Pro und Contra für Gemeinschaftskonto??

Diskutiere Pro und Contra für Gemeinschaftskonto?? im Off-Topic Forum im Bereich Allround Forum; Hello ihr alle, ich bin gerade mit meiner Freundin (mit der ich auch ein Kind (3) habe) am Überlegen, ob wir nicht vielleicht ein gemeinsames...

  1. Zundam

    Zundam Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hello ihr alle,

    ich bin gerade mit meiner Freundin (mit der ich auch ein Kind (3) habe) am Überlegen, ob wir nicht vielleicht ein gemeinsames Konto eröffnen. Der nächste Schritt wäre vielleicht wirklich Ehe, dann würde das ja auch noch mal akuter werden.

    Allerdings gibt man damit ja auch so ein Stück Freiheit auf. Ich wollte mal wissen, wer von euch ein gemeinsames Konto hat und ob sich das echt lohnt für euch? Habt ihr das schon mal bereut und warum?
     
  2. #2 White42, 13.10.2016
    White42

    White42 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Gemeinschaftskonto an sich ist schon nicht falsch, würde aber immer ein eigenes behalten lassen damit man nicht zu sehr gebunden ist. Außerdem sollte man dann aber auch notariell festhalten, wer wie viel auf das Konto eingezahlt. Praktisch wie ein Ehevertrag
     
  3. #3 JudgeLG, 13.10.2016
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    878
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Niedersachsen
    Wenn man sich gefunden hat und sich gegenseitig vertraut spricht nichts gegen ein gemeinsames Konto. Dann kommen wenigstens nicht die Fragen auf, wer zahlt was.
    Ich habe mit meinem Hausgeneral ein gemeinsames Konto und es funzt tadellos.
     
  4. isba

    isba Benutzer

    Dabei seit:
    27.12.2010
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Salzburg
    Mein Mann und ich haben seit Anbeginn getrennte Konten, allerdings habe ich von seinem eine Scheckkarte, und er kann auch in mein Konto.
    Da ich der "Finanzminister" bin, entscheide ich, von welchem Konto was im Haushalt bezahlt wird. Dabei gab es nie Probleme, ich bin allerdings auch sehr fair. ;)
     
  5. #5 stockcarpilot, 14.10.2016
    stockcarpilot

    stockcarpilot
    Moderator

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    4.152
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    NRW
    Meine Frau und ich haben auch getrennte Konten. Es ist aber aufgeteilt, wer für bestimmte Dinge bezahlt. Beide sind wir am Arbeiten.
    Da ich mehr verdiene, bekommt sie trotzdem Haushaltsgeld überwiesen.
    Jeder kann über seinen Teil frei verfügen und es gibt daher auch keine Diskussionen über persönliche Ausgaben.
     
  6. #6 Ulli124, 14.10.2016
    Ulli124

    Ulli124 Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Man kann ja sein privates Konto auch behalten und nur für gemeinsame Ausgaben wie Miete, Lebensmittel, Strom etc. ein gemeinsames Konto eröffnen.
    Dort wird dann ein bestimmter Betrag am Anfang des Monats drauf überwiesen und mit dem Restgeld macht man was man will.
     
  7. #7 quarksundcocosnuss, 14.10.2016
    Zuletzt bearbeitet: 14.10.2016
    quarksundcocosnuss

    quarksundcocosnuss Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2016
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Hi!

    Ich würde auch ganz dringend darauf achten, dass jeder auch ein eigenes Konto behält. Das wäre mir sonst zu heikel, weil ich mich in meiner Freiheit eingeschränkt fühlen würde. Aber sobald man verheiratet ist und einen gemeinsamen Haushalt führt, macht das auf jeden Fall Sinn. man muss nur planen, wie was eingezahlt wird. Am besten in Prozenten vom Verdienst oder so.

    Ich hab letztens was auf dieser Seite gelesen, was mir Angst gemacht hat, nämlich, dass vor einer Trennung ein Partner ja das Konto plündern könne. Darüber hatte ich mir noch nie Gedanken gemacht. Das werde ich aber in Zukunft bei solchen Entscheidungen berücksichtigen.
    Denn das Guthaben gehört ja beiden Leuten zu gleichen Teilen.
     
  8. #8 xandros, 14.10.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Nicht nur das Guthaben!
    Einer braucht nur ohne das Wissen des Anderen einen Kredit aufnehmen, das Geld verpulvern und nicht zurückzahlen. Der Andere haftet auch für Schulden!
    Ehe (ohne Vertrag) = Zugewinngemeinschaft. Alle Einnahmen, alle Anschaffungen, alle Schulden - gehören beiden. Unabhängig davon, wer welche Einnahmen oder Ausgaben beigesteuert hat.
     
