelt.
    Magic Prism gehoert einer Gesellschaft namens Galaxy, die wiederum wohl zu KFA2 gehoeren kann.
    Hier werden noch ein paar weitere Modelle gelistet KFA2 - Premium Nvidia Graphic cards

    Sollte es tatsaechlich eine dieser Karten sein und der Hersteller ist wirklich KFA2, dann hattest du mit den NVidia-Treibern tatsaechlich den richtigen Griff getan. Die Firma bietet keine eigenen Treiber, sondern verweist auf die Referenztreiber von NVidia..... (und das ist bei Karten mit NVidia-Chip eher die Ausnahme, da meist die Chips modifiziert werden.)
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Benutzername!, 08.10.2011
    Benutzername!

    Benutzername! Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Meine Grafikkarte sieht so ähnlich aus wie dese hier. KFA2 - Premium Nvidia Graphic cards

    Aber in der Mitte des Lüfters steht nicht kfa, sondern Magic Prism. Außer den im 1. Beitrag genannten Informationen habe ich sonst eigentlich nichts über die Grafikkarte. Ich habe den PC in einem Online Shop bestellt und habe deshalb keine Manual oder ähnliches.
     
  12. #10 Leonixx, 08.10.2011
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Seitenwand des Gehäuses entfernen und auf das Typenschild schauen. Hast du noch deine Bestellung vorliegen? Sollte doch rauszukriegen sein, welcher Hersteller und Typ verbaut wurde.
     
Thema: Ständige Abstürze
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nvidia update service daemon wurde unerwartet beendet

    ,
  2. daemonu.exe deaktivieren

    ,
  3. nvidia update service daemon

    ,
  4. ausnahmecode 0xc000000d,
  5. name der fehlerhaften anwendung: daemonu.exe,
  6. dienst nvidia update service daemon wurde unerwartet beendet,
  7. magic prism grafikkarten,
  8. nvidia update service daemon disable,
  9. gtx 460 magic prism,
  10. daemonu.exe,
  11. Nvidia GeForce GTX460 Magic Prism ,
  12. nvidiaupdate startet nicht-fehler in der ereignisanzeige,
  13. daemonu.exe konnte nicht gestartet,
  14. dienst nvidia update service daemon wurde unerwartet beendet. dies ist bereits 1 mal passiert.,
  15. nvidia update service daemon absturz,
  16. NVIDIA Update Service Daemon grafikkarten Absturz,
  17. dienst stromversorgung unerwartet beendet,
  18. magic prism geforce gtx 460,
  19. magic prism gtx 460,
  20. nvidia update service daemon pc stürzt ab,
  21. daemonu.exe entfernen,
  22. fehlermeldung nvidia update service daemon,
  23. nvidia update service daemon dienst beenden,
  24. ga ma770t ud3 absturz,
  25. Nvidia daemonu.exe abschalten
Die Seite wird geladen...

Ständige Abstürze - Ähnliche Themen

  1. Datenvolumen ständig leer.

    Datenvolumen ständig leer.: Moin Leute, habe bei meiner Tochter die Prepaid Karte vor einer Woche aufgeladen und heute mit erschrecken festgestellt, das das Guthaben schon...
  2. Ständiger Highping

    Ständiger Highping: Guten abend, ich hab da mal ne frage, woran kann das alles liegen das ich ständig highing habe Habe bei internet anbieter schon mehrmals...
  3. Ständiges laggen in Spielen.

    Ständiges laggen in Spielen.: Hallo, ich habe das Problem bei ein paar Spielen, dass ich immer kurze Aussetzer habe, bei denen das Spiel ständig für einen kurzen Augenblick...
  4. Ständige Verbindungsabbrüche

    Ständige Verbindungsabbrüche: Hallo Forum, ich habe ein sehr nerviges und leidiges Problem, dass ich nun schon seit Monaten versuche zu beheben. Es geht sich darum, dass ich...
  5. Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen

    Neuling braucht Hilfe bei Grafikkarte, Bluescreen/Absturz und Internet Baustellen: Hallo. Ich bin relativer Neuling in der Materie Hardware/Software... Vor wenigen Jahren ging meine Festplatte hinüber - warum auch immer... Ich...