RAM macht Spiele ruckelig? Frage, hilfe!

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Saschui, 12.03.2012.

  1. #1 Saschui, 12.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2012
    Saschui

    Saschui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe mein System vor ein paar Monaten aufgerüstet mit einer neuen Grafikkarte und einem Kit von GEIL 2x 2GB DDR2 Ram.

    Nun habe ich seit längerem das Problem , das es bei Spielen (League of Legends als Beispiel) nach ca. 15 min die FPS dauernd einbrechen, zuerst dachte ich,
    das Netzteil wäre zu schwach und dann dachte ich irgendwas ist mit der Grafikkarte ,aber ich hab einfach mal den altem DDR2 Ram genommen und
    gegen den neuen ausgetauscht und siehe da es läuft wieder , ausser ab und zu mal weniger FPS aber das kommt wiel ich nur 2GB habe.
    Aber mein Problem ist jetzt entweder möchte ich einfach nur das die 2x 2 GB normal laufen und alles flüssig oder , was ich jetzt getan habe ist, alle RAM Riegel
    in die Bänke gesetzt habe. Jetzt habe ich 6GB Ram und alles läuft super unter ganz normalen Anwendungen , aber wenn ich wieder ein Spiel spiele
    kommt nach ca. 15-20 min wieder langsam das ruckeln, habe mal im BIOS gestöbert und gesucht ob ich den RAM seine Geschwindigkeit selbst zuteilen kann ,
    aber habe nichts gefunden..dafür habe ich aber was für die Grafikkarte gefunden meine läuft nämlich unter "128BIT Memory Interface" und ich hab das jetzt im BIOS von 64BIT auf 128BIT gestellt.
    Hoffe das ist das richtige gewesen das , dass da was ausgebremst wurde? Ich hoffe ihr könnt mit mir nach einer lösung suchen , das nervt sehr.

    Anliegend einige Daten:

    Mainboard : MSI K9N Neo-F (MS-7369)
    Chipsatz : nVidia nForce 520
    Prozessor : AMD Athlon 64 X2 6000+ @ 3000MHz
    Physikalischer Speicher : 6144MBDDR2-SDRAM
    Grafikkarte : AMD Radeon HD 6670
    Festplatte : SAMSUNG HD502IJ SCSI Disk Device (500GB)
    DVD-Rom Laufwerk : HL-DT-ST DVDRAM GH20NS15
    Monitortyp : ProView Technology - 19 inchs
    Netzwerkkarte : Realtek Semiconductor RTL8168/8111 PCIe Gigabit Ethernet Adapter
    Betriebssystem : Windows 7 Ultimate Professional Media Center 6.01.7601 Service Pack 1 (64-bit)
    DirectX : Version 11.00
    Windows Performance Index : 5.8 auf 7.9

    --------------------------------------------



    > Physikalischer Speicher : 6144MB DDR2-SDRAM

    >> Allgemeine Informationen
    DIMM0 (RAS 0, RAS 5) : 2048 (Double Bank)
    DIMM1 (RAS 0, RAS 5) : 2048 (Double Bank)
    DIMM2 (RAS 0, RAS 5) : 1024 (Double Bank)
    DIMM3 (RAS 0, RAS 5) : 1024 (Double Bank)

    >> Information SPD EEPROM (DIMM0)
    Hersteller : GEIL
    Part Number : CL4-4-4 DDR2-800
    Seriennummer : Undefiniert
    Type : DDR2-SDRAM PC2-6400 (399MHz) - [DDR2-800]
    Format : Regular UDIMM (133,35 x 3)
    Größe : 2048MB (2 ranks, 8 banks)
    Module Buffered : Nein
    Module Registered : Nein
    Module SLi Ready (EPP) : Nein
    Breite : 64-bit
    Fehlerbehebungs-Möglichkeit (ECC) : No
    Max. Burst Length : 8
    Refresh : Reduced (.5x)7.8, Self Refreshµs
    Voltage : SSTL 1.8v
    Prefetch Buffer : 4-bit
    Hersteller : Woche 44 von 2009
    Unterstützte Frequenzen : 266MHz, 333MHz, 400MHz
    CAS Wartezeit (tCL) : 3 clocks @ 266MHz, 4 clocks @ 333MHz, 5 clocks @ 400MHz
    RAS nach CAS (tRCD) : 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz, 5 clocks @ 400MHz
    RAS Vorladen (tRP) : 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz, 5 clocks @ 400MHz
    Taktzeit (tRAS) : 10 clocks @ 266MHz, 13 clocks @ 333MHz, 15 clocks @ 400MHz
    Min TRC : 16 clocks @ 266MHz, 20 clocks @ 333MHz, 23 clocks @ 400MHz

