Sehr seltsames Problem. Es passiert nichts. Netzteil? Prozessor? Hilfe!

Diskutiere Sehr seltsames Problem. Es passiert nichts. Netzteil? Prozessor? Hilfe! im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo miteinander. Ich möchte euch hier meinen Leidensweg beschreiben, bei dem ich die letzten zwei Wochen lang unentwegt Komponenten ausgetauscht...

  1. #1 Martintinabuli, 17.08.2005
    Martintinabuli

    Martintinabuli Guest

    Hallo miteinander. Ich möchte euch hier meinen Leidensweg beschreiben, bei dem ich die letzten zwei Wochen lang unentwegt Komponenten ausgetauscht habe, um am Ende genau so verloren dazustehen wie vorher.

    Mein Rechner hat (im Moment) folgendes Problem:
    Wenn man auf den Powerknopf drückt, gehen zwar die Lüfter, Festplatten usw. an, aber ansonsten regt sich nichts. Kein Bild, kein Piepton, Tastatur reagiert nicht. Um zu erklären, wie es dazu gekommen ist, bedarf es allerdings einer etwas längeren Einführung... :O

    Die Ausgangssituation sah so aus:
    MSI KT6V (MS-7021) Mainbaord mit VIA KT600-Chipsatz
    AMD Athlon XP 3000+ (Barton) mit 512KB L2-Cache und 333er FSB (OPN: AXDA3000KV4D)
    2x 512MB DDR-400-MHz PC3200 (Marke keine Ahnung)
    Grafik egal (alles schon auf Funktion getestet)
    ein paar Festplatten (funktionieren), zum teil an RAID-Karte
    ein DVD-Brenner (funzt)
    Netzteil (wichtig?) NoName-Marke 350W (28A à 3.3V; 33A à 5V; 15A à 12V)


    Das ganze lief auch sehr lange sehr gut (manch einen mag das wundern...). Irgendwann wurde dann der DVD-Brenner (schon beim Booten) nicht mehr gefunden. Da stellt sich heraus, dass aus irgendeinem unerklärlichen Grund der IDE-2-Anschluss am Mainboard nicht mehr erkannt wird. Computer aufgemacht und rumprobiert. Auf einmal ging's wieder(!), allerdings ohne angeschlossene RAID-Festplatten. Die habe ich wieder dran gemacht und fröhlich den PC hochgefahren, da passiert auf einmal gar nichts mehr. Das gleiche wie oben beschrieben: kein Bild, kein Piepen, Tastatur reagiert nicht, nur die Lüfter usw. laufen brav an. :skeptisch:

    Meine (vermutlich völlig falsche) Diagnose nach einem Blick in das Mainboard-Handbuch: Prozessor kaputt. Zumindest haben dass die netten LED-Lämpchen am USB-Bracket, welche extra der Fehlerdiagnose dienen, so angezeigt.

    Nächster Schritt: einen neuen Prozessor gekauft. Der einzige Unterschied zum vorherigen liegt im Front Side Bus, nämlich 400MHz statt 333 (OPN diesmal: AXDA3000KV4E), welcher vom Mainbaord auch unterstützt wird. Den habe ich fröhlich eingebaut und stelle fest, dass das Problem bleibt. Mist, lag wohl doch nicht am Prozessor... :headbang:

    Da ich aber sowieso schon immer lieber ein zukunftssicheres (sprich: besser aufrüstbares) System haben wollte, entschoss ich mich zum Kauf eines neuen Mainboards PLUS neuem Prozessor. Es handelt sich (bitte nicht schlagen :quasi: ) um ein

    ASRock K8Upgrade mit ULi 1689 Chipset und 754-Sockel für AMD Sempron, Athlon64 CPUs

    welches sich später mittels Upgrade-Karte zu einem 939-Sockel-fähigen Board umfunktionieren lässt (für Athlon 64-FX CPU z.B.).

    Dazu habe ich einen superbilligen Athlon64 2800+ mit 512KB L2-Cache, 1.5V Spannung und 800MHz FSB (für Sockel 754 selbstverständlich) bestellt. Die Deppen vom Versandhaus haben mir aber folgendes geliefert (hab's erst nach ein paar Testversuchen gemerkt):

    "Athlon XP-M Processor Family 15" mit 128KB L2 und 1.4V ebenfalls für den 754-Sockel

    Egal, ich hab das Ding einfach mal ausprobiert. Mainboard eingebaut, Prozessor ebenfalls. Alles ordnungsgemäß, schön auf statische Ladungen aufgepasst, Wärmeleitpaste, Lüfter etc. pp. Resultat: Nichts rührt sich, nur der Lüfter zuckt mal kurz. :poke:Ich hab übrigens so ziemlich alle möglichen Konfigurationen zuerst mit der reinen Basisausstattung ausprobiert, sprich Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafikkarte (funkioniert garantiert), Tastatur und Strom.

    Dann komme ich auf die Idee, dass ja evtl. mein superschwaches 350W-Netzteil daran schuld sein könnte. :idee: Triumphierend kaufe ich mir ein neues Thermaltake Netzteil zu 420 Watt. Alles wird korrekt angeschlossen, aber ihr könnt es euch wohl schon denken: Es passiert immer noch nichts. Die Lüfter laufen zwar, die Tastaturlämpchen blitzen kurz auf, aber das war's.

