Problemchen erst mit dem Netzteil, dann mit dem Lüfter....

Dieses Thema im Forum "Hardware Probleme" wurde erstellt von Ikarus84, 27.03.2006.

  1. #1 Ikarus84, 27.03.2006
    Ikarus84

    Ikarus84 Guest

    Hallo liebe Computerhelfer,

    also hab einen AMD 2200+ mit 512 MB Ram und ner Asus V8440 etc... also mein PC hat zuerst lautere Geräusche gemacht, dann ist er einfach ausgegangen....hab vermutet das es das Netzteil war, weil dessen Lüfter nicht mehr lief...also hab ich ein neues 420 Watt netzteil eingebaut (Noname, aus nem anderen Gehäuse...), der PC lief wieder ein paar Minuten, und sprang plötzlich aus, beim ersten Mal mit Bluescreen, bei den näöchsten Mal einfach so sofort aus....
    heute hab ich einen neuen Lüfter besorgt weil die Temperatur tatsächlich ein "wenig" zu hoch war, so circa 65 Grad...heute dann den neuen Lüfter aufgebaut und nun hab ich folgende Daten im Bios:
    AMIBIOS 3.31a dessen Hintergrudnfarbe Rot ist (ich glaube das hat sich geändert irgednwann zwischen diesen Problemen:
    CPU Temp 60 Grad...und wn ich ihn dann nicht vorsichtshalbr ausgeschaltet hätte...
    Sys-Temp: 32 grad
    Vcore 1.6: 1.6
    +5: 4,97
    +12: 11,9
    - 5: 4,9
    Batt: 3,2
    +5 SB: 4,8...
    also für meine Geschmack sieht das soweit alles in ordnung aus...
    das zentrale Problem von heute:
    im Bios steht der Lüfterumdrehungen überall: 0 RPM....und auch nur kurz nach dem anschalten hat der neue Lüfter ein paar Umdrehungen gemacht und ist dann stehen geblieben. und er steht noch immer. der PC heizt sich auf 60 und mehr Grad auf und geht dann aus...
    so langsam verzweifle ich...wer hätte gedacht dass Computer komplizierter als Frauen sind ;-)

    Hat jemand nen tipp (für den PC wenigstens?)
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Ikarus84, 27.03.2006
    Ikarus84

    Ikarus84 Guest

    Übrigens das Netzteil müsste in Ordnung sein, also Windows startet und dann läuft auch alles, bis halt die Temperatur zu hoch steigt...
     
  4. #3 Ikarus84, 27.03.2006
    Ikarus84

    Ikarus84 Guest

    Ich probiers mal mit der Wärmeleitpaste, vielleicht war das doch ein wenig viel...mal nachsehen....vielleicht dreht sich der Kühler nicht, weil der Prozessor so schön isoliert wurde durhc die Paste...
    Gute Nacht mal hier...
     
  5. #4 Morpheus1805, 27.03.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin Ikarus!

    Hört sich eher nach einem Problem mit der Lüftersteuerung an!

    Hast du mal im Bios geschaut, ob du Einstellungen in der Art tätigen kannst!

    Mache ansonsten mal ein CMOS Reset!

    Flachbattererie vom Mainboard raus, bei gezogenem Netzstecker und nach 5-10Min wieder einsetzen, dann Rechner neustarten!

    Jetzt werden die Default Settings geladen und eventuell von dir gemachte Einstellungen verworfen!

    Dann schauen wir weiter!

    Zur Wärmeleitpaste:

    Dein Problem und diese Aussage:

    "...vielleicht dreht sich der Kühler nicht, weil der Prozessor so schön isoliert wurde durch die Paste...."

    verstößt gegen jegliche Logik!

    Versuchen wir es zuerst mit einem CMOS Reset!

