PC startet nicht mehr

Diskutiere PC startet nicht mehr im Hardware Probleme Forum im Bereich Computerprobleme; Hallo .... Ich habe seit dem ich meinen neuen CPU , neues Mainboard und neuen RAM eingebaut hab das Problem dass beim Anschalten von dem PC...

  1. Hupu

    Hupu Guest

    Hallo ....

    Ich habe seit dem ich meinen neuen CPU , neues Mainboard und neuen RAM eingebaut hab das Problem dass beim Anschalten von dem PC einfach nur der CPU-Lüfter und der Gehäuselüfter anfangen sich für ein paar sekunden zu drehen und dann wieder alles ausgeht. Der Bildschirm zeigt garnichts und der Piepton ist auch nicht zuhören . Die LEDs leuchten auch nur ganz kurz auf. Habe schon drei verschiedene Netzteile ausprobiert (350W, 400W 560W) also schließe ich das Netzteil schonmal als Fehlerquelle aus .

    Mainboard : Asus P5VDC-X
    CPU: Intel Pentium Dual Core E2180
    Arbeitsspeicher : 2x 1024 DDR2 Aeneon PC6400
    Netzteil: 400W


    Ich hoffe das irgendwer einen Tipp hat voran es liegen kann

    MFG Hupu ;)
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Windows-Wartungs-Tool. Viele Probleme lassen sich damit einfach beheben. Oftmals ist der PC dann auch schneller!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  3. #2 LESTARDO, 27.12.2007
    LESTARDO

    LESTARDO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    hmmmm... könnte eine kleine überspannung sein... hast du die kontakte auf dem mainboard vom startknopf richtig angeschlossen? möglicherweise falsch gepolt?

    ansonsten: probier erstmal, den startknopf 1-2 sekunden lang zu drücken, wenn du startest... habe das problem selbst hin und wieder...

    greetz LESTARDO
     
  4. Hupu

    Hupu Guest

    das wars leider nicht , habe gerade nochma nachgeschaut und auch einmal nur den Powerschalter angesteckt hat leider nichts geändert.
    Habe den Schalter auch mal etwas gedrückt gehalten leider auch keine veränderung aber danke für die schnelle Antwort .

    MFG Hupu
     
  5. #4 LESTARDO, 27.12.2007
    LESTARDO

    LESTARDO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    ja, aber sicher, dass du die richtigen pins auf dem mainboard erwischt hast?

    und wie sieht es mit dem bios aus? ist die batterie aufm mainboard richtig eingesetzt?

    hmmm wenn da nix is, hört sich das nach hardware-defekt für mich an... sry, dass ich da nicht weiterhelfen kann :(

    aber es sind ja noch viele leute da, die sehr kompetent sind...vllt hat einer von denen eine idee :)

    blos keine panik...


    ps: np für die schnelle antwort ;)

    lg und gute nacht LESTARDO
     
  6. Hupu

    Hupu Guest

    Die Pins waren die richtigen nach dem Starten ging dann aber sofort wieder alles aus wie vorher auch.
    Bei der Batterie ist soweit ich das beurteilen kann auch alles richtig.

    da der CPU neuware ist und der RAM auch befürchte ich dass das Problem wohl bei dem Mainboard liegt weil mein Bruder das schon eimal kurz benutzt hatte.

    MFG Hupu
    gn8 Lestardo ;)
     
  7. #6 Der Andere, 27.12.2007
    Der Andere

    Der Andere Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2007
    Beiträge:
    3.420
    Zustimmungen:
    0
    hast du abstandshalter zweischen mainboard und gehäuse?????
    wenn nicht könnte es vl daran liegen^^
     
  8. #7 LESTARDO, 27.12.2007
    LESTARDO

    LESTARDO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    0
    dein bruder hat es schon benutzt? hat er möglicherweise einen defekt festgestellt? vielleicht habt ihr auch durch die statische aufladung einen kurzschluss verursacht oder seid mit dem mainboard irgendwo dagegengestoßen beim ein und ausbauen...

    in dem fall solltet ihr es deklarieren als defekte ware und bekommt eure 2 jährige garantie... hoffentlich hast du noch den kassenbon ;)
     
  9. #8 stella-max, 27.12.2007
    stella-max

    stella-max Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2005
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    immer gleich die Flinte ins Korn werfen!

