PC zusammenstellen

Dieses Thema im Forum "PC Kaufberatung & Co" wurde erstellt von BlackReka, 25.01.2016.

  1. #1 BlackReka, 25.01.2016
    BlackReka

    BlackReka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich wollte schon seit einer Weile einen neuen PC zusammenbauen, da mein jetziger PC etwa 10 Jahre alt ist :eek:.
    Aber da ich mich mit der aktuellen Hardware leider nicht so gut aus kenne (Was gut und preiswert ist), hoffe ich das ihr mir etwas helfen könnt.

    Also ich hätte etwa 1000 € zur Verfügung und der Verwendungszweck ist hauptsächlich zocken.
    Ich habe versucht mich schon etwas zu informieren, dort hab ich diese Zusammenstellung gefunden und wollte euch Fragen, ob ihr denkt das so alles zusammen passt oder ob man lieber andere Teile verwenden sollte. Oder vielleicht habt ihr eine ganz andere Preiswertere Idee. Würde mich über jede Hilfe freuen :)

    Prozessor: Intel Core i5 6500 (Sockel 1151)
    Prozessorkühler: Thermalright Macho 120 Rev. A
    Mainboard Sockel 1151: Gigabyte GA-Z170-HD3P
    Arbeitsspeicher DDR4-2800: Corsair Vengeance LPX 8,0 GByte Kit
    Grafikkarte: PowerColor Radeon R9 390 PCS+
    Festplatte: Western Digital Blue, 1,0 Terabyte
    SSD:Crucial BX100 250 GByte
    Gehäuse: Corsair Carbide Series 300R
    Netzteil: be Quiet! Straight Power 10 500 Watt

    Schon mal im Vorraus danke für die Hilfe.

    Reka

    PS: Ich hoffe ich habe nichts vergessen und habe nicht falsch gemacht. Wenn doch tut es mir leid, bin neu hier.
     
  2. AdMan

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 HightronicDesign, 25.01.2016
    HightronicDesign

    HightronicDesign Intel Inside

    Dabei seit:
    19.06.2010
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    127.0.0.1
  4. #3 BlackReka, 25.01.2016
    BlackReka

    BlackReka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey, danke für die schnelle Antwort.
    Das mit der Grafikkarte dachte ich mir auch schon, also sind GForce Karten zur Zeit immer noch besser, obwohl die AMD Karte 8 GB DDR5 hat?

    Dann hätte ich noch die Frage ob die Grafikkarte von Asus oder MSI besser ist?

    Und bei der Alternative wollte ich fragen:
    Hat es einen bestimmten Grund das du das Motherbord gewechselt hast?
    Und bei dem Motherbord steht das es Ram nur bis DDR4-2133, aber der Ram ist DDR4-2400. Macht das dann keine Probleme?

    Und noch eine letzte Frage, lohnt es sich doch schon 16GB Ram zu holen? Weil ich höre von den meisten 8GB reichen vollkommen.

    Entschuldigung für die ganzen Fragen, aber bin noch ziemlich neu in dem Thema.
     
  5. #4 xandros, 25.01.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Weil ihnen auch nichts anderes übrig bleibt, wenn die Spiele ebenfalls für Konsolen verfügbar sind. Dann ist die Software bereits auf AMDs Mantle ausgelegt und arbeitet somit auf NVidia zwangsläufig weniger gut... Und dieses Manko kann man nur beheben, wenn man entsprechende Optimierungen vornimmt.

    (Kaum ein Spielehersteller wird es sich mit AMD oder NVidia verscherzen wollen.)

    Theoretisch reichen auch 4GB, nur stellt sich da die Kosten-Nutzen-Frage.... 8GB sind inzwischen preislich sehr attraktiv, warum darauf verzichten. Mehr lohnt dann, wenn die Anwendungen das auch benötigen.

    Idealerweise verwendet man RAM, der in der Speichersupportliste des Mainboards steht.
    Ganz am Rande: Der Speichercontroller des i5-6xxx unterstützt DDR4 mit 1866 oder 2133MHz.
    Alles darüber macht der Controller schon nicht mit und bremst den RAM wieder herunter. Wo liegt also der Sinn, wenn man Speicher kauft, der vom Hersteller mit anderen Taktwerten angegeben wird als der Speichercontroller beherrscht? (Vielleicht bei OC, was mit dem Prozessor allerdings nicht funktioniert.) Im Endeffekt betreibt man den RAM nicht mit den vom Hersteller vorgegebenen Werten. Das KANN zu Problemen führen. (Muss es nicht, ist aber nicht ausgeschlossen.)
     
  6. #5 BlackReka, 25.01.2016
    BlackReka

    BlackReka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also sollte ich einen anderen Ram nehmen?
     
  7. #6 BlackReka, 26.01.2016
    BlackReka

    BlackReka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mach die MHz Zahl beim Ram eigentlich viel aus? Also von der Leistung? Oder ist das beim normalen Betrieb kaum merkbar?
     
  8. #7 xandros, 26.01.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Die Frage ist im obigen Post schon beantwortet.
    Kommt auf die Anwendung an.
    Ob man das bemerkt ist bei dem Unterschied zwischen 2133MHz und 2140MHz mit Nein zu beantworten. Messen wird man es möglicherweise können, nur wird dir das bei der normalen Arbeit keinen Vorteil bringen.
    Und an einem Speichercontroller, der lediglich 2133MHz beherrscht, kann der Effekt durchaus auch so ausfallen, dass der angeblich schnellere RAM mit der langsameren Taktfrequenz auch langsamer arbeitet als ein RAM, der für diese langsamere Taktfrequenz vorgesehen ist. (Daneben ist die Taktfrequenz alleine nicht massgebend. Man muss auch die übrigen Daten beachten - z.B. CAS Latency)
     
  9. #8 BlackReka, 26.01.2016
    BlackReka

    BlackReka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Oh Entschuldigung hab es nicht als direkte Antwort aufgenommen.

