rythmisches Brummen

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Thorium, 23.08.2008.

  1. #1 Thorium, 23.08.2008
    Thorium

    Thorium Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    ich habe als Gehäuse ein Thermaltake Soprano Dx mit den im Paket enthaltenen Lüftern, vorne 140mm und hinten 120mm. Beide Lüfter sind per FANMATE-2 auf ca. 50 % reduziert. Als Netzteil ist verlaut ein Thermaltake Toughpower 500 Watt, als Grafikkarte eine XFX GF 8800 GTS. Auf dem Intel Core 2 6600 sitzt ein Zalmann CNPS8000 CPU Lüfter, per FANMATE-2 auf 50% reduziert. Motherboard Temp. geht nie über 45 Grad, CPU Temp. nie über 50 Grad.

    Wenn ich den Rechner einschalte hört man beim surfen im Internet oder Büroarbeit innerhalb der (etwa) nächsten 30 Min. nur das Leise Rauschen der Lüfter. Dann stellt sich langsam ein rytmisches Geräusch ein, gleich einem brummen. Die "Brummfrequenz" wird immer schneller bis man nur noch einen durchgehenden Ton hört der dann langsam ganz verschwindet. Das Ganze erfolgt dann nach einigen Minuten erneut. Wenn der Computer mehr Leistung erbringen muss (Computerschach, Spielen), dann ist das o.g. Brummen sehr viel lauter.

    Ich habe (bis auf den CPU Lüfter) alle Lüfter mal mit dem Finger gestopp. Daran kann es nicht liegen !

    Könnt Ihr mir bitte einen Rat geben was man da noch testen kann ?

    Viele Grüße und Danke
    Michael
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hallo Michael,

    Ich würde erst einmal die Lüfter wieder auf "Automatik" stellen und nicht künstlich ausbremsen. Und schon gar nicht den CPU-Lüfter!

    Wenn das Brummen nicht aus den Boxen kommt sondern tatsächlich aus dem Rechner, liegt es nahe, dass es der CPU-Lüfter ist, oder?
    Entweder hat der Lüfter einen Lagerschaden (kommt vor) oder er läuft auf einer ungesungen Frequenz/Drehzahl.

    Du kannst auch ruhig den Lüfter mal ein paar "Milli"-Sekunden anhalten. dann merkst Du ob er es ist.

    Drüße
    Sigi


    Viele Grüße und Danke
    Michael[/quote]
     
  4. NIC83

    NIC83 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der PC brummt, fass mal fest auf mehrere Stellen des Gehäuses. Hört es auf liegt es daran.
     
  5. Que

    Que Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    für einpaar millisekunden?? bei meinem alten pentium 4 2,4 GHz @ 2,7 GHz ist der lüfter kaputtgegangen, dass habe ich erst nach 20 min gemerkt als der pc sehr langsam wurde... du kannst den cpu lüfter auch ruhig für 1-2 min vom strom nehmen...
     
  6. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hallo Que,
    ich bin da etwas vorsichtig. Aber dass die CPU solange ohne Kühlung überlebt hatte ih nicht vermutet.

    Grüße
    Sigi
     
  7. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. Que

    Que Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    doch, aber der pc wurde immer langsamer. nach 20 min ging dann nix mehr... habe ihn neu gestartet und die temps mit everest herausgelesen und gesehen dass die temperatur im idle ziehmlich hoch war und auch weiterhin langsam steigt. gehäuse aufgemacht und gesehen dass sich der cpu-lüfter nicht dreht. die temperatur steigt also nur sehr langsam (unter volllast sicher schneller...)
     
  9. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Hallo Que,

    gut zu wissen. Ich habe mal eine CPU verbrannt, weil ich den Kühlkörper nicht richtig aufgesetzt hatte. Ist schon lange her, und war damals teuer ;(

    Grüße
    Sigi
     
Thema:

rythmisches Brummen

Die Seite wird geladen...

rythmisches Brummen - Ähnliche Themen

  1. Brummen

    Brummen: Hallo, habe mich hier angemeldet, weil ich mir gestern einen Asus CM6330 Rechner gekauft habe. Nach dem Einbau einer zweiten Festplatte...
  2. [PC] Standbild mit Brummen in den Boxen

    [PC] Standbild mit Brummen in den Boxen: Mein System: Mainboard: ASUS M4A87TD Prozessor: AMD Phenom II X4 945 Box, 3 Ghz Prozessor RAM: 4GB-Kit G-Skill 1333 MHz DDR3 Grafikkarte: MSI...
  3. Brummen und hackende videos

    Brummen und hackende videos: Ich will mir einen neuen Rechner zulegen und den alten meinen Eltern überlassen. Allerdings brummt mein rechner wirklich sehr laut. Welches Teil...
  4. Notebook + Musikanlage = Brummen

    Notebook + Musikanlage = Brummen: Hallo Zusammen, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich fange einfach mal an! Folgende Situation: Ich schließe mein Notebook an...
  5. Probleme mit der Soundkarte > Brummen

    Probleme mit der Soundkarte > Brummen: Hallo Modernboard-Gemeinde, Ich hab ein kleines Problem mit meiner Soundkarte, was nicht von Anfang an da war: Ich wollte gestern wieder...