  9. #9 KarltheMain, 18.10.2016
    KarltheMain

    KarltheMain Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ein Gemeinschaftskonto finde ich persönlich sinnvoller. So laufen alle Abbuchungen wie z.B. der Einkauf, Versicherungen etc. über ein gemeinsames Konto.
     
  10. Antjee

    Antjee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Entscheidet euch bloß für ein Gemeinschaftskonto. Sonst verliert ihr total den Überblick.
     
  11. #11 xandros, 19.10.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.068
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Überblick verlieren deutet auf eine nicht funktionierende Organisation hin.
    Ein Gemeinschaftskonto ist also nicht die Lösung des Problems, sondern ein Workaround.
     
  12. #12 tumbleweed, 07.12.2016
    tumbleweed

    tumbleweed Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Warum nicht 3 Konten? Für jeden ein eigenes, dazu noch ein gemeinsames "Haushaltskonto" von dem gemeinsame Kosten wie Miete, Strom, Essen, Haushaltanschaffungen, Klamotten für das Kind etc abgehen? Auf das gemeinsame Konto kann man zB 50:50 einzahlen oder eben prozentual nach Verdienst..
     
  13. Frasch

    Frasch Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das finde ich so eigentlich auch am sinnvollsten.
     
  14. Cathal

    Cathal Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Bin zwar nicht verheiratet, aber ich würde immer mein eigenes Konto behalten. Egal wie gut man sich versteht, man muss ja nicht alles teilen und bei einem eigenen Konto hast du immer die Sicherheit, dass du auf etwas zurückgreifen kannst, wenn alles schiefläuft.
     
  15. #15 tumbleweed, 07.01.2017
    tumbleweed

    tumbleweed Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne einige Paare, die das so handhaben oder gehandhabt haben. Bei allen mir bekannten Fällen hat das gut funktioniert. Für wichtig halte ich es nur, dass man vorab schon vereinbart, welche Kosten alle von dem Konto abgehen sollen und welche nicht. Je mehr man vorher ausdiskutiert, desto weniger Reibereien gibt es hinterher.
     
  16. fframi

    fframi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das Gemeinschaftskonto ist eine gute Idee! Wenn man beide ein einzelnes Konto und eins Zusammen hat, dann könnte man sich darauf festlegen das beide immer mal wieder etwas in das G-Konto einzahlen und die das geld nur für die Familie (Wohnung, Auto, usw.) benutzt wird. Das eigene Konto könnte man dann benutzten wenn man sich selbst mal etwas gönnen möchte (Essen, Spiele, usw.). Als so könnte ich mir das vorstellen.. ob das auch wirklich funktioniert, weiß ich nicht :D
     
  17. #17 lakinandrew, 15.02.2017
    lakinandrew

    lakinandrew Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde auch das ein Gemeinschaftskonto sinnvoller ist wenn man in einer Ehe ist. So streitet man sich nicht darum wer was zahlt..
     
  18. #18 phillip, 22.03.2017
    phillip

    phillip Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Muss man doch am besten selber wissen
     
  19. #19 Punchkin, 11.04.2017
    Punchkin

    Punchkin Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2016
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kassel
    ich würde es machen, wenn jeder noch ein eignes Konto hat.
     
Thema: Pro und Contra für Gemeinschaftskonto??
Die Seite wird geladen...

Pro und Contra für Gemeinschaftskonto?? - Ähnliche Themen

  1. Corel VideoStuidio Pro x7 startet nicht

    Corel VideoStuidio Pro x7 startet nicht: hallo leute, mein problem ist folgendes: Corel wie oben beschrieben startet nicht mehr. nach einem doppelklick sieht man für einen kurzen moment...
  2. Corel Videostudio Pro X4

    Corel Videostudio Pro X4: Moin! Von einem Tag auf den anderen lässt sich das Videostudio nicht mehr öffnen. Anklicken, fünf Sekunden die Eieruhr und dann nichts. Kein...
  3. Kann das Programm Data Recovery Pro gesperrte Fotos frei machen?

    Kann das Programm Data Recovery Pro gesperrte Fotos frei machen?: Hallo. Ich möchte fragen ob jemand schon irgendwann das Programm Data Recovery Pro benutzt hat? Auf meinem PC sind alle dateien und Fotos von...
  4. Macbook Pro: Tastatur / Trackpad funktioniert nicht

    Macbook Pro: Tastatur / Trackpad funktioniert nicht: Hallo zusammen! Mein Computerfuhrpark ist nicht gut aber dafür umfangreich. Aktuell macht mir mein Macbook Pro Probleme. Wenn ich es aus dem...
  5. Office 2010 pro

    Office 2010 pro: Hallo wer kann helfen, Habe Windows 7 pro, 64 bit und Office pro 2010, wenn ich Excel oder Word öffne kommt die Meldung das die Kopie von Word o....