Phoenix Bios Caching bzw. Shadowing deaktivieren

Diskutiere Phoenix Bios Caching bzw. Shadowing deaktivieren im Windows XP Probleme Forum im Bereich Windows Probleme; Hallo! Habe ein Problem bei einem Windows XP Rechner eines Freundes. Der hat siche einen neuen Kingston urDrive Stick gekauft, wo die...

  1. PC17

    PC17 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Habe ein Problem bei einem Windows XP Rechner eines Freundes. Der hat siche einen neuen Kingston urDrive Stick gekauft, wo die Autorun.inf Datei als Virus anerkannt wurde. Jetzt habe ich die alle Dateien auf den Stick gelöscht. Unter Windows 7 dauerte es eine Weile aber der Stick konnte dann verwendet werden.

    Jedoch kommt jetzt beim Ihm unter WinXP immer ein Bluescreen beim Booten (bevor man sich als User anmelden kann) Bluescreen: https://dl.dropbox.com/u/17888900/Bluescreen.jpg
    Wie auch im Bluescreen steht wollte ich die Caching bzw Shadowing Option deaktivieren, leider ist die nicht auffindbar. Habe auch schon dieverse Google Einträge gefunden leider hat mir das auch nichts geholfen, von First- oder Second-Level-Cache findet man auch keinen Einstellungen.

    Hätte hier einen Screen von Bios: https://dl.dropbox.com/u/17888900/Bios.jpg
    In den Advanced Bios Features hätte ich es schon probiert Cache Setup und Video Bios Shadow zu deaktivieren und anschließen im abgesicherten Modus booten ging auch nicht. https://dl.dropbox.com/u/17888900/Ad...20features.jpg
    Advanced Chipset Features: https://dl.dropbox.com/u/17888900/Ad...20Features.jpg

    Ich hoffe von Euch kann mir jemand weiter helfen [​IMG]

    Besten Dank im voraus.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Wann kommt der Bluescree? Wenn der Stick beim Boote eingesteckt ist oder generell?

    Wenn XP nicht startet, wenn der Stick steckt, XP aber startet, wenn der Stick nicht steckt, solltest Du nur das BIOS auf "Default" setzen und das Caching und Shadowing so lassen wie es ist.
    Ich würde auch den Stick mal bootfähig formatieren.
    Hier die Anleitung:
    -----
    USB-Stick formatieren

    die Kommandozeile (Eingabeaufforderung) aufrufen und dann folgende Befehle eingegeben, um den USB-Stick korrekt zu formatieren und zu partitionieren:
    Enorm wichtiger Hinweis, bevor Du weiterliest: Die Befehle setzen voraus, dass der angeschlossene USB-Stick als „drive 1“ von Windows erkannt wird! Um sicher zu gehen, gib in der Kommandozeile „diskpart“ ein und anschließend den Befehl „list disk“. Unter „Datentr“ stehen Sie die Ziffern, die dem eingelegten USB-Stick zugewiesen ist! Die Zeile "select disk 1" muss dann entsprechend angepasst werden!
    Achtung!! Man muss die Disk aussuschen, die das System als USB-Stick erkennt! Es kann auch mal „Disk 6 sein“. Es muss nicht „Disk 1“ sein!! Die Festplatte ist normaler Weise „Disk 0“. Das sieht man aber an der Größe des Datenträgers.
    Dann weiter: Alle Befehle, die Du nun am Prompt eintippst, müssen mit „Enter“ bestätigt werden!
    * diskpart
    * select disk 1 (je nachdem welche Disk angezeit wurde)
    * clean
    * create partition primary
    * select partition 1
    * active
    * format fs=fat32
    * assign
    * exit

    erledigt.
    ---
     
  4. PC17

    PC17 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja das Problem, der Bluescreen kommt immer ansonsten könnten ich den Treiber deinstallieren ;) USB-Stick bootfähig machen wäre kein Problem, aber das hilft mir in diesem Fall leider nicht weiter.
     
  5. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Da hast Du recht. Dann liegt es nicht am Stick.
    Aber was Du versuchen kannst:
    Du gehst in das Bootmenü mit F8 und wählst "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration"
    Wenn das auch nicht hinhaut, gib es immer noch die Reparaturkonsole, die man allerdings nur mit einer XP-CD erreicht (also von der CD booten)

    Kommst Du vielleicht in den abgesicherten Modus und könntest eine Systemwiederherstellung einleiten?
     
  6. PC17

    PC17 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Geht alles nicht komme nicht mit dem abgesicherten Modus rein, "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration" funkt auch nicht. Immer bevor man den User auswählen kann kommt der Bluescreen. Mal schaun ob ich noch einen XP CD herum liegen habe, das heißt von der CD booten (Reparaturkonsole) und den USB Treiber löschen bzw. Symstemwiederherstellungspunkt wiederherstellen?
     
  7. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Ich glaube nicht, dass es etwas mit dem USB Treiber zu tun hat. Es ist etwas quer mit dem MBR (Master-Boot-Record).
    Wenn Du die CD findest:
    ----
    Windows reparieren

    -Windows CD einlegen
    -Rechner starten und genau auf den Bildschirm schauen!! Du wirst aufgefordert "Drücken Sie eine Taste". Das schnell machen.
    -Es werden Dateien geladen und dann kommt der erste Willkommensbildschirm. Lesen!! Windows reparieren = "R"-Taste drücken und warten.
    -Ein schwarzer Bildschirm erscheint. Warten bis der Cursor zu blinken anfängt. Dort gibst Du eine 1 ein und drückst die Enter-Taste
    -Jetzt kommt die Frage nach einem Administratorenkennwort. Nichts eingeben, nur Enter drücken.
    -Nun am blinkenden Cursor Folgendes eintippen:


    chkdsk c:/r / f/ (achte auf die Leerzeichen!)