    >> Information SPD EEPROM (DIMM1)
    Hersteller : GEIL
    Part Number : CL4-4-4 DDR2-800
    Seriennummer : Undefiniert
    Type : DDR2-SDRAM PC2-6400 (399MHz) - [DDR2-800]
    Format : Regular UDIMM (133,35 x 3)
    Größe : 2048MB (2 ranks, 8 banks)
    Module Buffered : Nein
    Module Registered : Nein
    Module SLi Ready (EPP) : Nein
    Breite : 64-bit
    Fehlerbehebungs-Möglichkeit (ECC) : No
    Max. Burst Length : 8
    Refresh : Reduced (.5x)7.8, Self Refreshµs
    Voltage : SSTL 1.8v
    Prefetch Buffer : 4-bit
    Hersteller : Woche 44 von 2009
    Unterstützte Frequenzen : 266MHz, 333MHz, 400MHz
    CAS Wartezeit (tCL) : 3 clocks @ 266MHz, 4 clocks @ 333MHz, 5 clocks @ 400MHz
    RAS nach CAS (tRCD) : 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz, 5 clocks @ 400MHz
    RAS Vorladen (tRP) : 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz, 5 clocks @ 400MHz
    Taktzeit (tRAS) : 10 clocks @ 266MHz, 13 clocks @ 333MHz, 15 clocks @ 400MHz
    Min TRC : 16 clocks @ 266MHz, 20 clocks @ 333MHz, 23 clocks @ 400MHz

    >> Information SPD EEPROM (DIMM2)
    Hersteller : Aeneon
    Part Number : AET760UD00-30DB97X
    Seriennummer : ED4302E8
    Type : DDR2-SDRAM PC2-5300 (333MHz) - [DDR2-666]
    Format : Regular UDIMM (133,35 x 3)
    Größe : 1024MB (2 ranks, 4 banks)
    Module Buffered : Nein
    Module Registered : Nein
    Module SLi Ready (EPP) : Nein
    Breite : 64-bit
    Fehlerbehebungs-Möglichkeit (ECC) : No
    Max. Burst Length : 8
    Refresh : Reduced (.5x)7.8, Self Refreshµs
    Voltage : SSTL 1.8v
    Prefetch Buffer : 4-bit
    Hersteller : Woche 18 von 2008
    Unterstützte Frequenzen : 200MHz, 266MHz, 333MHz
    CAS Wartezeit (tCL) : 3 clocks @ 200MHz, 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz
    RAS nach CAS (tRCD) : 3 clocks @ 200MHz, 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz
    RAS Vorladen (tRP) : 3 clocks @ 200MHz, 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz
    Taktzeit (tRAS) : 9 clocks @ 200MHz, 12 clocks @ 266MHz, 15 clocks @ 333MHz
    Min TRC : 12 clocks @ 200MHz, 16 clocks @ 266MHz, 20 clocks @ 333MHz

