Rezepte-Ecke

Diskutiere Rezepte-Ecke im Off-Topic Forum im Bereich Allround Forum; Nudeln mit Tomatensauce :D Woher hast du denn dieses mega Rezept?

  1. Zundam

    Zundam Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dortmund
    Nudeln mit Tomatensauce :D Woher hast du denn dieses mega Rezept?
     
  2. #42 GrübelM0nster, 22.12.2017
    GrübelM0nster

    GrübelM0nster Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2016
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Denke das ist ein Familienrezept, das von Generation zu Generation weitergereicht wird :p
     
  3. Drix

    Drix Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2018
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hier kann man wirklich gute Rezepte finden. Danke!
     
  4. miggel

    miggel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    mmmmm sieht das gut aus :) :)
     
  5. #45 Mjolsalmarcred, 23.04.2018
    Mjolsalmarcred

    Mjolsalmarcred Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2017
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Nudeln mit Spinat, Schafskäse und Tomate
    Zutaten für 4 Personen

    500 g Nudeln
    450 g Blattspinat, TK
    1 m.-große Zwiebel(n)
    1 Zehe/n Knoblauch
    100 g süße Sahne
    100 g Schmand oder saure Sahne
    200 g Schafskäse
    4 Tomate(n) (3-4)
    n. B. Kräutersalz
    n. B. Pfeffer
    n. B. Muskat, gemahlen
    2 EL Oregano, getrocknet
    n. B. Olivenöl, zum Braten


    Zubereitung
    Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

    Nudelwasser aufsetzen.
    Den Spinat (z. B. in der Mikrowelle) auftauen und das Wasser ausdrücken.
    Zwiebeln und Knoblauch schälen, würfeln und in Olivenöl anbraten. Den ausgedrückten Spinat zerrupfen (ich entferne nur sehr dicke Stiele), dazugeben und kurz mit andünsten. Dann den Schafskäse darüber bröseln, umrühren.
    Währenddessen die Nudeln kochen und die Tomaten in Viertel oder Achtel schneiden.
    Wenn der Schafskäse cremig wird, Pfanne mit süßer Sahne und saurer Sahne/Schmand aufgießen. Den Spinat kurz köcheln lassen, aber aufpassen, dass es nicht anbrennt, also immer wieder umrühren. Eher gegen Ende die 3-4 Tomaten hinzugeben. Die Soße mit Kräutersalz, Pfeffer, Muskat (da nehme ich so ungefähr 1/2 gestrichenen TL, aber unbedingt abschmecken!) und ruhig ordentlich Oregano würzen. Die Nudeln zum Schluss mit der Soße in der Pfanne mischen und servieren.
     
  6. #46 lakinandrew, 23.05.2018
    lakinandrew

    lakinandrew Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Auberginenauflauf
    Zutaten
    Für 6 Portionen
    • 1 Aubergine (ca. 500 g)
    • 1 Dose geschälte Tomaten, 400 g
    • 200 g Mozzarella Typ "fior di latte" (aus Kuhmilch)
    • 1 Bund Basilikum
    • 6 El Parmigiano Reggiano, frisch gerieben
    • Olivenöl extra vergine
    • Salz, frisch gemahlener Pfeffer

    Arbeitszeit: 60 Min.
    plus eine halbe Stunde die Auberginen mit dem Salz ziehen lassen

    Zubereitung
    • Aubergine waschen, in zirka einen halben Zentimeter dicke Scheiben schneiden, diese in ein Sieb legen und mit etwas Salz bestreuen. Eine halbe Stunde ziehen lassen, dann die Scheiben gut abspülen und trockentupfen. Ofen auf 180 Grad, Ober- und Unterhitze, vorheizen.
    • In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen und die Auberginenscheiben portionsweise anbraten. Sie müssen etwas Farbe annehmen. Immer wieder neues Öl nachgießen (ist kein Gericht für eine Diät!). Die angebratenen Scheiben auf Küchenpapier legen, so dass das überschüssige Öl wieder aufgesaugt wird.
    • In einer Schüssel die geschälten Tomaten mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Wer mag, kann noch etwas Knoblauch dazupressen, gehört aber nicht zur klassischen Zubereitung. Mozzarella - ausnahmsweise ist hier der Kuhmilchmozzarella dem aus Büffelmilch vorzuziehen - in kleine Stückchen zerpflücken. Basilikumblätter kurz abspülen. Parmigiano bereitstellen.
    • Eine Schicht gebratener Auberginenscheiben in eine feuerfeste Form geben. Darauf etwas Tomatensauce, ein paar Basilikumblätter und etwas Mozzarella. So fortfahren, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Erst auf die letzte Schicht, die mit Mozzarella abschließt, den geriebenen Parmigiano geben.
    • Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene bei 180 Grad ca. 40 bis 45 Minuten backen. In den ersten 20 Minuten die Form mit Alufolie abdecken. Etwas abkühlen lassen und lauwarm als Vorspeise oder auch Beilage servieren.
     
