Rechner friert ein

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von dukem222, 02.08.2007.

  1. #1 dukem222, 02.08.2007
    dukem222

    dukem222 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe eine massives Problem.
    Vor geraumer Zeit habe ich mir ein neues System zugelegt.
    Nun ist es so das sich die Kiste immer irgendwann verabschiedet. Jetzt lief sie eine Woche,
    heute hat sich die Kiste nun inzwischen 3 mal aufgehangen. Lief heute ein paar Stunden, dann adieu.
    Neugestartet, lief ca. 30min, dann wieder tschüss. Neugestartet, läuft keine 10min und wieder weg.
    Meistens kommt wenn er eingefroren ist ein lautes pfeifen aus den Boxen. Die Soundkarte ist ok, die läuft in meinem IBM einwandfrei.
    Ich dreh noch durch. Ich habe schon so einige Probleme gelöst, aber damit bin ich überfordert.
    Ich hatte die Vermutung das es ein Hitzeproblem sein könnte, habe dann mal den Rechner aufgemacht und den Venti davor gestellt,
    CPU/RAM immer unter 50°C, dennoch, hängt er sich auf. Daran kanns also eigentlich nich liegen.
    Habe den Venti inzwischen wieder weg.
    Ich habe keinen blassen schimmer woran es liegen kann. Mainboard, CPU, RAM oder Netzteil, wäre meine Vermutung.
    Alles ist neu, bisauf die CPU, die hab ich von eBay. Aber wenn es die CPU wäre dann hätte ich normal andere Probleme will ich behaupten.
    Ich habe auch keine passenden Ersatzteile um herumzutesten, da alle Komponenten etwas speziell sind.
    Das einzige was ich evtl mal machen könnte wäre das Netzteil meiner alten Intellistation einzubauen, das müsste passen...

    Hier nunmal meine Config.

    Chieftec Mesh Midi mit 560W Chieftec Netzteil
    TYAN S2692 i5000xl Mainboard
    Xeon DualCore 3,7GHz
    2x1GB Supertalent PC667 FBDIMM
    XFX GF7600GT GraKa
    Soundblaster X-FI Elite Pro
    3x320GB WD im Raid 5 ( hatte vorher SCSI Platten, SATA deaktiviert, dennoch das Problem gehabt )
    6 aktive Lüfter verbaut wenn man CPU Lüfter mitrechnet
    DVDRW Brenner

    installiert habe ich WinXP SP2 mit allen aktuellen Treibern, daran liegt es denke ich auch nicht..
    Hatte auch mal WinXP64 drauf, da hatte ich dieselben Probleme.

    Ich hoffe es kann mir jemand helfen, ich habe sehr viel Geld in das System gesteckt und kann nicht vernünftig damit arbeiten..
    Ich bin kurz davor wieder meine Intellistation anzuschmeissen, aber dann muss ich mich fragen für was ich endsviel Geld für die Kiste ausgegeben habe...


    Grüße,

    Andrew

    eMail andy@psychedelic-dreams.net
    ICQ 103561419
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 ReinMan, 02.08.2007
    ReinMan

    ReinMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    8.577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kann dein Netzteil zu schwach sein..kommen denn Bluescreens oder sowas??
     
  4. #3 dukem222, 02.08.2007
    dukem222

    dukem222 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    nunja das Netzteil reicht von der Leistung her auf jedenfall.
    560W Sind einiges. Die CPU Frisst unter Max Last ca. 120W oder so, und ich laste die selten komplett aus.
    Das ganze passiert unter Windows Betrieb, ich spiele in letzter Zeit fast nie, sondern mache Musik, die GraKa ist also auch kaum belastet. Da müssen die 560W auf jedenfall reichen.
    Keine Bluescreens, das System bleibt einfach stehen.
     
  5. #4 ReinMan, 02.08.2007
    ReinMan

    ReinMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    8.577
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hast du mal alle unnötigen Prozesse ausgeschaltet..und mal mit CCleaner dein Pc aufgeräumt? wenn nicht lasse Spybor search and Destroy und Adaware mal abchecken.
     