    >> Information SPD EEPROM (DIMM3)
    Hersteller : Aeneon
    Part Number : AET760UD00-30DB97X
    Seriennummer : EA4302E8
    Type : DDR2-SDRAM PC2-5300 (333MHz) - [DDR2-666]
    Format : Regular UDIMM (133,35 x 3)
    Größe : 1024MB (2 ranks, 4 banks)
    Module Buffered : Nein
    Module Registered : Nein
    Module SLi Ready (EPP) : Nein
    Breite : 64-bit
    Fehlerbehebungs-Möglichkeit (ECC) : No
    Max. Burst Length : 8
    Refresh : Reduced (.5x)7.8, Self Refreshµs
    Voltage : SSTL 1.8v
    Prefetch Buffer : 4-bit
    Hersteller : Woche 18 von 2008
    Unterstützte Frequenzen : 200MHz, 266MHz, 333MHz
    CAS Wartezeit (tCL) : 3 clocks @ 200MHz, 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz
    RAS nach CAS (tRCD) : 3 clocks @ 200MHz, 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz
    RAS Vorladen (tRP) : 3 clocks @ 200MHz, 4 clocks @ 266MHz, 5 clocks @ 333MHz
    Taktzeit (tRAS) : 9 clocks @ 200MHz, 12 clocks @ 266MHz, 15 clocks @ 333MHz
    Min TRC : 12 clocks @ 200MHz, 16 clocks @ 266MHz, 20 clocks @ 333MHz

    >> Speicherkontroller Information
    Speicher Controller : DIMM, SDRAM
    Anzahl Verbinder : 4
    Max. Modulgröße : 1024MB
    Max. Speichergröße : 4096MB
    Unterstützte Geschwindigkeit : 70ns, 60ns, 50ns
    Unterstützte Spannung(en) : 3.3v
    Fehlerentdeckungs-Methode : 64-bit ECC
    Fehlerbehebungs-Möglichkeit : None
    Aktueller/Unterstützter Interleave : 1-way/1-way

    ------------
    habe nochmal Benchmark durchlaufen lassen , er sagt mein Grafikkartentreiber wird nicht akzeptiert aber ich habe den neusten für die Grafikkarte ?!

    ---

    Bei Ihrem Ergebnis sind die folgenden Probleme aufgetreten, es wird daher nicht angezeigt (beispielsweise in Ranglisten).

    Der Grafiktreiber wurde nicht akzeptiert (What is this?)

    Version: 1.2.0
    SystemInfo Version: 3.21
    12.03.12 22:24:15
    Id: 16529770
    Score:
    6539 3DMarks
    PC Health Check BETA
    Your Score is Low Compared to Similar Systems.
    There may be a problem.
    Tips for improving your score
    Zum Vergleich hinzufügen
    AMD Radeon HD 6670 video card 3DMark06 benchmark test score
    Name

    Beschreibung

    Prozessor
    Prozessor
    Get it! AMD Athlon 64 X2 Processor 6000+
    Prozessortakt
    2846 MHz
    Physische/logische Prozessoren
    1 / 2
    Anzahl der Cores
    2
    Grafikkarte
    Grafikkarte
    Get it! AMD Radeon HD 6670
    Vendor
    Unknown
    Anzahl der Karten
    1
    SLI / CrossFire
    Off
    Speicher
    1024 MB
    Core-Takt
    0 MHz
    Speichertakt
    0 MHz
    Treibername
    Treiberversion
    8.950.0.0
    Treiberstatus
    Not FM Approved
    Allgemein
    Betriebssystem
    64-bit Windows 7 (6.1.7601)
    Hauptplatine
    MSI MS-7369
    Speicher
    6144 MB
    Modul 1
    2048 MB GEIL DDR2 @ 400 MHz
    Modul 2
    2048 MB GEIL DDR2 @ 400 MHz
    Modul 3
    1024 MB AENEON DDR2 @ 333 MHz
    Modul 4
    1024 MB AENEON DDR2 @ 333 MHz
    Detaillierte Scores
    3DMark Score
    6539 3DMarks
    SM2.0 Score
    2580
    HDR/SM3.0 Score
    3055
    CPU Score
    1860
    GT1 - Return To Proxycon
    20.18 FPS
    GT2 - Firefly Forest
    22.81 FPS
    CPU1 - Red Valley
    0.61 FPS
    CPU2 - Red Valley
    0.91 FPS
    HDR1 - Canyon Flight
    29.28 FPS
    HDR2 - Deep Freeze
    31.83 FPS
    Einstellungen
    Standardeinstellungen verwendet
    Ja
    Width
    1280
    Height
    1024
    Anti-Aliasing
    None
    Texture Filtering
    Optimal
    VS Profile
    3_0
    PS Profile
    3_0
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 domdom-88, 13.03.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetzt keine Zeit/Lust, mir alles reinkopierte hier durchzulesen, bringt auch nichts, da ich nicht viel Ahnung von solchen Bios-Einstellungen habe, aber mal so viel:

    1. Es gibt eine QVL für jedes Mainboard, eine Liste zur Speicherunterstützung, in welcher alle Rams aufgelistet sind, die definitiv mit dem Mainboard laufen. Schätze mal, da hast du nicht reingeschaut vor dem Kauf...

    2. Es ist immer ratsam, nur gleiche Riegel zu verbauen, sonst kanns schon mal zu Problemen kommen... Das heißt: Gleicher Hersteller, gleiche Größe, gleiches Modell...

    3. Du hast bemerkt, dass die einen Riegel DDR2-666er und die anderen DDR2-800er sind? Siehe 2., kann Probleme geben...

    4. Welches Netzteil hast du verbaut?

    5. Treiber der alten Karte entfernt, neue eingesetzt und neue Treiber vom Hersteller installiert (das ist nicht AMD/ATI)?

    6. Mal die Temperaturen gecheckt? Vielleicht wirds dem System auch einfach nur zu heiß...
     
  4. #3 Saschui, 13.03.2012
    Saschui

    Saschui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Hey domdom-88,
    danke erstmal für deine Antwort!

    zu 1. Da müsste ich mal bei MSI schauen , kann sein.

    2. Ja das hatte ich ja vorher auch da lief alles dann hab ich die ausgebaut und 2 neue von aber einem anderen hersteller gekauft aber halt 2 gleiche und da fings bei spielen denn an zu ruckeln.

    3. Ja hab ich , wollte es einmal ausprobieren , man hatte mir gesagt die Riegel takten sich dann auf die langsamsten die verbaut sind.

    4. Windmill Pro 400 (400W)

    5. Ja das hatte ich gemacht, sogar System neu aufgesetzt und den Treiber installiert , aber Benchmark sagt immer noch Grafikkartetreiber wird nicht akzeptiert..
    Was meinst du mit "das ist nicht AMD/ATI???

    6. Ja Grafikkarte so u m die 30-35° CPU um die 55°

    Gruß
     
  5. #4 Leonixx, 13.03.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Oh Gott, Billigmüll ohne Schutzschaltungen.
    Es gibt einen Chiphersteller (AMD/ATI) und es gibt den Hersteller der Grafikkarte, der den Chip des Chipherstellers auf seiner Karte verwendet (z.B. Saphire, Asus, Evga etc.). Die Treiber werden öfter modifziert, dass diese zur Karte passen. Wenn du Referenztreiber verwendest, dann kann dies durchaus zu Problemen führen.

    Tippe hier auch auf ein generelles Inkompatibilitägsproblem mit dem RAM
     
  6. #5 domdom-88, 13.03.2012
    domdom-88

    domdom-88 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    2.296
    Zustimmungen:
    0
    Also zu 1.-3.
    Wie schon gesagt: Ram-Problem. Wenn der alte Ram läuft, der neue nicht, dann hast du einfach den falschen gekauft. Da kann man jetzt zwar anfangen, das Bios zu vergewaltigen, aber besser wäre es, direkt kompatiblen zu wählen...

    4. Ich würde dir raten, ein neues zu kaufen, wie schon gesagt... Sollte zwar knapp reichen für deine Karte, aber aber ein ordentliches Netzteil wäre trotzdem besser...

    5. Wie Leonixx geschrieben hat, die Treiber entweder von der mitgelieferten Treiber-CD oder von der Herstellerseite die aktuellen runterladen. Der Hersteller sollte zumindest auf der Karte zu lesen sein... Wenn der Hersteller dich dann zu AMD/ATI weiterleitet, ist alles ok gewesen mit den Treibern, wenn er eigene anbietet, können Probleme darin ihre Ursache haben...
     