    Wie wäre es mal mit folgendem:


    - Rechner vom Strom nehmen und die CMOS (BIOS) Batterie raus
    einige Min. warten und dann wieder rein
    - CMOS Reset per Jumper
    - RAM untereinander tauschen
    - Grafikkarte auf richtigen Sitz prüfen
    - Stimmen die Kabel alle vom Netzteil sind die an der Richtigen Stelle?
    - alle Laufwerke mal abklemmen

    Nicht immer gleich aufgeben!

    MfG Frank
     
  10. Hupu

    Hupu Guest

    Ja, Abstandhalter hab ich .

    als er das mainboard bei seinem PC ausgetauscht hatte war das wohl noch "heile" dann lag es erstmal eine zeitlang wieder verpackt im Schrank.
    Obs am Mainboard liegt kann ich wohl nur prüfen in dem ich mal n anderes ausprobiere oder?

    @stella-max

    Bios-Batterie hatte ich schon draussen hat leider nichts gebracht.
    Den Ram (einmal durch DDR1 getauscht) und die Grafikkarte hatte ich auch schon einma ganz getauscht.
    Die Kabel sind soweit auch alle passend angeschlossen.
    Laufwerke hatte ich auch einmal abgeklemmt sowie überflüssige Karten rausgebaut hat leider alles nichts geholfen :(

    MFG Hupu
     
  11. Hupu

    Hupu Guest

    ich habe gerade gehört das man für einen Intel Prozessor wohl ein Netzteil mit einem 24-poligen Hauptstecker brauch und kein 20-poligen den ich sonst immer gebraucht habe . Die Netzteile die ich getestet habe hatten leider alle nur 20-polige Hauptstecker naja werd mir jetzt wohl erstmal ein passendes Netzteil kaufen müssen und dann hoffen das Mainboard CPU usw. noch funktionieren.

    Danke für die ganzen Tipps ich hoffe mal dass ich die nicht mehr brauche :D

    falls es dann immer noch net klappt ist wohl das Mainboard schuld


    MFG Hupu
     
  12. #11 stella-max, 27.12.2007
    stella-max

    stella-max Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2005
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    was ist das denn für ein Spass? 24pol. Netzteilstecker für P4 falsch!!!

    Die neueren Boards haben Teilweise 24pol. Netzteilanschluss, d.h. ein 20pol. würde nicht drauf passen.

    Siehe hier:
    http://www.tomshardware.com/de/laut...ohne-lueftergebruell,testberichte-1431-5.html

    http://www.ocinside.de/go_d.html?ht...sults/sunbeamtech_nuo550_euap_features_d.html

    Hier werden die Unterschiede erklärt...aber es hat nichts mit dem Pentium 4 zu tun...

    Die übrigen Anschlüsse sind zur Entlastung der Kontakte bei hohen strömen, wie sie manche Prozessoren und Grafikkarten verursachen. Neuer Standard ist halt 24pol. brauchen tut man es aber eigentlich nie - zumindest ist mir kein Board bekannt, das auf einen 24pol-stecker besteht - die neuen Pins sind auf dem Board meist eh direkt mit den entsprechenden alten verbunden, da ein getrenntes routen der verschiedenen 12V-Schienen über das ganze board deutlich aufwändiger (und damit teurer) ist.


    MfG Frank
     
  13. #12 jaydee2k7, 27.12.2007
    jaydee2k7

    jaydee2k7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    .. und wenn das alles nichts hilft dann hol dir einen der davon was (PC Service) versteht.. Womöglich handelt es sich um kleinigkeit und stehst dir selbst auf den Schlauch.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das die Leute den Profi zu spät rufen, z.B. Netzteil oder Mainboard durch Kurzschluss unreparierbar defekt (oder zumindest nicht mehr Wirtschaftlich reparierbar).
     
  14. #13 Bluelight, 27.12.2007
    Bluelight

    Bluelight Guest



    Hallo Hupu,

    eine Frage, wie hast du DDR1-Speichermodule in die DDR2-Steckplätze reibekommen???. Es ist nämlich nicht möglich DDR1-Speicher in DDR2 Speicherbänke zu stecken, ausser du hast sie mit gewalt reingedrückt. Ich denke da du DDR1-Rams in die DDR2-Speichersteckplätze gesteckt hast, hast du warscheinlich dein Mainboard entgültig zerstört. Das ist der schwerste fehler den man machen kann DDR1-Speicher in DDR2-Speicherplätze stecken.