  6. #5 dukem222, 02.08.2007
    dukem222

    dukem222 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Software technisch kanns eigentlich nich sein.
    Ich hab mir vor 2 Wochen die SATA Platten gekauft und neu installiert. 2 Tage danach hatte ich schon das Problem, und da war kaum was drauf. ( juhuuu Raid 5 wiederherstellen, jedesmal wenn sich die Kiste verabschiedet, das is das allergeilste läuft zwar im Hintergrund, bremst aber gut aus -.- )
    Auch jetzt habe ich nur die nötigsten Dinge am laufen.
    Ich kann es noch etwas reduzieren, mit den Prozessen dies werde ich mal machen, aber ich will ja schliesslich mit der Kiste arbeiten.
    Es darf kein Problem für die Kiste sein wenn ich 5 Sachen simultan am laufen hab, das kann/darf nicht sein.
     
  7. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  8. #6 wolfheart, 02.08.2007
    wolfheart

    wolfheart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    0
    Hey Dukem222,

    Du kannst mal einige Dinge tun:
    RAM:
    - nimm einen RAM-Riegel raus und starte dann neu. Geht alles soweit gut, dann könnte der Übeltäter in Deiner Hand liegen. Bleibt alles beim Alten? Dann Austausch und wieder Neustart.
    Du könntest es auch mit Memtest überprüfen:
    http://www.wintotal.de/softw/index.php?rb=1038&id=1347
    - downlaoden
    - Iso brennen
    - ab ins CD-Laufwerk
    - 3 bis 4 Stunden laufen lassen (Ich denke, da liegt der Hase im Pfeffer)

    Netzteil:
    Gehe mal ins BIOS (PC Health Status) oder lade Dir Everest
    http://www.zdnet.de/downloads/prg/1/x/de011X-wc.html und lese alle Temperaturen und Spannungen aus

    Treiber:
    Gehe mal in den Gerätemanager und schaue nach, ob es irgendwelche Treiberkonflikte (gelbe Ausrufe- oder Fragezeichen), speziell der Grafikarte gibt

    Festplatte:
    - Start
    - Ausführen
    - CMD eingeben
    - CHKDSK eingeben und Enter
    - wird verlangt das Du dann CHKDSK/F ausführen sollst, dann gib das ein. Bestätige die Nachfrage wegen des Neustarts mit J und Enter und mache dann Neustart
     
  9. #7 wolfheart, 02.08.2007
    wolfheart

    wolfheart Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.954
    Zustimmungen:
    0
    Ähm...Sorry...NACHTRAG:

    Herzlich Willkommen im Modernboard
     
Thema: Rechner friert ein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rechner friert ein mit pfeifen

Die Seite wird geladen...

Rechner friert ein - Ähnliche Themen

  1. Rechner friert ein

    Rechner friert ein: Habe folgendes Problem und bin mit meinem Latein am Ende: Seit ungefähr 2 Wochen hängt sich mein Rechner jeden Morgen 1-2 mal auf und dann...
  2. Rechner startet nicht.

    Rechner startet nicht.: Hallo, der PC meines Papas streikt. Beim normalen Betrieb auf einmal "tot" - ohne runter fahren, kein Bild mehr. Papa war lediglich im Internet...
  3. PC friert regelmässig ein

    PC friert regelmässig ein: Hallo Forum Ob Zufall oder nicht, seit ich vor ein paar Wochen eine neue SSD Festplatte eingebaut habe (ohne Problem), friert mit in...
  4. Rechner zum zocken und für Musik (800-1000€)

    Rechner zum zocken und für Musik (800-1000€): hallo, ich bin nicht mehr bewandert, was Neuheiten angeht. Daher auch der Thread. Ich benötige eine starke CPU, starken RAM und schnelle...
  5. neue Ram, Rechner bootet nicht

    neue Ram, Rechner bootet nicht: Moin! Ich habe mein Bord (msi 760 gm p23fx) von 4 auf 16 GB aufgerüstet. Lief alles prima, aber beim zweiten Booten ging der Rechner nicht mehr....