Platine tauschen?

Dieses Thema im Forum "Festplatten Probleme" wurde erstellt von .:Fl@M!nGo:., 13.03.2008.

  1. #1 .:Fl@M!nGo:., 13.03.2008
    .:Fl@M!nGo:.

    .:Fl@M!nGo:. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Nabend zusammen!

    Ich habe da mal ne Frage:
    Hat von euch jemand Erfahrung damit bei einer HDD die Platine zu tauschen?
    Ich habe eine 80GB Maxtor Diamondmax 16.
    Habe mir jetzt bei Ebay eigentlich fast die selbe bestellt bis auf das die Seriennummer ein wenig anders ist:
    Meine Platte: 4R080j0220201 die neu erworbene 4R080L0130601
    Sonst sind alle Daten gleich und rein optisch identisch!
    Ich hoffe das die Platinen auch identisch sind, und wollte versuchen diese zu tauschen um meine wieder zum laufen zu kriegen, weil ich an die Daten will die dort hoffentlich noch drauf sind!
    Die alte Platte dreht sich noch und macht keine Geräusche etc. wird halt nur nicht mehr erkannt?! :(

    Hat das schonmal jemand gemacht?
    Ist das empfehlenswert oder kann ich die Daten dann erst recht in die Tonne treten?!
    Andere Lösungsvorschläge ausser eine Firma beauftragen für nicht unter 500,-Euro!? ;(

    Mfg
    Danke im vorraus!
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 Ostseesand, 13.03.2008
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    darüber haben wir ja schon gestern geredet. :)
    das geht. wenn du vorsichtig genug bist, kannst du zu 90% die platine abbauen und auf deine platte aufsetzen.
    die platinen sind mit einer art stecker (steckkontakte) am gehäuse verbunden.
    bei deiner platte musst du vorsichtig sein an den verbindungen zum motor.
     
  4. #3 .:Fl@M!nGo:., 13.03.2008
    .:Fl@M!nGo:.

    .:Fl@M!nGo:. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja stimmt... :D
    .. und nachdem Du das sagtest hab ich die HDD bei Ebay mal ersteigert und wollte nur noch mal auf Nummer Sicher gehen...vielleicht hat das ja schonmal jemand gemacht!
    Will halt die Daten nicht verlieren! ;)
     
  5. #4 Ostseesand, 14.03.2008
    Ostseesand

    Ostseesand .

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7.726
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    so ist es.
    ich habe es schon gemacht.
    danach die daten gerettet und die platten weggeschmissen.
    denn diesen platten kann man keine daten mehr anvertrauen.
     
  6. #5 .:Fl@M!nGo:., 18.04.2008
    .:Fl@M!nGo:.

    .:Fl@M!nGo:. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    So da bin ich wieder ich habe ja gesagt ich wollte euch auf dem laufendem halten was mein Platinen-tausch macht.
    Das tauschen war relativ einfach:
    5 Schräubchen lösen vorsichtig abheben und wieder drauflegen und festschrauben...

    Leider ist das Problem geblieben...Festplatte wird weiterhin nicht erkannt.

    -Hard-Disk-Error-

    Mist!!!

    Hat einer noch weitere Lösungsvorschläge wie ich an die Daten komme?
    Ich habe jetzt noch was gelesen mit Festplatte einfrieren. Also das Dingen in eine Plastikfolie einwickeln und für ein paar std. ins Gefrierfach und dann direkt anschliessen schnell Daten retten und alles gut? Aber ehrlich gesagt hört sich das für mich sehr suspekt an?!
    Warum sollte das gehen? Was passiert dabei?
     