  7. fframi

    fframi Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2017
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Mal was Süßes zum Naschen

    Porridge (Haferbrei) mit Nutella und Früchten
    ZUTATEN:
    Für 4 Portionen

    • 400 g Haferflocken
    • 800 ml Milch
    • 40 g Haselnüsse (grob gehackt)
    • 60 g nutella
    • 40 g Zucker
    • Für die Dekoration
    • 1 Handvoll Himbeeren (oder andere Früchte)
    • 4 (Müsli-) Schalen

    1. Schritt
    Zubereitungszeit: 15 Min.
    Ruhezeit: 5 Min.


    Haferflocken in heißer Milch unter Rühren aufkochen bis ein zähflüssiger Brei entsteht. Zucker hinzugeben und weiter rühren. Haferbrei vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

    2. Schritt
    Haferbrei auf 4 Schalen verteilen und mit jeweils 15 g nutella, gehackten Haselnüssen und Himbeeren (oder anderen Früchten) garnieren und servieren.


    Viel Spaß daaabei
     
  8. #48 Reiredd, 18.06.2018
    Reiredd

    Reiredd Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2017
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Zutaten
    Für 4 Personen
    • 1 große Aubergine
    • Salz
    • Pfeffer
    • Muskat
    • Zucker
    • 2 Zwiebeln
    • 3 Knoblauchzehen
    • 2 TL Öl
    • 500 g Blattspinat (TK)
    • 2 Zweig/e Rosmarin
    • 2 Dose(n) (à 425 ml) stückige Tomaten
    • 100 g Feta
    • 50 g fettreduzierter Käse (Stück; 17 % Fett; z. B. Emmentaler)
    • 200 g Langkornreis
    Zubereitung
    75 Minuten
    1.
    Aubergine putzen, waschen und längs in 12 dünne Scheiben schneiden. Nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen und mit Salz bestreuen. Ca. 30 Minuten ziehen lassen.
    2.
    Inzwischen Zwiebeln und Knoblauch schälen und klein würfeln. 1 TL Öl im Topf erhitzen. Hälfte Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Gefrorenen Spinat und 100 ml Wasser zugeben. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Abtropfen und etwas abkühlen lassen.
    3.
    Rosmarin waschen und trocken tupfen, Nadeln abzupfen und hacken. 1 TL Öl im Topf erhitzen. Rosmarin mit Rest Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Tomaten zugeben, aufkochen und 5–6 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
    4.
    Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Feta zerbröckeln, mit dem Spinat mischen. Auberginen trocken tupfen. Spinat darauf verteilen und einrollen. Röllchen in eine Auflaufform legen, Tomatensoße darübergießen, Käse darüberreiben. Im heißen Ofen ca. 45 Minuten backen.
    5.
    Inzwischen Reis in 400 ml kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Zu den Cannelloni reichen.
     
  9. #49 Derpington, 25.07.2018
    Derpington

    Derpington Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Klassiker - Chili con Carne

    Mit Geheimzutat die dem Chili den letzten Kick gibt!

    Zutaten:

    250g Rinderhack
    1 EL Gemüsebrühe
    100 ml Rotwein
    3 Zwiebeln (gehackt oder geschnitten)
    4 Knoblauchzehen (gehackt oder geschnitten)
    500g Tomaten (gehackt oder geschnitten)
    1 Dose geschälte Tomaten (gehackt oder geschnitten)
    1 Dose Toamtenmark
    2 Dosen rote Kidney Bohnen
    2 Dosen Mais
    1 ordentlichen Schuß Olivenöl
    1 TL Kreuzkümmel gemahlen
    3 Lorbeerblätter - später entfernen
    1 Chili Schote getrocknet gemahlen, ca. 3g (rot, grün)
    4 EL Kakaopulver - Geheimzutat !
    1 ordentlichen Schuß Salz
    1 ordentlichen Schuß Pfeffer
    Prise Oregano
    1 EL Zucker

    Kann man jeden Tag essen!
     
  10. #50 Athlon00, 20.08.2018
    Athlon00

    Athlon00 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Dann Kochwasser aus der Schüssel schütten, die Bandnudeln rein, die gebräunte Butter darüber und mit Parmesan, Salz und Pfeffer vermischen, je nach Geschmack.
     
  11. #51 Gast003, 24.09.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.09.2018
    Gast003

    Gast003 Guest

    Bolognaiseschnitzel (hab nie Zeit so was zu kochen aber so wies ist ohne Beilagen, könnt mich rein setzen, aber eben zu zeitintensiv, zu viel Zeugs was hinterher abgewaschen werden muß und für mich alleine mach ich son "gezauber" nich)

    Man nehme, man nehme ... Dr Oetker . (lol) Nee den brauchen wir nich, auch nich die Maggy-Versuchsküche ...

    Bolognaise (gewünschte Mengen muß man sich abwägen, wie viel man braucht. Pro Portion wird eine große Kelle an Menge gebraucht. Für eine Portion ist das nachfolgende zu viel aber anders kriegt mans ja im Discount gar nicht gekauft)

    1 Schale Hackfleisch (zumeißt 250 gramm)

    mit etwas Margarine in einen Nirostatopf geben und anbraten. Achtung! Nur glasig-gar nicht aber bräunen!! Es bildet sich ein glasiger Bratensud der nicht "ansetzen" darf! Mit einem Schneebesen dabei schön flockig durchrühren das keine Klumpen von Hack sich bilden.

