Philips 170B Monitor HDMI Adapter geht nicht

Diskutiere Philips 170B Monitor HDMI Adapter geht nicht im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Leute, ich werde WAHNSINNIG! Ich möchte diesen Monitor (VGA) mittels HDMI Adapter an den HDMI Port meiner GeForce GT 730 anschließen. Da...

  1. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, ich werde WAHNSINNIG!

    Ich möchte diesen Monitor (VGA) mittels HDMI Adapter an den HDMI Port meiner GeForce GT 730 anschließen.
    Da sagt mir der Monitor, er bekäme kein Signal. DVI und VGA laufen problemlos.

    Wenn ich den Monitor mittels HDMI Adapter an den HDMI Port meines anderen PC's (ATI Radeon RX 580) anschließe, passiert auch nichts.

    Wenn ich den Monitor mittels HDMI Adapter an den HDMI Port meines Raspberry Pi 3 anschließe, funktioniert es.


    Was soll denn das?

    Bitte um schnelle Hilfe bevor alles zu spät ist.. ;-D
     
  2. Anzeige

  3. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.669
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Nicht wichtig, irgendwo in Deutschland
    Da würde ich mir natürlich Gedanken um den HDMI Adapter machen. Auflösungsproblem vielleicht?
     
  4. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    da musst du mir etwas auf die Sprünge helfen, mit diesem Thema habe ich mich noch nicht befasst.

    Kann es also sein, dass der Adapter die Auflösung der Grafikkarte nicht schafft, und somit der Monitor kein Signal bekommt.


    Die Auflösung liegt bei der GeForce GT 730 bei 1024 x 768 / 60Hz

    Bei der ATI Radeon RX 580, sind es 1920 x 1080 / 59Hz

    Bei dem Raspberry Pi (OpenELEC / Kodi ), haben wir 1280 x 1420 / 60Hz

    Und nur bei dem Pi klappt es, der hat ja die höchste Auflösung.
     
  5. heinzl

    heinzl .

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    8.669
    Zustimmungen:
    80
    Ort:
    Nicht wichtig, irgendwo in Deutschland
    Was ist denn überhaupt für ein Adapter? HDMI ist digital, VGA ist analog....
     
  6. jhkil9

    jhkil9 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2012
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    24
    Was für ein Monitor?
    Und was ist das für eine Auflösung 1280x1420 ? Das wäre ja Hochformat.
    Was für eine Geforce ist das genau? Laut NVidia kann sie nämlich
    Maximum Digital Resolution 3840x2160
    Maximum VGA Resolution 2048x1536
     
  7. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Das ist irgendein no name Produkt: [​IMG]
    Aber sollte solch ein Adapter das Signal nicht automatisch umwandeln?
    Wie gesagt, das komische ist ja, dass wenn ich dem Monitor mit diesem Adampter an die HDMI Buchse meines Pi's anschließe, bekomme ich ein Bild.

    Die Bezeichnung des Monitors lautet "Philips 170B". Ein kleiner 17 Zoll LED Monitor.

    Was die Grafikkarte anbetrifft: "
    S23B370 (1920x1080@60Hz)
    2047 MB NVIDIA GeForce GT 730 (Gigabyte)"

    Die Auflösung des PI stellt sich womöglich automatisch ein. Am TV sind es 1280 x 1024 (kleiner Fehler ^^)
     
  8. #7 xandros, 26.02.2019
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.651
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Analog auf digital geht nicht mittels Adapter, sondern nur mit aktivem Konverter. Und genau da wird der Knackpunkt liegen.....
    Ein Konverter ist für eine Richtung vorgesehen: also entweder Digital nach Analog oder Analog nach Digital, aber niemals für die Verwendung in beiden Richtungen nutzbar.
    Nach dem Aufbau deines Produktes ist das für den Betrieb eines analogen Monitors (VGA) an einem HDMI-Port. Der Betrieb eines HDMI-Monitors über einen analogen VGA-Anschluss ist damit also eigentlich gar nicht möglich.
     