    Gruß
    Bluelight ?(
     
  15. Hupu

    Hupu Guest

    naja an dem Netzteil lag es nicht allein wahrscheinlich ist das Mainboard wohl kaputt aber das Netzteil hätte ich wohl eh gebraucht nunja
    da bleibt wohl nur noch das Mainboard als Fehlerquelle da der Arbeitsspeicher und der CPU neu sind .

    @Bluelight
    mir ist schon klar dass die Speicherbänke verschieden sind allerdings hat mein Mainboard 4 Speicherbänke davon sind 2 DDR1 und 2 DDR2
    Den DDR1 RAM hab ich schon net in die DDR2-Bank reingekloppt ^^


    naja werd wohl wie jaydee2k7 es vorgeschlagen hat n Fachmann fragen der mehr Ahnung hat .

    @stella-max
    ich meinte auch nicht alle Intel Prozessoren ich hatte mehr an die neuere Dual-Core generation gedacht da diese (bin mir nicht sicher ob alle) einen 24-poligen Stecker benötigen

    wenn noch wer vielleicht n Tipp hat bitte posten ;)

    MFG Hupu
     
  16. #15 Schrauber, 27.12.2007
    Schrauber

    Schrauber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    1.051
    Zustimmungen:
    0
    kaum bin ich wieder da muß ich das hier lesen und mir gleichzeit an den kopf fassen wieviel halb-wissen und sinnlose vorschläge gepostet wurden... man man man...

    also 1.:
    @lestardo
    es ist völlig gleichgültig wie man den power-button ans mainboard anschließt! man kann ihn nicht verpolen. bei einer LED ist das etwas anderes... aber der pins des power-buttons lassen sich primitivster weise sogar mit einer blanken schraubenzieherspitze brücken und das system wird mit strom beliefert und startet.

    das wird wohl so sein denn sonst würde der pc nicht einen mucks von sich geben nach betätigen des power-knopfes...
    die CMOS-batterie hat rein gar nichts mit dieser fehlfunktion des systems zu tun. du kannst den rechner sogar komplett ohne diese batterie problemlos starten und einrichten. einziger nachteil: sämtliche manuell eingegebenen bios-einstellungen sowie die uhrzeit und das datum gehen bei jedem neustart verloren. mehr passiert nicht. der rechner geht trotzdem an und man kann damit arbeiten.

    @der andere
    ohne diese "Abstandhalter" läßt sich kein mainboard ins gehäuse schrauben... die boardanschlüsse hinten würden sonst nicht mehr mit der blende übereinstimmen und die grafikkarte bzw. weitere pci-karten könnten gar nicht eingesteckt werden... andererseits hast du natürlich auch irgendwo recht. denn: man weiß ja nie so genau :D .. es gab schon leute die eine diskette ins cd-laufwerk gepresst haben und den firewire-slot mit dem usb-kabel vergewaltigten...

    @ stella-max
    deine positive einstellung in allen ehren aber in der situation wie hupu den fehler beschreibt ist das mainboard-bios noch gar nicht aktiv. da muß man das brecheisen schon früher ansetzen...

    wie meinst du das? denn später schreibst du:
    ich denke mal du hast es richtig verstanden nur vllt etwas verquert formuliert...

    jeder 20 polige stecker passt in ein 24 poliges mainboard. die meisten netzteilhersteller liefern mittlerweile netzteile mit ATX EPS 24 poliger stromversorgung von der 4 pole abgetrennt werden können um weiterhin mainboards mit nur 20 polen versorgen zu können... die neueren mainboards mit ner dicken graka allerdings sind mit einem zu schwachen netzteil mit nur 20 polen sehr viel fehleranfälliger und instabiler. also sollte es dann doch schon der ATX EPS standard sein... auch wenn ein schwaches netzteil mit EPS das system dennoch nicht starten würde - da ist dann nunmal die leistung nicht ausreichend.
    und selbstverständlich gibt es mainboards die definitiv auf 24 pole angewiesen sind und mit nur 20 polen gar nicht erst starten. allerdings sind das high-end server-boards oder CAD-workstations... also nicht die breite masse.

