Schule abbrechen?

Dieses Thema im Forum "Sport, Fun, Liebeskummer, Philosophie, Musik, Kin" wurde erstellt von inechtandi, 08.11.2009.

  1. #1 inechtandi, 08.11.2009
    inechtandi

    inechtandi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    N'abend zusammen,

    ich befinde mich in einer Krise, ich bin dieses Jahr von der Realschule aufs Gymasium gewechselt (Regulär nach der 10. Klasse).
    Die Realschulzeit war waunderbar und nicht zu toppen, ich habe dort immer gute Noten gehabt, mich mit den Lehrern vertragen und die besten Freunde gefunden die man sich wünschen kann. Jetzt bin ich im Gymnasium, das Niveau ist höher aber bis jetzt kein Problem, eine 1 geschrieben sonst Zweien und Dreien. Relativ nette Mitschüler habe ich auch.
    Jedoch habe ich einfach keine Lust mehr, ich quäle mich jeden Tag in die Schule, habe auch schon ein paar Stunden geschwänzt usw.
    Mein eifentlicher Plan war Realschule->Abitur->Ausbildung IT-Systemkaufmann->BWL Studium.
    So, nun arbeite ich seit 1 1/2 Jahren bei einem Supermarkt als Aushilfe und mein Chef bettelt mich förmlich an dass ich da meine Ausbildung mache, da ich meine Arbeit sehr gut mache, obwohl ich Aushilfe bin, stehen die Auszubildenen unter meiner Hand. Mir macht dieser Job unglaublich spaß.
    Ich weiss nciht was ich machen soll, dieses Studium und alles würde ich nur wegen dem Geld und dem Ansehen anderer machen.
    Oder kommt es mir nur so komisch vor weil ich das erste mal schulisch gefordert werde (war in der Realschule nicht der Fall) und weil eben alles nicht mehr so toll ist wie früher ???
    WAAAS SOLL ICH MACHEN ???????

    Alles Gute,
    Andi
     
  2. #2 I dont know, 08.11.2009
    I dont know

    I dont know Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hassfurt
    wenn du keinen Bock auf schule mehr hast dann mach doch eine Ausbildung als was ist ja erst mal egal was dir halt spaß macht
    dann gehst du auf die bos und machst dein Fachabitur und wenn du wirklich gut bist hängst du noch ein Jahr drann und machst allgemeines abi und dann kannst du ja noch studieren was du willst
    (mit fachabi kannst du auch studieren aber halt nicht alles was du willst)
    dann hast du alles was du willst
    realschule (abgeschlossen)
    Ausbildung
    Abitur
    Studium
    fertig
    dauert halt ein wenig länger (aber ist leichter)
    PS: für allgemeines abi brauchst du ne 2. fremdsprache
     
  3. #3 inechtandi, 08.11.2009
    inechtandi

    inechtandi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaub du hast da was nicht verstanden, ich bin auf einer BOS und mache da Abitur.
     
  4. Bitis

    Bitis Hot Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    4.269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Königreich Württemberg
    Wie wäre es, wenn Du mal darüber nachdenkst in Deinen Aushilfsjob etwas kürzer zu treten, damit Du n bisschen weniger Stress hast.
    Wenn sich dann immer noch nix bessert, kannst Du ja immer noch darüber nachdenken nen anderen Bildungsweg zu wählen.
    Bedenke, wenn Du die Schule jetzt hinschmeisst, gibts kein weg zurück. Du solltest doch eigentlich froh sein, das es Dir gegeben ist ne To Schulausbildung zu machen. Die Möglichkeit hat nicht jeder.
    Schau mich an, ich hätte damals auch aufs Gymi gehen können, wollte aber net von meinen Schulfreunden weg und habs eh etwas schleifen lassen. Also gabs für mich nach der Schule nur ne "normale" Berufsausbildung. Ich habs zwar Trotzdem bis zum Konstrukteur geschafft, aber wenn ich darüber nachdenke was ich werden hätt können, wenn ich damals einfach den Schritt gewagt hätte, könnt ich mir jedesmal in den A.... beissen.
     
