Performance-Probleme mit UPC-Internet

Dieses Thema im Forum "Netzwerkprobleme & Internetprobleme" wurde erstellt von Learcor, 05.11.2013.

  1. #1 Learcor, 05.11.2013
    Learcor

    Learcor Keine Ahnung

    Dabei seit:
    23.12.2009
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol
    Guten Abend,

    ich hätte da mal wieder ein Problem bei dem ich nicht so recht weiter komme und etwas Hilfe gebrauchen könnte.

    Und zwar wohne ich in einer WG und da haben wir uns jetzt eine neue Internetflat von UPC geholt. An dieser Stelle sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich in Österreich und nicht int Deutschland wohne. Aufjedenfall steht uns theoretisch eine Downloadrate von 75 Mbit/s zu. Im Schnitt werden aber nur tatsächliche 30 Mbit/s erreicht.
    Um etwas Geld zu sparen haben wir uns zu Beginn des Vertrages dafür entschieden, den mitgelieferten Router selbst anzuschließen, da das ja eigentlich kein großes Ding ist.

    Nun ist es aber leider so, dass wenn mehrere Laptops/Desktops (immer über Wlan) ins Internet wollen, der erste PC die komplette Bandbreite erhält und der zweite nur wenige KB oder sogar keine Antwort vom Router selbst erhält. So kams z.B. das ich ein Spiel bei Steam mit 2 Mbit/s downloadete und mein WG-Kollege mit 50KB/s. Auch Beim Spielen merkt man stakre Perfomance Einbrüche. Da reicht es bereits, wenn auch nur am 2. PC ein wenig im Internet gesurft wird.

    Nun endlich zu meiner Frage: Wie zur Hölle kann so eine miese Performance zu stande kommen? Muss ich am Router irgendwelche Einstellungen vornehmen? Wie gesagt insgesamt muss der Router mit 2 Laptops, einem Desktop, 2 Smartphones und einem SmartTV fertig werden die alle über Wlan verbunden sind (aber natürlich nicht immer alles gleichzeitig an ist)

    Oder kann es sein, dass der Router selbst einfach nur Schrott ist und damit nicht klar kommt?
    Das würde auch erklären, warum wir teilweise sogar beim Zocken im LAN Pings von über 300 erreicht wird.


    Im Anhang befinden sich noch ein paar Screenshots von den Routersettings und ein Speedtest.

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen und bedanke mich schonmal im Voraus für eure Hilfe!
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 06.11.2013
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.881
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Das ist die vom Provider durch den Zusatz "bis zu" maximal bereitgestellte Bandbreite, die aber keinesfalls garantiert wird!
    Und das wurde an einem per WLAN verbundenen Geraet gemessen? Dann ist dieser Wert fuer die Tonne. Rechner per Kabel verbinden und neu messen. WLAN ist in der Regel langsamer als eine Kabelverbindung. Welche Bandbreite rein im WLAN-Netz moeglich ist, haengt davon ab, welches Protokoll der WLAN-Router unterstuetzt und wie viele Geraete gleichzeitig verbunden sind.
    Du meinst im WLAN.
    Bei WLAN liegt die effektiv nutzbare Bandbreite (Nettodatenrate) im Schnitt bei etwa 50-60% der vom Router angegebenen WLAN-Geschwindigkeit (Bruttodatenrate).
    Und die nutzbare Bandbreite im WLAN wird dann noch auf die verbundenen Endgeraete aufgeteilt. Mit jedem weiteren Geraet sinkt also die Geschwindigkeit innerhalb des WLAN.

    Verwendet der Router nun 802.11g (56MBit/s Brutto), dann ist darueber bei nur einem verbundenen Endgeraet die tatsaechlich erreichbare Nettodatenrate etwa bei den oben genannten 30MBit/s fuer das komplette WLAN. Der Internetzugang kann dann auch 150MBit/s liefern - das WLAN gibt trotzdem nicht mehr her....
     
  4. #3 Learcor, 06.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2013
    Learcor

    Learcor Keine Ahnung

    Dabei seit:
    23.12.2009
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol
    Ja das ist mir schon klar, deshalb hab ich auch "theoretisch" geschrieben.

    Die Daten habe ich mit meinem Desktop ermittelt, der über eine TP-Link TL-WN951N WLAN-Adapter mit dem Router verbunden ist. Nur zum Testen der effektiven Bandbreite kann ich aber natürlich auch ein Lankabel verwenden.


    Dass Kabel schneller als WLan ist, ist mir schon klar, nur haben wir nicht die Möglichkeit in einer 3er WG in jedes Zimmer ein Lankabel zu legen.
    Welche Protokolle verwendet werden kann nicht irgendwo eingesehen oder sogar geändert werden oder?
    Geräte sind eben schon einige verbunden, auch wenn nicht alle immer gleichzeitig aktiv sind. Insgesamt müsste folgendes Zugang haben:
    2 Smartphones, 1 Desktop, 2 Laptops, 1 Smarttv, 1 WLAN-Drucker.


    Genau. Dieser Wert wurde ermittelt, als ich mitn einem Freund eine Runde BF2 als "Lan-spiel" spielen wollte und beide PCs über WLAN auf den Router zugriffen.



    Was mich daran so stöhrt, ist dass der Router dann diese 30 MBit/s nicht auf alle aktiven Geräte aufteilt, sonder dem Pc, der als erstes gestartet wurde, alles gibt und den Anderen so gut wie gar nichts oder sogar garnichts gibt.
    Sind z.B. 2 Pc online wäre es doch sinnvoller beiden 15 Mbit/s bereitzustellen.



    Edit: Gestern hat sich doch, tatsächlich jemand vom UPC-Support gemeldet (hatte ich bereits vor zwei Wochen kontaktiert, aber besser spät als nie) und der meinte nur ich solle doch mal einen Anderen Kanal für WLan einstellen. Und siehe da, jetzt kommen wir schon auf eine Downloadrate von knappen 50 Mbit/s und können zu weit mit jeweils einen Ping von 120-140 Battlefield Bad Company 2 spielen.
    Außerdem meinte der Typ, dass wir da schon ne menge Geräte angeschlossen haben. -.-

    Und noch ne Frage: Würde es sich auszahlen eine Fritzbox zu holen und über diese das WLan laufen zu lassen?
     
  5. #4 Learcor, 24.11.2013
    Learcor

    Learcor Keine Ahnung

    Dabei seit:
    23.12.2009
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol
    Hab nun endlich auch jemand vom UPC-Support erreicht und der meinte nur, dass er da nicht viel machen kann. Der Router sei auf dem neusten Stand und wir hätten einfach ziemlich viele Geräter übers WLan angeschlossen.
    Durch das Ändern des Sendekanals konnte ich aber etwas die Bandbreite heben, jetzt bekomme ich an guten Tagen übers WLan eine Downloadrate von 60 MBit/s zusammen.

    Ich glaube das ganze läuft wirklich darauf hinaus, dass ich mir noch einen 2. Router kaufen muss, der nur für das WLan zuständig ist und per LAN an den ersten gekoppelt ist.
    Mit Router kenne ich mich jetzt aber nicht so aus, kann mir deshalb jemand was vorschlagen?
    Der Router sollte also gut dafür geeignet sein, mehrer Geräte über WLan in Schach zu halten und auch das zocken von mehr als einem Gerät ohne Lags bewältigen können.
     
  6. #5 Learcor, 01.02.2014
    Learcor

    Learcor Keine Ahnung

    Dabei seit:
    23.12.2009
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südtirol
    Hallo Modernboardler

    Nachdem jetzt ein paar Monate ruhe war, zickt der Router schon wieder rum

    Ganz zu beginn hatte mein Mitbewohner mit seinem Laptop immer Probleme. Das heißt er konnte gerade noch ins Internet und plötzlich gings nicht mehr. Wirklich von einer Sekunde auf die Andere. Er hat dann immer einfach den Laptop neu gestartet oder WLAN deaktiviert und anschließend wieder aktiviert. Nach ein paar Wochen verschwand das Problem aber von allein und alles lief ohne Probleme.
    Nun hats aber leider mich getroffen. Ich nutze einen Desktop mit verbauter TP-Link Tl-WN951N WLAN-Karte. Auch ich verliere nun mehrmals am Tag einfach so die Verbindung. Das tolle daran ist, dass ich den Router selbst meisten noch erreiche, nur ins Internet komme ich nicht. Die Windows 7 Problembehandlung hat bisher auch nicht viel gebracht, auser einmal, da bekamm ich die Meldung, dass der DNS-Server nicht erreichbar sein.
    Ansonsten wurde in den Einstellungen eigentlich nix verändert. IP-Adressen werden vom Router vergeben.


    Kennt da jemand ne Lösung für oder ist die Anschaffung eines vernünftigen WLAN Routers die einzige Alternative.
    By the way: Kennt sich jemand mit WLAN Routern aus und kann ne Kaufempfehlung abgeben?
     
Thema:

Performance-Probleme mit UPC-Internet

Die Seite wird geladen...

Performance-Probleme mit UPC-Internet - Ähnliche Themen

  1. Aldi Talk Probleme

    Aldi Talk Probleme: Hey, ich habe für meine Tochter ALDI TALK Musik Paket M abgeschlossen. Kann mir hier mal jemand erklären was das Produkt beinhaltet, bzw. mit...
  2. Upload und ping Probleme

    Upload und ping Probleme: Hallo lieber User, seit kurzem haben ich ein heftiges Problem. Mein Upload ist unterirdisch langsam und mein Ping schwankt heftig. Wir haben...
  3. Graka GTX 1060 Macht Probleme :O

    Graka GTX 1060 Macht Probleme :O: Hallo liebes Board, ich hab mir vor ein paar Tagen ne neue Grafikkarte gekauft und leider macht die ein paar Probleme, in Form von ziemlich harten...
  4. seriös Geld im Internet verdienen

    seriös Geld im Internet verdienen: Hallo, ich bin Student und auf der Suche nach einer neuen Einnahmequelle. Am liebsten würde ich natürlich so wenig Arbeit wie möglich haben...
  5. Office/Internet PC bis ca. 400€ ok?

    Office/Internet PC bis ca. 400€ ok?: Hey Ihr lieben Modernboardler, ist die Zusammenstellung in Ordnung? Win7 ist vorhanden. Bestellt wird bei mindfactory: 250GB Samsung 750 Evo...