    @ hupu

    manchmal hilf auch einfach mal ein blick ins MANUAL.

    dort steht auf seite 44 geschrieben:

    und so knickerich wie die boardhersteller sind in ihren formulierungen steht dort also nicht ausdrücklich drin das NUR und AUSSCHLIEßLICH diese netzteile verbaut werden müssen. du kannst dieses mainboard also auch mit einem normalen ATX netzteil mit nur 20 polen betreiben. was du allerdings nicht vergessen darfst ist das dein mainboard links oben über der CPU noch einen 4 poligen anschluß hat.... dort muß definitiv der 4-pol. ATX 12V stecker vom netzteil rein sonst startet dein mainboard nicht.


    was mich noch interessieren würde (um die sache mal ein wenig abzukürzen)...:
    su sagtest dein bruder hatte das meinboard bereits im betrieb. problemlos. welches netzteil hat er dazu verwendet? welche anschlüsse hat das netzteil? frag ihn mal ob er dir sein netzteil kurz borgen könnte um dein board damit zu testen. wenn alle stecker ordnungsgemäß drin stecken und das system dennoch nicht startet wird wohl letzten endes dein mainboard ne macke haben...
     
  17. #16 stella-max, 28.12.2007
    stella-max

    stella-max Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2005
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    @Schrauber
    Das hier

    Die neueren Boards haben Teilweise 24pol. Netzteilanschluss, d.h. ein 20pol. würde nicht drauf passen "?" Das hat gefehlt da weiter oben schon mal geschrieben wurde das er ein neues NT nehmen sollte.

    Und das mit dem Intel Core und 24pol. ist schnuppe ;) wie schon gesagt...

    Schau mal nach der RAM Spannung? Stimmt diese? Hatte heute ein Board von MSI und DDR2 RAM von GeIL. Der Speicher hatte laut Aufkleber 1,8Volt und im Bios wurde per Auto 1,9Volt erkannt. Ich habe das nicht gleich gemerkt. Windows versucht zu Installieren, ging auch und nach ca: 20min Probelauf unter XP. Neustart, Bildschirm schwarz kein Signal. Also Rechner aus und wieder an auch nix, hmmm etwas gewartet und dann ging er wieder für einige Zeit bis es wieder kam, Neustart und kein Signal?

    Also ab ins Bios und ich habe alles genau geprüft und bin dabei auf das mit dem RAM gekommen. Habe es richtig eingestellt und siehe da jetzt geht er.

    Mal genau die Einstellung nachsehen... und lass Ihn mal im Bios laufen und schau mal wie sich die Temp.. entwickelt.

    MfG Frank
     
  18. Neo2K

    Neo2K Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    wenn ich das hier so lese, fass ich mich an den Kopf!!! Alle reden und schwafeln über Netzteile und keiner ist mal bereit richtig zu lesen! Selbstverständlich kann man auch Mainboards mit einem 20-poligen Hauptstecker befeuern, die einen 24-pöligen Anschluss haben.
    Da wir aber gerades beim Manual sind, da hilft dann einfach mal ein Blick auf die Asus-Webseite unter dem Punkt Prozessor-Unterstützung. Und siehe da: Der von Ihm verwendete Prozessor E 2180 wird von dem Board garnicht unterstützt. Ihr seit mir ein paar Fachleute!!! Also braucht er ein neues Board und wenn er noch DDR1-Ram hat auch noch neuen DDR2-Arbeitsspeicher.

    CPU-Unterstützung für das ASUS P5VDC-X

    http://support.asus.com/cpusupport/cpusupport.aspx?SLanguage=de-de&model=P5VDC-X

    Mein Vorschlag:

    Mainboard
    Abit IP35 ca 80 €
    http://www.heise.de/preisvergleich/a258531.html

    Speicher
    A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB PC2-6400U CL4-4-4-12 (DDR2-800) (ADQVD1A16K2) ca. 40€

    http://www.heise.de/preisvergleich/a215158.html

    Nun hab ich mir nicht das Handbuch angesehen und kann nicht sagen, ob das Board AGP oder PCI-Express hat. Wenn AGP braucst er noch ne neue Grafikkarte.

    @stella-max:
    Geile Idee, Speicherspannung einstellen, wenn das Board garnicht bootet. Zeig mir mal den Trick, dann tret ich damit im Zirkus auf!!!

    Ich bin ja nicht so oft hier auf dem Board, aber manchmal liest man hier Sachen und Ratschläge, da sträuben sich einem die Nackenhaare.
    Ausgenommen "Schrauber", der sich immer bemüht sein fachliches Wissen an den Mann/Frau zu bringen. Ohne ihn wäre das Board sehr, sehr arm!!

