Rechner stürzt ab ohne Bluescreen...

Diskutiere Rechner stürzt ab ohne Bluescreen... im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Rechner ist mir vor einiger Zeit abgestürzt (wie beim Reset-Knopf, also ohne bluescreen etc.)....

  1. alic

    alic Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Mein Rechner ist mir vor einiger Zeit abgestürzt (wie beim Reset-Knopf, also ohne bluescreen etc.). Anschließend wiederholten sich diese Ausfälle in immer kürzeren Abständen, bis sich der Rechner schließlich überhaupt nicht mehr hochfahren ließ. Danach habe ich zunächst Netzteil ausgebaut, als ich Software-mäßig alles überprüft hatte. Keine Besserung.
    Da der Rechner ohnehin schon alt war, habe ich dann Arbeitsspeicher und Laufwerk gewechselt. Keine Verbesserung.
    Im nächsten Schritt auch noch Motherboard und Prozessor gewechselt. Damit habe ich bis auf die GraKa einen komplett neuen Rechner. Das spannende an der ganzen Sache ist, dass die Teile in anderen Rechnern einwandfrei funktionieren und nur bei meinem Rechner in unterschiedlicher Zusammensetzung nicht. Das heißt:

    Mal geht Motherboard, Arbeitsspeicher und GraKa. Kommt dann ein Laufwerk dazu, geht’s wieder nicht. Beim nächsten Mal funktioniert auch die Kombi Mainboard, Speicher und GraKa nicht mehr usw.

    Daraufhin haben wir sämtliche Kabel ausgetauscht, das Gehäuse gewechselt, etc.

    Aber die Fehler tauchen immer wieder auf...

    Anschließend das Ding mit in die Firma genommen und von zwei IT-Cracks ein WE lang checken lassen. Hat nix gebracht, mich aber zwei Kästen Bier gekostet...

    Hat so etwas vielleicht schon mal jemand erlebt bzw. weiß noch einen Tipp?

    Gruß
    Alex

    PS: Falls ich die falsche Kategorie erwischt habe, sorry.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 ReinMan, 24.09.2007
    ReinMan

    ReinMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    8.577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hast du mal die Grafikkarten gewechselt du meintest du hast einen komplett neuen bis auf die Graka. Vielleicht sind die Temperaturen zu hoch. Schau mal in der Ereignisanzeige nach >Start>Systemsteuerung>Verwaltung>Ereignisanzeige>System da solltest du den Fehler ausführlicher finden. Mit Everest guckst du nach den Temps deiner Hardware die verbaut ist.

    http://www.chip.de/downloads/c1_downloads_13012871.html
     
  4. alic

    alic Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp. Aber die GraKa funktioniert in anderen Systemen einwandfrei und auch bei mir, wenn ich quasi die Laufwerke etc. auf ein Minimum reduziere. Das spricht natürlich dafür, dass das Netzteil zu schwach ist. Das hat aber 400 W und funzt bei anderen Rechnern ebenfalls ohne Probleme.
     
  5. DaPole

    DaPole Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    0
    Hmm .. Das ist schwer.. ähnliches Problem hatte ich auch.

    Ich habs klassisch gelösdt: BEi ebay alle Teile einzelnt verkauft, und mir neue geholt ^^o
     
  6. #5 ReinMan, 24.09.2007
    ReinMan

    ReinMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    8.577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Gut dann poste uns die Temperaturen von deiner Hardware. Stürzt alles ab obwohl du komplett den Rechner getauscht hast sprich alle einzelnen Hardware Komponenten? vielleicht kriegt er zuwenig Stromzufuhr. Was für ein Betriebssystem benutzt du ?
     
  7. alic

    alic Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ins Windows komme ich mittlerweile gar nicht mehr. Jetzt sind die Probleme wie folgt:

    Ich kann den Rechner mit wenig Komponenten starten. Z.B. Nur Mainboard, GraKa und der kleinen Festplatte. Dann läuft er an, schaltet sich aber nach einigen Sekunden aus. Wenn ich dann den Strom komplett wegnehme, lässt er sich nach ein paar Minuten wieder starten, schaltet sich aber immer kurz danach aus. Wenn ich die große Festplatte anschließe, funktioniert er überhaupt nicht. Und nach 3 – 5 Startversuchen muss ich mehrere Stunden warten, bis ich ihn wieder starten kann.

