Plötzlich langsames Internet ohne Zutun

Diskutiere Plötzlich langsames Internet ohne Zutun im Netzwerkprobleme & Internetprobleme Forum im Bereich Computerprobleme; Moin moin, vor Kurzem hatte ich ein Problem mit meinem PC und dem Netzwerk. Da mein Computer keine Verbindungen aufbauen konnte bzw. keine Daten...

  1. #1 knnnnqv, 30.10.2017
    knnnnqv

    knnnnqv Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    vor Kurzem hatte ich ein Problem mit meinem PC und dem Netzwerk. Da mein Computer keine Verbindungen aufbauen konnte bzw. keine Daten empfangen konnte wann immer ich ihn verbunden habe, habe ich ihn neu aufgesetzt.
    Zwar kann ich wieder was downloaden dennoch ist das so gut wie unbrauchbar da die Geschwindigkeit bei ungefähr 30 kB/s liegt.
    Ich lebe hier in einem Studentenwohnheim und habe bereits mit dem Internet meiner Mitbewohner versucht, allerdings ohne Erfolg. (wir müssen unser Internet per Ethernetkabel beziehen welches ich auch schon ausgewechselt habe.)
    Gibt's da irgendwelche Lösungsansätze? :)

    PS: wenn ich wieder zuhause bin werde ich auch noch kurz die IP config anhängen. :)
     
  2. #2 knnnnqv, 30.10.2017
    knnnnqv

    knnnnqv Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Windows-IP-Konfiguration

    Hostname . . . . . . . . . . . . : DESKTOP-N1NTI1U
    Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :
    Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
    IP-Routing aktiviert . . . . . . : Nein
    WINS-Proxy aktiviert . . . . . . : Nein
    DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : uni

    Ethernet-Adapter Ethernet:

    Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: halle
    Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek PCIe GBE Family Controller
    Physische Adresse . . . . . . . . : 44-8A-5B-97-F3-37
    DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
    Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
    Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::a44a:b58f:2efa:7d6e%8(Bevorzugt)
    IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 172.16.133.9(Bevorzugt)
    Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.240.0
    Lease erhalten. . . . . . . . . . : Montag, 30. Oktober 2017 13:20:37
    Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Montag, 30. Oktober 2017 14:20:37
    Standardgateway . . . . . . . . . : 172.16.128.1
    DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 172.16.128.1
    DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 38046299
    DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-21-83-BE-90-44-8A-5B-97-F3-37
    DNS-Server . . . . . . . . . . . : 172.16.128.1
    NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

    Tunneladapter Teredo Tunneling Pseudo-Interface:

    Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
    Beschreibung. . . . . . . . . . . : Teredo Tunneling Pseudo-Interface
    Physische Adresse . . . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
    DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
    Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
    IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2001:0:9d38:78cf:34bc:150e:53ef:7af6(Bevorzugt)
    Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::34bc:150e:53ef:7af6%4(Bevorzugt)
    Standardgateway . . . . . . . . . : ::
    DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 352321536
    DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-21-83-BE-90-44-8A-5B-97-F3-37
    NetBIOS über TCP/IP . . . . . . . : Deaktiviert
     
  3. #3 JudgeLG, 30.10.2017
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Gateway passt irgendwie nicht zur IPv4 Adresse. Mal davon abgesehen das ihr in einem Studentenwohnheim lebt, gehe ich mal davon aus, dass das Wohnheim die Verbindung zur Verfügung stellt oder wie läuft das bei euch?
     
  4. #4 knnnnqv, 30.10.2017
    knnnnqv

    knnnnqv Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Yup, ganz genau. und zu was soll ich die IP ändern ? :)
     
  5. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.441
    Zustimmungen:
    28
    Wozu soll das gut sein?
    Wurde das händisch kofiguriert?
     
  6. #6 knnnnqv, 30.10.2017
    knnnnqv

    knnnnqv Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Bei der Suchleiste hab ich was zensiert, da stand was mit sw uni und dann der name meiner Uni. Wegen Schutz persönlicher Daten. :D
     
  7. #7 xandros, 31.10.2017
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.262
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Wie kommst du darauf?
    172.16.128.0 ist die Netzadresse, die Hostadressen gehen von 172.16.128.1 bis 172.16.143.254 und die Multicastadresse ist 172.16.143.255. Die Subnetmask gibt ein Netzwerk mit 4094 Hosts vor. Mit einem Standard Class-C Netz kommt man in einem Wohnheim nicht weit....

    Was dann immer noch rund 240kbit/s wären....sagt aber leider nichts darüber aus, wo der Engpass liegt und schon gar nicht, ob der Fehler am Rechner zu suchen ist.
    Ein Traceroute oder Pathping kann darüber Aufschluss geben.
    Ihr bezieht "euer" Internet nicht per Ethernetkabel, da ihr kein Internet besitzt, sondern höchstens einen Zugang dazu benutzt.
    Ihr verbindet euch via Kabel lediglich mit dem vom Vermieter bereitgestellten Netzwerk, über welches ihr dann die vorhandene(n) Internetverbindung(en) nutzen könnt. (Ich gehe mal davon aus, dass bei einem auf über 4000 Endgeräte gewählten Netzwerk mehr als nur eine Internetverbindung vorhanden ist und hier ggfs. mit Loadbalancern gearbeitet wird.) Und bereits in diesem Netzwerk kann es je nach Struktur schon bei den maximal möglichen 4094 Endgeräten zu Engpässen an verschiedenen Netzknoten kommen, die sich dann logischerweise auch auf die Datentransfers vom und zum Internet auswirken. Nur hat da der Endanwender nahezu keine Chance, etwas zu verändern. Das bleibt den Netzwerkadministratoren vorbehalten.
     