    Nein ich kenne ihn nicht persönlich, lese aber gerne seine Beiträge, die sehr fundiert sind.

    gruss
    Neo2K
     
  19. Hupu

    Hupu Guest

    so da ich ja jetzt weiss was falsch ist hat sich das ja alles erledigt.
    Muss dann mal gucken welches mainboard ich mir hol und vorher auch die unterstützten CPUs usw. angucken ^^
    Arbeitsspeicher hab ich ja schon 2 1024mb DDR2 Aeneon PC6400 CL5.


    Dann sollte ja alles stimmen und keine Probleme mehr anfallen

    Danke für die vielen Antworten (besonders Schrauber und neo2k ;) )

    MFG Hupu
     
  20. Anzeige

    Es ist generell erstmal empfehlenswert alle ggf. veralteten oder fehlerhaften Treiber zu scannen und auf neue zu aktualisieren. Hier kannst du einen Treiber-Scanner downloaden. Das erspart oftmals viel Ärger und hilft gegen diverse Probleme.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren.
  21. Hupu

    Hupu Guest

    @schrauber

    wegen dem netzteil von meinem Bruder
    er hatte bei dem Mainboard auch schon ein Netzteil mit 24-poligen Stecker (den standart 20-poligen und den 4-poligen stecker zum erweitern des Hauptsteckers)

    den 4-Poler Links über dem CPU hatte ich angeschlossen also war das problem wohl die ganze Zeit die falsche Kombination von Mainboard und CPU

    naja dann muss wohl ein neues her und dann sollte ja wie gesagt alles laufen hoffe ich ;)

    MFG Hupu
     
  22. #20 stella-max, 30.12.2007
    stella-max

    stella-max Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2005
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    @Neo2k
    Das mit der Spannung war so gemeint fals er es mal zum laufen bekommt. Hatte es nur mal so geschrieben da ich gerade fast die gleichen Probleme hatte.

    Und es soll mal vorkommen das man den Wald vor lauter Bäume nicht sieht!

    Mann kann ja nun nicht alle Boards kennen was genau zu welchen passt, man geht eingentlich davon aus wenn das Board schon etwas neuerer ist das die CPU passen sollte. Vorallem wenn er es NEU hat !!! Denkt man gleich an Inkompatibilität, da stellen sich die Nackenhaare aufrecht !

    Wenn er die Hardware selber ausgesucht hat sei Ihm verziehen aber wenn es vom Fachgeschäft war na da was soll man da noch sagen?


    Zitat Hupu
    Ich habe seit dem ich meinen neuen CPU , neues Mainboard und neuen RAM eingebaut hab das Problem dass beim Anschalten von dem PC einfach nur der CPU-Lüfter und der Gehäuselüfter anfangen sich für ein paar sekunden zu drehen und dann wieder alles ausgeht. Der Bildschirm zeigt garnichts und der Piepton ist auch nicht zuhören .
     
Thema: PC startet nicht mehr
Die Seite wird geladen...

PC startet nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. PC startet nicht mehr richtig - CsrBtOBEX-Dienst Problem

    PC startet nicht mehr richtig - CsrBtOBEX-Dienst Problem: hallo, seit einigen tagen habe ich das problem dass mein PC etwa nach jedem 3. mal runterfahren ewig runter fährt (1-2 Min, normal 10-20 sek.) ....
  2. Neuen Pc für Mutti - Max 500€

    Neuen Pc für Mutti - Max 500€: Moin, der PC meiner Mum hat den Geist aufgegeben woraufhin ich euren Rat bräuchte. Sie hat ihn für normale Office-Anwendungen genutzt wie Emails...
  3. Laptop startet nicht mehr

    Laptop startet nicht mehr: Hallo, Ich habe seit geraumer Zeit Probleme mit meinem Laptop und zwar ist es ein Dell Inspiron 15r 5520. Seit einiger Zeit arbeitet mein Laptop...
  4. PC Konfiguration erwünscht

    PC Konfiguration erwünscht: Hallo :) Ich brauche einen neuen PC und da ich nicht übermäßig technisch versiert bin möchte ich das lieber den Leuten überlassen, die sich...
  5. Home-PC max. 230-250€

    Home-PC max. 230-250€: Hi, ich hab vor mir nen neuen Home-PC zu bauen. Hab schon aus nem anderen Forum was gefunden, nur fehlen halt noch einige Dinge, die ich...