    Hier die aktuelle Hardware-Konfiguration:

    1024 DDRRAM Corsair Value Select 1GB PC400

    MSI K8T Neo2-F V2.0 Sockel 939
    AMD Athlon64 3800+ 2,40GHz tray S 939 Venice E6

    Grafikkarte: SIS 3800 PRO 128MB RAM

    Netzteil: Maxsilent MS425 165W/425W

    Festplatte: Baracuda 7200.10 320 GB SATA
    Festplatte 2: IBM Deskstar 61.4 GB

    DVD Brenner: LG GSA-H55N

    Lüfter ist ebenfalls ganz neu.

    Windows XP Pro wurde neu installiert inklusive SP 2, wobei auch alle Treiber aktualisiert worden sind.

    Mainboard nochmal gereinigt, Stecker und Kabel und sogar die Erdung peinlich genau überprüft.

    Ich habe wirklich keine Idee mehr und bin auf Eure Hilfe angewiesen.

    Gruß
    Alex
     
  8. #7 Schrauber, 25.09.2007
    Schrauber

    Schrauber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    0
    irgend eine oder mehrere hardware ist/sind defekt.
    und da du ja schon alles getauscht hast was einen computer so ausmacht - bis auf die CPU - würde ich doch glatt den vorschlag von dapole annehmen und alles einzelnd verticken. wenn die geräte in anderen systemen einwandfrei funktionieren dann denke ich solltest du sie tatsächlich einzeld verkaufen und dir ein neues system kaufen...
    ich hätte da keine lust mehr drauf weitere zeit und mühe in das system zu stecken ohne zu wissen ob das jetzt einfach nur eine inkompatibilität zweier komponenten ist oder tatsächlich ein defekt einer hardware der nur sporadisch auftritt. und bevor ich da noch mehr geld reinstecke um mir ne neue graka zu holen und ne neue cpu um dann festzustellen das es daran immernoch nicht lag... würde ich das system in einzelteilen bei der bucht verscherbeln und mir ein neues system kaufen.


    mein bauchgefühl allerdings sagt mir das dein netzteil oder dein board ne macke hat. egal ob sie neu sind oder nicht. auch neue teile können defekte haben... und wie gesagt: ich würde da keine minute an zeit mehr reinstecken...
     
  9. alic

    alic Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    CPU ist auch neu und die Probleme treten mit anderer GraKa ebenfalls auf.
    eBay wäre natürlich eine Alternative, allerdings erst meine letzte, wobei ehrlich gesagt nicht das Geld das Problem ist, sondern mehr das Prinzip ;-)

    Ich bin nicht bereit zu akzeptieren, dass ein Rechner, der komplett neu aufgesetzt wurde, nicht funktioniert und vor allem noch die gleichen Fehler anzeigt, wie vor der Rundumerneuerung.

    Das will in meinen Dickschädel nicht rein.

    Also hat noch jemand einen Tip?
     
  10. #9 Schrauber, 25.09.2007
    Schrauber

    Schrauber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    0
    du sagst geld ist nicht das problem? sehr schön... dann wollen wir mal.

    was wir wissen: es liegt nicht am windows. es ist definitiv ein hardwareproblem. und damit wissen wir auch was zu tun ist:

    hardware tauschen bzw. kontrollieren ob alle kühler richtig fest sitzen und die kabel gut kontakt haben.

    und da ja geld kein problem ist... besorg dir ein neues vernünftiges board von ASUS. mein bauch sagt wenn es daran nicht liegt dann ists das netzteil. besorge dir ein neues vernünftiges netzteil. wenn das problem jetzt immernoch besteht dann MUSS es an der CPU liegen!

    diese drei komponenten sind dafür verantwortlich (rechner schaltet aus - selbst wenn nur das bios angezeigt wird). wenn die grafikkarte defekt ist dann schaltet der rechner nicht aus sondern piepst oder friert ein. wenn der RAM defekt ist dann schaltet sich dein rechner nicht aus sondern piept oder bleibt hängen. ergo: netzteil - board oder cpu. eines dieser drei komponenten ist dafür verantwortlich.
     
  11. alic

    alic Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke.
    Genau das war auch meine Idee, als diese Fehler das erste Mal aufgetreten sind. Daraufhin habe ich diese drei Teile neu gekauft und der Fehler war immer noch da. Also lag die Vermutung nahe, dass es doch etwas anderes ist. Deshalb also den Rest auch noch erneuert.

    Aber es sind noch die gleichen Fehler wie beim ersten Mal. Ich habe ebenfalls sämtliche Komponenten einzeln in anderen Rechnern getestet und da haben die funktioniert.

