PC startet und geht sofort wieder aus

Diskutiere PC startet und geht sofort wieder aus im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo Forum, ich habe mir einen neuen pc gekauft: Mainboard: asrock h77 pro4/mvp CPU: Int Core i5-3450 Ivy Bridge Netzteil: be quiet! straight...

  1. #1 Mariofirefly, 10.11.2012
    Mariofirefly

    Mariofirefly Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,
    ich habe mir einen neuen pc gekauft:
    Mainboard: asrock h77 pro4/mvp
    CPU: Int Core i5-3450 Ivy Bridge
    Netzteil: be quiet! straight power E9 CM 480W
    Graka: Gigabyte gtx 670 oc windforce
    Ram: DDR 3 8gb 1866-919 Sniper

    nach dem zusammenbauen habe ich den pc gestartet. alle lüfter drehen sich doch der pc geht nach ein paar sekunden wieder aus. nach ein weiteren paar sekunden startet der rechner wieder und geht wieder aus. dies wiederholt sich so oft, bis ich die stromzufuhr unterbreche.

    Pc startet und geht aus - YouTube

    nach einigen test unter verschiedenen set ups:

    ich habe eine andere graka verwendet.
    ich habe den pc komplett neu aufgebaut.
    ich habe den pc ohne festplatte und laufwerk gestartet.
    ich habe die stecker die den startknopf vom gehäuse an das mainboard anschließen nach dem startet rausgezogen.
    ohne erfolg :bse:

    habe ich folgendes herausgefunden.

    http://www.youtube.com/watch?v=4kJX5JYFU1g&feature=youtu.be




    bitte um hilfe Mario
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 xandros, 10.11.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.067
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    a) Was willst du bei einem Ivy-Bridge-Prozessor mit 1866MHz-RAM? Der Speichercontroller deines Prozessors unterstuetzt maximal 1600MHz!
    b) Wenn ich das richtig sehe, dann hat dein RAM die Modulbezeichnung F3-14900CL9D-8GBSR und steht nicht in der Liste der von AsRock empfohlenen Speicherbausteine. Das kann schon ausreichen, dass Board und RAM nicht miteinander funktionieren. Verwende RAM aus der Speichersupportliste ASRock > H77 Pro4/MVP.
    c) Schau mal bei Gigabyte nach, was dort fuer deine Grafikkarte an Mindestanforderungen fuer das Netzteil geschrieben wird.
    Da liegt dein Netzteil mit 70Watt drunter....
     
  4. #3 Mariofirefly, 10.11.2012
    Mariofirefly

    Mariofirefly Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    danke für die schnelle antwort
    a) vielen dank ich werde mich mal informieren
    b) ich konnte den ram in der support liste finden ASRock > Produkte > H77 Pro4/MVP > Speicher Support Liste

    c) mein bekannter der mir dieses setup vorschlug benutzt das selbe netzteil und die selbe graka ohne probleme
     
  5. #4 xandros, 10.11.2012
    xandros

    xandros IT Consultant, Cisco Registered Partner
    Moderator

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    26.067
    Zustimmungen:
    109
    Ort:
    Umkreis Duisburg, neben Mannheim, hinter Hamburg
    a) Da gibt es nicht sonderlich viel zu informieren. Sandy-Bridges unterstuetzen 1066MHz sowie 1333MHz. Ivy-Bridges unterstuetzen bis 1600MHz. Und da der RAM via HT direkt an den im Prozessor integrierten Speichercontroller angebunden wird (und HT ist eine Punkt zu Punkt Verbindung), wird der tatsaechliche Takt vom langsamsten Bauteil vorgegeben. Verwendest du also 1866MHz, wird der Speichercontroller diesen auf 1600MHz runterbremsen.
    b) Stimmt. Habe den Eintrag eben auch gesehen. Muss ich wohl ueberlesen haben.
    c) Dann kann er sich gluecklich schaetzen, wenn ihm sein Netzteil nicht irgendwann mal sagt, dass es die zufaellig benoetigten Spitzenlasten des Systems nicht ausreichend gewachsen ist und der Rechner einfach mal ausgeht. Das wird im Normalbetrieb nicht auftreten, sollte aber nie ausgeschlossen werden. Die Hersteller der Grafikkarten haben ihren Grund fuer die Angaben.
     
  6. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
Thema: PC startet und geht sofort wieder aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mainboard mit i5 3450 geht immer wieder aus

    ,
  2. rechner startet und geht direkt wieder aus

    ,
  3. pc startet geht direkt wieder aus

    ,
  4. pc geht aus und startet neu,
  5. pc startet geht wieder aus,
  6. rechner startet und geht sofort wieder aus,
  7. computer geht sofort wieder aus
Die Seite wird geladen...

PC startet und geht sofort wieder aus - Ähnliche Themen

  1. Neuen Pc für Mutti - Max 500€

    Neuen Pc für Mutti - Max 500€: Moin, der PC meiner Mum hat den Geist aufgegeben woraufhin ich euren Rat bräuchte. Sie hat ihn für normale Office-Anwendungen genutzt wie Emails...
  2. Laptop startet nicht mehr

    Laptop startet nicht mehr: Hallo, Ich habe seit geraumer Zeit Probleme mit meinem Laptop und zwar ist es ein Dell Inspiron 15r 5520. Seit einiger Zeit arbeitet mein Laptop...
  3. PC Konfiguration erwünscht

    PC Konfiguration erwünscht: Hallo :) Ich brauche einen neuen PC und da ich nicht übermäßig technisch versiert bin möchte ich das lieber den Leuten überlassen, die sich...
  4. Home-PC max. 230-250€

    Home-PC max. 230-250€: Hi, ich hab vor mir nen neuen Home-PC zu bauen. Hab schon aus nem anderen Forum was gefunden, nur fehlen halt noch einige Dinge, die ich...
  5. PC für 1200

    PC für 1200: hallo Forum hab mal für einen freund einen neuen PC zum zocken zusammen gestellt hier mal die Aufstellung: [ATTACH] dazu noch ein case um 40 €...