    Ok Danke :)
     
  10. AdMan

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  11. #9 BlackReka, 27.01.2016
    BlackReka

    BlackReka Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    So bis jetzt hab ich mich so entschieden aber bei einigen Sachen bin ich noch unsicher:

    Prozessor: Intel Core i5 6500 (Sockel 1151) (Oder Lohnt es sich etwas mehr aus zu geben für den i6 6600 oder gleich die 6600K)
    Prozessorkühler: Hat jemand Erfahrung mit dem mitgeliefertden Kühler? Reicht dieser aus oder sollte ich einen neuen kaufen?
    Mainboard Sockel 1151: Gigabyte GA-Z170-HD3P (Oder gibt es eins das besser passt?
    Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-2400 DIMM CL15 Dual Kit (Soweit ich das gelesen hab, unterstützt der Prozessor auch Ram mit mehr MHz, es ist nur nicht offiziel bestätigt.)
    Grafikkarte: Geforce GTX 970 (Aber ich bin mir unsicher von welchem Hersteller, hab gehört die von Gigabyte und Asus sollen gut sein, weiß jemand welches das Preiswerteste ist?)
    Festplatte: 2000GB WD Green WD20EZRX 64MB 3.5"
    SSD:Crucial BX100 250 GByte
    Gehäuse: Corsair Carbide Series 300R/ Corsair Carbide Series 88R (Reicht die Lüftung beim 88R oder doch lieber das 300R? Oder sind beide nicht optimal?)
    Netzteil: be Quiet! Straight Power 10 500 Watt/ 500 Watt Corsair CX Series (Reichen 500 Watt? Und sollte ich lieber etwas mehr aus geben für ein be Quiet! oder geben die beiden sich nicht viel?)

    Oh sind doch einige Fragen geworden, tut mir leid. Ich mach mir vermutlich zu viele Gedanken. Aber hab halt Angst das am Ende irgendwas nicht zusammen passt. :D

    Mal eine ganz andere Frage, ein Kumpel hatte gemeint ich soll lieber ein AMD Prozessor reinbauen, da die viel billiger sind und einigermaßen mithalten können, aber von allen anderen höre ich, wenn man einen einigermaßen Leistungsstarken PC haben will kann man eigentlich nur einen Intel Prozessor nehmen. Stimmt das wirklich das es in der Leistungsklasse keine Empfehlenswerten AMD Prozessoren gibt oder hat das einen anderen Grund? Sry wenn das nicht hier rein passt.
     
  12. #10 xandros, 27.01.2016
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    25.891
    Zustimmungen:
    91
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    Meinst du nun einen i5-6600?
    Die Boxed-Kühler sind für den normalen Einsatz ausreichend dimensioniert. Sie haben allerdings den Nachteil, dass sie unter Last etwas laut werden. Ein anderer Kühler kann hier mit weniger Lautstärkeentwicklung für bessere Kühlung sorgen und so auch unter Last wenig Geräusche verursachen. Bei einer K-Prozessorversion eignen sich die Boxed-Lüfter auf Dauer nicht wenn man mit dem Gedanken spielt zu übertakten.
    Der Prozessor unterstützt genau das, was Intel offiziell angibt. Ausserhalb der Spezifikationen KANN das funktionieren, MUSS aber nicht.
    Davon abgesehen ist es immer noch vom Mainboard abhängig, welcher RAM darauf funktioniert.
    Der RAM sollte also in der Speichersupportliste des Mainboards zu finden sein und zudem den Taktangaben des Prozessorherstellers entsprechen.
    Bei einem K-Prozessor kann das durchaus höher sein als bei einem Nicht-K-Prozessor, da die K-Variante für Übertaktung ausgelegt ist und damit dann auch der Speichertakt angehoben werden kann.
    Das kann sich je nach Händler täglich ändern.....
     
Thema: PC zusammenstellen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pc zusammenstellen

Die Seite wird geladen...

PC zusammenstellen - Ähnliche Themen

  1. PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?

    PC-"Putz"-oder Bereinigungs-Software...ja oder nein ?: Hallo zusammen, Ich möchte nach dem Sinn oder der Notwendigkeit einer PC-Pflegesoftware. fragen. Lange Zeit hatte ich die Software von AVG in...
  2. Universal PC mit Gaming Ambitionen

    Universal PC mit Gaming Ambitionen: Hi Leute, ich bräuchte, da ich einiges aus der Materie raus bin, Hilfe bei einer aktuellen PC Zusammenstellung. Wünsche: Ein schlichter Intel PC...
  3. Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen

    Neue Grafikkarte Pc Schaltet sich einfach aus und neustartet bei Leistungsstarken Spielen: Ich habe vor mehreren Wochen von meiner Geforce GTX 285 Grafikkarte auf die GTX 570 von EVGA Overclocked gewechselt da ich diese brauchte um...
  4. Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.

    Passendes Regal, Sideboard für PC, Hardware & Co.: Liebe Profis und erfahrende Amateure. ich habe einmal eine ganz doofe Frage. Wie habt Ihr Euren Rechner aufgestellt, bzw. wie bewahrt ihr Eurer...
  5. PC Zusammenstellung ~1000€

    PC Zusammenstellung ~1000€: Hallo liebe Forum Mitglieder. Bin gerade dabei für einen Freund einen PC zusammenzustellen. Er spielt viel am PC aber eher Spiele wie World of...