  8. #8 knnnnqv, 31.10.2017
    knnnnqv

    knnnnqv Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ok, kleines Update: Es ist wieder so wie am Anfang. Erst hab ich Internet, langsames wohlgesagt, und dann nach ein paar Minuten ist es ganz weg. ist das vielleicht ein Hardwarefehler ?

    Ubd ich meinte 30kbit/s, sorry. :)
     
  9. #9 JudgeLG, 01.11.2017
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Niedersachsen
    Dann setzt euch doch mal mit den Verantwortlichen von der UNI/Fachhochschule in Verbindung. Ich denke mal viel wird sich nicht ändern. Es werden mehrere User diese Zugänge nutzen und ich glaube nicht, dass allle volle Bandbreite zur Verfügung gestellt bekommen.
     
  10. #10 knnnnqv, 01.11.2017
    knnnnqv

    knnnnqv Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Allerdings hab ich auch einen Access Point. Alle anderen Geräte empfangen ganz normal nur der PC nicht. Sowohl über Wlan als auch LAN. :/
     
  11. Lellen

    Lellen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wer kennt das denn nicht :D...ich verliere meine Nerven immer ganz schnell wenn ich kein Internet habe, da ich ja auch von Zuhause arbeite bin ich auf ein gutes Internet angewiesen.
    Bin bei Kabel-Deutschland Kunde und habe ehrlich gesagt in der letzten Zeit öfter mal solche Probleme gehabt.
    Im Internet habe ich mir dann zu diesen Störungen auch etwas mehr Informationen holen können..das passiert wohl mal ab und an.

    Das gute war aber, dass ich das letzte Mal ne Mail bekommen habe..so gesagt ne kleine Vorwarnung dass das Internet weg sein wird :D
    Na ja, man tut was man kann, ich kann leider nichts mehr tun als dort anzurufen und mich halt über Störungen auf der obigen Seite zu informieren.
     
  12. #12 xandros, 03.11.2017
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.262
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    ... dann solltest du diesen mal auslassen und den PC auf dem dir direktesten Weg mit dem Netzwerk verbinden. Nur so kannst du mögliche Problemquellen ausschliessen oder gar innerhalb deines eigenen Einflussbereiches lokalisieren.
    Das kann man machen, wenn man sich auch an den Provider wenden kann. In einem Wohnheim wird der Zugang für das vorhandene Netzwerk jedoch nicht von dem Nutzer selbst, sondern vom Netzbetreiber des Wohnheimes bereitgestellt. Und nur der Netzbetreiber kann sich als Kunde an den Provider wenden. Die Endverbraucher haben da keinen Einfluss drauf - sie sind ja nicht die Kunden des Providers....
     
  13. #13 knnnnqv, 03.11.2017
    knnnnqv

    knnnnqv Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Yup, das hab ich gemacht. Alos mit drei verschiedenen Ethernetkabeln an die Buchse. jedoch immer das gleiche Ergebnis.
     
  14. Anzeige

    Hi,
    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  15. #14 xandros, 03.11.2017
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.262
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    und immer mit den gleichen vom DHCP-Server mitgeteilten Daten zu Gateway, DNS-Server etc? (evtl. mit unterschiedlichen IP-Adressen für den PC...)

    Was ergibt denn ein Traceroute auf einen im Internet verfügbaren Server wie z.B. den Google-DNS-Server 8.8.4.4? Wird da irgendwo bereits im lokalen Netzwerk ein Timeout oder gar Abbruch angezeigt?
    (Alternativ wie bereits weiter oben gesagt Pathping verwenden.)

    Und wenn man darüber einen externen Server erreicht, dann würde ich zunächst mal in der Netzwerkkartenkonfiguration den DNS-Server manuell festlegen und nicht die IP des vom Netzwerk vorgegebenen DNS-Servers verwenden.
     
  16. #15 knnnnqv, 03.11.2017
    knnnnqv

    knnnnqv Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt nach einem guten Tipp. Werde ich mal versuchen wenn ich am Montag woeder zuhause bin. :)
     
Thema:

Plötzlich langsames Internet ohne Zutun

Die Seite wird geladen...

Plötzlich langsames Internet ohne Zutun - Ähnliche Themen

  1. Tägliche Internet Abbrüche (Brauche Hilfe)

    Tägliche Internet Abbrüche (Brauche Hilfe): Hallo an alle die dies lesen werden, 4 Monate lang habe ich jetzt schon Internet Abbrüche. Mehrmals angerufen bei o2, ungefähr 10x (45-60 Minuten...
  2. Internet-Probelem

    Internet-Probelem: Moin Leute, ich weiß absolut nocht mehr weiter und frage deswegen mal hier in der Community nach. Vielleicht kann mir ja jemand helfen :) Aber...
  3. Satelliten Internet

    Satelliten Internet: Kann mir bitte jemadn erklären wie es funktioniert? Ist es überhaupt möglich?
  4. Plötzlich SYNTP.SYS Fehler

    Plötzlich SYNTP.SYS Fehler: Hallo, hatte das erste Mal in meinem Leben einen syntp.sys Fehler. Muss ich da was machen? Oder macht das mein Betriebssystem selber?
  5. Internet nur mit DLAN-Basisstation

    Internet nur mit DLAN-Basisstation: Hallo Leute, ich habe bei einem Freund einen Speedport w724 der Telekom eingerichtet. Dabei wurde am LAN Port 1 ein DLAN- Basisstecker verbunden....