    Bitte nicht lachen, aber kann es auch am Gehäuse oder so liegen, weil sämtliche Kabel, Netzschalter etc. habe ich auch schon getauscht?
     
  12. alic

    alic Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    so jetzt habe ich in der letzten Woche nochmal alle Einzelteile in einem anderen System getestet. Dann den Rechner ohne Gehäuse in Minimalkonfiguration (GraKa, Prozessor, MainBoard und Mini-Ram, alles Neu-Teile) mit einer Kanotix-CD gestartet. Und ich habe immer noch die gleichen Symptome wie vorher. Rechner läuft ca. 1,5 Stunden und schaltet sich dann aus.

    Temperaturmessprogramme zeigen nichts ungewöhnliches an.

    Anschließend lässt er sich nicht mehr starten. Erst wenn Netzteil für eine gewisse Zeit entfernt wurde, läuft er wieder an.

    Weiß noch jemand Rat?

    Danke
     
  13. #12 ReinMan, 10.10.2007
    ReinMan

    ReinMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    8.577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hast du auch mal ein anderes Netzteil probiert ?? ich sehe du hast alles getauscht bis auf das.
     
  14. alic

    alic Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Netzteil funktioniert in anderen Systemen. Ich habe die Einzelteile alle überprüft.
     
  15. #14 ActiveFit, 10.10.2007
    ActiveFit

    ActiveFit Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich denke auch, das es das Netzteil ist, es kann ja auch sein das nur bestimmte Spannungen einen Defekt haben. In anderen Systemen sind die Stromaufnahmen ja auch anders und deshalb fuktioniert das Netzteil dort.

    Kannst Du dir kein Netzteil zum testen leihen?

    Es hört sich so an, als ob in Deinem Netzteil unter last die Spannungen zusammenbrechen.

    Gruß

    ActiveFit
     
  16. #15 xandros, 10.10.2007
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Mal eine "ganz dumme" Frage:

    Hardware prüfen - ok.

    hat irgendwer mal daran gedacht, die Ereignisprotokolle des Systems zu kontrollieren? Stehen da irgendwelche Fehler oder Warnungen drin? (oder hab ich das hier nur überlesen?)


    Edit: Ok! Bin heute wohl etwas blind!
     
  17. #16 Schrauber, 10.10.2007
    Schrauber

    Schrauber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    0
    klingt das für dich nach einem windows-problem?
     
  18. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  19. alic

    alic Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auch die Windoof-Fehlerquelle ausgeschlossen. Rechner läuft auch mit Linux nicht, bzw. nur eine bis anderthalb Stunden.
     
  20. #18 Schrauber, 10.10.2007
    Schrauber

    Schrauber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    0
    jap.. soweit war ich ja schon ^^
    und die fehlerquellen wurden dir hier auch schon alle genannt... also ab an die arbeit!
     
Thema: Rechner stürzt ab ohne Bluescreen...
Die Seite wird geladen...

Rechner stürzt ab ohne Bluescreen... - Ähnliche Themen

  1. Spiel stürzt ab trotz neuer Grafikkarte

    Spiel stürzt ab trotz neuer Grafikkarte: Hallo Leute, letztens habe ich mir die AMD Radeon RX480 8GB geholt und anfangs lief alles super, doch als ich versucht habe mir Tera runterzuladen...
  2. PC stürzt bei dem ersten Anschalten jeden Tag ab.

    PC stürzt bei dem ersten Anschalten jeden Tag ab.: Huhu! Ich hätte da ein Mysterium das einer von euch eventuell klären könnte. Jeden Tag kurz nach dem ersten Start (ca. 5-10 Minuten) stürzt mein...
  3. Internet Probleme mit meinem neuen Rechner(WLan-Stick)

    Internet Probleme mit meinem neuen Rechner(WLan-Stick): Guten Tag liebes Forum, ich habe ein Problem welches mir vor Stress langsam die Haare rausfallen lässt. Mein Internet funktioniert im Haus...
  4. Internetverbindung bricht immer ab

    Internetverbindung bricht immer ab: Hallo Leute, ich habe ein Problem mit meiner DSL Leitung. Die Verbindung vom Router zum Provider bricht ständig ab. Habe eine Fritzbox WLAN 3370....
  5. langsames Internet, woran liegt's - Wlan-Stick, Rechner oder Signal?

    langsames Internet, woran liegt's - Wlan-Stick, Rechner oder Signal?: Hallo zusammen, ich rege mich in letzter Zeit enorm über meine Internetverbindung an meinem stationären PC auf. Allerdings kann ich nicht ganz...