    Dann Enter drücken und warten. Dauert einen Moment.

    Wenn alles fertig ist, nimmst Du die CD raus, tippst Exit ein und drückst Enter. Dann sollte der Rechner wieder hochfahren. Beten!
    ---
     
  8. PC17

    PC17 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Okay Danke, vorhandene Daten werden dabei nicht gelöscht,...? An was könnte das sonst liegen, es wurde nur der USB Stick angesteckt? Bei Windows 7 hat es auch einen Weile gedauert bis der Stick ohne urDrive erkannt wurde, vl findet er automatisch unter XP keinen Treiber.
     
  9. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Nein Daten werden nicht gelöscht. Es geht bei der Wiederherstellungskonsole ausschließlich um die Dateien des Systems. Alles andere bleibt erhalten.
    Ich würde das Problem auf einen unglücklichen Zufall schieben. XP ist vielleicht empfindlicher als Windows 7. Aber ich habe auch einen Stick, der sehr lange brauch, bis er von W7 eingelesen wird. Das hängt auch vom Inhalt des Sticks (viele große Dateien, die vom Virenscanner durchsucht werden müssen) ab und von der integrierten Software. Manche Sticks lesen und schreiben schnell, andere sind grottenlangsam.
     
  10. PC17

    PC17 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Admin Passwort musst ich eingeben, weil es eingestellt war.
    So habe es jetzt ausprobiert den Befehl:
    chkdsk c:/r / f/

    Habe diverse Kombinationen ausprobiert. Hier ein paar Screenshots dazu: https://www.dropbox.com/sh/pj22z4yee9c8rqw/fDmaLp_xbM

    kennt er gar nicht. Das einzige was klappte war:
    chkdsk c: /p /r und chkdsk

    Jedoch kommt der Bluescreen immer noch.
     
  11. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Ich habe auch den Bildern gesehen, dass die Installation von September 2005 stammt. Dann wird es wohl langsam Zeit, Datensicherung zu machen und eine Neuinstallation zu starten. Dann sollten die Probleme behoben sein. Ein 7 Jahre altes Windows, das wahrscheinlich nie richtig gewartet und aufgeräumt wurde, kann schon mal Probleme machen.
     
  12. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  13. PC17

    PC17 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2009
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das System wurde nicht wirklich gewartet wird auch nicht wirklich beansprucht ;)
    Werde es noch versuchen über einen LiveCD einen Wiederherstellungpunkt zu wiederherstellen ansonsten Daten sicher über die LiveCD und neu installieren.

    Danke ;)
     
  14. Sigi

    Sigi
    Moderator

    Dabei seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    8.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schillsdorf
    Eine Neuinstallation wäre der beste Weg.
     
Thema: Phoenix Bios Caching bzw. Shadowing deaktivieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bios caching shadowing deaktivieren xp

    ,
  2. bios begriffe Caching ODER

    ,
  3. bios caching shadowing deaktivieren

    ,
  4. system bios shadowed was bedeutet das,
  5. deaktivieren im Bios caching oder shadowing,
  6. caching und shadowing im bios deaktivieren,
  7. phoenix bios caching shadowing deaktivieren,
  8. Bluescreen bios phönix,
  9. systembios shadowed und cached aktivieren,
  10. bios caching shadowing xp,
  11. tiano system bios shadowed,
  12. win xp stürzt ab deaktiviere caching shodoring wie,
  13. bluescreen caching shadowing deaktivieren,
  14. phoenix tiano cache shadowing,
  15. windows 7 bios cache deaktivieren,
  16. caching shadowing uefi bios,
  17. bios speicheroptionen caching shadowing deaktivieren,
  18. bios shadowed bedeutet,
  19. was bedeutet system bios shadowed,
  20. bios shadowed deaktivieren,
  21. bios caching shadowing deaktivieren win xp,
  22. phönix vom Bildschirm deaktivieren,
  23. uefi bios wo shadowing caching deaktivieren,
  24. win7 shaowing ausschalten,
  25. bios optionen caching shadowing deaktivieren
Die Seite wird geladen...

Phoenix Bios Caching bzw. Shadowing deaktivieren - Ähnliche Themen

  1. UEFI/BIOS Boot

    UEFI/BIOS Boot: schönen guten Tag, Ich habe folgende Probleme: 1. Ich komme nicht in mein Bios rein(das drücken von F1-F12 funktioniert...
  2. Netzteil für Modding bzw. Sleeves

    Netzteil für Modding bzw. Sleeves: Hallo Forums Kollegen Ich wollte euch fragen da ich jetzt einen PC Modd vorhabe ob ihr ein geeignetes Netzteil empfehlen könnt wo man die...
  3. BIOS flashen Asus

    BIOS flashen Asus: Ich habe Board ASUS P5LD2-X/1333 Hat jemand die Support CD hierfür ? Ich benötige das Prog. um das Bios über das Internet zu flashen. Handbucn...
  4. IE wie weiterleitung zu https deaktivieren?

    IE wie weiterleitung zu https deaktivieren?: Hi Ich würde mal sagen einfaches Problem. Ein Programm nutzt die IE Engine um etwas anzuzeigen. Soweit kein problem bis auf die tatsache das über...
  5. Bios fährt nicht hoch

    Bios fährt nicht hoch: Hey! Ich habe hier eben nen ellenlangen Text geschrieben, doch der Tab hat sich geschlossen :(, deswegen fasse ich mich etwas kurz, schreibe bei...