    1 große Zwiebel (wie heißen die? Gemüsezwiebel, größe eines Apfels)

    würfeln nich zu groß nich zu klein. (normal schneidet man sie in Scheiben aber ich mag die Zwiebelstreifen, dat "Gezottel" später dadrin nicht) und hinzu geben zum Hack

    1 Knoblauchzehe in ganz kleine, winzige Würfel schneiden, guten Fingergriff Sals drüber und zu einer Paste hacken mit einem Messer wo der Griff höher als die Klinge steht, die Klinge gut wie ein Wiegemesser zum hacken verwendbar ist

    Mit den Zwieben die Paste zum Hack geben, glasig dünsten.

    2 Dosen Tomatconcassee (geschälte Tomaten) je 500 g hinzugeben, köcheln lassen ca 1,5 bis 2 Stunden. ggf. mit Brühe nachgießen. Stetig mit Schneebesen umrühren, das setzt sonst an, das darf nicht passieren! Die Tomaten zerfallen mit der Zeit daran erkennt man obs soweit gut ist.

    1 Strauß krause Petersilie

    1 Strauß Basilikum

    hacken und mit

    1 guter Fingergriff voll Tymian

    in den Topf gegen

    abschmecken mit mit Pfeffer, Salz und ... (ja korrekt!) Zucker.

    Das kann wenns fertig ist noch soweit auf dem Herd vor sich hin "blubbern" normaler Weise "kocht" man so was 24 Stunden lang.

    Nun ein Schweineschnitzel, vorzugsweise ausgelöstes Kotelett (das ist die "Lachse" das beste Fleisch neben dem Filet) Schnitzel hingegen ist der Schinken, das Fleisch iss nich ganz so schön, vorallem wenns dann noch falsch aufgeschnitten wurde (mit der Faser statt dagegen, nur damit die Scheiben toll aussehen, verrückteste Sachen schon gefunden von den Fleischvergewaltigern) iss das Schuhsohle ... wat wollt ich jetz ^^ ... Fleisch (in diesem Fall ja, mach ich sonst nie hier aber ja) klopfen ("latschen" mit nem Fleischklopper) und panieren. (wie panieren geht ... ja gut man! Fleisch würzen, Pfeffer, Salz, in Mehl wenden, ein Ei in einem tiefen Teller geben, ohne Eierschale bitte, mit ner Gabel aufschlagen, da drin das Fleisch wälzen und dann das Teil in Semmelbrösel wälzen ... noch nich essen, iss noch nich fertig! Braten!)

    Das panierte Schnitzel in eine feuerfeste Auflaufform legen und mit einer großen Kelle Bolognaise übergießen. Dick Butterkäse oder Gouda (ich mag ja lieber den Butterkäse) "überstreuseln" und überbacken.

    Nun könnte man dazu Herzoginnenkartoffeln reichen (das ist mit ner Sterntülle gspritztes Kartoffelpüree frittiert (gebacken, da staubsts beim essen so doll)) gibts auch ferig in der Tüte in der gut sortierten Gefriertruhe im Supermarkt. Wenn nich: Kassenkraft zusammen falten und zur Truhe schleifen! ^^

    Und vielleicht Spargel mit ner Holandaise dazu. Anderes Gemüse würd ich da nich zu packen, das paßt geschmacklich nich zusammen. Oder eben völlig ohne Beilagen, vielleicht nen Eisbergsalat dazu mit Sahne-Zitronedressing, par Croutons drüber.

    ... so nu tropft mir der Zahn und Ihr seid alle schuld!! ...
     
  12. #52 chansen, 01.10.2018
    chansen

    chansen Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Essen ist einfach mein LEBEN. Wer sagt, dass Essen nichts besonderes ist, dann hat er nichts verstanden. Eine leckere Mahlzeit macht auch schon gute Laune.
     
Thema:

Rezepte-Ecke

Die Seite wird geladen...

Rezepte-Ecke - Ähnliche Themen

  1. Kunst Ecke

    Kunst Ecke: Na? Habt ihr auch was zu zeigen? Egal ob Acryl, Öl, Wasser Farben, 3D, Photoshop Hier ist alles Willkommen was mit Kunst zu tun hat. Bevor ihr...
  2. Fussball Fan Ecke

    Fussball Fan Ecke: Hi leute, Ich möchte meine Fussball Fan Ecke mal vorstellen. Das ist ein Forum für Fussball Fans jeder kann vorbei kommen, würde mich darüber...
  3. Komische Ecke?!

    Komische Ecke?!: Hallo, Naja schaut mal auf dem Pic in die Ecke Oben Links...da ist so irgendetwas komischens. Kann es mir auch nicht erklären...Das geht auch...
  4. pro evolution soccer 2008 ecken und freistöße frage

    pro evolution soccer 2008 ecken und freistöße frage: moinsen zusammen :) hab mal ne frage zu dem game... also irgendwie raff ich das mit den freistößen nich so ganz. die kann man ja nie gescheit und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden