ständig bluescreens...hilfe!

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von engelchen1980, 04.01.2008.

  1. #1 engelchen1980, 04.01.2008
    engelchen1980

    engelchen1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander,
    ich sage es gleich: ich bin nicht sonderlich PC bewandert......also entschuldigt wenn ich blöde Fragen stelle.
    ich habe foldendes Problem:
    ich habe meinen PC mit einer neuen Grafikkarte und einem neuen Prozessor ausrüsten lassen(allerdings nur von Bekannten) und habe auch Windows XP neu aufspielen lassen. Seitdem habe ich ständig Bluescreens mit machine_check_exeption und muß neu starten oder der PC fährt einfach von alleine runter und startet wieder neu.
    Ich habe jetzt festgestellt daß das so gut wie immer passiert wenn ich eine DVD brennen will.Aber leider ist das auch nicht die Regel und passiert auch mal einfach nur so......
    Hier sind meine Daten von Everest und ich hoffe jemand hat Ideen was ich machen kann außer den PC zu einem teuren Spezialisten zu schleppen.....
    Also schon mal DANKE!
    engelchen1980


    Computer:
    Betriebssystem Microsoft Windows XP Professional
    OS Service Pack Service Pack 2
    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
    Computername CROCETTI-D43324
    Benutzername Viola

    Motherboard:
    CPU Typ DualCore AMD Athlon 64 X2, 2200 MHz (11 x 200) 4200+
    Motherboard Name Unbekannt
    Motherboard Chipsatz Unbekannt
    Arbeitsspeicher 1024 MB
    BIOS Typ Award (09/20/05)
    Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
    Anschlüsse (COM und LPT) Druckeranschluss (LPT1)

    Anzeige:
    Grafikkarte NVIDIA GeForce 8600 GT (512 MB)
    Monitor Plug und Play-Monitor [NoDB] (L800C0148630)

    Multimedia:
    Soundkarte Realtek AC'97 Audio [NoDB]

    Datenträger:
    IDE Controller Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
    Floppy-Laufwerk Diskettenlaufwerk
    Festplatte Maxtor 2B020H1 (20 GB, 5400 RPM, Ultra-ATA/100)
    Festplatte SAMSUNG SP0411N (40 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/133)
    Festplatte TrekStor HDT725032VLAT80 USB Device (298 GB, USB)
    Festplatte Laufwerk
    Optisches Laufwerk HL-DT-ST DVD-RAM GSA-H22L USB Device
    Optisches Laufwerk PHILIPS CDRW1610A (16x/10x/40x CD-RW)
    Optisches Laufwerk TSSTcorp CD-ROM SH-C522C (52x CD-ROM)
    S.M.A.R.T. Festplatten-Status OK

    Partitionen:
    C: (NTFS) 38193 MB (16149 MB frei)
    D: (NTFS) 19069 MB (11796 MB frei)
    I: (FAT32) 305168 MB (141386 MB frei)
    Speicherkapazität 353.9 GB (165.4 GB frei)

    Eingabegeräte:
    Tastatur HID-Tastatur
    Maus HID-konforme Maus

    Netzwerk:
    Netzwerkkarte NVIDIA nForce Networking Controller (169.254.197.201)
    Netzwerkkarte WAN (PPP/SLIP) Interface (78.48.71.233)

    Peripheriegeräte:
    Drucker Lexmark 4300 Series
    USB1 Controller Standard erweiterter PCI-zu-USB universeller Hostcontroller [NoDB]
    USB1 Controller Standard OpenHCD USB-Hostcontroller [NoDB]
    USB-Geräte Lexmark 4300 Series
    USB-Geräte Logitech QuickCam Messenger
    USB-Geräte Standard-USB-Hub
    USB-Geräte USB-Audiogerät
    USB-Geräte USB-Druckerunterstützung
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-HID (Human Interface Device)
    USB-Geräte USB-Massenspeichergerät
    USB-Geräte USB-Massenspeichergerät
    USB-Geräte USB-Massenspeichergerät
    USB-Geräte USB-Verbundgerät
    USB-Geräte USB-Verbundgerät


    DMI

    [ BIOS ]

    BIOS Eigenschaften:
    Anbieter Phoenix Technologies, LTD
    Version 6.00 PG
    Freigabedatum 09/20/2005
    Größe 512 KB
    Bootunterstützung Floppy Disk, Hard Disk, CD-ROM, ATAPI ZIP, LS-120
    Fähigkeiten Flash BIOS, Shadow BIOS, Selectable Boot, EDD
    Unterstützte Standards DMI, APM, ACPI, PnP
    Erweiterungen ISA, PCI, USB

    [ System ]

    System Eigenschaften:
    Eindeutige Universal-ID C7A1E44C-E000FFFF-FFFFFFFF-FFFFFFFF
    Startauslöser Netzschalter

    [ Motherboard ]

    Motherboard Eigenschaften:
    Produkt C51MCP51

    [ Gehäuse ]

    Gehäuse Eigenschaften:
    Gehäusetyp Desktopgehäuse

    [ Speichercontroller ]

    Speichercontroller Eigenschaften:
    Fehlerkorrekturmethode 64-bit ECC
    Fehlerkorrektur Keine
    Unterstützter Speicher Interleave 1-Way
    Aktueller Speicher Interleave 1-Way
    Unterstützte Speichergeschwindigkeit 70ns, 60ns, 50ns
    Unterstützte Speichertypen SPM, DIMM
    Unterstützte Speicherspannung 2.9V
    Maximale Speichermodulgröße 4096 MB
    Speichersteckplätze 4

    [ Prozessoren / AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+ ]

    Prozessor Eigenschaften:
    Hersteller AMD
    Version AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+
    Externer Takt 200 MHz
    Maximaler Takt 3000 MHz
    Aktueller Takt 2200 MHz
    Typ Central Processor
    Spannung 1.3 V
    Status Aktiviert
    Sockelbezeichnung Socket 939

    [ Prozessoren / AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+ ]

    Prozessor Eigenschaften:
    Hersteller AMD
    Version AMD Athlon(tm) 64 X2 Dual Core Processor 4200+
    Externer Takt 200 MHz
    Maximaler Takt 3000 MHz
    Aktueller Takt 2200 MHz
    Typ Central Processor
    Spannung 1.3 V
    Status Aktiviert
    Sockelbezeichnung Socket 939

    [ Cache / Internal Cache ]

    Cache Eigenschaften:
    Typ Intern
    Status Aktiviert
    Betriebmodus Write-Back
    Maximale Größe 128 KB
    Installierte Größe 128 KB
    Unterstützter SRAM Typ Synchronous
    Aktueller SRAM Typ Synchronous
    Sockelbezeichnung Interner Cache

    [ Cache / Internal Cache ]

    Cache Eigenschaften:
    Typ Intern
    Status Aktiviert
    Betriebmodus Write-Back
    Maximale Größe 128 KB
    Installierte Größe 128 KB
    Unterstützter SRAM Typ Synchronous
    Aktueller SRAM Typ Synchronous
    Sockelbezeichnung Interner Cache

    [ Cache / External Cache ]

    Cache Eigenschaften:
    Typ Intern
    Status Aktiviert
    Betriebmodus Write-Back
    Maximale Größe 512 KB
    Installierte Größe 512 KB
    Unterstützter SRAM Typ Synchronous
    Aktueller SRAM Typ Synchronous
    Sockelbezeichnung Externer Cache

    [ Cache / External Cache ]

    Cache Eigenschaften:
    Typ Intern
    Status Aktiviert
    Betriebmodus Write-Back
    Maximale Größe 512 KB
    Installierte Größe 512 KB
    Unterstützter SRAM Typ Synchronous
    Aktueller SRAM Typ Synchronous
    Sockelbezeichnung Externer Cache
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 ReinMan, 04.01.2008
    ReinMan

    ReinMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    8.577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Also ich tippe auf RAM(Arbeitsspeicher). Erstmal stell aus das er automatisch runterfährt.

    Start>Systemsteuerung>System>Erweitert>Starten und Wiederherstellen>Einstellungen>Automatischen Neustart durchführen machst du dort das Häkchen weg und gehst auf OK.

    Dann gehst du in die Ereignisanzeige und schaust nach ob dort eventuell näher berichtet wird um was es sich genauer handelt.

    Start>Systemsteuerung>Verwaltung>Ereignisanzeige>System.
     
  4. #3 Ostseesand, 04.01.2008
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi viola,

    dein pc hat ein problem mit der hardware.
    der prozessor kann sozusagen nicht die hardware richtig ansteuern.
    entweder mal die board cd installieren wo die boardtreiber drauf sind, dass schon mal die komponenten auf dem board harmonieren.
    dann trenne mal testweise die anderen festplatten ab und 1 cd laufwerk.
    also nur die windowsfestplatte und 1 laufwerk für cd brennen drin lassen.
    dann probier mal eine zeit lang.
    es kann auch am netzteil liegen, dass es zu schwach ausgelegt ist, für den neuen prozessor und die vielen platten und cd-laufwerke.
     
  5. #4 engelchen1980, 04.01.2008
    engelchen1980

    engelchen1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ReinMan,
    danke für die schnelle Antwort......also das autpmatische Runterfahren ist erledigt aber mit den tausend dingen die in der Ereignisanzeige stehen kann ich leider nichts anfangen...die Fehlermeldungen sind immer service control manager ,ohne Kategorie und haben die ereignisnummern: 7000,7009,29,17.....
    kannst du daraus was erkennen?
    engelchen1980
     
  6. #5 ReinMan, 04.01.2008
    ReinMan

    ReinMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    8.577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wie viel Watt hat denn dein Netzteil weißt du das ? wenn nicht öffne dein Gehäuse und schau nach steckt hinten obenn am PC dort steht eine Zahl und ein W drauf ;)

    Hast du alle Treiber installiert ? wenn nicht lege die Mainboard-CD ein die du zum Board dazu bekommen haben müsstest und installiere erstmal alle Treiber sprich Grakartentreiber,Soundkartentreiber,USB-Driver,Chipsatztreiber. Dann teste mal mit HD Tune deine HDD(Festplatte) auf Fehler.

    http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_23932256.html

    Damit prüfst du deine Festplatte auf Fehler.
     
  7. #6 stella-max, 04.01.2008
    stella-max

    stella-max Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2005
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Das sagt Microsoft dazu:
    http://support.microsoft.com/?scid=kb;de;329284&x=17&y=16

    Gehe mal ins Bios nach dem Einschalten des PCs mit der Taste "Entf" oder F2 oder F10 je nach Biostyp.

    Ich gehe mal davon aus das dies dein Mainboard ist Biostar TForce 6100-939?

    Wenn du im Bios bist suche bitte mal den Hardware Monitor ( PC Health Status ) und schau nach der CPU Temperatur, Poste diese mal hier...

    Ich tippe mal das die Speichertimings oder die Spannung nicht richtig eingestellt sind für den Speicher.

    Schau mal was hier eingestellt ist bei dir?

    Im Bios sollte ein Memtest sein siehe Bild (integrated Memory Test), schalte den mal auf Enable. Lass diesen mal 2 Stunden laufen wenn er keine Fehler meldet ist alles i.O. Dann wieder auf Disabled stellen im Bios.

    Wenn das nichts bringt prüfe den Speicher mit Memtest mache dazu eine CD oder Diskette. Mit dieser CD oder Diskette startest du den PC und er prüft deinen RAM.

    Beachte: Das im Bios die Boot Optionen umgestellt werden müssen siehe hier: Advanced Bios Features - First Boot auf CD

    Oder mache dafür mal bitte im Bios folgenden Load Setup Defaults...(Load Optimized Defaults oder Load Fail-Safe Defaults. Wenn das vorher nichts gebacht hat und der Memtest ohne Fehler war...

    MfG Frank
     
  8. #7 engelchen1980, 04.01.2008
    engelchen1980

    engelchen1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Wow,
    also danke für die antworten.....wie gesagt....bin echt kein pc profi...aber ich werde das alles ausprobieren....dafür brauche ich aber etwas zeit...ich schreibe dann wie es gelaufen ist..bin für alle ideen offen!
    Danke
     