    Voilà, im Moment warte ich auf meinen "richtigen" Prozessor vom Versandhaus. Das Verrückte ist, dass eine Kombination aus dem alten Mainboard (dem MSI KT6V), dem neuen AthlonXP-Prozessor und dem neuen 420W-Netzteil genauso wenig funktioniert! Um es nochmal zusammenzufassen, geben folgende Konfigurationen das gleiche Fehlerbild ab (nämlich, dass der PC nicht hochfährt, obwohl alles korrekt angeschlossen und die Stromversorgung an Hand der Lüfter offensichtlich sichergestellt ist):

    altes MSI KT6V mit Sockel A
    neuer AMD AthlonXP 3000+ mit 400MHz FSB, 1.5V und 512KB L2-Cache
    alter 512MB 400MHz-DDR-RAM (wahlweise auch im Doppelpack)
    alte aber funktionsfähige Grafikkarte (übrigens eine Geforce FX5600 mit 256MB)
    neues 420W-Netzteil (und ja, der 4-polige 12V-Stecker ist angeschlossen)

    --> geht nicht! :down:

    ebenso:

    neues ASRock K8Upgrade-1689 mit Sockel 754
    neuer AMD Athlon XP-M mit 128KB L2 und 1.4V
    alter 512MB 400MHz-DDR-RAM (wahlweise auch im Doppelpack)
    alte aber funktionsfähige Grafikkarte (übrigens eine Geforce FX5600 mit 256MB)
    neues 420W-Netzteil (und ja, der 4-polige 12V-Stecker ist angeschlossen)

    --> geht auch nicht! :kotz:

    Ich weiß, die Funktionsfähigkeit des Arbeitsspeichers ist nicht 100%ig sichergestellt, aber immerhin habe ich zwei von denen (beide wechselseitig ausprobiert) und außerdem sollte der Rechner doch wenigstens ins BIOS hochfahren und rumfiepsen oder etwa nicht? Und ja, der PC-Speaker ist angeschlossen ;)

    Vielen Dank für eure Antworten! Ich weiß es wirklich zu schätzen. Selbst wenn es nur ein "Du tust mir ja so leid" sein sollte :rolleyes:
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 geloescht4242, 17.08.2005
    geloescht4242

    geloescht4242 Guest

    es einzige was ich mir vorstellen könnte isen kurzschluss zw. gehäuse und mainboard .... sind da auf den abstandsschrauben so pappringe oder sowas in der art ? das kann es sein muss nit zu def. bauteilen führe aber zu dem das der pc nix macht ...

    sonst weiß ich mom nix ..

    gruß
    AirwolfNomatrix
     
  4. #3 Martintinabuli, 17.08.2005
    Martintinabuli

    Martintinabuli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    also auf diesen abstandshaltern ist nichts in der art drauf. allerdings war auch vorher nie was drauf und es lief ja trotzdem. das alte mainboard habe ich übrigens auch außerhalb vom gehäuse ausprobiert...

    ich wage es kaum auszusprechen, aber es sieht beinahe so aus, als hätte ich es geschafft, gleich vier bauteile schon beim ersten mal irgendwie kaputt zu machen. ich wüsste nur nicht wie. auf statische entladungen und so kram habe ich extrem geachtet ?(
     
  5. capac

    capac Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    das selbe problem hatte ich auch dann hatte sich rausgestellt das ein jumper auf den mainboard vom hersteller falsch gejumpert wurde ein kurzer besuch beim pc verkäufer schafft abhilfe der überprüft und schafft abhilfe
     
  6. HADES

    HADES Guest

    versorg mal nur das mainboard mit strom ob du ins bios kannst ohne die laufwerke villeicht kommst du ins bios wen das nicht geht lösch mal das cmos mit dem jumper auf dem mainboard
     
Thema: Sehr seltsames Problem. Es passiert nichts. Netzteil? Prozessor? Hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. asrock k8upgrade-1689 motherboard pc geht nicht mehr an

    ,
  2. hardware problem mainboard eingebaut lüfter laufen an bleiben stehen

    ,
  3. asrock 1689 motherboard bootet nicht

    ,
  4. k8upgrade mit athlon 3000 bios startet nicht,
  5. k8upgrade-1689 startet nicht,
  6. msi kt6v hängt komme nicht mal ins bios
Die Seite wird geladen...

Sehr seltsames Problem. Es passiert nichts. Netzteil? Prozessor? Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Server & Ports Hilfe

    Server & Ports Hilfe: Hey Leute ich suche nach jemanden der sich in der Welt der Programmierung gut auskennt. Ich hätte gern jemanden mit dem ich ein wenig Fachwissen...
  2. Exchange 2013 Problem

    Exchange 2013 Problem: hallo, Ich habe ein Problem beim anlegen von Besprechungsräumen. ich bekomme unter "Besprechung anlegen" keine Räume angezeigt. Im Adressbuch sind...
  3. Problem beim abspielen von Blu-Ray's

    Problem beim abspielen von Blu-Ray's: Moin, ich habe ein Problem beim abspielen von Blu-Ray's. Mir ist bekannt, dass das Abspielen eine Zusatzsoftware benötigt, dafür habe ich mir den...
  4. PC startet nicht mehr richtig - CsrBtOBEX-Dienst Problem

    PC startet nicht mehr richtig - CsrBtOBEX-Dienst Problem: hallo, seit einigen tagen habe ich das problem dass mein PC etwa nach jedem 3. mal runterfahren ewig runter fährt (1-2 Min, normal 10-20 sek.) ....
  5. Sharkoon Fire Glider Optical Problem

    Sharkoon Fire Glider Optical Problem: Hallo leute seit ich Windows 10 Habe läuft die Maus irgendwie etwas hackelig und nicht mehr so schön flüsssig wie unter windows 7 über denn...