    Gruss Morpheus
     
  6. #5 Ikarus84, 28.03.2006
    Ikarus84

    Ikarus84 Guest

    Da bin ich wieder, konnte die Finger doch nicht vom PC lassen...
    die Infos:
    Also CMOS Reset gemacht, hat sich aber nix geändert...irgednwann hat der Lüfter mal drei Runden gedreht und ist dann wieder stehen geblieben.
    Lüfter ist übrigens Arctic Cooling Copper Lite.
    Vorher hab ich auch noch mal die Leitpaste nachgeschaut, und es war tatsächlich zu viel, hab in nem anderen Forum gelesen, dass zu viel Leitpaste tatsächlich isolierend wirkt. Also nur ganz wenig und mit Wattestäbhcen verteilt, jetzt geht wenigstens die Wärmeübertragung.
    Also CMOS resettet, hat sich aber nix getan am Lüfter, PC war auf circa 67° diesmal, Lüfter noch immer auf 0 RPM...

    jetzt kommt Trick 17,7....hab noch nen alten AMD Lüfter gehabt, den hatte ich von dem Kühlkörper abgerissen, aber das kleine Lüfterrädchen war noch funktionstüchtig, also hab ich mal die Stromanschlüsse für die Kühler getestet, und siehe da: Mit dem AMD Kühler dreht sich alles wunderbar bei 3245 Umdrehungen...unter großem Risiko (hätte ja auch mal 12 Volt auf die FInger bekommen können)

    Aber noch größeres Risiko erlebe ich gerade, hab den Ventilator mal so eben auf den Arcitc Cooling Kühlkörper drauf gelegt, und das kleine AMD Teil kühlt wie sau:....
    Plötzlich ist mein System stabil (ich komme wieder ins Internet, länger als drei Minuten) und die Temperaturen bei voller Auslastung liegen bei 45° (CPU) und 38° (System, weil das selbstkonstruierte lose AMDGebläse genau auf die Grafikkarte pustet...)

    Jetzt frag ich mich erstens: Wieso dreht das blöde Arctic Cooling Ding sich nicht dreht....und weiß jemand woran das liegen könnte? (Vielleicht doch ne BIOS einstellung, die ich nicht kenne, wobei ich das bezweifle, da er sich ja wenigstens mal kurz nach dem Systemstart drehen müsste)
    und zweitens....welchen anderen Lüfter könnt ihr für Sockel A empfehlen...nicht so teure bitte...
    ;-)

    Übrigens Danke für den Tipp Morpheus!!!
     
  7. #6 Ikarus84, 28.03.2006
    Ikarus84

    Ikarus84 Guest

    Ach ja, dazu:

    Also die Logik war folgende...ich geb zu, hab ein paar Schritte ausgelassen:

    1. Prozessor wird warm
    2. Wärmeleitpaste isoliert die Wärme direkt am Prozessor
    3. Wärmesensor im Kühler registriert keine hohen Temperaturen
    4. Kühler dreht nicht, da kein Bedarf zum Kühlen...
    :D qed

    Naja, so ist es nicht unlogisch (auch nicht unsinnig im Wittgensteinchen Sinne), sondern einfach falsch! 8)

    So auch Philosophen müssen mal schlafen :O....gute Nacht liebes Board
    gute Nacht liebe Boardbewohner! :rolleyes:

    PS: Jaja, seltsame Typen gibts hier....ich weiß! :D
     
  8. #7 Morpheus1805, 28.03.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Hehe, du bist ein kreatives Kerlchen!

    Zitat von dir;

    "..2. Wärmeleitpaste isoliert die Wärme direkt am Prozessor..
    ...3. Wärmesensor im Kühler registriert keine hohen Temperaturen.. "

    Im Großen und Ganzen eine sehr interessante Theorie!

    Wärmeleitpaste kann man nicht unbedingt als Isolator bezeichnen, aber im Grunde ist es nicht weit hergeholt!
    Sie besteht aus Metall- und/oder Graphitpulver oder aus Metalloxiden in Verbindung mit einer nicht metallischen Komponente i.d.R. Silikon!
    Logischerweise ist deswegen die Wärmeleitfähigkeit dem entsprechend bescheidend bemessen!

    Das Problem ist, der Sensor sitzt aber nicht im Kühler, was das Ganze wiederum zerschlägt!

    Zu deinem Arctic Cooler würde ich sagen, dass er ausgedient hat!

    Was willst den maximal ausgeben?

    Die Arctic Cooling Copper Serie kost nicht wirklich was! Dürften so um die 10€ liegen und sind völlig ausreichend!

    Für nen Zalman musst du schon min. das doppelte berappen!

    Scheinst ein gescheiter Kerl zu sein! Warum meldest du dich nicht an?
    Du nimmst dann an unserem Gewinnspiel teil und Leute mit Köpfchen können wir immer gebrauchen!

    Gruss Morpheus
     
  9. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  10. #8 Ikarus84, 28.03.2006
    Ikarus84

    Ikarus84 Guest

    So, die Lösung aller Probleme ist da...
    eigentlich wars nur der Kühler, nicht das Netzteil oder sonstwas....und den neuen den ich im Computerladen als Ersatz gekauft hatte, den hatten die schonmal irgendwo eingebaut und lief nicht richtig...also hat mir der Laden ein nicht funktionierendes Ding verkauft (hab gesehen, dass der nicht mehr neu war, weil der wirklich neue noch ein blauen Plastikschutz untem am Kupferkern hatte).
    So, also mein PC läuft wieder, und dank Kühlung darf er nun auch getweakt werden, hehe :)
    Gruß an Morpheus, und leider werd ich mich nicht anmelden, erstmal den wiedr funktionierenden PC verkaufen und dann meinen neuen zum Starten bringen....ich sag nur: Dual Core....

    Also bis bald mal wieder!
     
  11. #9 Morpheus1805, 29.03.2006
    Morpheus1805

    Morpheus1805 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    3.499
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Kein Problem! Jedem das seine, hehe!

    Viel Spaß mit deinem neuen "Baby" und nicht zu viel tweaken, sonst sehen wir uns bestimmt bald wieder!

    Eine Frechheit von dem Comp.laden, wie ich finde!

    Gruss Morpheus
     
Thema:

Problemchen erst mit dem Netzteil, dann mit dem Lüfter....

Die Seite wird geladen...

Problemchen erst mit dem Netzteil, dann mit dem Lüfter.... - Ähnliche Themen

  1. Pc fährt immer erst beim zweiten Versuch hoch?

    Pc fährt immer erst beim zweiten Versuch hoch?: Heyho, seit ca. einer Woche fährt mein Pc beim ersten "Versuch" einfach nichtmehr hoch sondern erst beim zweiten. Ich starte meinen Pc wie...
  2. Noctua Lüfter richtig verbaut ?

    Noctua Lüfter richtig verbaut ?: Hallo , Ich habe 2 x den Noctua NF-F12 verbaut , für zusätzliche Belüftung im Gehäuse. Mit fällt auf , das wenn ich WoT spiele , die Lüfter ganz...
  3. Netzteil kaputt?

    Netzteil kaputt?: Hallo! Ich frage hier im Auftrag meiner Eltern. Und zwar hat sich der PC bei ihnen einfach abgestellt (mit Knall) und dabei die Sicherung...
  4. Netzteil explodiert?

    Netzteil explodiert?: hey ihr lieben, ich habe mir vor ca 5 jahren über dieses forum einen gaming rechner zusammenstellen lassen und gestern hat der rechner kurz PENG...
  5. PWM Steuerung für Lüfter - Extern.

    PWM Steuerung für Lüfter - Extern.: Moin Leute, keine Ahnung ob ich hier richtig bin, aber vielleicht kann mir ja jemand helfen: Ich plane eine Neuanschaffung, was die Belüftung...