Probleme mit der Soundkarte > Brummen

Diskutiere Probleme mit der Soundkarte > Brummen im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Modernboard-Gemeinde, Ich hab ein kleines Problem mit meiner Soundkarte, was nicht von Anfang an da war: Ich wollte gestern wieder...

  1. #1 BooWseR, 19.11.2011
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Modernboard-Gemeinde,

    Ich hab ein kleines Problem mit meiner Soundkarte, was nicht von Anfang an da war:

    Ich wollte gestern wieder über das Internet Musik streamen und bin ganz normal von meiner Soundkarte in mein Mischpult gegangen, doch war das Problem, dass am anderen Ende der Leitung ein lautes Brummen zu hören war, genau so als ob man an den Kontakt packt.

    Habe irgendwie das Gefühl, dass der Strom überbrückt wird, darum hatte ich die Karte ausgebaut und angeschaut. Meine Kontakte sind zwar etwas angelaufen, dennoch von innen blank, vielleicht also Feuchtigkeit?!

    Meine normale Übertragung via Lichtfaser geht ohne Probleme und Störgeräusche, doch bei Klinke zu Chinch brummt es.

    Auch vom Handy via Klinke zu Chinch in das Pult klingt absolut flüssig und keine Spur von einem Brummen.

    Bin so langsam am Verzweifeln, weiß da jemand eine Lösung?

    Lieben Gruß
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 19.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.166
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Was technisch ja kein Problem darstellt, solange zwischen beiden Geraeten ein gescheiter Potentialausgleich (auf dem Stromkreis) existiert.
    Vielleicht andere Steckdosen als Frueher fuer die Geraete verwendet?
    Logisch, da bei Glasfaserverbindungen keine Verbindung ueber stromleitende Materialien hergestellt wird und somit die "Brummschleife" nicht hergestellt werden kann.

    Entweder verwendest du also Steckdosen, die ueber einen gescheiten Potentialausgleich verfuegen oder du wirst dir fuer die Drahtverbindung eine Entstoerdrossel (Filter) besorgen muessen.

    Das Handy wird auch von seinem Akku gespeist.... ist somit nicht vergleichbar.
     
  4. #3 BooWseR, 19.11.2011
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Deutschland
    Bin kein Techniker, darum kann ich auch nicht sonderlich viel mit einem Potentialausgleich anfangen. Ich denke aber mal, dass es etwas mit der Ladung zu tun hat, mit welcher sich das Gerät auflädt, richtig? (Wahrscheinlich nicht, doch ein Versuch war's wert:D)
    Was kann ich nun dagegen tun? Anlage an eine neue Steckerleiste? Mischpult an eine andere Leiste? Allgemein die Steckdose wechseln?

    Wo du es so sagst, ich habe wirklich die Steckdose und somit auch die Sicherung im Stromkasten gewechselt. Ich werde es gleich mal ausprobieren. Jedoch war es nur das Pult, wobei die Störquelle doch der PC sein müsste, oder?!


    Wo finde ich denn eine solche Steckdose in meiner Wohnung? *g*
    Oder wo bekomme ich den Filter her?
    Ich werde demnächst aufgrund mangelnder Anschlüsse sowieso auf eine externe Karte umsteigen, kann es sein, dass das Problem über meine PCI Soundkarte weiterhin besteht?

    Lieben Gruß, BooWseR
     
  5. #4 xandros, 19.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.166
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Die Stoerquelle ist nicht der PC, sondern der Potentialunterschied zwischen den verwendeten Steckdosen - vor allem, wenn diese ueber unterschiedliche Phasen (die Hausverkabelung wird auf die vorhandenen drei Phasen verteilt!) betrieben werden und die Schutzleiter eben nicht ordentlich ueber eine Ausgleichsschiene miteinander verbunden wurden.

    Manchmal hilft es, wenn man testweise die Netzstecker der verwendeten Geraete mal andersherum einsteckt (einzeln testen!) - das ist allerdings dann eher ein Zufall.

    Ausfuehrliche Infos zum Thema Brummschleife findet man hier Brummschleife
    Auch hier werden Infos zum Thema Brummschleife geliefert und auch passende Gegenmassnahmen vorgestellt. Brummen !?! - Forum - CHIP Online

    HTH.
     
  6. #5 BooWseR, 20.11.2011
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Deutschland
    Nachdem ich nun den Beitrag bei Chip überflogen habe, entdecke ich ganz viele potentielle Problemherde:

    Der TV verfügt über einen Antennenanschluss der eine weite Reise über 2 Verteiler hinter sich hat. Der Fernseher geht nun über HDMI zum Pc, besser gesagt andersrum, doch die Verbindung bleibt die selbe. Der Pc ist nun mit dem Pult verbunden und das Pult mit einem Reciever, der Reciever wiederum mit einem aktiven Subwoofer, einem Kasettendeck und dem Pc. Es kann doch also zwischen allen Geräten ein Ausgleich stattfinden, oder? ^^
    Also heißt es wohl in einer ruhigen Minute mal Stecker für Stecker drehen und ausprobieren.
    Was muss, das muss! :D
     
  7. #6 xandros, 20.11.2011
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.166
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    hmmmm..... das ist allerdings wirklich ein recht komplexes Gebilde, was sicherlich seine Zeit fuer die Fehlersuche beansprucht.

    Viel Erfolg dabei!
     
  8. #7 helidoc, 20.11.2011
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    ...ich würde hier zunächst mal den Antennenstecker abziehen, das ist recht häufig ein Problem. Wenn es das schon ist, dann hilft oft schon ein Mantelstromfilter.
     
  9. #8 sven.hedin, 21.11.2011
    sven.hedin

    sven.hedin Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    viele,besonders ältere geräte haben hinten einen zusätzlichen masseanschluß.

    diesen sollte man miteinander verbinden und evtl.auf den PE klemmen.

    hierzu einen normalen schukostecker verwenden und NUR den PE Anschluß nutzen.

    das problem ist,das heutzutage bei den elektr.geräten kaum noch netzfilter eingebaut werden,
    dadurch entstehen immer wieder brummschleifen.

    auf garkeinen fall die masseausgänge der vor-und endverstärkeranschlüsse mit masse verbinden,
    denn diese masse ist keine echte masse,hört sich blöd an,ist aber so.
     
  10. #9 BooWseR, 21.11.2011
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Deutschland
    Meine Geräte sind nicht sonderlich alt und ein Masseanschluss an meinem Reciever wäre mir neu. Den einzigen Anschluss der zum Erden geeignet ist befindet sich an meinem Pult und der ist dafür gedacht die Plattenspieler zu erden, da durch das kratzen der Nadel auf der Platte ja bekanntlich statische Spannung entsteht.
    Habe auch schon versucht mit Hilfe meines Körpes die ganze Schose zu erden indem ich den Anschluss angepackt habe und mit der anderen Hand die Heizung. Leider hat dies garnichts bewirkt.

    Es muss doch spezielle Steckerleisten geben, die einer solchen Spannung vorbeugen, oder?

    Als ich zu dem Vermieter ging und gefragt habe ob wir eine Potentialausgleichschiene haben kam nur der verwirrte Ausdruck: "Wenn das so sein muss ist die auch da - das hat ein Elektriker gemacht."
    Also bin ich zumindest in dem Punkt keinen Schritt weiter.
    Noch liegt meine Hoffnung im Drehen und Wenden der Stecker.
    Ich poste es hier sobald sich etwas tut. ;)

    Lieben Gruß
     
  11. #10 sven.hedin, 22.11.2011
    sven.hedin

    sven.hedin Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    diese schiene muß irgendwo im allgemein keller sein,wenn es sie gibt,mußt du mal nachschauen.
     
  12. #11 BooWseR, 22.11.2011
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Deutschland
    Also unsere Wohnung liegt im ersten Stock. Erdgeschoss und Keller haben gesonderte Sicherungskästen. Wo soll ich also suchen oO
     
  13. #12 sven.hedin, 23.11.2011
    sven.hedin

    sven.hedin Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    zur hauptverteilung im keller muß ein dickes,grüngelbes kabel gehen,einfach rückverfolgen.
    im allgemeinen sitzen in der hauptverteilung auch die stromzähler,das als hinweis.
    so in etwa sieht das teil aus.
    Potentialausgleichsschiene
     
  14. #13 helidoc, 23.11.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2011
    helidoc

    helidoc killed by a black pudding
    Moderator

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bluemchenwiese
    ...naja, soll er was an der Elektrik im Haus ändern? Letztendlich ist es für ihn doch eigentlich egal, wo die Potentialausgleichsschiene liegt.

    Hast du den/die Antennenstecker mal testweise abgezogen? Das ist wie bereits erwähnt eine sehr häufige Störquelle.

    Sinnvoll wäre es nun erstmal systematisch den/die Verursacher herauszufinden...

    Was ist es denn eigentlich für ein Mischpult?
     
  15. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  16. #14 sven.hedin, 23.11.2011
    sven.hedin

    sven.hedin Gesperrte Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2011
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    @helidoc
    der TE hat danach gefragt und ich habe darauf geantwortet,ist das schlimm?
     
  17. #15 BooWseR, 09.12.2011
    BooWseR

    BooWseR Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Deutschland
    So das Problem konnte ich nun lösen, doch was die Elektrizität anbelangt mach ich mir ernsthaft Gedanken.

    Das Problem war, dass das Pult an der gleichen Leiste hing wie meine Anlage, das schien ihm nicht zu bekommen. Als ich dann den Stecker für das Pult in der Leiste suchte und nach dem Ausschlussverfahren alle Stecker entfernte schaltete sich das Pult bei einem Schmalen ab. Logische Konsequenz: Das war der Stecker vom Pult!? Pustekuchen! Das war die Anlage.
    Warum schaltet sich das Pult ab wenn ich die Anlage rausziehe? Soviel Watt hat die nicht mit 5*100 + Sub.
    Doch erinnert mich das Ganze an einen ähnlichen Vorfall.
    Als der Pc im Ruhezustand schlummerte zog ich einen Stecker aus der besagten Leiste, doch hängt der Pc weder an dieser, noch nichtmal an der selben Sicherrung, trotzdem wachte der Pc auf. Und das ganze 3 Mal. Als ich letztens drauf achten wollte klappte es natürlich nicht.

    Kann es sein, dass die Leiste mal ausgetauscht werden sollte oder hat es eher mit dem Stromkasten an sich zu tun? Der Kasten an sich ist noch garnicht soo alt, vielleicht 8 Jahre.

    Lieben Gruß, BooWseR
     
Thema: Probleme mit der Soundkarte > Brummen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. soundkarte brummt

    ,
  2. soundkarte brummen

    ,
  3. brummen soundkarte

    ,
  4. pc soundkarte brummt,
  5. brummen auf der soundkarte,
  6. soundkarte brummen pc,
  7. soundcarte brummen,
  8. brummen von soundkarte,
  9. brummen vom pc und vermieter,
  10. masseausgang soundkarte,
  11. saunkarte die nicht brummt,
  12. brummen aus der soundkarte,
  13. brummgeräusch soundkarten ausgang,
  14. soundkarte brummt nur,
  15. brummen in elektrgeräten,
  16. soundkarte summt was tun,
  17. soundkarte brummschleife,
  18. brummen in der soundkarte,
  19. neue soundkarte brummen,
  20. soundkarte brummen stromschalter,
  21. störgeräusche soundkarte ausgang,
  22. soundkarte on board brummt,
  23. brummen auf soundkarte,
  24. soundkarte brummt immer mal kurz,
  25. potentialausgleich computer mischpult
Die Seite wird geladen...

Probleme mit der Soundkarte > Brummen - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Energieoptionen beim PC

    Probleme mit Energieoptionen beim PC: Mein Computer schaltet sich nach dem runterfahren nicht aus. wie kann ich das ändern
  2. PUBG Probleme!

    PUBG Probleme!: Siehe Signatur. Das Spiel stockt und baut nur verzögert Grafikbausteine auf. Liegt es an meiner Hardware? An den Einstellungen? Vielen Dank im...
  3. Probleme nur in einem von vielen WLANs

    Probleme nur in einem von vielen WLANs: Hello, finde leider keinen Ansatzpunkt für mein Problem. Mit meinem Laptop (Win 7, alle Updates, nie Probleme, Windows vor einer Woche frisch...
  4. Probleme bei Portfreigabe für FritzBox 6490 Cabel

    Probleme bei Portfreigabe für FritzBox 6490 Cabel: Halle alle zusammen, seit Installation meiner FritzBox 6490 cabel blokiert die Box die freigegeben Ports TCP für aMule 4664 und UDP für aMule...
  5. Internet Probleme mit meinem neuen Rechner(WLan-Stick)

    Internet Probleme mit meinem neuen Rechner(WLan-Stick): Guten Tag liebes Forum, ich habe ein Problem welches mir vor Stress langsam die Haare rausfallen lässt. Mein Internet funktioniert im Haus...