  7. #6 HDD_pete, 25.04.2008
    HDD_pete

    HDD_pete Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    Gefrierschrankmethode kann nur unter zwei Umständen funktionieren:

    Motorschaden - die Lager sind ausgeschlagen und durch die Abkühlung verringert sich das Lagerspiel, so dass der Plattenstapel in einem Toleranzbereich "taumelt", dem die Köpfe folgen können. Das wird mit dem Fachausdruck RRO (repeatable runout) und NRRO (non-repeatable runout) bezeichnet. Die Platte hat auf jedem Track eine Routine, mit der die Köpfe versuchen der Spur zu folgen, das sind sogenannte "servobursts". Wird der runout zu gross, kann der Actuator, der die Köpfe trägt, nicht mehr folgen.
    In der Regel folgt bei so was aber dann der berühmte KLACK...

    Spannungsversorgung der Schreib/Leseköpfe - Um Daten lesen oder schreiben zu können, muss der Kopf beim Schreiben das richtige Magnetfeld erzeugen, beim Lesen muss die Spannung, die den Operationspunkt des Lesesignals bestimmt, für jeden einzelnen Kopf passen. Stimmt sie nicht, kann er die vom Magnetfeld der Platte erzeugte Amplitude nicht richtig als binäre Struktur erkennen. Die genauen Werte werden meist in der Fertigung ermittelt und auf die Platte in den reservierten Bereich geschrieben. Beim Platinentausch stimmen die dann ja nicht mehr und es geht nur, wenn sie zufällig in der Nähe der alten liegen. Oder der Kopf selbst hat einen Schaden durch Spannungsspitzen erhalten. Die Leseköpfe bestehen aus extrem dünnen Schichten (ca. 30 nanometer) und sind dagegen sehr empfindlich. Ein Abkühlen der Platine bewirkt auch eine Änderung der Spannungen, da sich die Temperatur auch auf die Platinenkomponenten auswirkt, ev. kommen die in den lesbaren Bereich. Die Methode ist mir allerdings auch suspekt, da sich bei zu raschen Temperaturanstieg/abfall in der Drive Feuchtigkeit bildet.

    Motorspiel glaube ich, ist es mal nicht, dann sollte die Drive eine lauteres Laufgeräusch haben.
    Du kannst ev. noch eine weitere Platine versuchen...da es er aber nicht zum Klacken kommt, gehe ich davon aus, dass er schon gar nicht zum Spursuchen kommt, das bedeutet, dass er schon vorher in einer POST (power on self test) routine hängen bleibt.

    Es gibt Datenretter, die eine kostenlose Analyyse machen und man dann noch entscheiden kann, ob es einem Wert ist.

    Ach ja....wichtige Daten--> Backup...brauche ich wohl jetzt eigentlich gar nicht schreiben, oder?

    Gruss Pete
     
  8. #7 .:Fl@M!nGo:., 29.04.2008
    .:Fl@M!nGo:.

    .:Fl@M!nGo:. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ja die Sache mit dem Backup... :D!

    Seit dem mir das passiert ist mache ich das ja aber leider davor noch nicht!

    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung!!
    Glaube nicht das ich das versuchen werde da ich das Gefühl habe die Platte sich normal dreht und auch keine Klackgeräusche macht.
    Naja dann wird mir wohl der Gang zu einem Dattenretter nicht erspart bleiben...ich fang dann jetzt mal an zu sparen! ;(

    Trotzallem vielen Dank für die kompetente Hilfe!!
     
  9. Que

    Que Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Innsbruck
    ach in einem sterilen raum kannst du die daten auch alleine retten... :D
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 .:Fl@M!nGo:., 30.04.2008
    .:Fl@M!nGo:.

    .:Fl@M!nGo:. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    War wahrscheinlich nur ein Witz von Dir aber daran hab ich auch schon gedacht! :D
    Ich weiß das die Platte davon kaputt geht aber ich weiß auch das sie wahrscheinlich noch nen paar min. läuft wenn ich sie nach dem öffnen wieder anschliesse.
    Aber was bringt mir das öffnen, wenn ich gar nicht weiß was ich da reparieren muß?
    Theoretisch ist es schon klar den "Silberling" der kaputten Platte in die, die noch funktioniert aber wie?!
    Weiß gar nicht wie so ein Ding von innen genau aussieht?! Im groben schon aber da sind bestimmt sehr empfindliche kleine teile dran...

    Ich kam auch schon auf so Ideen wie die HDD in eine Art Terrarium, mit 2 Löchern wo man mit eingeklebte Gummihandschuhe reingreifen kann, die Disc dann in diesem "Reinraum" zu zerlegen aber wenn ich nicht weiß was ich zerlegen soll ist mir das Risiko zu groß!

    Wie ihr seht bin echt verzweifelt bzw. es hat mich der Ehrgeiz gepackt.
    Würde es gerne selber schaffen an die Daten zu kommen!!
     
  12. #10 HDD_pete, 02.05.2008
    HDD_pete

    HDD_pete Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    wenn dich der Ehrgeiz gepackt hat, die Festplatte aufschrauben zu wollen, kann ich dir nicht viel Hoffnung machen.

    Selbst wenn du einen "Reinraum" hinbekommen solltest...
    Die Maxtor Köpfe sind auf der Platte geparkt. Ein Schieben von der Innenseite nach aussen, ohne dass die Platte dreht, verbiegt die empfindliche Kopfaufängung, die Flughöhe stimmt nicht mehr.

    In der Fertigung werden die Köpfe mit einer speziellen Vorrichtung bei drehender Platte entladen, Die Köpfe werden auf eine Art Kamm gefahren, damit sie beim Entladen nicht zusammenstossen. Im "Hauswerkzeugbau" ist das schwer nachzubauen.

    Das gleiche mit einem Plattentausch, du verlierst die Konzentrität zu Motornabe, nur einige Mikrometer und die Köpfe können sich nicht mehr auf der Spur halten. Die Bohrung in der Platte zu Motornabe hat aber mehrere Zehntel Spiel....

    Bilder von dem Innleben der Festplatte bekommst du meist auf der Herstellerseite zu sehen. Wenn du dich entschliessen solltest, die Daten nicht mehr zu benötigen, da zu teuer....kannst du die PLatte ja mal aufschrauben.


    Gruss Pete
     
Thema: Platine tauschen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie gehen dattenretter vor ssd

    ,
  2. maxtor platine tauschen formatieren umgehen

    ,
  3. amilo a1667g aufschrauben

    ,
  4. festplatte platine tauschen maxtor,
  5. maxator stm 3160 platine erneuern,
  6. platinen tausch maxtor,
  7. maxtor festpatte platine wechseln,
  8. maxtor diamondmax 21 platine,
  9. maxtor 80 gb lesekopf tauschen
Die Seite wird geladen...

Platine tauschen? - Ähnliche Themen

  1. Nokia 808 USB Tauschen?

    Nokia 808 USB Tauschen?: Hi Bei mir ist der USB Stecker defekt am 808. Wie kann man das machen? Irgend wie muss man das an löten können. Das ist leider irgend wie hinter...
  2. Kann man die Grafikkarte des Notebooks bzw. die Platine "backen"?

    Kann man die Grafikkarte des Notebooks bzw. die Platine "backen"?: Ich hab bei mir noch eine Notebookleiche rumliegen, die leider nicht mehr funktioniert. Es war mal ein ziemlich guter HP Lappy, aber scheinbar hat...
  3. Lüfter tauschen

    Lüfter tauschen: Ich habe einen etwas Älteren PC von Medion. Model MS 7728. Beim Hochfahren macht der Lüfter ein sehr lautes Geräusch. Ich muss dann den PC...
  4. HD+ Display geg. Full HD-Display tauschen ?

    HD+ Display geg. Full HD-Display tauschen ?: Seit gegrüsst :) ich besitze seit kurzen ein Acer Aspire V3-771G-73618G1TMakk Notebook mit folgenden Eigenschaften : ----------...
  5. SSD bootlaufwerk gegen grösseres Tauschen

    SSD bootlaufwerk gegen grösseres Tauschen: Hy, ich habe eine 64 GB SSD als Bootpartition. 64GB ist leider eindeutig zu klein. Nun habe ich mir eine 256 GB SSD gekauft und würde gerne die...