  9. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Mein Adapter müsste aktiv, und somit ein Konverter sein.
    [​IMG]





    Dies ist mein Setup, ist das denn so nicht möglich?
    [​IMG]
    Mit genau demselben Setup, habe ich auch keinen Erfolg bei meiner 8GB Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ Special Edition.

    Diese hat jedoch einen DVI-D Anschluss, genau wie der Monitor. Könnte ich mit ezwei DVI-D Adaptern (passiv), jeweils einen an den Monitor und den anderen an die Grafikkarte gehen, um ein Bild zu erzeugen? Oder gibt es ein solches DVI-D Kabel zu kaufen?
    Nur mal so theoretisch...

    Eigentlich ist das Ziel aber, den Monitor über HDMI laufen zu lassen.

    Bis auf das improvisierte VGA-Kabel, sind alle im Bild gezeigten Produkte auch jene, die ich tatsächlich verwende.

    Das ist der Monitor:
    https://www.philips.at/c-p/170B7CG_00/lcd-monitor/ubersicht
     
  10. #9 Black Hawk, 26.02.2019
    Black Hawk

    Black Hawk Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.11.2005
    Beiträge:
    1.917
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    So wie Du dein Problem schilderst - liegt das Problem (wie auch schon erwähnt) - an der Auflösung. Die GT730 und die RX 530 sind ja relativ neue Karten. Da du ja nicht „umkonvertieren“ willst (alter Bildschirm, neue Karte) sollte das mit dem Adapter auch funktionieren.

    Wenn es Dir möglich ist, dann schliesse einen HD Bildschirm an ggf. Auch Fernseher und Regel deinen Computer erstmal auf 1024x768PX ein, dann sollte der alte VGA Bildschirm damit auch klar kommen, wenn Du ihn mittels Adapter an deine HDMI fähige Grafikkarte steckst.

    Lg
     
  11. #10 JudgeLG, 27.02.2019
    JudgeLG

    JudgeLG Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2013
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    66
    Ort:
    Niedersachsen
    Nein, genau anders rum müsste es sein. Du kannst kein digitales in ein analoges Signal umwandeln.
     
  12. jhkil9

    jhkil9 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2012
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    24
    Doch geht, nur braucht man dafür einen aktiven Konverter. Habe selbst 2 Stück davon um 2 Raspberry an 2 alten Touchscreenmonitoren zu betreiben. Aber bei den Adaptern ist eine extra Spannungsversorgung dabei.
    Technische Daten:
    1. Farbe: Schwarzes
    2. Eingang:HDMI Male
    3. Ausgang: VGA Female
    4.Produktgröße: 41 × 36 × 14mm / 16.1 × 14.2 × 5.5in
    5.Support Auflösung: 480i / 480p / 576i / 576p / 800x600 / 720i / 720p / 1280 × 1024 // 1600 × 1200 / 1080i /1080p
    6. Audio-Unterstützung: Nein.
    Hinweis:
    1. Nur Signal von HDMI auf VGA übertragen. Die bidirektionale Übertragung wird nicht unterstützt.
    2. Ein VGA-Kabel ist erforderlich, aber nicht im Lieferumfang enthalten. Es ist allgemein auf dem Markt verfügbar.
    3. Bitte benutzen Sie den Standard-VGA-Kabel. Und bitte merken Sie, dass lange VGA-Kabel das endgültige Signal beeinflussen wird.
    Packungsinhalt:
    1 × HDMI zu VGA Konverter
    1 x USB Stromkabel
     
  13. cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Leute, mein Adapter ist doch aber aktiv... Ich hab doch ein Bild gepostet. Ich habe ihn auf gemacht. Da ist eine Platine mit Chip drin:
    [​IMG]

    DIgital auf Analog funktioniert, mit aktiven Konverter (Adapter).