  5. #5 inechtandi, 08.11.2009
    inechtandi

    inechtandi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    [quote='Bitis',index.php?page=Thread&postID=791176#post791176]Wie wäre es, wenn Du mal darüber nachdenkst in Deinen Aushilfsjob etwas kürzer zu treten, damit Du n bisschen weniger Stress hast.
    Wenn sich dann immer noch nix bessert, kannst Du ja immer noch darüber nachdenken nen anderen Bildungsweg zu wählen.
    Bedenke, wenn Du die Schule jetzt hinschmeisst, gibts kein weg zurück. Du solltest doch eigentlich froh sein, das es Dir gegeben ist ne To Schulausbildung zu machen. Die Möglichkeit hat nicht jeder.
    Schau mich an, ich hätte damals auch aufs Gymi gehen können, wollte aber net von meinen Schulfreunden weg und habs eh etwas schleifen lassen. Also gabs für mich nach der Schule nur ne "normale" Berufsausbildung. Ich habs zwar Trotzdem bis zum Konstrukteur geschafft, aber wenn ich darüber nachdenke was ich werden hätt können, wenn ich damals einfach den Schritt gewagt hätte, könnt ich mir jedesmal in den A.... beissen.[/quote]Du hast recht. Es ist auch nicht nur schlecht aber ich hab manchmal so Phasen wo ich mir überlege ob es es eigentlich wert ist das alles zu machen nur um mehr zu verdienen.
    Mit dem kürzer treten des Aushilfsjobs, das bringt nicht viel, es gab mal eine Zeit wo die Geschäfte nicht gut liefen und ich nur 2 mal die Woche gearbeitet habe und in dieser Zeit habe keine Veränderung festgestellt. Meine Noten sind ja auch nach wie vor eher überdurchschnittlich.
    Aber naja, es war einfach die Frage ob ich diese Phasen in denen ich kein Bock habe überspielen sollte oder diese ernst nehme.
    Davon mal ganz abgesehen habe ich mir überlegt dass ich ja evtl. auch in den Lebensmittelbereich kann, jedoch nicht als Einräumer sondern als Führungskraft(Abi->Ausbildung Einzellhandel->BWL Studium)
    Danke für deine Hilfe
     
  6. Bitis

    Bitis Hot Mod
    Moderator

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    4.269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Königreich Württemberg
    Wenn Du Dir schon Gedanken über Deine Zukunft machst, denke auch mal darüber nach, das Du ja eventuell mal ne Familie gründen möchtest. Dann möchtest Du doch sicherlich Frau und Kindern das bestmögliche bieten. Dazu ist doch mehr Geld zu verdienen genau das Richtige ;) . Du kannst ihnen alles bieten was sie brauchen Sicherheit, Eigenheim, Ferien, etc. Von der Schulbildung die Du Deinen Kindern mit nem guten finanziellen Polster bieten kannst mal ganz zu schweigen.
    Wieviele leute müssen jeden Cent 3 mal umdrehen und sich abrackern um sich selber oder den kiddis n Studium zu ermöglichen.
    Weiterhin solltest Du auch bedenken, das es Dir eventuell möglich ist schon mit 45 in Ruhestand zu gehen und das Leben zu geniessen, wenn Du Dir bis dahin n dementsprechendes finanzielles Polster aufgebaut hast. Dann lässt sich auch noch so einiges machen.

    Meine Mom hat bis 65 gerackert wie Blöd und als sie in Rente ging, bekam sie Demenz, sie hatte nie etwas von Ihrem Ruhestand. Hätte sie Finanziell die Möglichkeit gehabt mit 45 aufzuhören, wären Ihr noch ettliche glückliche Jahre beschert gewesen.

    Ich denke mal, das solche Phasen wie Du sie gerade durchmachst völlig normal sind. Hab ich bei der Arbeit auch ab und zu. Wenn man da nicht einfach die Zähne zusammen beisst, bis es wieder besser geht, verliert man schnell den Biss und man garät schnell in die Versuchung das stets so zu handhaben. So kommt man dann aber nicht wirklich auf nen grünen Zweig und im Leben auch nicht wirklich weiter.

    Ich bin mir sicher, das Du das schon balöd überwunden hast und Dir das dann alles lächerlich vor kommt. :thumbsup:
     
  7. #7 CyberCSX, 09.11.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Um alles hin zu schmeisen ist totaler quatsch weil:

    1 - Du lernst nicht für andere sondern nur für dich und deine Zukunft
    2 - Der Mehrverdinst was du erwähnst ist nicht gang und gebe sondern mit ein Abi haste mehrere möglichkeiten. du kannst weiter machen in eine hochschule, eine Besere profesionelle richtung, eine Besere und Sichere berufliche Karriere.
    Nicht immer geht es hier nur um geld auch wen der zweck heilt die mitteln.