  9. #8 engelchen1980, 05.01.2008
    engelchen1980

    engelchen1980 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    So,
    da bin ich wieder....
    ich habe alle treiber neu aufgespielt....keine Veränderung.
    ich habe mit HDTune meine Festplatte überprüfen lassen...keine Fehler....
    dann habe ich ewig gebraucht um endlich die richtige Taste fürs BIOS zu finden und war auch stolz mich daran zu trauen aber das was du mir da auf dem Bild zeigst finde ich beim besten Willen nicht.....das steht wenn ich im BIOS bin:

    Phoenix-Award WorkstationBIOS CMOS Setup Utility (CRU51-M9T)
    -Standart CMOS Features
    -Advanced BIOS Features
    -Advanced Chipset Features
    -Integrated Peripherals
    -Power Management Setup
    -PnP/PCI Configurations
    -PC Heath Status
    -Frequenzy/Voltage Control
    load Optimized Defaults
    Set Supervisor Password
    Set User Password
    Save&Exit Setup
    Exit withot saving
    Upgrade BIOS

    So und ich habe alles durchsucht wo ich reinkonnte und habe keinen overclock navigator engine gefunden oder so was ähnliches.....wo finde ich das?
    meine CPU temp. war übrigens immer so um 46-50°......
    eine frage noch: wie kann ich bei exit without saving das N zu Y machen?
    (ist bestimmt die blödeste Frage überhaupt!Aber ich hab echt schiss was falsch zu machen..)
    Eins noch: bei Frequenzy/Voltage control steht:
    CPU Vcore [DEFAULT]
    DDR Voltage [2.66V]
    ist das so richtig?

    So nun hoffe ich ihr seid nicht böse daß ich mich so blöd anstelle und hoffe auf antworten!
    Danke
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 stella-max, 06.01.2008
    stella-max

    stella-max Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2005
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Exit without saving = Beenden ohne Speichern

    Ja oder Nein

    ;)


    In diesen Menüpunken dürfte das Tool zum Speicher Testen (integrated Memory Test) sein:

    -Advanced Chipset Features
    -Integrated Peripherals

    Wenn alles nichts bringt versuche auch mal das hier wenn es noch nicht getan wurde. Das sind die Treiber (Utilities) für die CPU.

    http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/utilities/amdcpusetup.exe

    MfG Frank
     
  12. #10 Der Andere, 06.01.2008
    Der Andere

    Der Andere Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    0
    du musst z drücken weil die tastatur da englisch ist^^ also z bedeutet yes und n bedeutet no^^
     
Thema: ständig bluescreens...hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. standig bluescreens mit anderen fehlercodes

    ,
  2. hdt725032vlat80 retten

    ,
  3. maxtor 2b020h1 standard wiederherstellen

    ,
  4. Trek Stor HDT 725032vlat 80 usb Drive Gerätetreiber,
  5. phoenix award workstation bios cmos setup utility pc fährt nicht hoch,
  6. phoenix award workstationbios cmos setup utility wie kann ich pc wiederherstellen,
  7. cmos setup utility cache,
  8. cmos setup utility bluescreens deaktivieren,
  9. cmos setup utility blue deaktivieren,
  10. usb-hub anzahl bluescreen,
  11. wenn dvd brennen soll bluescreen
Die Seite wird geladen...

ständig bluescreens...hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Datenvolumen ständig leer.

    Datenvolumen ständig leer.: Moin Leute, habe bei meiner Tochter die Prepaid Karte vor einer Woche aufgeladen und heute mit erschrecken festgestellt, das das Guthaben schon...
  2. Ständiger Highping

    Ständiger Highping: Guten abend, ich hab da mal ne frage, woran kann das alles liegen das ich ständig highing habe Habe bei internet anbieter schon mehrmals...
  3. Hilfe! Überfordert!

    Hilfe! Überfordert!: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem, bei dem ich noch nicht mal sicher weiß, ob es sich um ein Software- oder Hardware-Problem handelt (also...
  4. Ständiges laggen in Spielen.

    Ständiges laggen in Spielen.: Hallo, ich habe das Problem bei ein paar Spielen, dass ich immer kurze Aussetzer habe, bei denen das Spiel ständig für einen kurzen Augenblick...
  5. Ständige Verbindungsabbrüche

    Ständige Verbindungsabbrüche: Hallo Forum, ich habe ein sehr nerviges und leidiges Problem, dass ich nun schon seit Monaten versuche zu beheben. Es geht sich darum, dass ich...