  7. #6 Saschui, 13.03.2012
    Saschui

    Saschui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe jetzt die alten zwei rausgenommen das ich keine 6 GB mehr habe und habe nun noch 4 GB aber halt die neuen von GEIL.
    Jetzt hab ich sie manuell getaktet 4-4-4-12 im BIOS.
    Aber habe mal CPU-Z durchlaufen lassen und gesehen das der RAM nur mit 373mhz läuft ?! Und auch nur 1.8 V bekommt, habe im BIOS überall gesucht wo man Volt für den Ram einstellen kann , da stand die Volt anzahl für den RAM aber war in Grau und ich konnte den nicht verändern.
    Anbei zwei Bilder.

    Und das Netzteil habe ich nicht ausgesucht habe mir den Rechner vor ein paar Jahren zusammengebaut gekauft..
     

    Anhänge:

    • RAM.png
      RAM.png
      Dateigröße:
      37,9 KB
      Aufrufe:
      7
    • RAM 2.png
      RAM 2.png
      Dateigröße:
      38,5 KB
      Aufrufe:
      10
  8. #7 Leonixx, 13.03.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Spiele nicht an den Spannungen rum, sonst schießt du dir noch dein Mainboard ab. ;) Der RAM läuft nicht problemlos auf dem Board, dass solltest du akzeptieren.
     
  9. #8 Saschui, 13.03.2012
    Saschui

    Saschui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    An der Spannung kanni ch auch garnicht rumspielen :p
    Aber das kann doch nicht sein der RAM hat 40€ gekostet :D
    Und wenn ich mir jetzt neuen RAM kaufe und das auch nicht funktioniert ist ja auch nicht so super..
    mh :/
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 Leonixx, 13.03.2012
    Leonixx

    Leonixx
    Moderator

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    18.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NIX DO
    Gehe auf die Homepage von MSI und siehe in der QVL Memory List nach, welche Ram´s getestet wurden. Dann klappt´s auch mit dem Nachbarn ;)
     
  12. #10 Saschui, 13.03.2012
    Saschui

    Saschui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
Thema: RAM macht Spiele ruckelig? Frage, hilfe!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. arbeitsspeicher ddr2 pc2 5300 333Mhz 2x2

    ,
  2. eep8 sm2 free modelle

    ,
  3. eep 8 ruckelt

    ,
  4. gl2l128m88ba18bw,
  5. ms-7369 speicher 1.8v einstellen,
  6. gl2l128m88ba18bw geil,
  7. msi 7369 absturz bei 4gb ram,
  8. 1024mb ddr2 pc2-5300(333 mhz) aeneon,
  9. eep 8 bilderuckeln nach ca. 20 min.,
  10. bank interleaving k9n v3,
  11. msi ms-7369 400mhz ram
Die Seite wird geladen...

RAM macht Spiele ruckelig? Frage, hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  2. Graka GTX 1060 Macht Probleme :O

    Graka GTX 1060 Macht Probleme :O: Hallo liebes Board, ich hab mir vor ein paar Tagen ne neue Grafikkarte gekauft und leider macht die ein paar Probleme, in Form von ziemlich harten...
  3. Hilfe! Überfordert!

    Hilfe! Überfordert!: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem, bei dem ich noch nicht mal sicher weiß, ob es sich um ein Software- oder Hardware-Problem handelt (also...
  4. Frage zu windows 10 update

    Frage zu windows 10 update: hallo community :) Ich hab folgende Frage: Ich wollte mir vielleicht einen neuen rechner zulegen und ich hab mich gefragt ob ich dann die ältere...
  5. Olympische Spiele!

    Olympische Spiele!: Oh mann, ich habe es echt voll vercheckt, dass die gerade laufen. Sonst gucke ich mir ganz gerne mal ein paar Wettkämpfe an. Also versuche ich...