    HDMI per VGA verbinden: So geht‘s
    • VGA funktioniert analog mit 15 Kontakten.
    • HDMI funktioniert digital mit 19 Kontakten.
    • Im Normalfall ist das Umwandeln von HDMI auf VGA nicht ohne weiteres möglich.
    • Durch den Einsatz eines HDMI zu VGA-Konverters* könnt ihr eure Konsole, euren Receiver etc. auch an einen Beamer, Fernseher und weitere Bildschirme mit TV-Gerät anschließen.
    • Der Konverter wandelt die benötigten digitalen HDMI-Mediendaten um, damit der VGA-Bildschirm diese verarbeiten und abbilden kann.
    • Da VGA ein Bildformat ist, wird das Bildsignal vom Tonsignal bei der Umwandlung von HDMI in VGA getrennt.
    • Der Ton kann dann über einen zusätzlichen Ausgang, z. B. einen Kopfhörerausgang, eine Stereo-Anlage oder zusätzliche Boxen wiedergegeben werden.
    • Auch umgekehrt können Bild- und Tondaten von einem VGA-Port auf HDMI übertragen werden.
    • Hierfür wird entsprechend ein VGA zu HDMI-Konverter vorausgesetzt.
    • Die getrennten Video- und Tondaten werden durch den Konverter zu einem verbundenen HDMI-Signal umgewandelt.
    Also eigentlich kann es nur an zwei Dingen liegen:

    A: Der Konverter ist kaputt.
    B: Der Monitor kann keine digitalen Signale mehr verarbeiten (Kaputt).

    In der Grafik, habe ich am Monitor noch einen DVI-D Eingang. Hilft mir das irgendwie weiter? Ich könnte es ja mal mit DVI-D auf DVI-D versuchen. Die Radeon hat einen DVI-D Ausgang.

    Es geht mir längst nicht mehr um den eigentlichen Sinn dieser ganzen Aktion. Es geht nur noch darum, durch eindigitales Signal, ein Bild auf diesen Monitor zu bringen.
    Es macht mich nämlich langsam wahnsinnig und ich kann den Monitor nicht gewinnen lassen. Lieber schmeiße ich das Ding weg, als ihn jemals wieder mit einem analogen Signal zu füttern.
     
  14. jhkil9

    jhkil9 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2012
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    24
    B: Da der Adapter ja digital zu analog wandelt, bekommt dein Monitor kein digitales Signal ( Nicht Kaputt ).
    Und nur weil im Adapter eine Platine mit Chip drin ist, hat das noch lange nichts zu sagen. Wenn deine Grafikkarte ein zu kleines digitales Signale sendet, kann der Konverter es nicht umwandeln, da er ja auch Energie benötigt um zu funktionieren. Daher haben die meisten Konverter einen zusätzlichen Anschluß zur Spannungsversorgung.
    Wieso läst du es nicht beim Vgaanschluß? Laut den Daten aus deinem Link schafft der Monitor sowieso nur maximal 1.280 x 1.024 Pixel.
     
  15. #14 cram, 27.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.02.2019
    cram

    cram Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Also....

    Mein Haupt-PC hat Bluescreens, bin den seit einigen Tagen mit MemTest86 am testen.
    Damit ich weiter meiner "Arbeit" nachgehen kann, habe ich den Monitor des Haupt-PC's, an meinen Zweit-PC angeschlossen (Via HDMI, alles gut)

    Um den Fortschritt der Speicheranalyse verfolgen zu können (und weil ich nicht ständig umstecken möchte), wollte ich dann den Monitor des Zweit-PC's, an den Haupt-PC hängen. Da das Anzeigegerät nicht mit einem HDMI Eingang ausgestattet ist, sollte es mit meinem HDMI zu AVG Konverter zu einem Bild kommen.
    Was daraus geworden ist, wissen ja alle.

    Ich dachte nicht, dass sich da so ein Problem entwickeln würde. Zumal meine Hauptfragen was die BlueScreens anbetrifft, ja noch gestellt werden müssen. ^^

    Ich war der Meinung, dass das Vorhaben kein größeres Problem darstellen sollte, da ich in der Vergangenheit sowohl meinen Raspberry Pi 2B, als auch meinen Raspberry Pi 3B, auf genau dieselbe Weise, mit genau demselben Monitor und Konverter verbunden habe. Dies funktionierte problemlos.

    Und jetzt frage ich mich natürlich, warum der kleine bzw. die kleinen Pi's, mehr Strom aus der HDMI-Buchse mitliefern, als ein PC der über ein 700 Watt Netzteil versorgt wird (Schon klar: Was letztlich aus dem Port herauskommt, ist durch die Hauptplatine vorgegeben).
     
  16. jhkil9

    jhkil9 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2012
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    24
    Ganz einfach, die Raspberrys sind ja Mini Pcs und brauchen selbst nicht viel Leistung, sondern stellen ihren ganzen Ausgängen und Schnittstellen den Großteil zur Verfügung. Der normale Pc braucht die meiste Leistung für sich selbst, CPU,RAM, Chipsatz, Festplatten, Laufwerke und zur Ansteuerung der Schnittstellen bleibt da nicht viel über. Wenn dann die Grafikkarte keinen extra Stromanschluß hat, kommt da auch nicht viel raus.
     
  17. #16 xandros, 28.02.2019
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.651
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Aktiv ist eine Komponente dann, wenn sie über eine eigene Stromversorgung verfügt. Auf den Displayleitungen ist nicht unbedingt genug Reserve, um aktive Konverter damit zu speisen. Und wenn die Konverter mehr brauchen, gibt das auf den Displayanschlüssen schon mal eine Fehlermeldung an die Grafikkarte..... (Konverter sind keine Adapter. Adapter sind passiv und können nur analog nach analog oder digital auf digital zwischen zwei gleichwertigen Schnittstellentypen übergeben. Konverter verwandeln ein analoges Signal in ein digitales oder umgekehrt. Die Platine mit Chip etc. gehört zu einem Konverter, doch woher kommt der Strom?)
    Die Stop-Fehlercodes würden mich zumindest interessieren. U.u. machst du deinen Memtest gerade ziemlich umsonst, da die Fehlercodes in eine völlig andere Richtung weisen.....
     
Thema:

Philips 170B Monitor HDMI Adapter geht nicht

Die Seite wird geladen...

Philips 170B Monitor HDMI Adapter geht nicht - Ähnliche Themen

  1. Audio-Ausgabe über HDMI-DVI Adapter

    Audio-Ausgabe über HDMI-DVI Adapter: Hallo, ich habe ein Problem mit der Audio-Ausgabe an meinen Rechnern. Ich habe kürzlich einen KVM-Switch in mein Setup eingebaut. Er hat pro...
  2. ich willdas wieder hier her bringen , kann mir bitte jmd sagen wie es geht ?

    ich willdas wieder hier her bringen , kann mir bitte jmd sagen wie es geht ?: hi, ich will das (roter oval) wieder hier her (grüner pfeil) bringen , kann mir bitte jmd sagen wie es geht ? Han schon alles probiert was in...
  3. PC direkt an Modem anschließen, geht das?

    PC direkt an Modem anschließen, geht das?: Angenommen, ich habe Internetprobleme. Kann ich den PC per LAN-Kabel direkt ans Modem anschließen? 1. Ich habe einen Switch und darüber geht der...
  4. Monitor "Schneerauschen" bei Filmen

    Monitor "Schneerauschen" bei Filmen: Hallo, ich habe ein kleines Problem mit meinem 2. Monitor. Der ist jetzt neu (gebraucht) gekauft und nur ein 22" Viewsonic VA2248. An sich ist das...
  5. Ethernet Adapter Deinstalliert....

    Ethernet Adapter Deinstalliert....: Hallo zusammen ich habe sozusagen versehentlich den Ethernet Adapter Deinstalliert und habe auch schon im Geräte Manager Gesucht Auch veränderte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden