Problem bei Festplatte Maxtor 250 GB unter XP

Dieses Thema im Forum "Festplatten Probleme" wurde erstellt von hagueklo, 23.02.2007.

  1. #1 hagueklo, 23.02.2007
    hagueklo

    hagueklo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,
    ich habe folgendes Problem:
    Ich habe eine neue IDE-Platte Maxtor DiamondMax 21, 250 GB, 7200 Upm, eingebaut. Das Bios erkennt die IDE-Platte auch mit den 250 GB an IDE-Port 1, als Slave. Das Betriebssystem ist auf einer Seagate mit 120 GB am selben IDE-Port als Master.
    Unter XP wird die Festplatte als Laufwerk 1 auch erkannt mit der entsprechenden Kapazität. Jedoch lässt sich die Festplatte nicht partitionieren und formatieren. Selbst nach der Aktion "Datenträger neu einlesen" und Neustart geht es nicht. Das Einbahnstraßenschild bleibt auf dem Laufwerk.
    Woran kann das liegen?

    mfg
    Hagueklo
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Ostseesand, 23.02.2007
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    kannst du sie mal mit einem partitionsprogramm partitionieren?
    mit gparted ist das zb möglich.
    ansonsten mal die platte als master in den pc hängen und mit einer bootdiskette das fdisk ausführen.
    ansonsten auch mit gparted.
     
  4. #3 hagueklo, 23.02.2007
    hagueklo

    hagueklo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andy,
    ich werde deinen Tip mal ausprobieren.
    Ich melde mich wieder.

    Hagueklo
     
  5. #4 hagueklo, 24.02.2007
    hagueklo

    hagueklo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmals,
    ich habe also über Nacht die Platte im DOS-Modus mit Partition Magic 6.0 formatiert (die 250 GB Platte) war zu diesem Zeitpunkt als Master an dem IDE-Port, die Betriebssystemplatte war also ab). Angelegt wurde eine Primärpartition sowie eine erweiterte Partition mit drei logischen Laufwerken.
    Nachdem ich die Platten wieder umgeklemmt hatte, bootete der Rechner bis nach dem Bios mit der kompletten Hardwareerkennung. Danach bleibt der Rechner stehen (ich vermute, dass er keinen Boot-Record findet).
    Nachdem ich nochmals die Platten mit Partition Magic geprüft habe (im DOS-Modus) ist die Betriebssystemplatte korrekt das Laufwerk 1, die neu formatierte Platte korrekt das Laufwerk 2. Allerdings war auf der neuen Platte ein Bereich von 7,8 GB unzugeordnet (blöderweise mit dem Laufwerksbuchstaben C:). Diesen habe ich dann auch noch partitioniert, allerdings dann ohne Laufwerksbuchstaben. Aber auch danach ließ der Rechner sich mit beiden Platten nicht bis zum Betriebssystem XP booten. Erst nach abklemmen der neuen Platte läuft der Rechner und bootet normal durch.
    Logische Frage:
    Woran kann das liegen?

    Gruß Hagueklo
     
  6. #5 Gernböck, 24.02.2007
    Gernböck

    Gernböck Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2006
    Beiträge:
    1.238
    Zustimmungen:
    0
    Mein PC hat die Platte auch nicht erkannt
    PS: Falls sie ein pfeiffen von sich gibt, gib das Ding sofort zurück: Schau mal den Thread 'Festplatte macht komische Geräsuche' das schein ein häufiges Problem bei der Baureihe zu sein
     
  7. #6 hagueklo, 24.02.2007
    hagueklo

    hagueklo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hei,
    ich glaube nicht, dass die Platte defekt ist, da ich kein pfeifen höre. Ausserdem hatte ich letzte Woche eine Samsung auch mit 250 GB ausprobiert und hatte da die gleichen Probleme, dachte da nur, dass sich die beiden Platten nicht vertragen und habe die Platte umgetauscht.
    Vielleicht sollte ich wirklich mal die neue Platte an den anderen IDE-Port mit einem DVD-Laufwerk hängen, aber die DVD-Laufwerke sind laut BIOS ATA 33, die Platten laufen mit ATA 100. Also würde die Festplatte sich der langsamen Geschwindigkeit anpassen.

    Immer noch die Frage,
    Woran kann das Problemn liegen?

    Gruß Hagueklo
     
  8. #7 D-Bo Volente, 24.02.2007
    D-Bo Volente

    D-Bo Volente Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2007
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    vieleicht an der speichergröße des datenträgers

    bitte mal posten welches mainboard du hast
     
  9. #8 hagueklo, 24.02.2007
    hagueklo

    hagueklo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hier meine PC-Daten Medion (Aldi-PC) 8080 von 2003, Pentium IV mit 2,60 GHz:
    Mainboard: MS-6701
    BIOS: Phoenix, 6.00 PG, 18.5.2005
    Betriebssystem: Windows XP Home, SP2, Version 5.1 (Build 2600)
    Ab SP2 von XP sollen solche Platten grundsätzlich unterstützt werden, laut Supportseite von Maxtor.

    Gruß Hagueklo
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 hagueklo, 24.02.2007
    hagueklo

    hagueklo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Noch eine kleine Ergänzung,
    das Board scheint von MSI unter der Bezeichnung MD 5000 hergestellt worden zu sein. In der Mainboard-Beschreibung steht zum IDE-Controller folgendes:
    "The Mainboard has a 32-bit Enhanced PCI IDE and Ultra DMA 33/66/100/133 function".
    Kann das bedeuten, dass das Board die Platte gar nicht nutzen kann über die 128 GB hinaus? Ich hatte bei Maxtor gelesen, dass man hierfür die 48-bit Funktion benötigt, ansonsten eine entsprechende Software zur Erkennung dieser Platte nutzen sollte. Das bezog sich aber mehr auf Windows XP ohne entsprechende Service Packs.
    Vielleicht sollte ich mal versuchen, die Platte nur bis 128 GB zu jumpern.
    Wie seht Ihr das?

    Gruß Hagueklo
     
  12. #10 wpswilli, 24.02.2007
    wpswilli

    wpswilli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    auf der Seagate Homepage gibt es den Disk Wizard für Seagate und Maxtor Festplatten zum kostenlosen Download. Ich benutze die Seagate Version schon seit einigen Jahren und habe damit schon viele Platten zum laufen bekommen.

    MfG
    Klaus
     
Thema: Problem bei Festplatte Maxtor 250 GB unter XP
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. maxtor probleme

    ,
  2. maxtor diamondmax 21 nicht erkannt

    ,
  3. diamondmax 21 probleme

    ,
  4. maxtor diamondmax 21 250gb jumper
Die Seite wird geladen...

Problem bei Festplatte Maxtor 250 GB unter XP - Ähnliche Themen

  1. WLan Problem

    WLan Problem: Hallo, habe ein kleines Problem mit meinem Netzwerk zu Hause. Zur Info: Internetanschluß ist nen 16.000er von ALice/O2. (Bitte nichts sagen,...
  2. Ein Problem mit Bluetooth

    Ein Problem mit Bluetooth: Hallo, ich habe exakt das Bliuetoothmodul, das in diesem Video gezeigt ist: [MEDIA] bin aber der Meinung, dass das bereits geflasht ist, denn...
  3. Domänencontroller Problem

    Domänencontroller Problem: Bekomme neuerdings immer eine Fehlermeldung in der Ereignisanzeige angezeigt: Software_Protection_Platform_Service Lizenzerwerb-Fehlerdetails....
  4. Acer Aspire Festplatte Tot

    Acer Aspire Festplatte Tot: Hallo, Kaum zu glauben, mein alter Acer Aspire 1810TZ scheint nicht mehr gut zu funktionieren ;-) Ich schätze die Festplatte ist tot und würde...
  5. Windows Server 2012R2 Problem

    Windows Server 2012R2 Problem: Moin, wir haben das Problem, das bei Aufforderung das Benutzerpasswort zu ändern in der Windowsumgebung, die Fehlermeldung: "Das System hat...