    Schau dir einfach an was da drausen los ist. wirtschaftskrise, arbeislosigkeit, arbeitsmarkt chancen = pustekuhen. wen du nun abbrichst, zihest du eindeutig die A Karte und das hat kein sinn. Woz hast all die Jahre Gearbeitet ? Um nun alles in der tonne zu treten? Das ist es nicht wert. Dabei verarscht du dich dann selber.
    Mach weiter junge ! Es geht um deine Zukunft !
     
  8. #8 PC-Gerry, 09.11.2009
    PC-Gerry

    PC-Gerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.09.2007
    Beiträge:
    3.627
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Von mir auch ein ganz klares mach weiter. Versuch deinen Weg zu gehen zum BWL Studium. Beim heutigen/zukünftigen Arbeitsmarkt ist ein Studium schon fast Pflicht. Du bist in meinem Jahrgang merke ich gerade, ich bin auch 11. Klasse aufm Gymnasium. Es gibt echt viele junge Menschen, die keinen Job finden, trotz Abiturs. Gib dein bestes für ein Studium, aber schmeiss - meiner Meinung nach - auf keinen Fall die Schule.
    Liebe Grüße, Gerrit
     
  9. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Klar, unbedingt weitermachen!!
    Gerade in der heutigen Zeit. Und mit guten Noten steht Dir "Welt" offen. Schmeiß Deine Zufkunft nicht weg, nutze Deine Intelligenz!
     
  10. #10 CyberCSX, 09.11.2009
    CyberCSX

    CyberCSX Guest

    Und noch etwas zu den notierungen:

    Klar, noten sind wichtig für ein gutes zeugniss, papierkram für zukunftige bewergungen. Wesendlich wichtiger ist aber das was hängen bleibt, das "know-how" was du dir hereinzihest, dein wissen. Das ist wichtiger alls noten und das kann dir keiner nehmen.
    Setze dich nicht selber unter druck wegen den noten, es steht niergedwo geschrieben das du nur 1 schreiben musst wie am fliesband. Später wen es zur einstellung kommt, haste so wie so 3 oder 6 monate probearbeit unds da ist dein kennen gefragt und nicht der papierkram.
    Denke immer daran.

    Es wurde reichlich in den medien berichtet, über tausende von Streber was nur 1 schreiben wie am fliesband und wen es darauf ankommt eine stelle zu besetzen sind die Strohdoof und bringen es zu nichts da sie in der ersten arbeitswoche mit depresionen zum psihiater rennen.
    Ich bin mir sicher das du nicht zu diese sorte gehörst. LERNE FÜR DICH und FÜR DEINE ZUKUNFT, Nicht für Noten, Eltern, Freunde und weis der geier noch wem.
     
Thema:

Schule abbrechen?

Die Seite wird geladen...

Schule abbrechen? - Ähnliche Themen

  1. Laptop für Schule gesucht

    Laptop für Schule gesucht: Die Tochter (16) meiner Bekannten soll ein Laptop zu Weihnachten geschenkt bekommen. Sie soll es für die Schule nutzen. Mattes 15" Display und...
  2. Skypetelefonie lässt meine Internetverbindung ständig abbrechen!

    Skypetelefonie lässt meine Internetverbindung ständig abbrechen!: Hallo Community, Folgendes Problem liegt mir am Herzen ;) Ich benutze täglich Skype,um mit Freunden oder Verwandten zu telefonieren,jedoch...
  3. Notebook für Schule

    Notebook für Schule: Meine Bekannte möchte für ihre Tochter (14) ein Laptop kaufen. Sie soll es hauptsächlich für die Schule (Gymnasium) nutzen. Spiele macht sie...
  4. Schüler-Praktikum

    Schüler-Praktikum: Hallo Modernboardler! Ich sitze gerade an meiner Bewerbung für mein Praktikum, doch weiß ich nicht was rein muss. Anschrift (ich) Anschrift...
  5. Notebook für Schüler Max. 800€

    Notebook für Schüler Max. 800€: Moin, Ich komme jetzt dann in die 11. Klasse Gymnasium und bekomme von meiner Mutter 700-750€, um mir nen Laptop zu kaufen... Ich selber kann noch...